Home / Forum / Tiere / Tiere - Katzen / Zahnsteinentfernung bei Katze

Zahnsteinentfernung bei Katze

18. September 2005 um 14:58 Letzte Antwort: 19. August 2006 um 13:11

Hallo,
wir haben vor gut einem Jahr eine Katze aus dem Tierheim geholt, sind auch super glücklich mit ihr!
Damals wurde uns gesagt, dass sie viel Zahnstein hat!
Vor ein paar Wochen waren wir zur Kontrolle beim Tierarzt, der meinte, dass bald der Zahnstein entfernt werden muss!
Wer hat Erfahrung mit so "Eingriffen"??
So langsam hat sie auch schon Probleme beim Fressen, sie kaut nicht mehr richtig, schlingt alles nur runter!
Danke schonmal, Linni

Mehr lesen

18. September 2005 um 18:33

Hallo Linni
Zahnsteinentfernung bei Katzen geschieht unter Vollnarkose, da dieser mit Ultraschall entfernt wird und Katzen bei diesem Geräusch wahnsinnig werden würden. Der Eingriff dauert je nach Zahnsteinmenge ca. 1/2 - 1 Stunde, schlimmstenfalls müssen auch noch Zähne gezogen werden. Wie jeder Eingriff unter Vollnarkose birgt auch dieser Eingriff einige Risiken, eigentlich ist es jedoch ein Routineeingriff, bei dem nichts weiter passieren sollte. Miez darf abends ab 20.00 Uhr nichts mehr fressen und nichts mehr trinken und wird in der Regel morgens in die Praxis gebracht und kann mittags wieder abgeholt werden, wenn sie die Narkose ausgeschlafen hat. Normalerweise fressen sie auch gleich wieder normal, solltest Du Trockenfutter füttern, kannst Du dies am Tag nach dem Eingriff in ein wenig Wasser einweichen, solange das Zahnfleisch noch wund ist.
Generell gilt, daß Trockenfutter die Zahnsteinbildung hemmt. Wird der Katze der Zahnstein nicht entfernt, kann es zu übler Parodontose bis hin zu Zahnausfall und Kiefergeschwüren kommen. Es ist also auf jeden Fall angebracht, erst recht, da die Katze nicht mehr richtig fressen mag. Wir alle wissen schließlich selbst, wie gemein Zahnschmerzen sind.
Viel Glück Deiner Miez und alles Liebe, Gruß Jule

1 LikesGefällt mir
19. September 2005 um 9:41

Hi
haben unsere katze ebenfalls aus dem zierheim geholt. sie ist jetzt schon 6 jahre alt! als ich ihr mal in den mund schaute endeckte ich auch am zahn etwas entzündetes... ging sofort zur tierärztin, sie meinte das wäre eine fistel, eröffnete es, aber es wrde nicht besser... naja, dann brachte ich sie halt in die praxis um diesen zahn ziehen zu lassen, da die tierärztin meinte, dass es sonst auch noch auf andere zähne übergreifen könnte... naja unserer süßen wurde der zahn gezogen, der zahn ansich war noch super sagte sie, aber dieser fistelgang war sehr tief! bekamen unsere katze am abend wieder zurück, zahnstein wurde auch glaich mit entfernt, aber glaub mal nicht, ich darf ihr jetzt noch mal in den mund schauen! naja, würde jedenfalls den zahnstein zeitig entfernen lassen, bevor so etwas passiert! unsere katze durfte dann die nächsten 2 tage weichfutter fressen und dann ging es wieder los mit trockenfutter, war auch kein problem, hat ganz normal weitergefressen..... wünsche euch alles gut!!

1 LikesGefällt mir
20. September 2005 um 0:20

Unser kater
hatte auch sehr viel zahnstein an den eckzähnen.
die tierärzting hat mit einer zange den zahnstein festgehalten und ihn von den eckzähnen wie ein hütchen geruntergezogen.
alles ohne narkose oder aufenthalt beim arzt.

1 LikesGefällt mir
20. September 2005 um 13:52

Tja
wenn die katzen es sichs gefallen lassen geht es sicher ohne narkose, aber wie lange hält das vor?

Gefällt mir
11. Oktober 2005 um 12:26

Noch aktuell?
wenn ja, mach es ganz dringend.

unsere katze (ist uns zugelaufen) hatte so extremen zahnstein, daß ihr bis auf 3 zähne alle entfernt werden mußten. seitdem grinst sie zwar bischen schief aber ihr geht es erheblich besser (hatte vorher stark abgenommen und kaum noch gefuttert)

bei ihr wurde erst versucht unter vollnarkose den zahnstein zu entfernen. da dies nichts genutzt hatte, wurden ihr die zähnchen gezogen. ebenfalls unter vollnarkose.

allerdings hatte sie (was lt. tierarzt selten vorkommt) so extremen zahnstein, daß die zähne nicht mehr gerettet werden konnte.

mäuse & trockenfutter sind für unseren dreizahn null problem.

gruß

ulli

1 LikesGefällt mir
19. August 2006 um 13:11
In Antwort auf dale_12315579

Hallo Linni
Zahnsteinentfernung bei Katzen geschieht unter Vollnarkose, da dieser mit Ultraschall entfernt wird und Katzen bei diesem Geräusch wahnsinnig werden würden. Der Eingriff dauert je nach Zahnsteinmenge ca. 1/2 - 1 Stunde, schlimmstenfalls müssen auch noch Zähne gezogen werden. Wie jeder Eingriff unter Vollnarkose birgt auch dieser Eingriff einige Risiken, eigentlich ist es jedoch ein Routineeingriff, bei dem nichts weiter passieren sollte. Miez darf abends ab 20.00 Uhr nichts mehr fressen und nichts mehr trinken und wird in der Regel morgens in die Praxis gebracht und kann mittags wieder abgeholt werden, wenn sie die Narkose ausgeschlafen hat. Normalerweise fressen sie auch gleich wieder normal, solltest Du Trockenfutter füttern, kannst Du dies am Tag nach dem Eingriff in ein wenig Wasser einweichen, solange das Zahnfleisch noch wund ist.
Generell gilt, daß Trockenfutter die Zahnsteinbildung hemmt. Wird der Katze der Zahnstein nicht entfernt, kann es zu übler Parodontose bis hin zu Zahnausfall und Kiefergeschwüren kommen. Es ist also auf jeden Fall angebracht, erst recht, da die Katze nicht mehr richtig fressen mag. Wir alle wissen schließlich selbst, wie gemein Zahnschmerzen sind.
Viel Glück Deiner Miez und alles Liebe, Gruß Jule

Hi
Ich habe mal ein Praktikum in einer Tierarztklinik gemacht und habe auch oft zugeguckt, wenn Zahnstein von Hunden oder Katzen entfernt wurde.
Das ist ein kleiner Eingriff, meist unter Vollnakose.
Dabei fährt die Ärztin über die Zähne mit so nen art Bohrer rüber und entfernt dabei den Zahnstein. Das quietscht ganz schön, aber das ist nicht weiterschlimm.
Dann bleiben die Tiere noch etwas zur Beobachtung dar, bis sie aus der Vollnakose aufgewacht sind und können dann wieder nach Hause.
Wenn deine Katze aber nich so viel Zahnstein hat, kann der Tierarzt den auch ohne Vollnakose mit einer kleinen Zange entfernen. (wie schon gesagt)
Nach einer Vollnakose sind die Tiere meist noch etwas zurückhaltend, wenn sie wieder zu Hause sind und wollen erstmal ihre Ruhe haben. (is aber auch von Tier zu Tier verschieden) aber dann musst du dich nich wundern.
In 3 Tagen ist das dann schon vergessen und mit der richtigen Ernährung kriegen sie auch nich wieder so schnell Zahnstein. Eine gute Marke von Tierfutter ist zum Beispiel Hills, das wird der Tierarzt wahrscheinlich auch empfehlen.

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest