Home / Forum / Tiere / Tretelne Katzen auf dem Bauch?!

Tretelne Katzen auf dem Bauch?!

26. Februar 2007 um 9:51

Ich weiss das hört sich oberlustig an...ist aber durchaus eine ernste Frage .
Meine Katzen kommen schreklich gerne zum Schmusen...treteln aber immer vorher stundenlang auf meinem Bauch herum bevor Sie sich hinlegen...
meine Frage ist ob das schädlich ist?

Mehr lesen

26. Februar 2007 um 9:57

......... .....
nein das ist nicht schädlich...weil sie viel zu schwach wäre um was "anzurichten" kann aber ein das es dir einfach unangenehm wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 10:07

Kenn ich
Meine Katze macht das auch.
Allerdings bin ich mittlerweile so "kugelig", dass sie mehr neben als auf dem Bauch liegt.
Ich habe sogar das Gefühl, dieses Treteln und vor allem das Schnurren beruhigt meinen "Bauch".
Kann aber auch an der Wärme liegen die mein Stubentiger ausstrahlt.
Auf jeden Fall sind die Dehnungsschmerzen dann deutlich weniger zu merken und auch die Tritte in die Rippen sind nicht mehr so heftig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:14

Hi
das macht meiner auch liebend gerne...
Aber leider rutscht er jetzt immer ab und versucht dann auf meiner Brust weiter zu machen, was natuerlich sehr weh tut!Er legt sich dann immer halb rauf, muss ihn allerdings ein wenig stuetzen!Dem kleinem gefaellt es, vorallem das schnurren.Beim treteln boxt er fleissig zurueck, so das der Kater sich schonmal richtig erschrocken hat und nicht wusste, was er tun soll...Lach

Aber schaedlich ist das bestimmt nicht...

LG Janine 36 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:35

..
hab mal ne frage an euch katzenbesitzer!

also ich hab auch einen kater. der ist furchtbar verschmust und anhänglich (schleicht sich auch immer zu mir unter die bettdecke). seit ich schwanger bin, hab ich klar angst vor toxoplasmose. wie ist das bei euch?

mein kater ist eine reine hauskatze, frisst nur trockenfutter (nassfutter mag er irgendwie nicht) und das katzenklo macht mein mann sauber.. mein kater hat nur leider die unart (wie es leider so manche kater haben), dass wenn ihm was nicht passt er dann mal kurz in die ecke pinkelt (das macht er leider meisten, wenn er vom hund geärgert z.b. geweckt wurde...)

mein arzt meinte, ich soll mir das schmusen mit ihm verkneifen.. aber das geht doch gar nicht... und jedesmal aufspringen und händewaschen bzw. duschen, wenn er auf mir lag ist ja leider auch etwas unrealistisch, oder?

wie handhabt ihr das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:37
In Antwort auf skadi05

..
hab mal ne frage an euch katzenbesitzer!

also ich hab auch einen kater. der ist furchtbar verschmust und anhänglich (schleicht sich auch immer zu mir unter die bettdecke). seit ich schwanger bin, hab ich klar angst vor toxoplasmose. wie ist das bei euch?

mein kater ist eine reine hauskatze, frisst nur trockenfutter (nassfutter mag er irgendwie nicht) und das katzenklo macht mein mann sauber.. mein kater hat nur leider die unart (wie es leider so manche kater haben), dass wenn ihm was nicht passt er dann mal kurz in die ecke pinkelt (das macht er leider meisten, wenn er vom hund geärgert z.b. geweckt wurde...)

mein arzt meinte, ich soll mir das schmusen mit ihm verkneifen.. aber das geht doch gar nicht... und jedesmal aufspringen und händewaschen bzw. duschen, wenn er auf mir lag ist ja leider auch etwas unrealistisch, oder?

wie handhabt ihr das?

......... .....
du musst dir das schmusen bestimmt nicht verkneifen...so wie deine katze lebt ist es gefährlicher wenn du ne salami isst als wenn du deine kate knuddelst....das ist totales verrückt machen.

Hast du schon eine toxo test machen lassen??

Also knuddel deine katze weiter das ist überhaupt kein problem...du hast nur ein sehr minamales risiko

Ich hab auch 2 und die werden immer noch geknuddelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:46
In Antwort auf linda1986

......... .....
du musst dir das schmusen bestimmt nicht verkneifen...so wie deine katze lebt ist es gefährlicher wenn du ne salami isst als wenn du deine kate knuddelst....das ist totales verrückt machen.

Hast du schon eine toxo test machen lassen??

Also knuddel deine katze weiter das ist überhaupt kein problem...du hast nur ein sehr minamales risiko

Ich hab auch 2 und die werden immer noch geknuddelt

...
ich hab halt nur angst, weil er manchmal pinkelt und das muss ich ja dann gleich wegmachen... vor allem wenn dieses beleidigte schlitzohr wieder ins hundekörbchen pinkelt.. das ist echt ekelhaft und stört mich super... aber wenn ihn der hund ständig ärgert (also lieb ärgert) und ihn nicht schlafen lässt, kann ich ihn sogar ein klein bisschen verstehen leider sind kater ja so

wie? man darf keine salami essen? ich hab am freitag ne salamipizza und gestern morgen geflügel-salami gegessen... vor ein paar tagen wurde hier noch geschrieben, dass salami ok ist?!?!?! muss ich jetzt angst haben?

der toxo-test wird bei mir bei der nächsten untersuchung (nächsten montag) gemacht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 11:47

Verschmuster Kater...
so alle 2-3 Wochen besuche ich meine Eltern und die haben auch einen ganz lieben,verschmusten Kater. Da er sich immer sehr freut,wenn ich da bin muss ich auch immer ganz viel mit ihm knuddeln. Also ich hab kein Problem damit. Ist eine reine Hauskatze und das seit mehr als 12 Jahren. Auf meinen Bauch lass ich ihn aber nicht mehr,er wiegt so um die 10kg und das ist mir zu echt zu schwer. Anonsten wasch ich mir dann einfach die Hände...

Also ich werde weiter mit dem dicken Kater schmusen

lg
Evy
30.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:09
In Antwort auf skadi05

..
hab mal ne frage an euch katzenbesitzer!

also ich hab auch einen kater. der ist furchtbar verschmust und anhänglich (schleicht sich auch immer zu mir unter die bettdecke). seit ich schwanger bin, hab ich klar angst vor toxoplasmose. wie ist das bei euch?

mein kater ist eine reine hauskatze, frisst nur trockenfutter (nassfutter mag er irgendwie nicht) und das katzenklo macht mein mann sauber.. mein kater hat nur leider die unart (wie es leider so manche kater haben), dass wenn ihm was nicht passt er dann mal kurz in die ecke pinkelt (das macht er leider meisten, wenn er vom hund geärgert z.b. geweckt wurde...)

mein arzt meinte, ich soll mir das schmusen mit ihm verkneifen.. aber das geht doch gar nicht... und jedesmal aufspringen und händewaschen bzw. duschen, wenn er auf mir lag ist ja leider auch etwas unrealistisch, oder?

wie handhabt ihr das?

Test
Hy skadi

Hmm...eigentlich dürfte er das nicht bekommen wenn er nur drinnen ist.
Hattest du einen positiven oder negativen Tox Test?
Also ich schmuse weiter... habe auch nur Hauskatzen.

Grüße
Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:11
In Antwort auf skadi05

..
hab mal ne frage an euch katzenbesitzer!

also ich hab auch einen kater. der ist furchtbar verschmust und anhänglich (schleicht sich auch immer zu mir unter die bettdecke). seit ich schwanger bin, hab ich klar angst vor toxoplasmose. wie ist das bei euch?

mein kater ist eine reine hauskatze, frisst nur trockenfutter (nassfutter mag er irgendwie nicht) und das katzenklo macht mein mann sauber.. mein kater hat nur leider die unart (wie es leider so manche kater haben), dass wenn ihm was nicht passt er dann mal kurz in die ecke pinkelt (das macht er leider meisten, wenn er vom hund geärgert z.b. geweckt wurde...)

mein arzt meinte, ich soll mir das schmusen mit ihm verkneifen.. aber das geht doch gar nicht... und jedesmal aufspringen und händewaschen bzw. duschen, wenn er auf mir lag ist ja leider auch etwas unrealistisch, oder?

wie handhabt ihr das?

Meine Katze ist auch ..
.. ne reine Hauskatze. Bekommt nur Tro-fu und kein rohes Fleisch!(seit jeher)
Schmuse trotzdem mit meiner Katze und wasch mir bevor ich was Esse oder koche gründlich die Hände und damit hat es sich. Ka-klo macht mein Mann. Hab nen Toxoplasmosetest machen lassen und der hat ergeben, dass ich schon eine Infektion früher mal durchgemacht habe. Wenn dem bei dir auch so ist, dann ist alles ok. Man kann sich nur einmal "anstecken" danach ist man gegen das Virus imun(ist wie bei Windpocken)
LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:18
In Antwort auf linda1986

......... .....
nein das ist nicht schädlich...weil sie viel zu schwach wäre um was "anzurichten" kann aber ein das es dir einfach unangenehm wird.

Treteln...
das macht meine Katze auch manchmal auf dem Bauch, sie wiegt aber nur 4 Kilo, deswegen mach ich mir da mal keine Gedanken.
Wenns mir unangenehm wäre, würde ich sie halt runterschieben.
Ich streichle und schmuse nach wie vor mit ihr, ich knutsche sie auf die Schnauze, ich liebe diese Katze eben und daran wird sich auch nix ändern.
Das Toxoplasmose Risiko ist wirklich gering, meine Katze darf aber raus und bringt regelmässig Mäuseteile mit nach Hause.
Ich würd mir da keine Gedanken machen,
es geht also beides: Katze und Baby.
Nur nicht verrückt machen. Es käm für mich nie in Frage, die Katze wegzugeben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 12:53

Katzenliebhaberin!!
Hallo Du,

ich bin auch absolute Katzenliebhaberin - habe ein wunderschöne norwegische Waldkatze. Leider bin ich Toxoplasmose neg., habe also noch keine Infektion gehabt und muss daher etwas mehr aufpassen. Habe während meiner SS auch ncoh zwei weitere Male den Toxo-Titer testen lassen. Aber ich mache mich auch nicht zu sehr verrückt, denn ich denke auch, dass es ja was zu bedeuten hat, dass ich in den letzten 3o Jahren keine Infektion hatte - obwohl ich immer Katzen um mich hatte...

Auf meinen Bauch passt Laila kaum mehr, der ist schon zu groß!! Wenn wir kuscheln, dann liegt sie schon fast auf der Brust, aber das Schnurren dringt 1oo% zum Baby durch und beruhigt!! Das treteln ist sicher nicht schäglich, im Gegenteil!

So, Dir noch eine schöne Restschwangerschaft - ich bekomme meine Kleine schon nächste Woche und bin sooo gespannt, wie Laila auf sie reagiert!! *freu*

Dielaila!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 13:51
In Antwort auf louiza_12869786

Treteln...
das macht meine Katze auch manchmal auf dem Bauch, sie wiegt aber nur 4 Kilo, deswegen mach ich mir da mal keine Gedanken.
Wenns mir unangenehm wäre, würde ich sie halt runterschieben.
Ich streichle und schmuse nach wie vor mit ihr, ich knutsche sie auf die Schnauze, ich liebe diese Katze eben und daran wird sich auch nix ändern.
Das Toxoplasmose Risiko ist wirklich gering, meine Katze darf aber raus und bringt regelmässig Mäuseteile mit nach Hause.
Ich würd mir da keine Gedanken machen,
es geht also beides: Katze und Baby.
Nur nicht verrückt machen. Es käm für mich nie in Frage, die Katze wegzugeben!

Zur Klarstellung
Fakt ist:
Der Kontakt zu Katzen ist vollkommen unerheblich. Man kann mit der Katze so viel schmusen wie man möchte, so lange man die Katze nicht abknutscht (und selbst dann...), ist dieser Übertragungsweg mit Toxoplasmose nahezu ausgeschlossen.
Die einzige Möglichkeit sich nämlich bei Katzen mit Toxoplasmose anzustecken ist über den Kot (nicht der Urin oder andere Ausscheidungen). Und auch dann nur über Finger-Mund-Kontakt. Das heißt: Ich stecke meinen Finger in eine Katzen-"Wurst" und lecke ihn mir hinterher ab.
Aber auch dann ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken sehr gering, da die betroffene Katze ja ersteinmal Toxoplasmose haben muss.
Mit Toxoplasmose kann sich die Katze aber nur angesteckt haben, wenn sie vor kurzer Zeit rohes Fleisch gefressen hat. (Tro-Fu und Na-Fu gehören NICHT dazu) Dann ist sie für einen ca. 14-Tägigen Zeitraum Ausscheider der sog. Oozysten. Anschließend ist die Katze immun.
Das erklärt übrigens auch, warum viele Katzenbesitzerinnen, auch nach jahrelangem intensiven Zusammenleben mit Katzen- immer noch Toxo negativ sind. (So wie ich übrigens auch)

Durch das Einatmen von infiziertem Staub oder Haaren kann man sich NICHT infizieren. Eine Infektion mit Toxoplasmen erfolgt ausschließlich über den Mund. Eine Infektion über eine Wunde etc. ist also ebenfalls NICHT möglich.

Der Übertragungsweg über rohes oder nicht-durchgegartes Fleisch ist tausendmal wahrscheinlicher. Also Finger weg vom Mett-Brötchen.
Zur Beruhigung: Salami gehört NICHT zu den kritischen Lebensmitteln, also weiterhin: Guten Appetit.

Außerdem sollte man Obst, Gemüse und Salat vor dem Verzehr sehr gut abwaschen (wegen Erde o.ä.) und bei der Gartenarbeit Handschuhe anziehen, und selbstverständlich sollte man sich vor dem Essen die Hände gründlich waschen (besonders als Tierbesitzer).

Also Mädels, behaltet ruhigen Gewissens Eure Katzen, wenn Euch das Gewicht auf dem Bauch unangenehm ist, dann legt sie halt nur auf die Beine... schädlich für das Baby ist das Gewicht jedenfalls nicht.

Ich wünsche Euch allen weiterhin eine angenehme Schwangerschaft und hoffe Euch ein bißchen beruhigt zu haben.

LG Ria (37.SSW)



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 13:54
In Antwort auf iloise_12040486

Zur Klarstellung
Fakt ist:
Der Kontakt zu Katzen ist vollkommen unerheblich. Man kann mit der Katze so viel schmusen wie man möchte, so lange man die Katze nicht abknutscht (und selbst dann...), ist dieser Übertragungsweg mit Toxoplasmose nahezu ausgeschlossen.
Die einzige Möglichkeit sich nämlich bei Katzen mit Toxoplasmose anzustecken ist über den Kot (nicht der Urin oder andere Ausscheidungen). Und auch dann nur über Finger-Mund-Kontakt. Das heißt: Ich stecke meinen Finger in eine Katzen-"Wurst" und lecke ihn mir hinterher ab.
Aber auch dann ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken sehr gering, da die betroffene Katze ja ersteinmal Toxoplasmose haben muss.
Mit Toxoplasmose kann sich die Katze aber nur angesteckt haben, wenn sie vor kurzer Zeit rohes Fleisch gefressen hat. (Tro-Fu und Na-Fu gehören NICHT dazu) Dann ist sie für einen ca. 14-Tägigen Zeitraum Ausscheider der sog. Oozysten. Anschließend ist die Katze immun.
Das erklärt übrigens auch, warum viele Katzenbesitzerinnen, auch nach jahrelangem intensiven Zusammenleben mit Katzen- immer noch Toxo negativ sind. (So wie ich übrigens auch)

Durch das Einatmen von infiziertem Staub oder Haaren kann man sich NICHT infizieren. Eine Infektion mit Toxoplasmen erfolgt ausschließlich über den Mund. Eine Infektion über eine Wunde etc. ist also ebenfalls NICHT möglich.

Der Übertragungsweg über rohes oder nicht-durchgegartes Fleisch ist tausendmal wahrscheinlicher. Also Finger weg vom Mett-Brötchen.
Zur Beruhigung: Salami gehört NICHT zu den kritischen Lebensmitteln, also weiterhin: Guten Appetit.

Außerdem sollte man Obst, Gemüse und Salat vor dem Verzehr sehr gut abwaschen (wegen Erde o.ä.) und bei der Gartenarbeit Handschuhe anziehen, und selbstverständlich sollte man sich vor dem Essen die Hände gründlich waschen (besonders als Tierbesitzer).

Also Mädels, behaltet ruhigen Gewissens Eure Katzen, wenn Euch das Gewicht auf dem Bauch unangenehm ist, dann legt sie halt nur auf die Beine... schädlich für das Baby ist das Gewicht jedenfalls nicht.

Ich wünsche Euch allen weiterhin eine angenehme Schwangerschaft und hoffe Euch ein bißchen beruhigt zu haben.

LG Ria (37.SSW)



Danke
Dankeschön an alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 13:59
In Antwort auf nicole2251

Danke
Dankeschön an alle

Auch eine Katzenliebhaberin
Hallo,

Ich hab auch 2 schwarze Schwesterchen-Kätzchen udn ich glaube fast, die merken jetzt schon (Geruch oder so), daß sich da was tut. Eine von den beiden will sich die letzten Wochen ständig auf meinen Bauch legen.
Aber mir tut es gut und ihnen auch, also denk ich, daß es auch dem Baby gut tut.
Katzenklo macht mein Mann, aber schmusen tun wir beide mit ihnen.

LG

Alice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 14:42
In Antwort auf skadi05

...
ich hab halt nur angst, weil er manchmal pinkelt und das muss ich ja dann gleich wegmachen... vor allem wenn dieses beleidigte schlitzohr wieder ins hundekörbchen pinkelt.. das ist echt ekelhaft und stört mich super... aber wenn ihn der hund ständig ärgert (also lieb ärgert) und ihn nicht schlafen lässt, kann ich ihn sogar ein klein bisschen verstehen leider sind kater ja so

wie? man darf keine salami essen? ich hab am freitag ne salamipizza und gestern morgen geflügel-salami gegessen... vor ein paar tagen wurde hier noch geschrieben, dass salami ok ist?!?!?! muss ich jetzt angst haben?

der toxo-test wird bei mir bei der nächsten untersuchung (nächsten montag) gemacht..

......... .....
du darfst schon salmi essen, man sagt nur nicht so viel. aber glaub mir ist hab salami gegessen bis es mir aus den ohren kam...man sollte sich nicht verrückt machen was das essen und so betrifft...sooo empfindlich sind ss auch nicht sonst wäre die menschheit schon lange ausgestorben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 14:46
In Antwort auf iloise_12040486

Zur Klarstellung
Fakt ist:
Der Kontakt zu Katzen ist vollkommen unerheblich. Man kann mit der Katze so viel schmusen wie man möchte, so lange man die Katze nicht abknutscht (und selbst dann...), ist dieser Übertragungsweg mit Toxoplasmose nahezu ausgeschlossen.
Die einzige Möglichkeit sich nämlich bei Katzen mit Toxoplasmose anzustecken ist über den Kot (nicht der Urin oder andere Ausscheidungen). Und auch dann nur über Finger-Mund-Kontakt. Das heißt: Ich stecke meinen Finger in eine Katzen-"Wurst" und lecke ihn mir hinterher ab.
Aber auch dann ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken sehr gering, da die betroffene Katze ja ersteinmal Toxoplasmose haben muss.
Mit Toxoplasmose kann sich die Katze aber nur angesteckt haben, wenn sie vor kurzer Zeit rohes Fleisch gefressen hat. (Tro-Fu und Na-Fu gehören NICHT dazu) Dann ist sie für einen ca. 14-Tägigen Zeitraum Ausscheider der sog. Oozysten. Anschließend ist die Katze immun.
Das erklärt übrigens auch, warum viele Katzenbesitzerinnen, auch nach jahrelangem intensiven Zusammenleben mit Katzen- immer noch Toxo negativ sind. (So wie ich übrigens auch)

Durch das Einatmen von infiziertem Staub oder Haaren kann man sich NICHT infizieren. Eine Infektion mit Toxoplasmen erfolgt ausschließlich über den Mund. Eine Infektion über eine Wunde etc. ist also ebenfalls NICHT möglich.

Der Übertragungsweg über rohes oder nicht-durchgegartes Fleisch ist tausendmal wahrscheinlicher. Also Finger weg vom Mett-Brötchen.
Zur Beruhigung: Salami gehört NICHT zu den kritischen Lebensmitteln, also weiterhin: Guten Appetit.

Außerdem sollte man Obst, Gemüse und Salat vor dem Verzehr sehr gut abwaschen (wegen Erde o.ä.) und bei der Gartenarbeit Handschuhe anziehen, und selbstverständlich sollte man sich vor dem Essen die Hände gründlich waschen (besonders als Tierbesitzer).

Also Mädels, behaltet ruhigen Gewissens Eure Katzen, wenn Euch das Gewicht auf dem Bauch unangenehm ist, dann legt sie halt nur auf die Beine... schädlich für das Baby ist das Gewicht jedenfalls nicht.

Ich wünsche Euch allen weiterhin eine angenehme Schwangerschaft und hoffe Euch ein bißchen beruhigt zu haben.

LG Ria (37.SSW)



Das mit dem rohen Fleisch...
wollte ich auch grade anmerken...
Nassfutter ist KEIN rohes Fleisch und für Katzen doch sehr notwendig; ausschließlich Tro-Fu zu füttern ist ungesund für die Katzen (Zu wenig Flüssigkeit, Nierenprobleme usw...). Vergleichbar mit lebenslanges Cornflakes-essen ohne Milch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 15:01
In Antwort auf monat_12243645

Das mit dem rohen Fleisch...
wollte ich auch grade anmerken...
Nassfutter ist KEIN rohes Fleisch und für Katzen doch sehr notwendig; ausschließlich Tro-Fu zu füttern ist ungesund für die Katzen (Zu wenig Flüssigkeit, Nierenprobleme usw...). Vergleichbar mit lebenslanges Cornflakes-essen ohne Milch

......... .....
es kommt aufs trockenfutter an...aber prizipel ist es nicht ungesund...und normale katzen trinken dann auch genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2007 um 16:37
In Antwort auf skadi05

..
hab mal ne frage an euch katzenbesitzer!

also ich hab auch einen kater. der ist furchtbar verschmust und anhänglich (schleicht sich auch immer zu mir unter die bettdecke). seit ich schwanger bin, hab ich klar angst vor toxoplasmose. wie ist das bei euch?

mein kater ist eine reine hauskatze, frisst nur trockenfutter (nassfutter mag er irgendwie nicht) und das katzenklo macht mein mann sauber.. mein kater hat nur leider die unart (wie es leider so manche kater haben), dass wenn ihm was nicht passt er dann mal kurz in die ecke pinkelt (das macht er leider meisten, wenn er vom hund geärgert z.b. geweckt wurde...)

mein arzt meinte, ich soll mir das schmusen mit ihm verkneifen.. aber das geht doch gar nicht... und jedesmal aufspringen und händewaschen bzw. duschen, wenn er auf mir lag ist ja leider auch etwas unrealistisch, oder?

wie handhabt ihr das?

Hi skadi
mein kater ist auch eine reine hauskatze, er war noch nie draußen. ich bin auch toxo neg. aber mein FA meinte, das schmusen sei nicht schädlich. brauchst dir also nix denken.

mein "dicker" schläft auch bei mir im bett und ich habe ihn schon 3 jahre bin trotzdem neg. normalerweise kann er sich durch trockenfutter nicht infizieren. brauchst dir also auch keine gedanken machen.

mein katerlein ist auch ziemlich verschmust, er legt sich immer vor den bauch und schnurrt in sich hinein

mein FA meinte, dass er sich durch die mäuse anstecken kann und die fängt er ja nicht. und wenn das katzenklo dein mann sauber macht... no panic

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen