Home / Forum / Tiere / Welpe hasst Halsband/Geschirr

Welpe hasst Halsband/Geschirr

6. Januar 2014 um 21:13

Wir haben unseren Jack Russell Welpen, 11 Wochen, von einer Familie übernommen, die ihm bis dahin weder Halsband noch Geschirr angelegt hatten (nicht mal geimpft oder gechipt ) ! Dies muss er nun bei uns kennenlernen! Die ersten Versuchen mit Halsband endeten im legatischen Gejaule/-heule mit plötzlicher Bewegungsunlust - auch mit den tollsten Leckerlies! Auch toben / spielen ging nicht ! Heute habe ich ihm ein Geschirr gekauft und das Drama nimmt auch hier seinen Lauf, er fühlt sich regelrecht gedemütigt! Was sollen wir tun - ihn bitterlich jaulen lassen und einfach umlassen oder ihn von seiner Qual erlösen ?

Mehr lesen

6. Januar 2014 um 22:59

Hey
leg ihm das Halsband bzw das Geschirr an Orten hin die er öfter besucht ( Futterstelle, Lieblingsplatz auf der Couch etc. etc.) Durch diese Methode fängt es an ein 'Teil' zu werden und er kann daran schnuppern und es besser kennenlernen bzw erkennen , dass von Halsband und Geschirr keine Gefahr ausgeht
das wäre mein Rat

Gruß Muffin

ps: lass mich wissen wie das denn mit deinem Wauzi geklappt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2014 um 9:44

Langsam!
Der kleine muß erstmal lernen dass Halsband und/oder Geschirr nichts böses ist.
Leg es ihm doch erstmal neben seine decke und leg leckerchen da rein.
Kannst ihm damit sogar schon beibringen, dir das Halsband oder Geschirr zu bringen.
Erstmal aber nur leckerchen reinlegen.
Klickert ihr? Dann kannst du jeden blick zum Halsband klickern und ihm dafür leckerchen geben. iwann wird er es vllt aufnehmen, auch das klickerst du und gibst fleißig leckerchen dafür.
kennt er apport/bring, dann lass es dir mal bringen und gib ihm leckerchen.
Dann machst du ein kuckuck spiel? Schließe das halsband und halte ihm leckerchen vor die Öffnung. lass ihn durchgucken. in dem Moment wo er den kopf durchstreckt sagst du kuckuck und gibst ihm leckerchen.
Mach das erstmal ein paar mal ohne ihm das halsband gleich um den hals zu legen.
Dann wenn er keine angst mehr davor hat. Legst du ihm es um. Sagst vllt anleinen dabei und gibst ihm leckerchen.
Dann nimmst du es wieder ab ("Ableinen").
Die zeit die er mit halsband verbringt verlängerst du langsam. Kannst ihm das halsband in der wohnung ja auch 1-2 std ruhig dran lassen. Aber am anfang immer wieder leckerchen geben.
Nach ein paar mal üben geht er gerne mit dir und halsband oder geschirr spazieren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2014 um 19:45

Beim anlegen...
es so einrichten das er in das Geschirr reingeht! oder in das halsband (schlupfhalsbänder eignen sich da sehr gut!)

mein hund, damals 6 monate alt als wir ihn bekamen, war zwar von einer hevorragenden züchterin, kannte aber nur das laufen im garten ohne halsband oder leine.
der hatte panische angst vor leinen und halsbändern.

also habe ich es so gemacht: ihm erstmal das halsband gezeigt. es ihn beschnuppern lassen etc.
dann hab ich es immer selber getragen am handgelenk und ihn das beim spielen gezeigt (aha ist also nix schlimmes!).

dann habe ich angefangen leckerlies zu nehmen und wenn er sie haben wollte musste er die schnauze durch das halsband durchstecken. das hab ich immer weiter gemacht und erhöht. irgendwann steckte er den kopf durchs halsband und bekam das leckerli. das halsband ließ ich dran und es störte ihn kein stück mehr.


das ganze hat circa ne woche gedauert und läst sich bestimmt auch mit einem geschirr machen

und das mit dem de rhund legt sich selber das halsband an ist im alltag extrem praktisch wo andere ihren bello jagen müssen zum leine anlegen halte ich es einfach vor mich in die luft und er schlüpft rein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 15:02

Was für ein geschirr ist es?
lass ihn ruhig am geschirr schnuppern, jedes mal wenn er sich damit befasst wird ganz übertrieben mit ihm gealbert( wie mit nem kleinkind), zeig ihm, das jedes mal wenn er das geschirr sieht das es dann raus geht um spass zu haben.
aber kontrollier auch das geschirr ob es vielleicht irgendwo reibt oder zwickt. er ist ja noch ein baby und lernt ganz schnell.
meiner kannte auch weder halsband noch geschirr oder leine aber nach ein paar tagen dauerübung hat er sich schon sehr gefreut das geschirr nur zu sehen weil er wusste jetzt gehts gleich wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 10:21

Easy-On Hundegeschirr
Hi, also mein kleiner mochte auch kein Hundegeschirr. Das klicken am Hals und Bauch fand er doof. Über Kopf ein Geschirr ziehen wollte er auch nicht. Ne Freundin empfahl mir dann ein Geschirr mit Klettverschlüssen an Hals und Bauch (gibt es bei Queenly.de) . Hat super geklappt. Sofort hat er sich ohne Probleme das Hundegechirr anziehen lassen. Es geht auch super schnell. Jetzt 5 Monate später nimmt mein Kleiner alle Geschirre und wir haben gar keinen Stress mehr. Ich nehm aber trotzdem noch die Queenly Easy-On Geschirre. Die sehen so süß aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2014 um 21:05

Super Hundegegeschirr
Also wir haben auch das Easy-On Geschirr und sind super zufrieden. Ich hab das wegen der süßen Eulen geholt. Netter Nebeneffekt, lässt sich leicht anziehen. Also ich kann es auch empfehlen. Was ich auch empfehlen kann, sind Sattelgeschirre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe meine Katze macht ins Bett.
Von: brigit_12741387
neu
23. August 2014 um 10:01
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen