Home / Forum / Tiere / Wer kann mir rat geben ,fuer meine beiden welpen!!

Wer kann mir rat geben ,fuer meine beiden welpen!!

8. Juni 2007 um 1:54 Letzte Antwort: 17. Juni 2007 um 3:49

ich bin eine neue hunde besitzterin.ich habe von meiner arbeits kollegin 2 welpen bekommen,weil sie nicht soviel zeit fuer die beiden hat.da hab ich mich angeboten sie zu nehemen(weil ich schon immer einen hund wollte..naja jetzt habe ich 2).ich bin fast den ganzen tag zuhause mit 2 kindern.gehe nur fuer 3-4 std auf die arbeit.
ich bin immer auf der suche um nach zu lesen,was das beste waere fuer meine 2.aber irgendwie komme ich nicht an das ran was ich genau wissen will.vielleicht koennt ihr mir ja helfen!

ich habe die 2 welpen jetzt schon seit einer woche.ich muss sagen das weibchen verhaelt sich ganz gut.macht fast nicht mehr in die wohnung(und wenn auf die zeitung) und so weiter.aber wenn ich ihr das kommando NEIN gebe,bellt sie mich immer wieder an und spielt weiter.muss aber auch dazu sagen,wenn sie beisst oder so,sie hoert dann auch auf.was soll ich tun?ist das normal?

der andere(meanchen) ist mit seinen ca.8-9 wochen schon ziemlich sturkoepfig!langsam faengt er an auf seinen namen zu reagieren.macht aber nicht was er machen soll.sobald wir von draussen rein kommen und er hat sich nicht geloest rennt er in das kinderzimmer und macht sein geschaeft dort.ich hab ihn dabei schon 2 mal erwischt.was kann ich damit tun??

und dann nachts.ich hab sie in meiner kueche was gleich neben meinem schlafzimmer ist.die meiste zeit sind sie am weinen(wuerde ich auch wenn ich so klein bin und von meiner mom weg bin).sie bekommen dann nicht soviel ruh.ich steh halt dann auf und lass sie raus um ihr geschaeft zu machen.was auch gut klappt!!dann ist mal wieder gut fuer die naechsten 2-3 std.sollten die nachts nicht schlafen??
sind sie vielleicht zubald von der mutter weg gekommen??jemand hat sie vor ca 1 1/2 monat ausgestzt(wie kann ein mensch sowas machen..naja AMERIKA))wo ich uebrigens jetzt wohne.

irgendwie sind sie in letzter zeit sehr active!!(nachdem wir beim tierarzt waren und sie ihre ersten spritzen bekommen haben)die wollen nur spielen und beissen immer zu dabei.auch beide welpen fangen an zu kaempfen und bellen.wollen sie sich jetzt behaupten wer was zusagen hat?
hoffe von euch einen gut rat zu bekommen weil ich keine rabauken haben will sondern ""familien hunde""!!

Mehr lesen

10. Juni 2007 um 4:50

.....
hi..
boese bin ich nicht.ist nun mal schon einige zeit(20 jahre) her das ich einen hund hatte.muss nur alles auf frischen.und dann muss ich komandos in englisch geben.also muss ich ja auch wieder umdenken.
die werden auf keinen fall im tierheim landen.dafuer werde ich schon sorgen.deshalb hab ich sie bei mir aufgenommen.
ich weiss auch das sie zu frueh von der mutter weg genommen worden sind.jemand hat 7 der bande ausgesetzt an der hinter tuer von meiner arbeit!!meine arbeits kollegen hat sich 2 davon(meine heute) angenommen.die anderen,keine ahnung was mit denen passiert ist.
ich will einfach nur rat bekommen,weil es 2 welpen sind und auch noch geschwister.weibchen klappt ganz gut!!
ich werde auf jedenfall sobald wie moeglich eine hundeschule aufsuchen!!

alleine sind sie nur so eine halbe stunde bis mein mann heim kommt.und das war es auch schon.die gehen sogar mit zum einkaufen.die bleiben halt dann mit den kinder im auto und warten auf mich!!
die rasse wuerde ich auch gerne wissen.es schaut immer mehr danach aus,dass es ein mix aus labrador und golden retriever ist.labrador aber auf jeden fall.

noch irgendwas??

Gefällt mir
10. Juni 2007 um 4:53
In Antwort auf mali_12703720

.....
hi..
boese bin ich nicht.ist nun mal schon einige zeit(20 jahre) her das ich einen hund hatte.muss nur alles auf frischen.und dann muss ich komandos in englisch geben.also muss ich ja auch wieder umdenken.
die werden auf keinen fall im tierheim landen.dafuer werde ich schon sorgen.deshalb hab ich sie bei mir aufgenommen.
ich weiss auch das sie zu frueh von der mutter weg genommen worden sind.jemand hat 7 der bande ausgesetzt an der hinter tuer von meiner arbeit!!meine arbeits kollegen hat sich 2 davon(meine heute) angenommen.die anderen,keine ahnung was mit denen passiert ist.
ich will einfach nur rat bekommen,weil es 2 welpen sind und auch noch geschwister.weibchen klappt ganz gut!!
ich werde auf jedenfall sobald wie moeglich eine hundeschule aufsuchen!!

alleine sind sie nur so eine halbe stunde bis mein mann heim kommt.und das war es auch schon.die gehen sogar mit zum einkaufen.die bleiben halt dann mit den kinder im auto und warten auf mich!!
die rasse wuerde ich auch gerne wissen.es schaut immer mehr danach aus,dass es ein mix aus labrador und golden retriever ist.labrador aber auf jeden fall.

noch irgendwas??

Ach ja...
trotzdem danke fuer deine tips!!

Gefällt mir
10. Juni 2007 um 20:45
In Antwort auf mali_12703720

Ach ja...
trotzdem danke fuer deine tips!!

Habe auch 2 welpen adoptiert..
hallo,mein tipp an dich:ich würde sofort in ne hundeschule gehen,denn wer 2 hgleichaltrige welpen hat,hats auch schwieriger in der erziehung,die kleinen denken nämlich dass sie zu 2 sind und so noich auf ihr frauchen hören müssenwelpenspielstunde brauchst du nicht,hast ja 2 die sich gegenseitig zeigen wie das soziale geht.Das anbellen nach dem kommando ist eine anschnauzerei,"was hast du eigentlich zu sagen" bellt der welpe,bei dem würde ich zum welpen gehen und ihm die hand um die schnauze legen und ein bischen drücken,dies auch wenn sie dich kneiffen,dies würde die mutter auch machen...alles andere denke ich wäre viel zu lang um es dir zu erklären,ich würde ne renomierte hundeschule besuchen und konsequent mit den kleinen sein,noch konsequenter als mitnem einzelhund,dennn die nutzzen es aushabe alles miterlebt.Mitlerweile hören meine 10j hündin und meine 3j rüden wunderbar und viel besser als alle anderen hunde,es gibt halt auch manchmal kleine rückschläge,von denen mansich nicht aufhalten lassen darfich finde es toll dass du das auf dich genommen hast und wünsche dir und deinen kleinen alles gute,viel spass und freude in eurem zukünftigen beieinanderseinmlg

Gefällt mir
11. Juni 2007 um 12:26

Erstmal finde ich es toll....
dass Du die beiden zu Dir genommen hast und dich wirklich bemühst, das Richtige zu machen !!!

Schau doch mal auf folgende website: www.hovawart-info.de
Ist zwar von einem Hovawart Züchter aber der Teil "Erziehung" ist so klasse gemacht mit Tipps, Tricks und Erklärungen zum Verhalten, dass ich mir einige Teile davon ausgedruckt habe und sie an Leute weitergebe, denen ich Welpen vermittle.
Natürlich kommen da auch rassetypische Sachen zur Sprache aber im Allgemeinen sind Welpen doch ziemlich gleich zu erziehen, die Unterschiede kommen meist erst wenn sie älter sind raus. Wenn es Labrador Mixe sind und diese Gene durchschlagen, hast Du im Allgemeinen Hunde mit guten Anlagen, Erziehung freudig zu erlernen. Eine Hundeschule wäre trotzdem angebracht und eine gehörige Portion Nerven und Konsequenz wirst Du noch aufbringen müssen. Nestwärme ist natürlich sehr wichtig aber bitte nix durchgehen lassen was Du nicht willst, gleich von Anfang an die Grenzen ziehen. Stubenreinheit kommt übrigens erst langsam, manche Welpen sind es mit 3 Monaten andere erst mit 5 oder 6. Also viel Geduld und nur schimpfen, wenn Du sie direkt beim Lösen in der Wohnung erwischst und dann direkt wieder raussetzen und das Malheur entfernen, wenn die Übeltäter nicht dabei sind, damit sie sich nicht auch noch bestätigt fühlen.
Viel Glück und viel Spaß mit den Rackern !

Gefällt mir
11. Juni 2007 um 15:20
In Antwort auf tzufit_12739910

Erstmal finde ich es toll....
dass Du die beiden zu Dir genommen hast und dich wirklich bemühst, das Richtige zu machen !!!

Schau doch mal auf folgende website: www.hovawart-info.de
Ist zwar von einem Hovawart Züchter aber der Teil "Erziehung" ist so klasse gemacht mit Tipps, Tricks und Erklärungen zum Verhalten, dass ich mir einige Teile davon ausgedruckt habe und sie an Leute weitergebe, denen ich Welpen vermittle.
Natürlich kommen da auch rassetypische Sachen zur Sprache aber im Allgemeinen sind Welpen doch ziemlich gleich zu erziehen, die Unterschiede kommen meist erst wenn sie älter sind raus. Wenn es Labrador Mixe sind und diese Gene durchschlagen, hast Du im Allgemeinen Hunde mit guten Anlagen, Erziehung freudig zu erlernen. Eine Hundeschule wäre trotzdem angebracht und eine gehörige Portion Nerven und Konsequenz wirst Du noch aufbringen müssen. Nestwärme ist natürlich sehr wichtig aber bitte nix durchgehen lassen was Du nicht willst, gleich von Anfang an die Grenzen ziehen. Stubenreinheit kommt übrigens erst langsam, manche Welpen sind es mit 3 Monaten andere erst mit 5 oder 6. Also viel Geduld und nur schimpfen, wenn Du sie direkt beim Lösen in der Wohnung erwischst und dann direkt wieder raussetzen und das Malheur entfernen, wenn die Übeltäter nicht dabei sind, damit sie sich nicht auch noch bestätigt fühlen.
Viel Glück und viel Spaß mit den Rackern !

DANKE...
fuer eure tips.und danke fuer den guten kommentar.das macht mich mehr selbstbewust mit den welpen als zuvor.

es sind halt nun mal 2 von der gleichen bande und gleiches alter.ist halt nun mal schwer) beide im griff zu halten.ist der eine gut kommt der andere und zertoert alles was ich gerade(mit ihm oder ihr) gemacht habe)

ABER ICH WERDE ES SCHAFFEN!!!
DANKE EUCH!!

Gefällt mir
12. Juni 2007 um 15:54

Hahahaha...
schau an...bin hier ein bisschen am lesen was so alles im forum steht.und da bin ich auf was aufmerksam geworden.
ambra111 wollte mir von einen hund ab raten weil er ja zuuuuuuu lange alleine waere usw.schau mal an was ich gefunden habe...
ECHT WITZTIG!!!sollte sich an ihrer eigenen nase fassen;o)



........."Eurer"
Gesendet von ambra111 am 11 April um 23:16


Meinung nach dürften also Vollzeit-Berufstätige keinen Hund halten?

Na denn hätten wir ja noch mehr Hunde im Tierheim.
Und wenn ich mir vorstelle das die Hunde dort so gut wie den ganzen Tag im Zwinger sitzen, dann befürworte ich das alleinesein bei Berufstätigen.

Aber mal einen anderen Denkanstoß:
"Hunde haben doch kein Zeitgefühl" ODER???

Außerdem:
Wollt Ihr uns wirklich weißmachen, das Ihr nachts alle 5-6 Std. aufsteht, damit Euer Hund sich löst???


Ich habe damals einen 6-jährigen Rotti aus dem Tierheim geholt und er war auch fast täglich 8 Std. alleine. Und ich bin fest davon überzeugt, das er mit dieser Situation zufriedener war als im Tierheim..........


da lach ich nur drueber.....

Gefällt mir
17. Juni 2007 um 3:49

Hallo USA77...
ich habe auch ein Geschwisterpärchen (13 Mon. alt) von Welpe an.

Ich gehe in keiner Hundeschule, erziehe meine Hunde alleine. es ist nicht einfach, aber ich habe es geschafft, beide sind schon sehr gut erzogen.

Sage ich ein Kommando wie zb. Platz, machen es beide gleichzeitig. Ich habe von vielen leuten, sehr viel Lob erhalten, das beide Hunde auf alle Kommandos hören die ich denen beigebracht habe.
Na,beide sind nicht Perfekt, aber sie kennen alle Grundkommandos, wie zb. Sitz, Platz, bei Fuß, Steh, Komm, usw.

Wie man sieht, kann man auch 2 Welpen erziehen, ist zwar schwieriger, aber es geht.

Mit viel Liebe und geduld.

Vorallem sollte man immer Leckerchen bei sich haben,
denn mit Speck fängt man Mäuse.

MLG

Gefällt mir