Home / Forum / Tiere / Zweithund ist zu verspielt für ersthund, was tun?

Zweithund ist zu verspielt für ersthund, was tun?

20. Dezember 2015 um 23:00

Wir haben seit kurzen einen Zweithund (15 Wochen), unser erster ist 3 Jahre und eher ein unsicherer und Beobachter Typ. Wenn wir da sind kommen die zwei recht gut aus, mein erster zeigt dem kleinen wenn er nervt, auch wenn er sich erstmal viel gefallen lässt. Der kleine probiert es dann öfter, aber gibt dann nach. Das Problem ist wenn die zwei alleine sind. Dann macht der kleine sehr viel Unsinn, er verjagt meinen ersten dann auch von seinem Platz und mein erster verkriecht sich dann. Wie soll ich damit umgehen? Wie kann ich den kleinen dazu bewegen das zu lassen? Momentan haben wir als Lösung beide in getrennte Räume zu tun, wenn wir weg sind. Wobei unser Wunsch wäre wenn die zusammen bleiben könnten.

Mehr lesen

29. Dezember 2015 um 18:28


Hallo.
Bei meinen 2 ist es genau das selbe.
Ich würde sie trotzdem nicht in getrennte räume sperren. Du wirst merken das der kleine auch irgendwann ruhiger wird. Wenn es unserer alten Dame zu viel wird geht sie einfach nach draußen in ihren zwinger. Dort ist sie momentan sowieso tag und nacht. Die hunde regeln das schon unter sich alleine.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 22:04
In Antwort auf maja_12323430


Hallo.
Bei meinen 2 ist es genau das selbe.
Ich würde sie trotzdem nicht in getrennte räume sperren. Du wirst merken das der kleine auch irgendwann ruhiger wird. Wenn es unserer alten Dame zu viel wird geht sie einfach nach draußen in ihren zwinger. Dort ist sie momentan sowieso tag und nacht. Die hunde regeln das schon unter sich alleine.
Lg


Genau das gleiche wollte ich auch gerade schreiben.

Anfangs in getrennte Räume. Irgendwann wird er selber ruhiger.
Ansonsten ists nur unnötiger Stress für den Ersthund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen