Home / Forum / Tiere / Zweite Katze hollen. geht das gut? oder soll ich lieber lassen?

Zweite Katze hollen. geht das gut? oder soll ich lieber lassen?

3. Februar 2010 um 18:57

Hallo ihr.

ich habe ein Kater der etwa 7 Monate alt ist.
Er ist NOCH nicht kastriert Und ist reine Hauskatze. Er ist lieb mag aber keine andere (männliche) Katzen
das habe ich festgestellt als unsere ganze Wohnung im Rauch stand weil ich so blöd war und plastik verbrannt habe und wir zu meiner Mutter gefahren sind und den kater mitgenommen haben
Sie hat auch einen Kater er ist aber schon 7 Jahre.
Da haben sich die beide richtig doll beschimpft.
Naja

Eigentllich bin ich immer zuhause
Ich gehe bald in einen Abednschule das zwei mal die Woche Abends sonst werde ich denoch weiterhin zuhause sein ausser sachen wie einkäufe da muss der alleine bleiben.
Aber in letzter Zeit spielt sich der Gedanke bei mir ab eine zweite Katze zu hollen.
Ich weiss nicht ob ich mir das zutrauen kann
Schliesslich ist das doch schon ein grosses ereignis und die Katze bleibt dann sehr lange!!

meine fragen
erstmal meine fragen

- Ich habe mal gelesen das zwei Katzen zwei verschiedene klos brauchen (bei mir leider habe ich kein Platz für noch ein katzenklo. Wir haben den Katzenklo von Tima (Kater) in die Ecke neben den Klo gestellt. Aber sonst kann ich es niergentwohin stellen, weil es platz bedingt nicht klappen würde.
Was mache ich denn dann???

- Eine zweite Ktaze zu kaufen kostet natürlich auch Geld.
Im mom hab ich aber keine 100 oder 200 Euro eben zu viel Und Katzen die preisgerecht verkauft werden findet man nicht so einfach.
was mache ich da?
Kosten Katzen in Tierheimen auch viel Geld?

- Was wenn mein Kater sich mit dem nechsten Tigger nicht anfreundet was mache ich dann? wieder weg geben? das würde mir das herz brechen.

- was ist besser zu hollen einen jungen oder mädchen (habe ja nen jungen)
wenn mädchen dann beide kastriren oder sterelisieren??

- Die Nahrung für die Katzen kostet dann mehr geld
Das ganze drumm und drann leckerlis die mein käterchen so sehr mag nassfutter trocken ausserdem kriegt er auch noch katzenmilch streu das macht im monat schon so 30 -50 euro... dann muss ich ja für beide etwa 100 ausgeben...

Über eine zweite katze denke ich nach aber ich bin ziemlich unsicher.

Mehr lesen

5. Februar 2010 um 0:34

Ich hab dir schon im anderen Thread geantwortet:
Es ist klar, dass sich dein Kater und der deiner Mutter nicht verstehen. Denn der Kater deiner Mutter lebt wahrscheinlich seit 7 Jahren alleine, dh er hat das Sozialverhalten verlernt. Er weiß nicht mehr, wie er mit anderen Katze umgehen soll. Deswegen ist es auch wichtig, dass du schnell handelst.

Ich bin mir sicher, dass ein zweiter Kater deinen Kleinen aufblühen lässt. Zwei Katzen ist wirklich was schönes.


Fragen:

1. Zwei Katzen brauchen in der Regel zwei Klos. Aber wenn kein Platz ist würde ein Jumboko (zB von Gimpet) auch reichen.

2. Du "sparst" aber Geld, wenn du deine Katze aus dem Tierheim holst. Schutzgebühr müssten 80 - 100 Euro sein, da ist aber Impfung und Kastration meistens schon drinnen.

3. Wenn beide Katzen jung sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass sie sich nicht verstehen. Kitten sind froh, wenn sie jemanden zum raufen und kämpfen haben.

4. Ich würde einen Kater holen. Kater spielen sehr grob, für Katzen ist das oft ZU grob die ziehen sich dann zurück. Dewegen Kater. Aber auch Kater müssen kastriert werden, weil sie makieren.

5. Bei mir haben 2 Katzen im Monmat 60 Euro gekostet und ich fütter hochwertiges Nassfutter wie Grau, Animonda oder Amora. Das ALDI-Katzenfutter (Shah oder Lux) hat ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und ist tausend mal besser als Whiskas. Pro 200 g Dose kostet das 25 Cent. Wenn du nur das Fütterst dann kommst du im Monat mit zwei Katzen mit Futter und Leckerlies auf allerhöchstens 40 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram