Home / Forum / Tiere / Württemberger- bzw. Trakehnerstute decken lassen?

Württemberger- bzw. Trakehnerstute decken lassen?

11. Oktober 2011 um 19:05 Letzte Antwort: 16. April 2012 um 20:43

Ich kenne mich ja in Sachen Zucht überhaupt nicht aus, deswegen frage ich wieder mal

Wenn ich eine Württembergerstute decken lassen will, geht das nur mit Württembergerhengsten bzw. mit für BW anerkannten, oder was für Möglichkeiten habe ich, auch andere Hengste zu nutzen?

Das gleiche Bsp mit einer Trakehnerstute? Bei Trakehner ist das mit der Eintrageung dann doch immer etwas einfacher oder ?
Also die Eintragung des Fohlens... (Trakehner und Württemberger oder so ist dann Württemberger? Muss ich das beantragen?

Und wie geht das mit einem Arabischen Pferd? Was muss ich bei der Deckung einer Stute beachten? Was habe ich für Möglichkeiten, wenn ich einen (gekörten) Hengst besitze?

Wie genau geht das mit Kreuten zwischen Warmblütern, aber auch mit Vollblut?


Schreibt mir alles, was ihr dazu wisst.
Das wär super!

Vielen Dank im Vorraus

Mehr lesen

11. Oktober 2011 um 22:36


Hey!

Also erst mal Vorneweg,
du kannst prinzipiell jedes Pferd paaren,
egal welcher Rasse es angehört

Wenn du aber genaueres zum jeweiligem Hengst wissen willst, gibt es ganz tolle Internetseiten (via Google) die dir das verraten. Suchbegriff: Holsteinerverband;Württemberge r Verband; Araber Verband


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2012 um 16:17

Supersache! das ist dann das 5876. Fohlen
das auf die Welt kommt und keine Zukunft hat!!
Ich finde es einfach UNVERANTWORTLICH wenn man null komma null Ahnung von Zucht und Aufzucht eines Jungpferdes hat und einfach munter drauf loszüchtet!!!

Hast Du Dir Gedanken gemacht, dass die Aufzucht eines Fohlens viel Geld kostet? es in einer gemischten Herde groß werden soll, erst mit 4 Jahren angeritten werden darf?
Und dann? Kannst Du Dein Pferd selbst ausbilden, oder gibts Du es in den sog. "Beritt" ??? wo kein Mensch weiss mit welchen Methoden die Pferde "ausgebildet" werden???
Ein Fohlen zu ziehen ist eine lebenslange Aufgabe und Verantwortung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2012 um 20:43
In Antwort auf mysie_12869841

Supersache! das ist dann das 5876. Fohlen
das auf die Welt kommt und keine Zukunft hat!!
Ich finde es einfach UNVERANTWORTLICH wenn man null komma null Ahnung von Zucht und Aufzucht eines Jungpferdes hat und einfach munter drauf loszüchtet!!!

Hast Du Dir Gedanken gemacht, dass die Aufzucht eines Fohlens viel Geld kostet? es in einer gemischten Herde groß werden soll, erst mit 4 Jahren angeritten werden darf?
Und dann? Kannst Du Dein Pferd selbst ausbilden, oder gibts Du es in den sog. "Beritt" ??? wo kein Mensch weiss mit welchen Methoden die Pferde "ausgebildet" werden???
Ein Fohlen zu ziehen ist eine lebenslange Aufgabe und Verantwortung!

Na na
ich finde nicht, dass du sie dafür so anfahren solltest. natürlich sollte das wohl überlegt sein aber aus genau dem Grund fragt sie doch! Sie macht sich ja ganz offensichtlich Gedanken und karrt ihre Stute nicht zum nächstbesten Hengst. und es hat auch keiner gesagt, dass sie das Fohlen mit brutalen Mitteln und ganz alleine aufziehen wird. bisschen netter kann man ihr schon Tipps geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club