Home / Forum / Tiere / Verwöhnen echt so schlimm??

Verwöhnen echt so schlimm??

17. März 2004 um 23:54

ich bins langsam echt leid,bin ich denn echt die einzige auf der Welt die Ihren Hund verwöhnt?Und warum regen sich immer so viele Menschen darüber auf?
Also,unsere Hündin wird jetzt 5 Jahre alt,ist eine Mischung zw.??????
Wir alle in der Familie sind total Tierlieb.Wir, das sind unsere 2 Kinder,mein Mann und ich.
Zu uns gehören auch noch einige Katzen
Da Wir das Glück haben ruig zu wohnen und ein Haus mit Garten und Hof haben,hat Ihr auch jeder seinen Platz
Nun zum Punkt:
Unsere Blackie geht Grundsätzlich nicht bei Regenwetter vor die Tür.Da könnten Ihre Tatzen nass werden.
Blackie schläft auch nicht auf dem Boden oder in Ihrem Körbchen(was ich dann letztes Jahr aussortiert hab,steht ja eh nur so herum)!-nein Sie schläft immer auf dem Sofa.Wenn einer von uns dort sitzt oder liegt,dann quetscht Sie sich daneben und grunzt vor Freude.
Wir hatten es am Anfang mal versucht das Sie nicht aufs Sofa darf,aber das war wohl nix
Blackie darf nicht zu uns ins Bett,aber Wir müssen die Türe zu unserem Zimmer offen lassen weil Sie sie sonst eh wieder aufmacht oder Sie weint
Wenn Wir dann eingeschlafen sind,kricht Sie wie ein Täter zu uns ins Bett und verdammt,Sie liegt doch echt immer neben mir und Ihr Kopf auch auf meinem Kopfkissen.Fein zugedeckt und so.Morgens muß ich dann meistens lachen weils zu süss ist wie unschuldig Sie dann drein schaut.
(Die Kinderbetten und Zimmer sind absolut Tabu,für alle Tiere)
Uns stört es nicht und es schadet uns ja auch nicht.Klar das dann im Bett einige Haare liegen,aber dafür wasche ich ja auch jeden 2 Tag unsere Bettwäsche.Ach,es gäbe noch einiges dazu was ich erzählen könnte...
Einige Bekannte von uns regen sich echt darüber auf.Dabei kanns denen doch egal sein...
Ich würde mir Krankheiten holen,den Hund vermenschlichen,mich zum Sklave meiner Hündin machen u.s.w.
Wie seht Ihr das?Ist es denn echt so schlimm wenn man seinen Hund verwöhnt?
Mir gehn langsam die Argumente aus...
Habt Ihr auch ein Tier was Ihr verwöhnt?
LG Ebaytantchen

Mehr lesen

18. März 2004 um 7:59

Alles Quatsch!
Ich glaub, jeder, der sein Tier liebt, verwöhnt es auch. Mein Kater schläft z.B. auch mit im Bett. Es sind auch meistens Leute, die selber keine Tiere haben, die sich dann über sowas aufregen. Mir ist das wurscht. Ich mach einfach was ich will! Und das solltest Du auch...

LG
Isidor *katerzurseiteschieb*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2004 um 8:03
In Antwort auf isidor

Alles Quatsch!
Ich glaub, jeder, der sein Tier liebt, verwöhnt es auch. Mein Kater schläft z.B. auch mit im Bett. Es sind auch meistens Leute, die selber keine Tiere haben, die sich dann über sowas aufregen. Mir ist das wurscht. Ich mach einfach was ich will! Und das solltest Du auch...

LG
Isidor *katerzurseiteschieb*

Achso...
da fällt mir noch ein, vermenschlichen sollte man sein Tier nicht - es ist und bleibt ein Tier und hat völlig andere Bedürfnisse als ein Mensch! Also nix mit rosa Schleifchen umbinden und mit Schokolade vollstopfen.
Sowas hat nichts mit verwöhnen zu tun, sondern schadet dem Tier.

*undwech*


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2004 um 11:05

Hallo Greenwave
ja also hören tut unsere Hündin sehr gut.Das muß ich schon sagen,war ja auch 1 Jahr mit Ihr in der Hundeschule von Baby an.
Und das mit der Bettwäsche,das nehme ich wirklich gern in Kauf,muß ich doch sowieso immer viel waschen,da machen 2 Teile mehr oder weniger auch nichts mehr
Was das mit dem Regen betrifft,das hat nix mit Angst zu tun.Blackie muß ja auch mit mir aufs Feld und wenn dann da Matsch liegt,rennt Sie auch dadurch.Alleine schon wenn ich Ihren Ball werfe,denn den würde Sie niemals dort liegen lassen .
Die Sendung kenne ich,kommt Sonntags um 22.30 Uhr im WDR.
Also das muß ich sagen,da sind ja echt verwöhnte Hunde also soweit bin ich noch nicht ***g***
Es ist ja nicht so wie wenn ich nix mehr zu sagen hätte und mein Hund den Ton angibt.Nein,das wäre mir auch zu stressig...lach**
Das mit dem Regen ist bei Ihr das unbequeme,Sie will nicht nass werden,weil Sie ja dann abgetrocknet werden muß.
Ich werde nochmal unsere Tierärztin fragen,wegen der Krankheiten und so...
Was die Sauberkeit betrifft,gebe ich mir große mühe.Ich bade Sie jetzt nicht oder so,Schleifen würde ich Ihr auch nicht ins Haar tun,dafür wäre Ihr Haarkleid zu kurz und ich würde es blöd finden.Aber Sie richt echt nie nach Hund,wenn ich da manch andere Hunde rieche,dann ist meine Blackie echt ein sauberer Hund
Und Flöhe hatte Sie noch nie,auch noch nie ne Zecke oder so,obwohl Sie viel mit uns draussen tobt.Ich denke,Sie liebt es einfach nur in unserer Nähe zu sein und was solls...
danke für Eure lieben Worte und viel spass mit Euren Tieren
lg ebaytantchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2004 um 12:45
In Antwort auf isidor

Alles Quatsch!
Ich glaub, jeder, der sein Tier liebt, verwöhnt es auch. Mein Kater schläft z.B. auch mit im Bett. Es sind auch meistens Leute, die selber keine Tiere haben, die sich dann über sowas aufregen. Mir ist das wurscht. Ich mach einfach was ich will! Und das solltest Du auch...

LG
Isidor *katerzurseiteschieb*

Naja
mit einschränkung - katzen und hunde kann man ja kaum vergleichen. meine katze darf bei mir alles, aber wenn ich einen hund hätte, würde ich das nicht dulden. nicht nur meinet-, sondern auch seinetwegen, damit er immer ganz genau weiß, wer rudelführer ist und sich nichts angewöhnt, was ich ihm dann wieder mühsam abgewöhnen müsste ... für mich würde ich denken "selbst schuld", für den hund tät mir die unnötige verwirrung leid.
aber dazu hat greenwave, die liebe *g*, ja schon das wesentliche geschrieben.
wenn verwöhnen heißt, die bettwäsche z.b. jeden zweiten tag zu wechseln und es dem hund (auch langfristig) nicht schadet - dann stimme ich dir zu, soll es jeder halten, wie er es mag.
ein lieber gruß von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2004 um 13:52
In Antwort auf winnie_12164884

Naja
mit einschränkung - katzen und hunde kann man ja kaum vergleichen. meine katze darf bei mir alles, aber wenn ich einen hund hätte, würde ich das nicht dulden. nicht nur meinet-, sondern auch seinetwegen, damit er immer ganz genau weiß, wer rudelführer ist und sich nichts angewöhnt, was ich ihm dann wieder mühsam abgewöhnen müsste ... für mich würde ich denken "selbst schuld", für den hund tät mir die unnötige verwirrung leid.
aber dazu hat greenwave, die liebe *g*, ja schon das wesentliche geschrieben.
wenn verwöhnen heißt, die bettwäsche z.b. jeden zweiten tag zu wechseln und es dem hund (auch langfristig) nicht schadet - dann stimme ich dir zu, soll es jeder halten, wie er es mag.
ein lieber gruß von peas

Ja, hast recht
ich hatte immer nur Katzen. Bei Hunden mag das etwas anders ausschauen, gerade was das im Bett schlafen betrifft.

Auch lieber Gruß
Isidor

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2004 um 3:52

Verwöhne!
Ich habe mir 1991 einen älteren Hund aus dem Tierheim geholt und musste viele Angstmacken ausbügeln-sehr lange und schwierige ARBEIT...nen besseren Freund gab es nicht!
Verwöhne das Tierchen!

Das Einschläfern - aufgrund Krankheit - war für mich die Hölle!
Erst Narkose zum Heia machen,dann die Spritze ins Herz um den Stillstand auszulösen...die Lunge will den Körper noch beatmen und das Tier atmet noch krampfhaft und laut (wie schnarchen) ohne Bewustsein und für meine Ohren gequält...
Ich bereute jede Zurechtweisung!
Hunde leben nicht lang...genieße Eure Zeit

Ganz liebe Grüße
Silberkiesel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen