Home / Forum / Tiere / Verändert sich der Hund nach einer Kastration

Verändert sich der Hund nach einer Kastration

17. Juli 2009 um 19:53 Letzte Antwort: 17. Juli 2009 um 21:26

Bin ein wenig verzweifelt, meine 21/2 Jahre alte Zwergpudeldame ist das erste mal Scheinträchtig und der Tierarzt meinte, wenn dies nun regelmäßig der Fall ist, solle ich über eine Kastration nachdenken.
Mein Problem: ich hab nun schon von mehreren Seiten gehört, dass sich ein Hund charakterlich sehr verändern kann wenn man ihn kastrieren lässt und ich möchte auf keinen Fall das sowas passiert
Habt ihr Erfahrungen damit gemacht und könnt mir weiterhelfen?
Ist eine Scheinträchtigkeit überhaupt soo schlimm

LG
Lee

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 20:36

Also...
wir haben unsere Labrador Huendin auch grad erst ihrer Fraulichkeit beraubt und sie hat sich ueberhaupt kein bisschen veraendert. Bei unseren Nachbarn war es das gleiche mit deren Rueden. Die hatten ihn kastrieren lassen weil sie HOFFTEN das er danach etwas ruhiger wird. Pustekuchen. Der Racker ist noch genauso wie vorher.
Gibt aber natuerlich auch Hunde die etwas ruhiger werden danach. Mehr aber auch nicht. Hab noch nie gehoert das ein Hund eine 180Grad Wendung hingelegt hat was den Charakter anbelangt.
Ich denke das ist von Hund zu Hund verschieden und nicht wirklich beeinflussbar. Aber ob die Scheintraechtigkeit schlimm ist oder nicht kann ich dir nicht sagen. Unsere war noch nicht so weit, wir haben es fruehzeitig machen lassen.

Gefällt mir
17. Juli 2009 um 21:04

Hallo erst mal
die Hündin von meinem Nachbarn war scheinschwanger, sie hatte auch Milch. Die wird auch nicht kastriert. Du kannst deine Hündin aber auch spritzen lassen, das geht beim Tierarzt. Dann wird sie nicht läufig, vielleicht hilft das ja.

LG ICH

Gefällt mir
17. Juli 2009 um 21:26

Ich kenne das nur bei Katzen,
dass die sich verändern KÖNNEN...

Bei Hunden hab ich das noch nie gehört

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers