Home / Forum / Tiere / Urlaub mit Hund in Spanien

Urlaub mit Hund in Spanien

3. Juni 2007 um 22:11

Hallo,
wir nehmen unseren Hund dieses Jahr mit in den Urlaub nach Spanien. Ich habe ein bischen gegoogelt und als Einreisebestimmung nur gefunden, dass der Hund einen EU-Paß haben muß, gegen Tollwut geimpft und gechipt sein muß.

Wer von Euch hat diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht? Muß ich noch an irgendetwas anderes denken?

Im voraus vielen Dank
mag884

Mehr lesen

4. Juni 2007 um 12:13

Hey
Am besten mal beim tierarzt nachfragen die kennen sich damit aus..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2007 um 21:33

...
Wenn du in die südlichen Länder reist bedenke bitte auch die Mittelmeerkrankheiten. Sind einige unschöne Sachen wie Leishmaniose, Ehrlichiose usw. dabei.
Am besten sprichst du wirklich vorher nochmal mit deinem Tierarzt und gehst mit ihm die gesundheitlichen Risiken für deinen Vierbeiner durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 8:49

Urlaub mit Hund in Spanien
Hallo mag884,
wir waren im Mai ds Jahres mit unserem Zwergpudel auf Ibiza (Flugreise). Trotz vorheriger schriftlicher Nachfrage ob Hundehaltung im Hotel und Flugzeug akzeptiert sei und schriftlicher Zusage, dass alles o.k., weigerte sich das Hotel Bergantin beim Einchecken uns aufzunehmen. Man behauptete sogar, der Hund sei nicht im Flugzeug gewesen. Meinen schriftlichen Nachweis, dass Zusage des Hotels vorliegt interessierte nicht. Nach 6-stündigem Hin und Her fuhren wir in ein anderes Hotel. Öffentliche Verkehrsmittel sowie Restaurants sind für Hunde tabu.
Fazit: NIE wieder Spanien mit Hund!
Ich rate dringend alles genauestens vorher schriftlich abzuklären und Unterlagen mitnehmen.
Doch auch das alles half uns dann vor Ort nicht, man verlangte, dass wir unseren 1-jährigen Bonnie weggeben!

Eine bessere Nachricht kann ich in diesem Fall nicht geben, tut mir sehr leid für Sie.
Herzlichen Gruss und schöne Ferien (besser doch woanders oder ohne Hund)

Rena 41

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 15:57

Unsere Erfahrungen
Wir waren schon zweimal mit unserem Hund in Fuerteventura. Beim 1. Mal hat unsere Kleine Yorkshire-Dame im Flieger den ganzen Flug über nur gezittert, aber beim 2. Mal hat sie dann geschlafen. Man kann ja einen Hund bis 6 kg mit in die Kabine nehmen, das Einchecken verläuft auch recht problemlos. In Fuerteventura selbst hatten wir schon mal Probleme, den Hund mit dem Bus mitzunehmen, ich hab dann einen Pullover über die Hundetasche gelegt, so war die Kleine beim Einsteigen nicht mehr zu sehen. Aber sie hat sich auch immer sehr ruhig verhalten. In die Gaststätten kamen wir ohne Probleme rein, da waren öfters noch andere Gäste mit Hund. Wir haben uns aber kein Hotel genommen, sondern wir hatten eine Ferienwohnung. Das war nicht schlecht. Wir wollen auch 2007 wieder hin, unsere Wohnung liegt sehr nah beim Strand, man hat Fernseher, Waschmaschine und einfach alles, was man so braucht; nur man muss sich halt selber verpflegen. Aber das hat auch Vorteile, man kann schlafen solang man will und stört die anderen Gäste nicht mit dem Hund. An den Strand muss man den Hund auch nicht mitnehmen, weil man gut auf der zur Wohnung gehörenden Terrasse liegen kann und weil es nicht weit ist zum Strand, kann man schnell mal baden gehen, der Hund bleibt inzwischen in der Wohnung und freut sich sehr, wenn man zurück ist.
Viele Grüße von Brigitte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen