Home / Forum / Tiere / Wie lang kann ich einen hund alleine lassen

Wie lang kann ich einen hund alleine lassen

18. Juni 2012 um 14:24

hallo,

ich möchte mir gerne einen hund anschaffen müsste ihn aber während der schulzeit alleine lassen geht so was

Mehr lesen

20. Juni 2012 um 10:16

Das ist völlig unterschiedlich..
Hallo!

Es kommt immer drauf an! Den Hund sollte man von Anfang an daran gewöhnen das er alleine ist, natürlich anfangs nur ne halbe stunde dann ne Stunde, dann ein enthalb stunden etc etc. Und es sollte einfach "Normal" sein das du gehst und kommst ohne einen Kommentar zu geben.
Dann ist es wichtig, wenn der Hund viel alleine ist, das er halt davor oder danach extrem viel Bewegung bekommt.

Mein Hund zb: ist täglich zwischen 1 Stunde und 8 Stunden alleine das variert immer, und ich gebe dem Hund dei Möglichkeit täglich 2-6 Stunden draußen zu sein.
Da fahren wir mit dem Rad, der Hund läuft da natürlich mit, ca ne halbe Stunde/Stunde herum bis zur Hundefreilauffläche, wo der Hund dann mit seinen Freunden toben kann. Dann mit dem Rad wieder zurück. Und am Wochenende ist der Hund überall mit, egal ob schwimmen, Gasthaus oder nur Autofahren.

Schwer ist es natürlich wenn du einen Hund hast der nur bellt und so wenn er alleine ist, das wird dann nämlich ein hartes Training das du den Hund alleine lassen kannst.

Ich würde mir zuerst einmal überlegen welchen Hund du überhaupt haben willst. Die Charaktereigenschaften anschauen, dir überlegen was der Hund so im Alltag sollte. und dann erst einen Hund nehmen.

zb: Wenn der Hund viel alleine ist bringt sich ein Beagle oder ein Collie überhaupt nichts, die bruchen nämlich viel viel aufmerksamkeit.

Also wirklich genau überlegen, und auch überlegen wie lang ist der Hund täglich alleine. Kann ich ihn überall hin mitnehmen? Der Hund wird zum Familienmitglied für die nächsten ca. 10-15 Jahre. Wenn ich verreise wo der Hund nicht mit darf, habe ich jemanden der mir auf den Hund aufpasst? Habe ich die Zeit den Hund zu erziehen? Und habe ich das Geld dafür, meinen Hund zu ernähren?

Liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:47

Thx
danke du hast mir weitergeholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 23:34

Schlechte Idee
Ich wollte zu meiner Schulzeit auch immer einen Hund haben, durfte das aber nie. Inzwischen verstehe ich sogar warum, denn jetzt habe ich endlich einen eigenen Hund.

Mit dem Hund müsstest du morgens vor der Schule eine Stunde spazieren gehen, dann nach der Schule vor den Hausaufgaben ca ne halbe Stunde und Abends dann nochmal 1 1/2 Stunden.
Hin und wieder solltest du auch in die Hundeschule gehen, damit dein Hund und du gut zusammenwachst und er auch geistig ausgelastet wird.
Dazu kommen noch Tierarztbesuche, die natürlich immer dann sein müssen wenn es einem am wenigsten in den Kram passt.
Oder der Hund bekommt in der Nacht vor einer wichtigen Prüfung Durchfall und du musst jede halbe Stunde mit ihm raus in den strömenden Regen. Ist mir selbst schon passiert..

Du siehst, es würde praktisch deine ganze Freizeit für den Hund draufgehen und selbst dann müsste er während deiner Schulzeit viel zu lange alleine sein. Hunde sind Rudeltiere und sie fühlen sich zurückgesetzt wenn das ganze (menschliche) Rudel abzieht und sie alleine zurücklässt.
Klar bleibt ein ans Alleinsein gewöhnter Hund brav alleine, aber das macht es leider auch nicht viel schöner.
Ich würde einen Hund in Einzelhaltung auf keinen Fall länger als 3-5 Stunden am Tag alleine lassen.

Da bleibt kaum Zeit für Freunde, oder einen Freund, Ausgehen, spontan in den Urlaub fliegen oder solchen Kram. Sich einen Hund anzuschaffen bedeutet Verantwortung für die nächsten 16 Jahre für ein Lebewesen zu übernehmen, das die ganze Zeit so abhängig wie ein Kleinkind von dir sein wird.

Sicher, dass du dazu schon bereit bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 12:05

Hallo
also zum zeitlichen aspekt finde ich hat blackicecream das ja schon ganz ordentlich beschrieben kann da eigentlich nichts hinzufügen
aber ich wollte dir noch unbedingt schreiben das ein hund ja nicht nur ein zeitlichen aspekt sondern auch ein finanzieller ist und das ist nicht nur futter mein hund hat jetzt erst wieder was an der pfote gahabt musste operiert werden weil es beim laufen gestört hat und die narbe ist geradezu lächerlich klein wenn man sich dazu die tierarztrechnung von 300 euro ansieht
und die frage kommt halt auf wie eine schülerin das stämmen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 13:38

Hi
Nur so lange, wie du es ihm beigebracht hast. Kein Hund wird so geboren, dass man ihn alleine lassen kann. Das ist auch nicht rasseabhängig.

Dennoch sollte man einen Hund nicht ewig allein lassen. 5 Stunden finde ich schon seeehhr viel.

Du beginnst, in dem du ihn erstmal nur in der Wohnung allein lässt. Türe zu, sofort wieder auf. Dann 1 Sekunde, 2 Sekunden, 3 Sekunden usw. Achte dabei auf deinen Hund. Er sollte möglichst nicht dir hinterher laufen, vor der Türe warten oder sonst nervös reagieren. Dann muss zu einen Schritt zurück und den besser festigen. Wenn das in der Wohnung sitzt, machst du haargenau das selbse nur mit der Eingangstüre. Wie erst im Sekundentakt, dann Minute für Minute.

Bitte fange nicht mit einer viertel Stunde oder einer halben Stunde an. Das ist zu viel für den Anfang. Erst wenn du nicht in so kleinen Schritten wie nur möglich vorgehst, kann dein Hund zum kläffenden, heulenden, zerstörenden, selbstverletzenden oder in-Wohnung-machenden Hund werden, wenn er allein ist.

Aber mal was anderes: DU möchtest dir einen Hund anschaffen? Was sagen denn deine Eltern dazu? Die müssen schließlich ihren Kopf herhalten wenns um Steuern, Versicherungen, Beschwerden und generell alles finanzielle geht. Und was wird mit dem Hund, wenn du studierst oder eine Lehre beginnst? Du wirst auch irgendwann ausziehen und arbeiten gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2012 um 13:44
In Antwort auf areum_11919504

Schlechte Idee
Ich wollte zu meiner Schulzeit auch immer einen Hund haben, durfte das aber nie. Inzwischen verstehe ich sogar warum, denn jetzt habe ich endlich einen eigenen Hund.

Mit dem Hund müsstest du morgens vor der Schule eine Stunde spazieren gehen, dann nach der Schule vor den Hausaufgaben ca ne halbe Stunde und Abends dann nochmal 1 1/2 Stunden.
Hin und wieder solltest du auch in die Hundeschule gehen, damit dein Hund und du gut zusammenwachst und er auch geistig ausgelastet wird.
Dazu kommen noch Tierarztbesuche, die natürlich immer dann sein müssen wenn es einem am wenigsten in den Kram passt.
Oder der Hund bekommt in der Nacht vor einer wichtigen Prüfung Durchfall und du musst jede halbe Stunde mit ihm raus in den strömenden Regen. Ist mir selbst schon passiert..

Du siehst, es würde praktisch deine ganze Freizeit für den Hund draufgehen und selbst dann müsste er während deiner Schulzeit viel zu lange alleine sein. Hunde sind Rudeltiere und sie fühlen sich zurückgesetzt wenn das ganze (menschliche) Rudel abzieht und sie alleine zurücklässt.
Klar bleibt ein ans Alleinsein gewöhnter Hund brav alleine, aber das macht es leider auch nicht viel schöner.
Ich würde einen Hund in Einzelhaltung auf keinen Fall länger als 3-5 Stunden am Tag alleine lassen.

Da bleibt kaum Zeit für Freunde, oder einen Freund, Ausgehen, spontan in den Urlaub fliegen oder solchen Kram. Sich einen Hund anzuschaffen bedeutet Verantwortung für die nächsten 16 Jahre für ein Lebewesen zu übernehmen, das die ganze Zeit so abhängig wie ein Kleinkind von dir sein wird.

Sicher, dass du dazu schon bereit bist?


Toll geschrieben.

Ich würde auch 2 ode rmehr Hunde nicht länger als 3 bis 5 Stunden allein lassen. Man darf nicht denken, dass 2 Hunde sich gegenseitig beschäftigen. Im Gegenteil: denen fällt sogar doppelt so viel Blödsinn ein =)

Ich kenn auch Hunde, da kann der eine wunderbar allein bleiben, der andere verfällt in totale Panik obwohl der "Ruhigere" da ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2012 um 16:50

Hi
ich hab seit 2 wochen einen welpen. ich hab mir extra urlaub genommern das ich ihn erst mal beibringenn kann alleine zu sein. und ihm beibringen stubenrein zu werden. das ist nicht ohne du brauchst zeit und geduld. du kannst dir keinen hund holen und dann in die schule gehen und nachmittags wieder kommen. der macht dir in die bunde, der weiß ja gra ni was los ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen