Home / Forum / Tiere / Warum soll sie sterben?

Warum soll sie sterben?

30. Dezember 2007 um 19:48

2005 ist meiner Hündin die Gebärmutter geplatzt. Wir haben über 1000 für die OP bezahlt obwohl die süsse eine Überlebungs chance von 10% hatte. Aber sie hat gekämpft und es geschaft. Ein halbes Jahr später ist die Bauchnarbe wieder aufgeplatz (kein schöner anblick) und es stand wieder schlecht um ihr. Doch sie es wieder geschaft. Jetzt seit einigen Tagen frist sie fast nichs mehr und atmet eigenartig. Wir waren beim Tierarzt und er hat sie geröngt. Sie hat einen großen Tumor auf der Lunge. Der Tierarzt sagt sie hat noch keine schmerzen und wenn sie frießt hat sie noch ca. 3-6 Monate! Sie hat doch aber immer gekämpt warum soll sie jetzt sterben???Es ist unfär!!

Mehr lesen

30. Dezember 2007 um 20:32

Hallo!
Ja es ist oft net fair...
Meine alte Hündin habe ich am 5.12 einschläfern lassen. Sie war 18,5 Jahre alt.Und innerhalb von 5-6 Stunden an einer Magen Darm Virus erkrankt. Musste sie einschläfern lassen. Und sie war bis zum Schluss top fit. Gut es gab auch schlechte Tage. Aber bei dem Alter....
Der Tierarzt meinte sie hätte wohl auch einen Tumor und ihr Kiefer war total entzündet. Er fragte mich seit wann sie das habe und ob sie denn noch fressen würde.Seit über nem Jahr Aber die hat fürs Fressen gelebt. Ein anderer TA meinte damals das zu OP ( Kiefer) würde sie net überleben und wenn sie frisst.....
Der TA schüttelte nur den Kopf.
Wenn deine Hündin leben will dann wird sie sich aufpäppeln. Verwöhne sie und koch ihr was leckeres.

Wünsch euch was....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2007 um 17:43
In Antwort auf genie_12458939

Hallo!
Ja es ist oft net fair...
Meine alte Hündin habe ich am 5.12 einschläfern lassen. Sie war 18,5 Jahre alt.Und innerhalb von 5-6 Stunden an einer Magen Darm Virus erkrankt. Musste sie einschläfern lassen. Und sie war bis zum Schluss top fit. Gut es gab auch schlechte Tage. Aber bei dem Alter....
Der Tierarzt meinte sie hätte wohl auch einen Tumor und ihr Kiefer war total entzündet. Er fragte mich seit wann sie das habe und ob sie denn noch fressen würde.Seit über nem Jahr Aber die hat fürs Fressen gelebt. Ein anderer TA meinte damals das zu OP ( Kiefer) würde sie net überleben und wenn sie frisst.....
Der TA schüttelte nur den Kopf.
Wenn deine Hündin leben will dann wird sie sich aufpäppeln. Verwöhne sie und koch ihr was leckeres.

Wünsch euch was....

Lungenkrebs
meine Hündin hatte auch Lungenkrebs und das sie keine schmerzen haben stimmt nicht , ich hab sofort gemerkt das mit ihr was nicht stimmt sie wollte nicht mehr soweit laufen und das atmen hat ihr schon schmerzen bereitet man konnte es an vielen dingen merken, wie sie sich hin gelegt hat, wie sie aufgestanden ist und der ganze Hund hatte keine lebensfreude mehr.Nachdem der Tierarzt mir auf dem Röntgenbild den Tumor gezeigt hat, er war sehr groß, ein schnellwachsender, hab ich sie nicht mehr wachwerden lassen es war besser so den es gibt keine Heilung und ich Quäle meinen Hund nicht nur weil ich ihn noch ein paar Wochen behalten will, die paar Wochen sind einfach nur Quälerei.Also laß sie nicht so lange leiden, auch wenn sie kämpft, es gibt keine Heilung.Ich wünsch dir alles gute und treff die richtige Entscheidung.

LG

Ticki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 12:34

Tut mir sehr Leid für dich....
Hallo...es ist immer unfär!!!! Es ist schwierig so eine Entscheidung zu treffen.Ich musste das selbst schon bei meinen zwei Hunden tuen. Aber ich sag dir was,warte damit nicht so lange bis deine Hündin sich wiklich quält. Mein Hund hat auch gefressen aber ich weiss jetzt das er sich gequält hat.Man ist selber sehr egoistisch und denk nur an seine eigene Trauer, so das man vergisst was für das Tier besser ist.Gönne deinem Tier in ruhe und ohne Schmerzen sterben zu dürfen. Ich hab den Fehler bei meinem zweiten Hund gemacht und zu lange gewartet.Das verzeihe ich mir bis heute nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook