Home / Forum / Tiere / Wie lange mit Welpen spazieren gehen?? (Wichtig)

Wie lange mit Welpen spazieren gehen?? (Wichtig)

19. Februar 2007 um 20:03 Letzte Antwort: 18. Dezember 2014 um 10:20

Hallo habe seit Donnerstag einen wirklich wunderschönen Dalmatinerwelpen namens Buck, er ist jetzt heute 10 Wochen alt geworden!! Meine Frage: Wie lange kann ich mit ihm spazieren gehen?? Gestern und heute gings ma ab in denn Wald und da warens es schon an die 2 Stunden er ist super mitgelaufen, hat viel getobt (wenn er gwinselt hat, nahm ich ihn natrülich aufn Arm, ging aber nicht lange da er schon etwas über 10kilo wiegt)
Hatte dann mal mit ner Freundin drüber geredet (hat selber einen Dalmi) und meinte das ich auf keinen Fall länger mit ihm als 10min. raus gehen sollte wegen denn Gelenken! (züchter hatten auch nicht was gesagt oder so!) Ich wusste es nicht und habe jetzt total die Panik das ich denn kleinen zu überfordert habe! Will ja nur das beste für mein Buckibaby! Könnte denn jetzt schon was passiert sein? und ab wann könnte man denn länger mit ihm spazieren gehen? Würde mich über schnelle antwort freuen!

LG Nadine

Mehr lesen

19. Februar 2007 um 21:51

Alter
in Monaten x 10 - Minuten am Tag, die Du mit ihm gehen sollst.

Du kannst es gaanz langsam steigern - von Woche zu Woche 5 min mehr - am Anfang ist es schon schwer, man hat endlich nen Hund und will mit dem gehen - aber wenn Hein Mück nachher so 4 Monate alt ist, dann ist er schon ein wenig belastbarer - zwei Stunden sind in dem Alter wirklich noch zuviel.
Ich habe einen Berner-Mix-Welpen, der ist jetzt 4 Monate alt und geht mit uns ca. 1 Stunde. Mehr nicht, danach ist nur noch Garten-Pieseln angesagt.
Von dem einen Spaziergang wird nicht sofort was passiert sein, schone ihn aber in den nächsten Tagen und beobachte, ob er humpelt. LG Jule

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 13:56

Hallo Nadine,
das was Jule Dir geraten hat ist richtig - wichtig ist aber auch, dass Bucki nicht zuviel Treppen läuft und lasse ihn wenn möglich nicht springen. Er wird noch Einiges an Gewicht zulegen und wenn Du seine Gelenke nicht schonst, wird er später möglicherweise Probleme bekommen.
Er wird erst mit ca. 2 - 3 Jahren richtig ausgewachsen sein. Wenn Du mit ihm joggen gehen willst, erst ganz langsam damit anfangen, wenn er etwa 12 Monate ist aber wirklich mit minutenweise Laufen - gilt auch für's Radfahren.

Gefällt mir
20. Februar 2007 um 14:39
In Antwort auf dale_12315579

Alter
in Monaten x 10 - Minuten am Tag, die Du mit ihm gehen sollst.

Du kannst es gaanz langsam steigern - von Woche zu Woche 5 min mehr - am Anfang ist es schon schwer, man hat endlich nen Hund und will mit dem gehen - aber wenn Hein Mück nachher so 4 Monate alt ist, dann ist er schon ein wenig belastbarer - zwei Stunden sind in dem Alter wirklich noch zuviel.
Ich habe einen Berner-Mix-Welpen, der ist jetzt 4 Monate alt und geht mit uns ca. 1 Stunde. Mehr nicht, danach ist nur noch Garten-Pieseln angesagt.
Von dem einen Spaziergang wird nicht sofort was passiert sein, schone ihn aber in den nächsten Tagen und beobachte, ob er humpelt. LG Jule

Ja
werde euren rat auf jeden fall befolgen....also er humpelt nicht oder so! Dann gehts halt nur raus um pipi zu machen oder mal so ne runde um denn häuserblock! Treppen steigt er sowieso noch nicht, trag ihn immer hoch wie runter!! Is nur manchmal ein bissl schwer weil ich noch einen 7Monate alten Sohn habe der auch noch runtergetragen werden muss!! *g* Dann aber erstma Meinen Sohn in Kinderwagen packen, dann Buck holen...klappt ganz gut eigentlich!! Danke für die schnelle antwort!

LG Nadine

Gefällt mir
2. März 2007 um 13:57

Weiche Knochen
Hallo Nadine,
für ein so junges Tier ist es gar nicht so lange spazieren zu gehen. Es macht ihm klar spaß, aber die Knochen sind zu weich und auch die Gelenke nochnicht ausgeprägt. Es kann so zu Haltungsschäden und anderen Schäden führen. Gehe lieber öfter mit ihm raus, aber nur so lange bis er sein Geschäft gemacht hat. Wenn möglich auch keine Treppen laufen lassen. Der Hund ist im Wachstum und alles was jetzt "falsch" läuft, kann er später mal zu spüren bekommen. De Hund wächst bis zu 15 Monate. Bis dahin alles ein wenig langsamer und stetig steigen lassen. Nicht alles auf einmal. Viel Glück. Anke

Gefällt mir
16. Juli 2014 um 6:24

Spaziehren
Ich habe auch ein Welpe und ich habe Erfahrung und meiner ist auch 10 Wochen wenn du ein gesunden Hund haben
Möchtest und seine Gelenke nicht Kaput machen möchtest.
Dan solltest du mit ihn 10bis 15 Minuten laufen .Und sollte es
Länger sein dann Trage ihn es geht sonst auf die Gelenke.

Gefällt mir
5. Dezember 2014 um 23:30

5 Minuten pro Lebensmonat
Daran kann man sich ganz gut orientieren! Meine Bjenna ist jetzt 7 Monate. 7x5=35 Also kann ich mir ihr ungefähr 35 Minuten Gassigehen.

Man bedenkt oft nicht, dass der Hund ja auch in der Wohnung oder im Garten selbst noch tobt, und da ja auch noch recht viel umher rennt.

Gefällt mir
18. Dezember 2014 um 4:41

Die Berechnung...
Ich denke ja auch das zwei Stunden sehr viel ist für so eine Kleinen, aber ich gehe mit meinen Dreimal Täglich ca. eine halbe Stunde und das schon seit er 6 Monate alt ist und das brauch er auch. Und wenn ich eure Berechnung zugrunde lege wäre das ja auch noch zuviel. Und das kann ich partu nicht bestätigen.

Gefällt mir
18. Dezember 2014 um 10:20
In Antwort auf daud_12866355

Die Berechnung...
Ich denke ja auch das zwei Stunden sehr viel ist für so eine Kleinen, aber ich gehe mit meinen Dreimal Täglich ca. eine halbe Stunde und das schon seit er 6 Monate alt ist und das brauch er auch. Und wenn ich eure Berechnung zugrunde lege wäre das ja auch noch zuviel. Und das kann ich partu nicht bestätigen.

Zustimmung
Hi, das geht mir genau so. Ich habe immer die Welpen entscheiden lassen, wann es reicht. Mein Bordermix ist mir damals zuhause die Wände hochgegangen (tatsächlich im wörtlichen Sinne!) wenn er nicht ausreichend Bewegung und Kopfauslastung bekommen hat. Es sollte aber beides gegeben sein, also nur stumpf rumlaufen ist auch nicht ideal. Gemeinsamen Spielen und die Welt erkunden sind meiner Meinung nach draußen sehr wichtig, mit jungen wie auch mit alten Hunden.
Aber da mein Border einfach nicht müde wurde, habe ich irgendwann verzweifelt beim Tierarzt nachgefragt, ob ich ihm wirklich damit schade, wenn er deutlich länger als die 5-10min pro Lebensmonat mit mir spazieren geht. Die Antwort war deutlich: Beobachten sie ihren Hund genau!! Fängt er an zurückzubleiben, setzt oder legt sich bei kurzen Stopps hin, schnüffelt nicht mehr oder viel mehr als sonst, reicht es für ihn. Bis dahin darf er aber. Also habe ich meinen Welpen bzw Junghund angefangen, genau auf Zeichen für Erschöpfung zu beobachten, sie kamen, aber es hat laaaange gedauert. Zuhause herrschte dann endlich Frieden und ich war mit meinem ca, 6 Monate jungen Hund durchaus mal 1,5 Stunden spazieren. Endgröße übrigens 57cm und 28kg.
Mit meinem Zwerg bin ich von Anfang an die normalen Hunderunden meines erwachsenen Hundes gegangen - also bis zu 2 Stunden, ggf. auch mal länger. Sie kam dabei immer wieder auf den Arm um Pause zu machen, ganz zu Anfang (11-14 Wochen alt) hat sie auch einfach in meiner Jacke (im "Bauchbeutel" sozusagen) für längere Zeit gelegen und geschlafen, und zwar immer dann, wenn sie beim Laufen Zeichen für Erschöpfung gezeigt hat.
Beide Hunde sind heute vom Skelett her kerngesund und körperlich durch und durch fit. Mein Bordermix ist gerade 10 geworden, mein Zweg ist 8.

Ich würde es also immer vom Hund abhängig machen, wie lange er läuft und niemals von irgendeiner "Faustregel". Ein paar Treppenstufen darf ein junger Hund bei mir auch immer mal wieder steigen, aber wirklich nur hin und wieder und nur ein paar. Einzig bei jungen Hund von Riesenrassen wie Dogge und Co wäre ich tatsächlich vorsichtiger, um das Risiko von z.B. Knochenhautentzündung durch Überlastung gering zu halten.

Gefällt mir