Home / Forum / Tiere / Wohnungskatze? Ja oder Nein?

Wohnungskatze? Ja oder Nein?

31. Oktober 2006 um 18:49 Letzte Antwort: 19. Dezember 2006 um 12:30

Hallo ihr lieben...
Ich bräuchte da mal eure Unterstützung.

Im Juli habe ich mir eine kleine Katze aus dem Tierheim geholt. Sie durfte drinnen und draußen sein, weil ich es einfach schöner für die Katze fand.
Leider wurde mein guter Wille damit bestraft, dass die kleine vor 2 Wochen überfahren wurde.
Ich bin natürlich tottraurig über die Situation.
Nun überlege ich, dass ich mir gerne die nächste Zeit eine Katze (bzw.zwei) holen möchte.

Ich lebe im Haus meiner Eltern. Die Katzen könnten sich auf jeden Fall in 3 Zimmern aufhalten, wenn ich nicht daheim bin. Sie wären sowieso nur vormittags allein, da meine Mutter nur halbtags arbeitet, ab Mai 07 ist mein Vater Rentner...
Sie dürften sich auch teilweise, wenn jemand zu Hause ist unten auffhalten, 2 Zimmer.

Naja, da ich eigentlich dagegen bin, Katzen nur im Haus zu halten, habe ich mir überlegt, dass ich am Tag mit ihnen raus könnte, bzw. einen Teil vom Hof lässt sich abgrenzen, dass nichts passieren dürfte.

Was haltet ihr davon? Kann man eine Katze "nur" im Haus halten? Vermisst sie nichts, bzw. spricht das nicht gegen ihre Natur?

Ich wär euch sehr für euren Rat dankbar
Eure Lanie

Mehr lesen

31. Oktober 2006 um 19:59

Aaaalso
ich kenne viele die wohnungskatzen halten und ich gehöre auch dazu. ich bin der meinung das es kein problem ist, wenn sie von anfang an daran gewöhnt sind. sie sind dann auch viel menschenbezogener und man muss sich natürlich auch dementsprechend mehr mit den tieren beschäftigen. aber das dürfte kein problem sein.

katzen die auch raus können, sind viel gefährdeter. sie können (wie du leider selbst erfahren musstes) überfahren werden, was giftiges fressen usw.

meiner süßen geht es gut, sie ist topfit und ich kümmer mich auch in jeder freien minute um sie. besser ist es natürlich, wenn du dir gleich 2 holst, dann ist ihnen auch nicht langweilig wenn du nicht da bist.

letztendlich muss es jeder für sich selbst wissen, denn die meinungen gehen da ziemlich weit auseinander.

hoffe du triffst die richtige entscheidung

LG dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Oktober 2006 um 21:49

Ich sehe
das anders als Mara, ich habe meinen Garten katzensicher eingezäunt - zum einen, um keinem meiner Nachbarn Grund zum ärgern zu geben, und zum anderen haben wir in diesem Jahr insgesamt 3 Katzen auf der Straße verloren, drei sind spurlos verschwunden. Ich finde, das reicht, denn ich mache mir bitterste Vorwürfe und Gedanken, ob es den - hoffentlich noch lebenden - gut geht.
Wenn sich ein Teil des Hofes abgrenzen lässt, ist es doch gut. Wir haben auch keinen riesigen Garten, haben diesen aber mit Maschendrahtzaun und Heimtier-E-Zaun gesichert. Die Miezen, die gern wollen, stromern im Garten herum und die anderen bleiben halt drin. LG Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2006 um 18:36
In Antwort auf dale_12315579

Ich sehe
das anders als Mara, ich habe meinen Garten katzensicher eingezäunt - zum einen, um keinem meiner Nachbarn Grund zum ärgern zu geben, und zum anderen haben wir in diesem Jahr insgesamt 3 Katzen auf der Straße verloren, drei sind spurlos verschwunden. Ich finde, das reicht, denn ich mache mir bitterste Vorwürfe und Gedanken, ob es den - hoffentlich noch lebenden - gut geht.
Wenn sich ein Teil des Hofes abgrenzen lässt, ist es doch gut. Wir haben auch keinen riesigen Garten, haben diesen aber mit Maschendrahtzaun und Heimtier-E-Zaun gesichert. Die Miezen, die gern wollen, stromern im Garten herum und die anderen bleiben halt drin. LG Jule

Danke
für eure Antworten.
Bisher konnte ich mich noch nicht richtig entscheiden. Aber es ist ja auch eine wichtige Entscheidung, die ein paar Tage dauern darf

Sag mal Jule, es gibt Heimtier-E-Zaun?`Darf ich mir das vorstellen, wie E-Zaun bei einer Pferdewiese nur in kleiner? Sowas hilft?
Es lässt sich definitiv etwas einrichten bei unserem Grundstück.

Meine Eltern sind da auch noch ein kleines Problem. Beide sind natürlich auch sehr fertig wegen der süßen Maus. Meine Mutter meint, man könne es quasi gar nich verhindern, dass die Katze raus geht.
Naja, mehr hab ich noch nicht mit ihnen gesprochen.
Mal schaun
LG, Lanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. November 2006 um 19:57
In Antwort auf noemi_12530323

Danke
für eure Antworten.
Bisher konnte ich mich noch nicht richtig entscheiden. Aber es ist ja auch eine wichtige Entscheidung, die ein paar Tage dauern darf

Sag mal Jule, es gibt Heimtier-E-Zaun?`Darf ich mir das vorstellen, wie E-Zaun bei einer Pferdewiese nur in kleiner? Sowas hilft?
Es lässt sich definitiv etwas einrichten bei unserem Grundstück.

Meine Eltern sind da auch noch ein kleines Problem. Beide sind natürlich auch sehr fertig wegen der süßen Maus. Meine Mutter meint, man könne es quasi gar nich verhindern, dass die Katze raus geht.
Naja, mehr hab ich noch nicht mit ihnen gesprochen.
Mal schaun
LG, Lanie

Hallo Lanie
Ja, es gibt einen Trafo, der dem Zaun nur so viel Strom gibt, dass Katzen und Hunde gerade eben eine gewischt bekommen, ohne sich ernsthaft zu verletzen. Bei meinen Katzen geht es bisher ganz gut, ich habe einen Draht in ca. 35 cm über dem Boden gespannt, wenn daran gerochen wird, gibts gleich einen auf die Nase. Für die Unverbesserlichen, die dann doch noch den Zaun hoch gehen, gibt es oben am Zaun zwei Drähte - der eine mit Strom, der andere ist geerdet - sonst ist es ein ähnlicher Effekt wie Vogel auf Stromleitung, nämlich gar keiner - jedenfalls gibts spätestens oben nochmal einen drauf - da hat es selbst unser dicker kapiert. LG Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2006 um 12:35
In Antwort auf dale_12315579

Hallo Lanie
Ja, es gibt einen Trafo, der dem Zaun nur so viel Strom gibt, dass Katzen und Hunde gerade eben eine gewischt bekommen, ohne sich ernsthaft zu verletzen. Bei meinen Katzen geht es bisher ganz gut, ich habe einen Draht in ca. 35 cm über dem Boden gespannt, wenn daran gerochen wird, gibts gleich einen auf die Nase. Für die Unverbesserlichen, die dann doch noch den Zaun hoch gehen, gibt es oben am Zaun zwei Drähte - der eine mit Strom, der andere ist geerdet - sonst ist es ein ähnlicher Effekt wie Vogel auf Stromleitung, nämlich gar keiner - jedenfalls gibts spätestens oben nochmal einen drauf - da hat es selbst unser dicker kapiert. LG Jule

So...
brauche wieder mal euren Rat.
Ich war die TAge in zwei unabhängigen Tierheimen, mich nochmal informieren.
Da hat man mir in beiden geraten, wenn ich eine Katze nehmen sollte (bzw.2), dann sollte ich sie lieber alleine drinnen halten...da sie, wenn sie einmal draußen waren, auf den Geschmack kommen und es sein kann, dass sie im Haus nur noch Unsinn machen.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Ich weiß nicht, ob ich es mit mir vereinbaren kann, beim schönsten Wetter die Kleinen drin zu lassen. Im Winter ist es sicher nicht allzu schwer, aber da meine Family im Sommer sehr viel draußen ist, wird es schwer sein sich daran zu halten...

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.
Danke, eure LAnie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2006 um 21:18
In Antwort auf noemi_12530323

So...
brauche wieder mal euren Rat.
Ich war die TAge in zwei unabhängigen Tierheimen, mich nochmal informieren.
Da hat man mir in beiden geraten, wenn ich eine Katze nehmen sollte (bzw.2), dann sollte ich sie lieber alleine drinnen halten...da sie, wenn sie einmal draußen waren, auf den Geschmack kommen und es sein kann, dass sie im Haus nur noch Unsinn machen.
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Ich weiß nicht, ob ich es mit mir vereinbaren kann, beim schönsten Wetter die Kleinen drin zu lassen. Im Winter ist es sicher nicht allzu schwer, aber da meine Family im Sommer sehr viel draußen ist, wird es schwer sein sich daran zu halten...

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.
Danke, eure LAnie

Hallo Lanie
Ich habe zwei Katzen,Wohnungskatzen um genau zu sein. Wir wohnen in einer Paterre-Wohnung und unsere Katzen gehen auf den (nicht eingezäunten!)Balkon. Obwohl sie jederzeit abhauen könnten tun sie es nicht. Eine der Katzen ist 1mal runtergesprungen weil die Katze der Nachbarin ständig von unten hoch gefaucht hat, doch statt hinter der flüchtenden Rivalin herzurennen hat sie sich unter einen Busch gesetzt und so lange miaut bis ich zu ihr gekommen bin.Den ganzen Tag blieb sie in meiner Nähe. Wenn du zwei junge Katzen holst und sie von Anfang an auf dem Grundstück laufen lässt,kann es sein das sie das Grundstück nicht verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2006 um 15:44

Wohnungskatzen...
Hallo Lanie,

also meine beiden (Kater 14 Monate, Katze 18 Monate) sind reine Wohnungskatzen und vermissen nichts...wir haben beide im Januar aus dem Tierheim geholt. Bei unserer Katze ging es von jeher nicht, da sie nur noch ein Auge hat (ihr Vorbesitzer hatte sie dermaßen mißhandelt) und anfangs nur schwer zurecht kam. Bei unserem Katerchen hatten wir es eine zeitlang immer wieder versucht - er will aber einfach nicht....obwohl er in Wildnis geboren wurde und das eigentlich kennen müsste. Im TH war er nur ca. eine Woche...
Naja, was ich sagen wollte ist: Wohnungskatzen haben meiner Minung nach keinerlei Nachteil - das meinten die Ärzte aus der Tierklinik und das TH selbst auch. Unsere beiden kommen gut damit klar, spielen viel miteinander und mit uns etc.

LG Chanel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Dezember 2006 um 17:44
In Antwort auf clmona_12664823

Hallo Lanie
Ich habe zwei Katzen,Wohnungskatzen um genau zu sein. Wir wohnen in einer Paterre-Wohnung und unsere Katzen gehen auf den (nicht eingezäunten!)Balkon. Obwohl sie jederzeit abhauen könnten tun sie es nicht. Eine der Katzen ist 1mal runtergesprungen weil die Katze der Nachbarin ständig von unten hoch gefaucht hat, doch statt hinter der flüchtenden Rivalin herzurennen hat sie sich unter einen Busch gesetzt und so lange miaut bis ich zu ihr gekommen bin.Den ganzen Tag blieb sie in meiner Nähe. Wenn du zwei junge Katzen holst und sie von Anfang an auf dem Grundstück laufen lässt,kann es sein das sie das Grundstück nicht verlassen.

Hab 2 Katzen
die eine (lila) ist jetzt 4 Jahre alt läuft nur bis zum garten zaun und nicht weiter,bei regen kommt sie freiwillig rein.Shiva ist erst 5 Monate alt war 2 tage auf einen Baum kam von alein wieder ,nach 2 Wochen wieder weg bis heute (3Tag).Ich finde Katzen müssen raus sind halt kleine Tieger,die jagen müssen.Klar kann es vorkommen das sie warum auch immer nicht wieder kommen.Mein letzter Kater vermiss ich seit letzten Sommer,aber ich habe mich damit abgefunden,das er ein neues zu hause hat /hoff ich,ansonsten lieber nen Tod in Freier Wildbahn ... ein Leben nur eingesperrt sein.Denke eine Katze sollte es selber entscheiden dürfen....lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2006 um 13:15

Hallo Lanie!
Also meine beiden Katzen sind auch reine Wohnungskatzen und sie sind wirklich glücklich und zufrieden, weil sie eben nichts anderes kennen. Klar ist es für eine Katze schön, draussen zu sein, aber die Gefahr hier in der Stadt ist mir einfach viel zu groß. Wenn die Katze es von Anfang an nicht anders gewöhnt ist, wird sie auch nichts vermissen. Wichtig ist, dass sie zu zweit sind, damit sie sich nicht langweilen. Ausserdem muss in der Wohnung viel Abwechslung geboten werden. Meine haben einen riesigen Kratzbaum, Liege auf der Heizung, Fensterbank etc. In der Wohnung mal Leckerlies verstecken, Katzengras usw. Die beiden toben hier ganz schön rum... Der Balkon ist auch katzensicher. Im Sommer lieben sie es, sich zu sonnen und die frische Luft zu shcnuppern.
Ich kann die Wohnungstür offen lassen: die kommen gar nicht auf die Idee, abzuhauen. Ich muss dazu sagen, dass ich keine normalen haus-, sondern orientalische katzen haben. Ich glaube, bei denen ist das einfach genetisch vorgegeben, dass sie am liebsten auf dem warmen Sofa liegen und kuscheln. Wenn du einen Garten hast, kannst du sie ja auch mit einer langen Katzeleine dort ein bisschen laufen lassen. (das hat meine frühere nachbarin immer so gemacht)
Früher hatte ich mal einen Hauskater, dem konnte ich das rausgehen echt nicht verwehren. Der bestand einfach darauf. Also, wenn du merkst, dass den katzen etwas fehlt, kannst du es dir ja immer noch überlegen...
liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 19:06

Mein Kater
.. ist auch ein stubentiger. Ich war eigentlich auch immer dagegen katzen nur drinnen zu halten aber es geht wenn man einiges beachtet. Man sollte sich nur jun ge katzen holen die es noch nicht anders kennen bzw katzen die keinen freilauf hatten.
die katzen sollten nicht zulange allein sein aber ein vormittag geht.wenn meine mutter und ich auf arbeit sind schläft mein kater aber wenn jemand da ist braucht er die ungeteilte aufmerksamkeit.
man muss sich mehr um die katze kümmern. Ich mache es auch so das ich mit ihm mit einer speziellen leine in den garten gehe so hat er seinen freilauf man muss halt nur ihn auch dort schnuppern lassen wo er will. ich geh jeden tag mehrmals mit ihm raus mal 10 min. dann aber auch mal ne halbe stunde.je nachdem wie er lust hat.
hauptsache ist die richtige beschäftigung. achja ausserdem schreibst von evtl. 2 katzen. das wäre noch ein vorteil denn dann ist eine nicht so allein und sie können sich miteinander beschäftigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2006 um 12:30

Meine meinung
also ich finde, dass es zwar katzen gibt denen es nichts ausmacht in der wohnung gesperrt zu sein aber die meisten wollen doch irgendwann raus... was man auch verstehen kann, denn ein leben lang eingesperrt zu sein ist kein schönes leben.ich wollte meine erste katze auch nicht raus lassen aber die tat mir dann sooo leid weil sie auf mich warten musste,und zudem war sie noch alleine!ich ließ sie dann raus und ich hab gemerkt dass es ihr viel besser gegangen ist...leider ist sie nach nem halben jahr verschwunden... aber wenn sie nur eingesperrt gewesen wär,wär sie auch nicht glücklicher gestorben.
katzen gehören ins freie und wie schon jemand gesagt hat lieber ein schönes kurzes leben als dein ganzes leben lang nur in 4 wänden zu stecken
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook