Home / Forum / Tiere / Umfrage: Wann sollte man nach einem Sturz zum Arzt?

Umfrage: Wann sollte man nach einem Sturz zum Arzt?

14. Juni 2009 um 13:28

Also, wann geht ihr nach einem Sturz zum Arzt? Wenn ihr schon Kopfschmerzen habt oder wenn euch übel wird oder wenn ihr länger braucht um wieder auf die Beine zu kommen? Was wenn ihr nach einem Sturz einige Tage schmerzen habt(Nicht dolle), geht ihr dann auch zum Arzt? Und was trägt ihr zum Schutz beim Reiten? Kappe, Sicherheitsweste, Sattel,...? Wie oft seit ihr dieses Jahr schon gefallen?

Mehr lesen

14. Juni 2009 um 20:20

...
Also dieses Jahr bin ich noch gar nicht von meinem Pferdchen gefallen. Zum Schutz trage ich meistens eine Kappe.

Wann zum Arzt? Also ich denke mal das liegt im eigenen Ermessen. Bisher bin ich eigentlich nie zum Arzt gegangen. Wurde halt 2mal direkt nach dem Sturz ins KH eingewiesen aber das ist dann auch was anderes.
Ich bin einfach auch kein Mensch der zum Arzt läuft. Wenn ich stärkere Schmerzen hätte die länger als 1 Woche andauern würde ich evtl gehen. Oft hat man aber bloß irgendwo eine Prellung oder Zerrung und da hilft auch der Doc nicht zwingend. Ich denke aber man merkt selber wie schlimm es für einen ist und ob man besser geht weil man sich doch Sorgen um sich macht oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2009 um 1:33
In Antwort auf sage_12903498

...
Also dieses Jahr bin ich noch gar nicht von meinem Pferdchen gefallen. Zum Schutz trage ich meistens eine Kappe.

Wann zum Arzt? Also ich denke mal das liegt im eigenen Ermessen. Bisher bin ich eigentlich nie zum Arzt gegangen. Wurde halt 2mal direkt nach dem Sturz ins KH eingewiesen aber das ist dann auch was anderes.
Ich bin einfach auch kein Mensch der zum Arzt läuft. Wenn ich stärkere Schmerzen hätte die länger als 1 Woche andauern würde ich evtl gehen. Oft hat man aber bloß irgendwo eine Prellung oder Zerrung und da hilft auch der Doc nicht zwingend. Ich denke aber man merkt selber wie schlimm es für einen ist und ob man besser geht weil man sich doch Sorgen um sich macht oder nicht.

Deine Sache nur bedenke die Folgen
Also meiner Meinung nach ist es immer das Beste, wenn man immer die volle Ausrüstung trägt. Vorallem, wenn man mit seinem Pferd ins Gelände geht oder über Hindernisse geht. Das hält natürlich nicht alle Risiken auf, die diese Sportart mit sich bringt, aber zumindest einen großen Teil. Aber das musste auch ich erst auf schmerzhafte Weise lernen.

Ich selbst habe damals den Fehler gemacht und die Sicherheitsweste auf einem Springturnier weggelassen und das hane ich beinahe mit meiner Laufkraft bezahlt. Mein Pferd ist wirklich ein brilianter Springer und ihn bringt so leicht nichts aus dem Gleichgewicht. Doch an diesem Tag hat er sich so in dem Boden festgetreten, dass er nicht vernünftig abspringen konnte und ist somit mit seinen Vorderläufen in den Stangen hängen geblieben. Diese haben sich so darin verdreht, dass mein Dicker nicht mehr vernünftig landen konnte, ist gestolpert, hat mich dabei schräg nach vorn aus dem Sattel geworfen und ist nach meiner eigenen landung auf mir gelandet. Dabei wurden meine Wirbelsäule und meine Knie so stark beschädigt, dass ich einige Monate im Rollstuhl saß und mir die Ärzte im KH eigentlich keine Chance mehr gaben, dass ich jemals wieder laufen kann.
Ich hatte Glück, aber an deiner Stelle würde ich es nicht provozieren. Ich kann heute wieder laufen, reiten, leichten Sport betreiben, etc. Ich bin Mutter von 4-jährigen Zwillingen und meistere mein Leben ganz gut. Aber viele Jobs, die ich angestrebt habe in meiner "Jugend" kann ich nur wegen dem Unfall heute nicht mehr machen.

Also macht bitte nicht den selben Fehler wie ich. Sicherheitsausrüstung hat schon seinen Sinn.... Nicht nur beim Reiten!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hallo Herrchen und Frauchen in Mettamnn, Erkrath, Ratingen, Köln, Düsseldorf
Von: noor_12321245
neu
2. August 2009 um 13:38
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen