Home / Forum / Tiere / Was kostet ein Pferd so ca. im Monat?

Was kostet ein Pferd so ca. im Monat?

13. November 2005 um 21:26

Hallo!
Ich wollte mich mal erkundigen, was ein Pferd so ca. im Monat kostet. Ich reite jetzt schon seit 8 Jahren, sind umgezogen und hier wo wir jetzt wohnen gibts keine andere Möglichkeit zu reiten ausser ein eigenes Pferd. Habe meine Ma gefragt, ob das ginge aber sie meinte sofort (obwohl sie garkeine Ahnung hat wieviel es genau kostet) sie kann das nicht bezahlen. Ich bin jetzt total down weil ich jetzt sonst vllt, durch den Umzug (den ich nicht wollte) mit dem reiten aufhören muss. Reitbeteiligungen gibts hier nicht

Mehr lesen

14. November 2005 um 0:39

Das kommt drauf an,
und schwankt sehr stark in den Umgebungen.

Also zuerst einmal musst du für dich festlegen, was du möchtest.
Willst du einen Stall mit Reithalle, Platz und so weiter...das kostet natürlich mehr, als ein offen Stall ohne Pipapo...und je mehr Leistungen du in Anspruch nimmst, desto teurer wird das ganze.

Wenn du selber mistest, wird es günstiger etc...aber da würde ich mich an deiner Stelle mal bei den Ställen in deiner Umgebung erkundigen, weil die Preisschwankungen schon enorm sind!

In manchen Städten musst du mit 500 Euro im Monat rechnen, in manchen Dörfern mit 180 Euro.

Dann musst du den Schmied dazu rechnen (ca. alle 6 Wochen)...auch da varriert es, ob du Beschläge brauchst oder nicht.
Wurmkuren etc. sind auch ein Muss.
Nicht zu vergessen ist der Tierarzt...weil die meisten Pferde mal ein Wehwehchen haben und dass kommt dann auch darauf an, was das Pferd hat.

Also es nutzt nicht viel, wenn dir hier irgendwer Tips gibt. Erkundige dich mal in deiner Umgebung.

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 0:42
In Antwort auf anneka_12944881

Das kommt drauf an,
und schwankt sehr stark in den Umgebungen.

Also zuerst einmal musst du für dich festlegen, was du möchtest.
Willst du einen Stall mit Reithalle, Platz und so weiter...das kostet natürlich mehr, als ein offen Stall ohne Pipapo...und je mehr Leistungen du in Anspruch nimmst, desto teurer wird das ganze.

Wenn du selber mistest, wird es günstiger etc...aber da würde ich mich an deiner Stelle mal bei den Ställen in deiner Umgebung erkundigen, weil die Preisschwankungen schon enorm sind!

In manchen Städten musst du mit 500 Euro im Monat rechnen, in manchen Dörfern mit 180 Euro.

Dann musst du den Schmied dazu rechnen (ca. alle 6 Wochen)...auch da varriert es, ob du Beschläge brauchst oder nicht.
Wurmkuren etc. sind auch ein Muss.
Nicht zu vergessen ist der Tierarzt...weil die meisten Pferde mal ein Wehwehchen haben und dass kommt dann auch darauf an, was das Pferd hat.

Also es nutzt nicht viel, wenn dir hier irgendwer Tips gibt. Erkundige dich mal in deiner Umgebung.

Achso....
RB gibt es überall, du musst nur richtig suchen!

Mach am besten Aushänge in den Ställen. Es gibt so viele Leute, die jemanden für ein oder zweimal die Woche suchen.

Und ganz nebenbei: Unterschätze den Zeitaufwand eines eigenes Pferdes nicht...der ist immens!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 11:56
In Antwort auf anneka_12944881

Achso....
RB gibt es überall, du musst nur richtig suchen!

Mach am besten Aushänge in den Ställen. Es gibt so viele Leute, die jemanden für ein oder zweimal die Woche suchen.

Und ganz nebenbei: Unterschätze den Zeitaufwand eines eigenes Pferdes nicht...der ist immens!

Kosten
und nicht zu vergessen die Versicherung .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 14:27

Aha..
Hallo ihr!
Danke für eure Antworten! Ich wohne ziemlich ländlich, also denke ich mal, dass es nicht so teuer ist, ich werde mich mal erkundigen. Nein, eine Reitbeteiligung gibt es hier nicht. Ich habe alle im Reitstall gefragt und alle die sonst hier im Dorf ein Pferd haben. Fehlanzeige... Und ich will ja auch nicht nur ein oder zweimal die Woche reiten! Da wo ich vorher geritten bin, bin ich 5-6x die Woche zu meinem Pflegepferd, musste da alles machen (also misten, putzen, reiten, füttern, usw.), also wenn es jmd. gibt, der weiss wieviel Zeit das alles in Anspruch nimmt, dann bin ich das

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 16:03

Hi Blubba,
also ich liste jetzt mal auf was mir spontan dazu einfällt:
- Boxenmiete 180-300 Euro monatl. (variiert)
- Schmied ca. 70-120 Euro alle 6-10 Wochen
- Wurmkuren ca. 4-5x jährlich je etwa 10-35 Euro
- Impfungen 2x jährlich etwa 60-80 Euro (je nachdem was geimpft wird)
- Haftpflichtversicherung ca 100 Euro jährlich
- Zusatzfutter wie z.B. Möhren ca. 20 Euro monatl.
- Equipment wie z.B. neue Decke etc. kannst jährlich mit etwa 150 Euro mindestens rechnen

So, das fällt mir für den Moment so ein, und da fehlt bestimmt noch was, vor allem das Pferd

Also, das will gut überlegt sein, Zusatztierarztkosten sind immer drin und die können ganz schön in die Höhe schnellen. Außerdem hast du Probleme einfach so in den Urlaub zu gehn, du brauchst jemanden, der dein Pferd dann pflegt und bewegt.

Wiehernde Grüße
moon

17 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2005 um 15:08

Hi
Ich zahle für eine große Box inklusive Heu, Stroh, Weidegang, Springplatz und normaler Platz 130 im monat!!!

Außerdem werden die Pferde morgens auf die Weide gestellun und auch gefüttert!!! Der Stallbesitzer macht die Hufe von meiner Stute umsonst, aber sie hat auch keine Eisen!!! Im Sommer bekommt sie nur wenig Futter und auch nur Abends!!! Brot, Möhren, Äpfel was eben grade so da ist!!! Im Winter bekommt sie dann Müsli!!! Ich komm also im monat ca. auf 200!!!

Krankk ist sie nie, nur manchmal wenns kalt wird bekommts sie leichten Husten aber da beuge ich immer mit Fenchelhonig vor und der Kostet 2 oder so!!! Und man muss bedenken das sie schon 16 Jahre ist!!!

Also ich bin grade in der Ausbildung und muss alles selber zahlen, aber wenn man will klappt alles!!!

Wünsch Dir viel GLück!!!

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 14:08
In Antwort auf maksi1110

Kosten
und nicht zu vergessen die Versicherung .

..
Also die Miete ist von Land zu Land total verschieden. da musst du dich dort in den verschiedenen Ställen erkundigen. Bei uns kostet die Einstellgebühr zwischen 160 und 380 !
Ich zahle 190,-- Einstellgebühr, dazu kommt Hufschmied ca. 100,-- alle 6 Wochen, und halt das sonstige was so anfällt, Tierarzt, Wurmkuren, Zubehör, die Reitstunden, die auf jeden Fall meiner Meinung nach sehr wichtig sind, überhaupt wenn man ein eigenes Pferd hat....

Also ich muss ehrlich sagen, ich verdiene zwar nicht umbedingt schlecht, aber wenn man eine Wohnung hat und Auto und sich auch noch was nebenbei leisten möchte, ist ein Pferd schon eine große finanzielle Belastung. Mir zahlen meine Eltern gottseidank die Hälfte.
ich würd an deiner Stelle auf jeden Fall auch an die Zukunft denken.

reitmöglichkeiten gibts bestimmt! Frag doch mal in verschiedenen Ställen. Die meisten Pferdebesitzer sind froh, wenn sie jemanden haben, der das Pferd bewegt und noch dazu finanziell unterstützt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2005 um 23:13
In Antwort auf ilodie_12758008

Hi
Ich zahle für eine große Box inklusive Heu, Stroh, Weidegang, Springplatz und normaler Platz 130 im monat!!!

Außerdem werden die Pferde morgens auf die Weide gestellun und auch gefüttert!!! Der Stallbesitzer macht die Hufe von meiner Stute umsonst, aber sie hat auch keine Eisen!!! Im Sommer bekommt sie nur wenig Futter und auch nur Abends!!! Brot, Möhren, Äpfel was eben grade so da ist!!! Im Winter bekommt sie dann Müsli!!! Ich komm also im monat ca. auf 200!!!

Krankk ist sie nie, nur manchmal wenns kalt wird bekommts sie leichten Husten aber da beuge ich immer mit Fenchelhonig vor und der Kostet 2 oder so!!! Und man muss bedenken das sie schon 16 Jahre ist!!!

Also ich bin grade in der Ausbildung und muss alles selber zahlen, aber wenn man will klappt alles!!!

Wünsch Dir viel GLück!!!

Boh ist DAS günstig!!!
Ich zahle 330,-!!! Und SChmied extra und auf die Weide birngen muss ich auch selbst und max. drei Stunden sind erlaubt... aber wir haben auch 96 Pferde im Stall...

Dafür haben wir aber auch 2 Hallen, 2 Plätze, einen Longierzirkel, einen Konditions-Zirkel (Führanlage), ein Solarium, ein Laufband (für Sehnenschäden), drei Waschboxen und ein phantastisches ausreitgelände!

Ist trotzdem viel!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2006 um 12:37

Ein eigenes pferd
Ich wünsche mir auch schon lange ein Pferd,nur meine Eltern glauben mir nicht,dass ich mich drumm kümmern würde und könnte,wenn ich eins hätte.
Alle meine freunde haben ein pferd,nur ich nicht und von meiner freundin die mutter ist arbeitslos...........
Die sagen mir ein pferd in offen haltung kostet so um die 100-150 euro im monat aber es kommt ja leider darauf an wo man das pferd hinstellt.....(was leider so ist.)meine eltern sagen auch wir können uns das nicht leisten obwohl die zu mir sagen ich könntem mir ein pferd kaufen aber es nicht unterhalten ........
das ist so gemein............................................-........

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2006 um 13:42

Mir...
... gehts ganz genauso!!!!
Ich reite zwar, und habe vll. auch bald mein erstes Pflegepferd, aber ich wünsche mir nichts mehr als ein eigenes!!!!!!!!!!!!!!
Meine Ma sagt allerding nciht, das es zu teuer wäre, sondern, das ich zu wenig Zeit hätte und mich bestimmt nicht darum kümmern könnte/würde! Außerdem will sie mich nicht immer in den Stall fahren und der ist 5 km weit weg von uns!!
Naja, ich muss dann eben noch warten bis ich 18 bin!
Aber wenn ich mal Kinder habe, dann werd ich sie mit 5 das erste mal aufs Pferd setzten und ihnen mit 10 eines kaufen! Die sollen dann nämlich glücklicher sein!!!!!

glg,Sternchen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 0:17

Kommt darauf an was für ansprüche du hast
meine ansprüche z.b. wären:
- gute futterqualität
- stallbesitzer mit pferdesachverstand
- vollpension (inkl. rein- und raus stellen)
- helle halle mit guten und REGELMÄSSIG begradeten boden
- platz mit guten und REGELMÄSSIG begradeten boden
- round pen/longierzirkel
- ausreitgelände ab hof
- qualifizierter unterricht
- waschplatz

im ganzen muss der hof einen gepflegten eindruck machen.
und er sollte nicht zu gross, weil es sonst zu anonym wird.

hier in hamburg würdest du für einen solchen stall ca. 300,00 euro zahlen. dazu kämen dann lfd. kosten für hufschmied, versicherung, tierarzt, zusatzfutter (möhren, äpfel, etc.) und div. zubehör (decken, bandagen/gamaschen, etc.).
gesamtkosten würden sich pro monat auf ca. 400,00 euro belaufen. dann hast du aber auch alles was notwendig ist, um als vollzeit arbeitender mensch auch zum reiten zu kommen und zeit zum betüddeln für dein pferd zu haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2006 um 0:21

Es geht natürlich auch günstiger
einen schönen stall ohne halle und als selbstversorger/halbpension gibt es in hamburg auch schon um 150,00 euro.

einen schönen, gepflegten offenstall (komplett selbstversorger) kenne ich auch einige für 100,00 euro/monat.

es geht alles, aber wenn du einen gut gemeinten rat von mir hören magst - verzichte auf ein eigenes pferd, solange du es dir nicht alleine und ohne fremde hilfe finanzieren kannst

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 20:10

Hallo
Also ich habe ca seit % jahren eine eigene pony stute und Aus erfahrungen kann ich sagen dass es eine menge geld kostet also ich stehe in einem stall der monatl. 295 kostet dazu kommt noch der huf schmied 20 und die versicherung 30 minatl. dazu kommt dann noch der tierarzt zu impen und das kostet echt eine menge geld !! dann braucht das pferd eine neue sattel decke dann neue abschwitz decken und und und ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2006 um 16:59
In Antwort auf sternchenemma

Mir...
... gehts ganz genauso!!!!
Ich reite zwar, und habe vll. auch bald mein erstes Pflegepferd, aber ich wünsche mir nichts mehr als ein eigenes!!!!!!!!!!!!!!
Meine Ma sagt allerding nciht, das es zu teuer wäre, sondern, das ich zu wenig Zeit hätte und mich bestimmt nicht darum kümmern könnte/würde! Außerdem will sie mich nicht immer in den Stall fahren und der ist 5 km weit weg von uns!!
Naja, ich muss dann eben noch warten bis ich 18 bin!
Aber wenn ich mal Kinder habe, dann werd ich sie mit 5 das erste mal aufs Pferd setzten und ihnen mit 10 eines kaufen! Die sollen dann nämlich glücklicher sein!!!!!

glg,Sternchen

Dann sei mal schön fleissig
in der Schule, damit du einen tollen Beruf wählen kannst, damit du dir das für deine Kinder auch leisten kannst.
Oder suche dir einen reichen Mann

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 12:45

Hi!
Habe seit 5 Jahren ein eigenes Pferd, mittlerweile zwei.
Früher stand mein Pony in einem seehr günstigen Pensionsstall- für 80 pro Monat gab es Vollpension, auch, wenn der Stall nicht luxuriös, aber in Ordnung war.
Mit 80 kommt man aber längst nicht hin- ich weiß, dass man oft von einem eigenen Pferd träumt und in der Vorstellung über so manche Kosten einfach "hinwegsieht".
Grundsätzlich einplanen musst du:
-Boxenmiete (untersch. Preise)
-Reitunterricht (auch dem Pferd zuliebe), mind. 1x pro Woche (Preis?)
-Hufschmied mind. alle 8 Wochen, ab ca. 15 pro Mal
-Impfungen! (Tetanus, Influenza,...)
Wurmkuren, mind. 3x im Jahr, jeweils zwischen 10 und 15
-Tierarztrechnungen (und wenn es nur eine kleine Lahmheit ist)- kein Pferd ist IMMER gesund, auch nicht, wenn man aufpasst.
-Ausrüstung kann man gut pflegen, muss trotzdem erneuert werden, wenn etwas kaputt ist
-ganz wichtig: Ein passender Sattel; gehört zu den Dingen, an denen man nicht sparen sollte, da dies nach hinten losgeht (Satteldruck, Rückenschäden).

Mal ganz optimistisch (vielleicht ein bisschen blauäugig) gesehen kann man, wenn man einen Stall unter 100 findet, mit ca. 200 auskommen. Ob dann Reserven vorhanden sind, weiß ich nicht.
Fakt ist nur, dass du dein Pferd einschläfern lassen müsstest, wenn du eine teure Tierarztbehandlung nicht bezahlen kannst (falls sie nötig sein sollte). Meine Stute hatte z.B. einen Beckenbruch, den man leider nicht "planen" konnte, weshalb meine Eltern tief in die Tasche greifen mussten. Ich alleine hätte das niemals bezahlen können und ohne "Reserven" ginge es nicht.

Also...wenn man Glück hat und alles gut pflegt, kann man evtl. relativ günstig über die Runden kommen, aber auch ein gesundes Pferd in einem billigen Stall kann unter unglücklichen Umständen zur Falle werden.

Trotzdem viel Glück!
(frag doch mal in deiner Gegend herum, was die Reiter mit eig. Pferden monatl. bezahlen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2006 um 14:12
In Antwort auf nisi86

..
Also die Miete ist von Land zu Land total verschieden. da musst du dich dort in den verschiedenen Ställen erkundigen. Bei uns kostet die Einstellgebühr zwischen 160 und 380 !
Ich zahle 190,-- Einstellgebühr, dazu kommt Hufschmied ca. 100,-- alle 6 Wochen, und halt das sonstige was so anfällt, Tierarzt, Wurmkuren, Zubehör, die Reitstunden, die auf jeden Fall meiner Meinung nach sehr wichtig sind, überhaupt wenn man ein eigenes Pferd hat....

Also ich muss ehrlich sagen, ich verdiene zwar nicht umbedingt schlecht, aber wenn man eine Wohnung hat und Auto und sich auch noch was nebenbei leisten möchte, ist ein Pferd schon eine große finanzielle Belastung. Mir zahlen meine Eltern gottseidank die Hälfte.
ich würd an deiner Stelle auf jeden Fall auch an die Zukunft denken.

reitmöglichkeiten gibts bestimmt! Frag doch mal in verschiedenen Ställen. Die meisten Pferdebesitzer sind froh, wenn sie jemanden haben, der das Pferd bewegt und noch dazu finanziell unterstützt!

Also ich hab da auch ein problem mit den kosten...^^
Ich habe einen stall da zahle ich für ne außenbox 207 eure/monatl...wenn ich jezt noch zusatzkosten dazurechenen würde wäre ich bei ca.250euro/monatl. den rest würde meine mutter bezahlen ...hätte auch schon ein gutes pferd+ausrüstung für 800euro... soll ich mein glück versuchen oder es doch lieber lassen??? bitte schreib zurück danke!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2006 um 21:23
In Antwort auf glenna_11941768

Also ich hab da auch ein problem mit den kosten...^^
Ich habe einen stall da zahle ich für ne außenbox 207 eure/monatl...wenn ich jezt noch zusatzkosten dazurechenen würde wäre ich bei ca.250euro/monatl. den rest würde meine mutter bezahlen ...hätte auch schon ein gutes pferd+ausrüstung für 800euro... soll ich mein glück versuchen oder es doch lieber lassen??? bitte schreib zurück danke!

...
Niemand kann dir verbieten, ein Pferd zu kaufen. Wenn du meinst, dass du die Kosten auf dich nehmen kannst und RESERVEN hast, ist es doch ok.
Aber mich interessiert: Was verstehst du unter einem "guten" Pferd? Wieso soll es so günstig sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2006 um 17:37

Kosten
Kann dir die genauen kosten auch nicht sagen, kommt ja immer drauf an wo und was für ein Pferd. Und es gibt keine Reitbeteiligungen bei euch? Das ist ja fies

--------------------------------------------
Immer und überall gehts bei mir um Pferde
http://www.abenteueraufdemreiterhof.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2006 um 20:10

Die antwort
Ich sage es dir teure Pferde wie Hannoveraner kosten so 10.000-50.000$$ Ponys wie deutsches Reitpony von 500-10.000$$. So jetzt habe ich es gesagt .Ich wünsche dir noch viel Glück mit deinem Pferd!!!!HDL

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2006 um 14:11
In Antwort auf anneka_12944881

Achso....
RB gibt es überall, du musst nur richtig suchen!

Mach am besten Aushänge in den Ställen. Es gibt so viele Leute, die jemanden für ein oder zweimal die Woche suchen.

Und ganz nebenbei: Unterschätze den Zeitaufwand eines eigenes Pferdes nicht...der ist immens!

RB
Es kann ja auch sein das es im moment keine RB hat.
Du musst nur etwas warten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 0:20

Überlege lieber 2mal...
Hallo,

also ich habe einen Isländerwallach (mit seinen 9 Jahren noch recht Jung)
und an kosten sieht es folgendermaßen aus:

Offenstallmiete inkl. Raufutter, Weidegang bla bla bla
100 pro Monat

Schmied brauche ich nicht allzu oft (Barfußgänger) ca. 60 alles viertel Jahr

Tierarztkosten (umgerechnet auf jeden Monat von Impfungen,Magenverstimmung etc.pp.)ca. 20 ohne unvorhersehbare Notfälle (für die immer etwa 1000 auf Seite liegen sollten)

Und anderes wie Kraftfutter (gebe ich sehr wenig),Erneuerungen am Sattelzeug bzw. Putzzeug etc.
ca. 10 pro Monat

Außerdem...Unterschätze auf keinen Fall die Erstanschaffungskosten (ein gut ausgebildetes Pferd mit zubehör würde !mindestens! 5000 kosten)und vorallem die Zeit die du investieren musst!
Es ist wirklich viel mehr als bei Reitstunden oder Reitbeteiligung.
Außerdem bist du bestimmt noch nicht mit deinem ABI oder sonstigem Abschluss fertig (?)!
Also überleg dir im Interesse des Tieres auch: Was passiert wenn ich durch das lernen für Prüfungen keine Zeit habe,
Was ist wenn ich für das Studium/Ausbildung/Arbeitsplatz umziehen muss?
Ist eine finanzielleSICHERHEIT gegeben?
Habe ich wirklich lust mich in 20 Jahren noch um ein Pferd und (möglicherweise) eine Familie zu kümmern, selbst wenn das Tier nicht mehr reitbar ist?

Hoffe du denkst nocheinmal rüber nach

Lg

Seku

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2006 um 0:36
In Antwort auf tien_12177733

Überlege lieber 2mal...
Hallo,

also ich habe einen Isländerwallach (mit seinen 9 Jahren noch recht Jung)
und an kosten sieht es folgendermaßen aus:

Offenstallmiete inkl. Raufutter, Weidegang bla bla bla
100 pro Monat

Schmied brauche ich nicht allzu oft (Barfußgänger) ca. 60 alles viertel Jahr

Tierarztkosten (umgerechnet auf jeden Monat von Impfungen,Magenverstimmung etc.pp.)ca. 20 ohne unvorhersehbare Notfälle (für die immer etwa 1000 auf Seite liegen sollten)

Und anderes wie Kraftfutter (gebe ich sehr wenig),Erneuerungen am Sattelzeug bzw. Putzzeug etc.
ca. 10 pro Monat

Außerdem...Unterschätze auf keinen Fall die Erstanschaffungskosten (ein gut ausgebildetes Pferd mit zubehör würde !mindestens! 5000 kosten)und vorallem die Zeit die du investieren musst!
Es ist wirklich viel mehr als bei Reitstunden oder Reitbeteiligung.
Außerdem bist du bestimmt noch nicht mit deinem ABI oder sonstigem Abschluss fertig (?)!
Also überleg dir im Interesse des Tieres auch: Was passiert wenn ich durch das lernen für Prüfungen keine Zeit habe,
Was ist wenn ich für das Studium/Ausbildung/Arbeitsplatz umziehen muss?
Ist eine finanzielleSICHERHEIT gegeben?
Habe ich wirklich lust mich in 20 Jahren noch um ein Pferd und (möglicherweise) eine Familie zu kümmern, selbst wenn das Tier nicht mehr reitbar ist?

Hoffe du denkst nocheinmal rüber nach

Lg

Seku

Ergänzung
Hi nochmal,

habe ganz vergessen noch die Versicherung zu erwähnen die sich auf 80 pro Jahr beläuft (der mann der Stallbesitzerin ist Versicherungsmensch deshalb so günstig).

Für die Hundert Euro Offenstall miete bekomme ich flogendes:

Unterbringung im Offenstall mit geräumigem (leider Matsch-) Paddock (pferd sieht immer dementsprechend Dreckig aus wenn ich komme ^^

Nutzungsrechte auf: Neue, helle Reithalle, 2 Außenplätze, longierzirkel, Waschplätze,Trail- und Springparcours, Reitstunden (zusätzlich 3 pro Stunde)

Pferde werden täglich in Gruppen auf die Koppeln gestellt (vom Stallbesitzer von um 9 bis ca. 20 uhr) auf wunsch auch bewegt. Gefüttert werden sie auch von der Stallbesitzerin

Ich habe mit meinem Stall allerdings einen Wahnsinnigen Glückstreffer gelandet, da ich mit der besitzerin und ihrem Mann inzwischen sehr gut befreundet bin, und keien Arroganten (Privat)reiter bei uns sind.

Lg

Seku

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 16:54
In Antwort auf anisa_12691660

Aha..
Hallo ihr!
Danke für eure Antworten! Ich wohne ziemlich ländlich, also denke ich mal, dass es nicht so teuer ist, ich werde mich mal erkundigen. Nein, eine Reitbeteiligung gibt es hier nicht. Ich habe alle im Reitstall gefragt und alle die sonst hier im Dorf ein Pferd haben. Fehlanzeige... Und ich will ja auch nicht nur ein oder zweimal die Woche reiten! Da wo ich vorher geritten bin, bin ich 5-6x die Woche zu meinem Pflegepferd, musste da alles machen (also misten, putzen, reiten, füttern, usw.), also wenn es jmd. gibt, der weiss wieviel Zeit das alles in Anspruch nimmt, dann bin ich das

Hi


also wenn es in Deiner Gegend soooo viele Pferde gibt, dann MUSS es doch jemanden geben, der Dir die Möglichkeit gibt dass Du ab und zu das Pferde versorgen und auch reiten darfst!!!!

Mach doch Anschläge in den Höfen. Selbst wenn Dir jemand vorerst nur anbietet dass du nur zweimal Pro Woche kommen kannst, so ist das doch schon mal was. Und wenn derjenige sieht, dass du dich auskennst, und super kümmerst, dann wird er dich mehr machen lassen oder jemand anderes wird auf dich aufmerksam!

Ich habe selbst kein Pferd, aber ich hatte jahrelang ein Pflegepferd. und ich weiß von vielen Pferdebesitzern, dass sie einfach nicht gerne jemanden an das Tier lassen ,den sie nicht kennen.

Deshalb fang klein an und mach dich beliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2007 um 21:17

Oje
is ja blöd .. und gibts echt nix in der umgebung??kanns ga nich glauben .sogar in unserem kuhkaff der u,mgebung gibts n paar reitställe..... wie wärs denn mit nem pflege pferd? da musste nix bezahlen und kannsts reiten..und musst es halt auch pflegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 1:13
In Antwort auf anisa_12691660

Aha..
Hallo ihr!
Danke für eure Antworten! Ich wohne ziemlich ländlich, also denke ich mal, dass es nicht so teuer ist, ich werde mich mal erkundigen. Nein, eine Reitbeteiligung gibt es hier nicht. Ich habe alle im Reitstall gefragt und alle die sonst hier im Dorf ein Pferd haben. Fehlanzeige... Und ich will ja auch nicht nur ein oder zweimal die Woche reiten! Da wo ich vorher geritten bin, bin ich 5-6x die Woche zu meinem Pflegepferd, musste da alles machen (also misten, putzen, reiten, füttern, usw.), also wenn es jmd. gibt, der weiss wieviel Zeit das alles in Anspruch nimmt, dann bin ich das

Schon Abschluss?
Hi,

Wollte nochmal drauf hinaus...
Was ist wenn du für deinen Abschluss Lernen musst?
Aus eigener Erfahrung sage ich mal, dass Das ganze 3-4 Monate in Anspruch nimmt. In dieser Zeit ist man völlig fertig und zeitlich enorm eingebunden.
Außerdem weißt du nicht wo du deine Ausbildung oder das Studium absolvieren wirst oder?!?
Wenn du umziehen müsstest, könntest du dein Pferd mitnehmen? Würdest du es dem Pferd antun wollen, es aus seiner Herde zu reißen?

Warte lieber, bis das Alles geklärt ist.

Lg

Seku

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2007 um 21:33
In Antwort auf anisa_12691660

Aha..
Hallo ihr!
Danke für eure Antworten! Ich wohne ziemlich ländlich, also denke ich mal, dass es nicht so teuer ist, ich werde mich mal erkundigen. Nein, eine Reitbeteiligung gibt es hier nicht. Ich habe alle im Reitstall gefragt und alle die sonst hier im Dorf ein Pferd haben. Fehlanzeige... Und ich will ja auch nicht nur ein oder zweimal die Woche reiten! Da wo ich vorher geritten bin, bin ich 5-6x die Woche zu meinem Pflegepferd, musste da alles machen (also misten, putzen, reiten, füttern, usw.), also wenn es jmd. gibt, der weiss wieviel Zeit das alles in Anspruch nimmt, dann bin ich das

Hi
Also meine Eltern sind nicht stickt gegen ein eigenes Pferd und würden auch voll dahinter stehen . . .
aber jetzt mal z dir
Ich habe mir mal ausgerechnet wie viel so ungefähr ein Pferd im Jahr osten würde . . .
Im ersten Jahr (Wo man noch alles kaufen muss u.s.w.)
(wenns gut kommt . . . (Außerdem 3 Jahre Reituntericht))4013,58
Da ist alles inbegriffen (Ausser das Pferd. . .)

Und in den darauffolgened Jahren
(Mit Reituntericht 480 im Jahr)
2724
Wenn keine anderen kosten dazu kommen
Das ist ziemlch viel . . .
Aber überleg es dir trotzdem gut weil finanziel kann immer was passieren . .
P.S.u musst noch Pferdesteuer und Versicherung draufrechnen das habe ich nocht nicht gemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2007 um 14:22

Hi ^^
Also ich hab ein Pflegepferd und hab mal die Besitzerin gefragt was so so Monatlich bezahlt. Da die Mehrwertsteuer erhöht wurde muss sie jetzt noch mehr bezahlen -.-" Also für die Box 295, Aufpreis weils ne Spähnebox is 50 ,Aufpreis Kräuterfutter 15 , Führmaschinennutzung 15 , Bewegungsprogramm (Fürhmaschine früh) 40 , Sattelschrank 10 , Spind 5 , Platz/Reithallennutzung 10 . Tierartz pro Monat ca. 20 u. Hufschmied ca. 40 aller 3 Monate. (Tierarzt kann mal mehr mal weniger sein deswegen habbich mal aufm Montat grob geteielt). Also alles zusammen 460 ohne Hufschmied. Und im Jahr noch 150 Versicherung. (Das beinhaltet Sachschäden die das Pferd verursacht und Fremdreiterversicherung.
Ziemlich viel oda? Also ich hab mal das nötigste zusammengezählt das sind 360 . Ihre Dressur und Springstunden sind nicht dazugerechnet. Die kosten um die 20 .
Also ich möchte auch mal ein Pferd haben ^^ aber selber am Haus. Offenstallhaltung. Das kostet 200 pro Monat.

Ich hab noch nie einen Stall gesehn in dem es 100 kostet. Leute ihr habts gut hätt ich auch gern, dann würden meine Eltern mir bestimmt auch ein Pferd erlauben XD

Naja für die Sachenanschaffung kannst du undgefähr 2000 rechnen. Also nur normales Zeug keine Sättel für 2000 sondern für 500. Naja dann noch das Pferd an sich.
Da kannst du dir http://www.horsebase.de/ <-- da mal einen Überblick verschaffen.
bye ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2007 um 11:25
In Antwort auf livia_12825596

Hi Blubba,
also ich liste jetzt mal auf was mir spontan dazu einfällt:
- Boxenmiete 180-300 Euro monatl. (variiert)
- Schmied ca. 70-120 Euro alle 6-10 Wochen
- Wurmkuren ca. 4-5x jährlich je etwa 10-35 Euro
- Impfungen 2x jährlich etwa 60-80 Euro (je nachdem was geimpft wird)
- Haftpflichtversicherung ca 100 Euro jährlich
- Zusatzfutter wie z.B. Möhren ca. 20 Euro monatl.
- Equipment wie z.B. neue Decke etc. kannst jährlich mit etwa 150 Euro mindestens rechnen

So, das fällt mir für den Moment so ein, und da fehlt bestimmt noch was, vor allem das Pferd

Also, das will gut überlegt sein, Zusatztierarztkosten sind immer drin und die können ganz schön in die Höhe schnellen. Außerdem hast du Probleme einfach so in den Urlaub zu gehn, du brauchst jemanden, der dein Pferd dann pflegt und bewegt.

Wiehernde Grüße
moon

????frage????
also ich reite nun 6 jahre bin mehere E-springen und A-Dressur mitgegangen auch oft gewonnen nun dachte ich ein eigenes pferd wäre nicht schlecht den ich gehe auch schon 3 jahre zu meinen beiden reitbeteiligungen und versorge sie . mein vater reitet auch aber ich bin erst 13 jahre alt .wir könnten uns ein pferd zwar anschaffen und unterstellen aber sobald es krank wird könnten wir es nicht mehr bezahlen so nun habe ich gehört das die besitzerin der beiden pferde ihr erstes pferd nicht selber bezahlt hat sie hat immer auf dem hof gearbeitet und nichts auser futte r bezahlt nun eine box mit padok und reitplatz und weide kostet 160 wenn ich das geld im monat und im jahr sparen würde würde es dann reichen für sowas wie eine absicherung fürs pferd???? und ich bin auch nur auf die idee gekommen mit dem eigenen pferd den mein vater und ich bezahlen jedes jahr 1200 an reitunterricht gebühren Recht das ohne stallmiete??????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 21:54

.
hi , ich hab auch ein eigenes pferd !
man kann eigentlich nicht sagen wie viel es ca. kostet , es kommt auf die einstellgebühr drauf an !
ich zahl 650 (is auch ein ziemlicher luxusstall *gg*) , ich kann aber mehr oder weniger alles machen , schrittmaschiene , koppel , spint , sattelplatz , reitahlle / platz , jedes pferd wird vomm stallknecht einmal täglich geputzt , ausgemistet , gratis getränke , ..
klar kommt dann noch hufscmied (haben wir einen im stall , der macht das ziemlich billig ) und tierarzt dazu , dann muss man hin und wieder neue satteldecken , trensen etc kaufen , insgesammt denk ich mal komm ich pro monat auf 750 !
mein pferd lebt aber wirklich in einem luxus , das es nicht bräuchte ( z.B hab ich mir vorige woche eine satteldecke um 80 euro gekauft)
wenn du in einem billigerem stall bist , kommst du mit 400 pro monat denk ich mal auch durch !
ich wünsch dir viel glück , das du bald auch ein pferdi hast *gg*
liebe grüße
emily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2007 um 14:26

Pferdegirls
Was für Pferdegirls suchst du???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 16:32
In Antwort auf aspen_12518402

Ein eigenes pferd
Ich wünsche mir auch schon lange ein Pferd,nur meine Eltern glauben mir nicht,dass ich mich drumm kümmern würde und könnte,wenn ich eins hätte.
Alle meine freunde haben ein pferd,nur ich nicht und von meiner freundin die mutter ist arbeitslos...........
Die sagen mir ein pferd in offen haltung kostet so um die 100-150 euro im monat aber es kommt ja leider darauf an wo man das pferd hinstellt.....(was leider so ist.)meine eltern sagen auch wir können uns das nicht leisten obwohl die zu mir sagen ich könntem mir ein pferd kaufen aber es nicht unterhalten ........
das ist so gemein............................................-........

Ein eigenes pferd
hi rames1231 mir geht es genauso ich wünsche mir schon so lange ein pferd aber mein Eltern sagen auch du kümmerst dich dann nit darum und das ist zu teuer seit kurzen jobe ich ich verdiehne so ungefähr im monat 400 und ich habe schon 1000 gespart und dann können deine elter nichts da zu sagen weil du das dann bezahls ok kannste ja ma aus probieren ich mache zeitungen austragen oda Hunde ausführen oda putzen am anfang ist das voll langweilig aber denk an das pferd und dann macht es dir auch irgendwie spass kannst die ja ma per E-mail bei mir melden mit lieben vielen Grüße



India

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 12:13

Es kommt darauf an...
Es kommt nähmlich darauf an wie du es halten möchtest so das es ihm gut geht oder das er verwöhnt wird weil man hat ja so durchschnittlich 2-3 satteldecken usw.mein pferd ist verwönht auch nur darum weil meine eltern im lotto gewonnen haben und wir auf einen bauernhof gezogen sind deswegen haben wir das geld dazu gehabt aber so hätte man es machen können aber es wäre einfach zu teuer gewesen ein pferd zu verwöhnen und jede woche sich neue sachen nur vom feinsten im reitgeschäft zu kaufen weil wie zahlen keine miete wegen der box und so weil der bauernhof haben meine eltern gekauft aber da sind isgesamt 4 boxen 3 sind von meinen freundinnen die miete dafür zahlen ich hoffe ich habe dir ein paar tips gegeben kannst dich ja mal melden dann können wir ein bisschen nur über pferde quatschen wenn du möchtest =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 14:43

So
127 euro pro monat stallmiete
60 euro hufschmied alle 8-10 wochen (hufeisen
und am anfang 2 satteldecken,sattel,trense,decken,gamaschen,putzze-ug
und es kann jederzeit sein das dein pferd krank wird und dann kann es mal in eine tierklinik müssen,das ist ziemlich teuer am tag kommste da mit 100-200 euro hin...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2007 um 17:48

Also..
Bei mir ist es ja so:ich habe vor ein paar jahren ich gleube vor 4 1/2 jahren angefabngen und seit 3 monaten habe ich mein eigenes pferd worauf ich auch sehr stolz bin und ich bezahle 300boxenmiete+ ca.50 hufschmied kommt aber drauf an ob wie oft er hin muss weil wenn er sich ein hufeisen abreisst und jede woche einen neuen verbad kriegt ist das schon teuer +100 neue dinge zum bs. gamaschen und co. +100 lege ich mir für den tierarzt bereit jo das macht 550

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2010 um 20:33
In Antwort auf honey_12924251

Es kommt darauf an...
Es kommt nähmlich darauf an wie du es halten möchtest so das es ihm gut geht oder das er verwöhnt wird weil man hat ja so durchschnittlich 2-3 satteldecken usw.mein pferd ist verwönht auch nur darum weil meine eltern im lotto gewonnen haben und wir auf einen bauernhof gezogen sind deswegen haben wir das geld dazu gehabt aber so hätte man es machen können aber es wäre einfach zu teuer gewesen ein pferd zu verwöhnen und jede woche sich neue sachen nur vom feinsten im reitgeschäft zu kaufen weil wie zahlen keine miete wegen der box und so weil der bauernhof haben meine eltern gekauft aber da sind isgesamt 4 boxen 3 sind von meinen freundinnen die miete dafür zahlen ich hoffe ich habe dir ein paar tips gegeben kannst dich ja mal melden dann können wir ein bisschen nur über pferde quatschen wenn du möchtest =)

Hallo !
Ich bin neu hier und liebe Pferde über alles !
Da ich noch Freunde suche und sehe dass du Pferde auch so gern hast, wollte ich fragen ob wir nicht einfach Freunde werden können ?



Lg anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2010 um 17:09

Was kostet son pferd im monat (jahr)
echt blöd das es bei euch keine reitbeteiligung gibt. Also das pferd kriegste meist für ein paar tausend. Um so mehr es kostet um so besser is es halt meistens ( trotzdem gut aufpassen-falls betrug) ankaufsuntersuchung musst du unbedingt machen... den wen das pferd krank ist sind die tierarztkosten meist höher als das pferd selbst. Die Boxen miete ist meistens zwischen 50 euro (ziemlich selten) bis 400 euro bei mir ist es 170 euro. falls dein pferd krank wird denn kein pferd bleibt immer gesund musst du noch mal so 1000 euro bezahlen also immer geld zurücklegen da gibt es dann noch viele Versicherungen die du auch alle noch bezahlen musst oder zB Wurmkuren und impfungen die häufig anstehen könnten auch so 20-100 euro kosten. Sättel müssen auch erneuert werden die bis zu 500 euro kosten oder trensen- du kommst im JAHR so ungefähr mit 3000 nach meiner berechnung wegen falls krankheiten wirds teurer

überlegs dir gut den so was ist echt nicht billig

love you
Alisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 18:43

Zu dir (:
Ich möchte mir auch gerne ein eigenes Pferd kaufen , doch ich möchte im Monat nicht mehr als 200 ausgeben , deshalb habe ich mich entschieden für eine Reitbeteiligung .
Gib mal in Google ein : ''Reitbeteiligung + dein Wohnort ''
dann findest du es sicherlich !

liebe grüße Horsedream (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 11:39

Kosten..)
Ich liste einfach mal gleich auf:
395 Box
40 Futter
20 Versicherung ( beiseite legen)
100 (anfällige kosten, etc.)
60 unterricht
10 ( in monat umgerechnet Impfung+ WK)
____________________________________

macht 625

ohne mal dabei zurechnen was passiert, wenn eine OP ansteht oder anderes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 1:03

Nicht billig, aber auch nicht unmöglich!
hey.

habe selber seit einiger zeit ein eigenes pferdi (tinker) und bezahle für den offenstall (vollpension mit futter,heu,stroh,misten,weide etc.) 250 im monat. hinzukommt die versicherung für ca. 15-20 bei mir.
desweiteren die pflegeprodukte wegen den haaren ca. 20.
hufschmied alle 6-8 wochen um die 80, macht 40 im monat durchschnittlich. aber meine reitbeteiligung zahlt mir 75 im monat. dh:
250+15+20+40= 325 (im monat) - 75 = 250.
liege damit also noch sehr günstig, aber das wichtigste ist hier wirklich, dass du immer schaust dass du genügend geld hinterlegst für tierarzt kosten etc!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 17:46
In Antwort auf aspen_12518402

Ein eigenes pferd
Ich wünsche mir auch schon lange ein Pferd,nur meine Eltern glauben mir nicht,dass ich mich drumm kümmern würde und könnte,wenn ich eins hätte.
Alle meine freunde haben ein pferd,nur ich nicht und von meiner freundin die mutter ist arbeitslos...........
Die sagen mir ein pferd in offen haltung kostet so um die 100-150 euro im monat aber es kommt ja leider darauf an wo man das pferd hinstellt.....(was leider so ist.)meine eltern sagen auch wir können uns das nicht leisten obwohl die zu mir sagen ich könntem mir ein pferd kaufen aber es nicht unterhalten ........
das ist so gemein............................................-........

Pferde kauf
ich würde auch gern ein eigenes pferd oder pony.Alles im meinem zimmer hat was mit pferden und ponys zu tun,aber meine eltern sagen u kümmerst dich e nicht drum,oder,das können wier uns nicht leisten .dasist sooooo unver ich weis einfach fast alles über pferde und ponys

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 17:48
In Antwort auf nelle_12077710

Boh ist DAS günstig!!!
Ich zahle 330,-!!! Und SChmied extra und auf die Weide birngen muss ich auch selbst und max. drei Stunden sind erlaubt... aber wir haben auch 96 Pferde im Stall...

Dafür haben wir aber auch 2 Hallen, 2 Plätze, einen Longierzirkel, einen Konditions-Zirkel (Führanlage), ein Solarium, ein Laufband (für Sehnenschäden), drei Waschboxen und ein phantastisches ausreitgelände!

Ist trotzdem viel!

Cool
hätte ich auch gern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2013 um 18:17

Kommt drauf an
Also bei mir kostet es ca 500 im Monat:
370 für den Stall (ist ein Luxusstall: Reithalle ,Füttern , Ausmisten,Führanlage,...)
alle zwei monate 90 für den Hufschmied
im Jahr ca. 180 für Tierarzt^(Impfung, Wurmkur,ohne große Verletzungen)
10 für die Versicherung(Haftpflicht)
und der Rest für sonstiges(Spezielles Futter, neue Ausrüstung
usw.)

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2014 um 18:57

Hab zwar keins aber...
Also ich habe zwar kein Pferd aber da ich mir eins wünsche und nicht wusste wie viel eins kostet, habe ich mal im Internet gesurft. Also ich reite im Moment und habe da grad mal bei meinem Stall geguckt. Der Tierarzt kostet ja wohl alle 2 Monate 90 der Schmied im Jahr 180. Innenstall kostet bei uns 260, also mit allem drum und dran. Koppeldient kostet nochmal 50. Extra Einstreu 35. Ich habe jetzt alles ausgerechnet. Im Jahr mit Koppeldienst 3440 und im Jahr ohne Koppeldienst 2890.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2016 um 14:38

Billig nicht
Hey
Ich habe selber ein eigenes Pferd und weiß wie das ist Ich zahle 300 für meine Box, dazu bekomme ich dann Futter und ausgemistet wird auch. Alle 6-8 Wochen zahle ich 80 für den Hufschmied, da meine alle 4 Hufeisen beschlagen bekommt. Reitstunde 1x die Woche, im Monat ca 40. Dann Impfungen und Wurmkur nicht vergessen, davon weiss ich den Preis aber grade nicht
Ich komme so ca auf 400 im Monat, wenn man das mal grob zusammen rechnet

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 16:37
In Antwort auf paloma_11890114

Hallo !
Ich bin neu hier und liebe Pferde über alles !
Da ich noch Freunde suche und sehe dass du Pferde auch so gern hast, wollte ich fragen ob wir nicht einfach Freunde werden können ?



Lg anna

Suche auch eine Pferdefreundin
Hallo
Ich bin isabel, 14 Jahre alt und habe mir gerade die Kommentare durchgelesen. Dann hab ich deinen gesehen und hab mir gedacht dir einfach mal zu antworten . Ich habe eine reitbeteiligung und du? Ich würde mit dir gerne einfach mal über Pferde... Reden
Wenn du mir antworten magst kannst du das entweder hier oder unter meiner E-Mail Adresse isabelstraub@gmx.de
Lg isabel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2016 um 22:34
In Antwort auf anisa_12691660

Hallo!
Ich wollte mich mal erkundigen, was ein Pferd so ca. im Monat kostet. Ich reite jetzt schon seit 8 Jahren, sind umgezogen und hier wo wir jetzt wohnen gibts keine andere Möglichkeit zu reiten ausser ein eigenes Pferd. Habe meine Ma gefragt, ob das ginge aber sie meinte sofort (obwohl sie garkeine Ahnung hat wieviel es genau kostet) sie kann das nicht bezahlen. Ich bin jetzt total down weil ich jetzt sonst vllt, durch den Umzug (den ich nicht wollte) mit dem reiten aufhören muss. Reitbeteiligungen gibts hier nicht

Hallo,
also ich habe seit drei Jahren ein eigenes Pferd.
Ich muss sagen, es war eine Entscheidung des Herzens, der Verstand wurde zwar mit einbezogen, aber überwiegte nicht.
Mit allem rechne ich so ca. mit 250-300 € pro Monat. Darin enthalten sind Stallkosten in Vollpension im Offenstall, da ich vollzeit arbeite. Diese ist aber abhängig von der jeweiligen Region und kann günstiger oder teurer ausfallen. Zusätzlich Versicherung, Rücklagen für evtl. Tierarztkosten und Kosten für den Schmied. Regelmäßige Reitstunden ( die jede/r nehmen sollte, damit sich keine Fehler einschleichen und man sich selbst und das Pferd angemessen weiterbildet ) sind da nicht enthalten, Zubehör wird von mir nur dann neu gekauft, wenn es kaputt ist. Was das angeht bin ich sehr pragmatisch.
Was sehr viel belastender ist, ist die Tatsache, dass immer Geld fließen muss, das heißt, Arbeitslosigkeit o.ä. ist dann schon ein K.O. Kriterium. Oder, wenn man mal länger krank sein sollte undnicht sein volles Gehalt bekommt. Ich habe schon immer Tiere, aber mit allem alleine da zu stehen, ist schon etwas anderes als die Familie zur (finanziellen) Unterstützung zur Hilfe nehmen zu können.
Ich habe zusätzlich noch zwei Katzen, der Kater benötigt nun aufgrund Krankheit Spezialfutter, auch so etwas kann einem bei einem Pferd drohen.
Alles in allem, macht es auch sehr glücklich, aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass man immer alles kalkulieren kann, aber sobald eine unvorhergesehene Verletzung o.ä. auftaucht,muss man unter Umständen tief in die Tasche greifen. Es ist nunmal leider so.
Desweiteren verzichte ich zb. auf große Unternehmungen neben dem Pferd, weil schlicht das Geld nicht ausreicht. Aber mir macht das nichts aus und ich muss auch nicht an der Armutsgrenze leben,nur weil ich ein Pferd habe. Man muss eben nur die Prioritäten klar definieren.
Ich weiß ja nicht, wie alt du bist und ob du schon einen eigenen Job hast, aber ich zb. habe gewartet bis ich eine unbefristete Arbeitsstelle habe, da es wie gesagt ein teures Unterfangen sein kann. Finanzielle Sicherheit ist erst mal das a und o wenn du so einen Schritt planen willst. Ansonsten könnte es unter Umständen für dich sehr unangenehm werden.
Aber, wenn es dein Wunsch ist, dann arbeite daran und ich wünsche dir auch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen