Home / Forum / Tiere / Unser hund BITTE GANZ WICHTIG

Unser hund BITTE GANZ WICHTIG

26. Juli 2009 um 23:15

hallo, unsere hündin ein rauhaardackel 5 jahre alt war vor 2 monaten heiss und in den letzten 2 wochen ist sie scheinträchtig, hat milch in den warzen. nun bemerkten wir letzte woche, dass sie sich versucht nester zu bauen, also sie scherrt sich die decke zurück und ist irgendwie anders als sonst. es wurde immer schlimmer, sie frisst kaum, trinkt kaum, läuft keine treppe mehr und das bellen fällt ihr schwer, alsoe s hört sich anders an als sonst. wir waren am freitag beim ta, er nahm blut ab, die leukos sind leicht erhöht und röntge ihren bauch, er sagte die gebährmutter ist leicht entzündet, dazu hat er auch ausfluss. er hat uns für dienstag einen termin zur katsration gegeben. jetzt meine frage: sollen wir das jetzt wirklich machen lassen oder eher abwarten, ich habd as gefühl er ist so schwach. und kommen seine symptome wirklich nur von der entzündung? ich ahb so angst er könnte das nicht schaffen. er bekommt seit freitag antibiotika und gallostop, dass die milch weggehen soll. bitte um hilfe und tausend dank im voraus! lg sun

Mehr lesen

27. Juli 2009 um 0:02

...
hat sich mit den Antibiotika denn schon was geändert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 10:17
In Antwort auf luzie77

...
hat sich mit den Antibiotika denn schon was geändert?

Hallo luzie,
nein leider noch nicht. ich hab auch die nacht bemerkt, dass er so kurzatmig ist. wir wissen nicht, was wir machen sollen, es ist zum verzweifeln. hast du einen rat? glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 11:44

Mit der Kastration würde ich noch abwarten
In ihrem Zustand wäre es das Beste, sie als Amme zu gebrauchen!
Bei meinen scheinschwangeren Hündinnen hat sich bestens bewährt:
Pulsatilla D 30 für 7 tage 3x tägl. eine Gabe, äusserlich könntest du Essigumschläge machen (1 Tasse essig auf 1 Liter kaltes Wasser) um die Therapie zu unterstützen. Den bemutterten Gegenstand schnellstens entfernen und den Hund durch ausgedehnte Gassigänge ablenken.
LG Monixs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 13:01
In Antwort auf monixs

Mit der Kastration würde ich noch abwarten
In ihrem Zustand wäre es das Beste, sie als Amme zu gebrauchen!
Bei meinen scheinschwangeren Hündinnen hat sich bestens bewährt:
Pulsatilla D 30 für 7 tage 3x tägl. eine Gabe, äusserlich könntest du Essigumschläge machen (1 Tasse essig auf 1 Liter kaltes Wasser) um die Therapie zu unterstützen. Den bemutterten Gegenstand schnellstens entfernen und den Hund durch ausgedehnte Gassigänge ablenken.
LG Monixs

Hallo du,
vielen lieben dank für deine infos. also einen gegenstand bemuttert er nicht, er ist nur sehr anhänglich, legt sein köpfchen auf meinen hals,guckt einen fragend an (es ist so herzzerrisend), scherrt sich nur seine decke zurecht, hechelt und ist irgendwie kurzatmig. meinst du das hat auch etwas damit zu tun? wir haben so angst, dass es etwas schlimmeres ist, aber laut untersuchungen konnte man ausser scheinschwangerschaft und leichte ehröhung der leukos durch die gebährmutterstzündung nichts feststellen. ich hab zu diesem tierarzt kein vertrauen, er drängt regelrecht darauf, glaub er möchte nur geld machen. ich finde sowas armseelig, wenn man nur auf seinen vorteil beacht ist, da platzt mir die hutschnur! würden uns gerne ein zweite meinung einnehmen, aber das geld ist knapp, die untersuchung am freitag hat uns schon 150 gekostet. aber man will ja alles dranhängen, dass dem hund gut geht. glg sun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 22:27
In Antwort auf summersun6

Hallo luzie,
nein leider noch nicht. ich hab auch die nacht bemerkt, dass er so kurzatmig ist. wir wissen nicht, was wir machen sollen, es ist zum verzweifeln. hast du einen rat? glg

...
Ich bin mir nicht sicher. Hol dir bitte noch eine zweite Meinung. Vielleicht macht es Sinn, mit der Kastration zu warten, bis die Entzündung verheilt ist. Kenne mich leider mit "Frauenkrankheiten" bei Hunden nicht so gut aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 0:34
In Antwort auf summersun6

Hallo du,
vielen lieben dank für deine infos. also einen gegenstand bemuttert er nicht, er ist nur sehr anhänglich, legt sein köpfchen auf meinen hals,guckt einen fragend an (es ist so herzzerrisend), scherrt sich nur seine decke zurecht, hechelt und ist irgendwie kurzatmig. meinst du das hat auch etwas damit zu tun? wir haben so angst, dass es etwas schlimmeres ist, aber laut untersuchungen konnte man ausser scheinschwangerschaft und leichte ehröhung der leukos durch die gebährmutterstzündung nichts feststellen. ich hab zu diesem tierarzt kein vertrauen, er drängt regelrecht darauf, glaub er möchte nur geld machen. ich finde sowas armseelig, wenn man nur auf seinen vorteil beacht ist, da platzt mir die hutschnur! würden uns gerne ein zweite meinung einnehmen, aber das geld ist knapp, die untersuchung am freitag hat uns schon 150 gekostet. aber man will ja alles dranhängen, dass dem hund gut geht. glg sun

Also 150 Euro sind echt heftig
Ja, die Symptome sind schon so; besorg dir die Arzneimittel, mach Essigumschläge und schreib mir nochmal nach den 7 Tagen. Falls Blut kommen sollte, müsstest du allerdings schnell reagieren und zu einem ANDEREN TA gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 15:24
In Antwort auf monixs

Also 150 Euro sind echt heftig
Ja, die Symptome sind schon so; besorg dir die Arzneimittel, mach Essigumschläge und schreib mir nochmal nach den 7 Tagen. Falls Blut kommen sollte, müsstest du allerdings schnell reagieren und zu einem ANDEREN TA gehen.

Alles überstanden!!!
wir haben es machen lassen und es war höchste eisenbahn, die gebährmutter war schon vereitert, sie hat ja nix mehr gefressen und lag nur noch da, konnte nicht mehr zusehen wie sie leidet. die op hat sie gut überstanden, wir sind so froh. glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 23:17
In Antwort auf summersun6

Alles überstanden!!!
wir haben es machen lassen und es war höchste eisenbahn, die gebährmutter war schon vereitert, sie hat ja nix mehr gefressen und lag nur noch da, konnte nicht mehr zusehen wie sie leidet. die op hat sie gut überstanden, wir sind so froh. glg

Beim selben TA
oder bei einem Anderen Dann könnte man eine Nachbehandlung und Stablisierung mit Hypericum D3 3x tägl. 1 Tablette oder 7-9 Globuli durchführen, dass sich die Geschichte wieder schneller beruhigt.
Schön, dass sich alles zum Guten gewendet hat. LG Monixs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest