Home / Forum / Tiere / Tragende Hündin von "Züchter"

Tragende Hündin von "Züchter"

8. Juli 2009 um 13:58 Letzte Antwort: 29. Juli 2009 um 0:36

Hallo,

ich habe ein kleines bis mittelgroßes Problem.

Vor genau 1 Woche habe ich mir einen Hund "gekauft". Die kleine (Chihuahua-Prager Rattler Mix) wurde im Internet und dann in einer einschlägigen Zeitung angeboten.
Nach dem ersten sehen sagte ich eigentlich, nein diesem Hund möchte ich die Umstellung nicht zumuten. Sie ist eine sehr ängstliche und misstrauische kleine Maus.
Nachdem mir die Dame aber erzählte die kleine würde von den zahlreichen andren Hunden auf ihrem Hof immer wieder gebissen und gemopt hat mein Herz geschrien, nimm die kleine mit und zeig ihr das es auch anders gehen kann.
Gedacht, getan noch mal nachgefragt ob sie auch nicht tragend ist, weil sie ein stark ausgebildetes Gesäuge hatte. Auf einen Vertrag wollte die "Dame" (ich will mal höflich sein) verzichten. Impass eingepackt (blöd wie ich bin, Geld auf den Tisch gelegt) und wieder heefahren.
Ende vom Lied, heut morgen sagt mein Tierdoc
Herzlichen Glückwunsch wir sind zwischen dem 40 und 50 Tag.

Und nun??? Ok, ich bekomm die kleinen dann schon groß und ich würde bestimmt auch nette neue Eltern finden.
ABER was denkt ihr, soll ich die "Dame" informieren??? Oder eher meine Klappe halten? Würde sie mir die kleine wegnehmen??? (fänd ich nich so toll, denn ich häng schon sehr an ihr).

Was meint ihr?

Danke erstmal Sandra

Mehr lesen

8. Juli 2009 um 14:39

...
Erstmal gratuliere ich zum Nachwuchs.

Wo willste sie denn melden. Der Hund ist ein Mischling, somit ist sie eine Vermehrerin und keine Züchterin. Diese unterliegen allerdings keinen Auflagen. Wenn die Zustände in dem Haus ok sind, interessiert sich nichtmal der Tierschutz dafür. Traurig, aber wahr. Ich hoffe, die Posterin kann die Zwerge nicht nur gut unterbringen, sondern auch gutes Geld dafür nehmen. Aufzucht von Welpen geht enorm aufs Geldbörserl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2009 um 18:53

Der Mops war es
so weit ich weiss sind dort noch Möpse gewesen.
Sie züchtet und geht mit den Möpsen auf Ausstellungen außerdem züchtet sie noch "Boxer" selbst ich konnte sehen das dass keine Boxer sind.

Momentan liegt die kleine selig an einem Ochsenziemer knabbernd auf meinem Bett und entspannt sich sichtlich.

Hauptsache alles wird gut ablaufen.

Danke für die Antworten
Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juli 2009 um 20:50

Unterhalt?
die kleine ist grad mal 11 Monate alt (angeblich) hat aber schon Zahnstein.

Alles in allem ist sie eigentlich viel zu jung um Mutter zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2009 um 0:31

Höflichkeit ist eine Zier..
..doch weiter kommt man ohne ihr.
Hundekauf ist Vertrauenssache, das hat die "Züchterin" schamlos ausgenützt.
Wieviel Geld hast du denn auf den Tisch legen müssen?
Am besten du rufst die Person an und erzählst ihr den neuen Wissensstand. Wenn sie sich quer stellt, drohst du ihr mit dem Tierschutz.
Wie kommst du drauf, dass dir diese Person den Hund wegnehmen würde? Warum hast du so einfach auf einen Vertrag verzichtet? Dann hättest du ein Dokument und könntest gegen sie klagen.
Halte uns auf dem Laufenden, bitte.
LG Monixs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2009 um 0:33
In Antwort auf tatum_12175828

Unterhalt?
die kleine ist grad mal 11 Monate alt (angeblich) hat aber schon Zahnstein.

Alles in allem ist sie eigentlich viel zu jung um Mutter zu werden.

Ich habe noch nie einen Hund gesehen
der mit 11 Monaten Zahnstein hatte. Schau mal nach, ob der Impfpass stimmt oder gefälscht ist. Das ist alles unglaublich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2009 um 0:38
In Antwort auf tatum_12175828

Der Mops war es
so weit ich weiss sind dort noch Möpse gewesen.
Sie züchtet und geht mit den Möpsen auf Ausstellungen außerdem züchtet sie noch "Boxer" selbst ich konnte sehen das dass keine Boxer sind.

Momentan liegt die kleine selig an einem Ochsenziemer knabbernd auf meinem Bett und entspannt sich sichtlich.

Hauptsache alles wird gut ablaufen.

Danke für die Antworten
Sandra

Wenn sie auf Ausstellungen geht
MUSS sie ja in einem Verein sein. Dann beim Verein anzeigen und die Zustände im Haus schildern.
Die kleine Maus wird das erstemal in ihrem Leben ein stressfreies Zuhause haben.
Alles Gute inzwischen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2009 um 22:38

Wie nicht anders zu erwarten
ist die Dame nicht zu erreichen.
Nicht per Mail, nicht per SMS, nicht per Telfon und was es sonst noch so gibt.

Egal, mein ansässiger Tierschutzverein greift mir hilfreich unter die Arme. Sie wollen sich mal erkundigen ob gegen die Frau schon was vorliegt und bei der Vermittlung wollen Sie mir auch helfen.
Aber ich sag immer, erst müssen die kleinen geboren sein, alle gesund und munter und vor allem hoffe ich das bei der kleinen Mutti alles glatt läuft.

Danke für eure lieben Ratschläge
Sandra und Emmely

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juli 2009 um 23:14

Oh man...
so schwer es bei sowas fällt, aber NIEMALS würde ich einen Hund von solchen Leuten kaufen.
Die verkaufen "Rassehunde" und davon haben sie gleich mehrere Tiere auf ihren Anlagen.
Die Tiere paaren sich alle mit allen und sind krank bis oben hin...

Die meisten kaufen bei solchen nur aus Mitleid und merken aber nicht, dass genau wegen solchen Aktionen es immer wieder Abnehmer gibt Den einen Hund hast Du gerettet, aber somit den Platz für den nächsten geschaffen!

Bei sowas, Tierschutzverein informieren und Finger weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2009 um 0:20

Der Geburtstermin ist zw. 59. - 63. Tag
Dann könntest du langsam beginnen, sie an die Wurfkiste zu gewöhnen. Du kannst Gutes tun mit Pulsatilla D6 tägl.1 Gabe. Mit diesem Mittel kann man eine evtl. Fehllage des Fötus und Wehenschwäche vorbeugen.
An den letzten beiden Tagen, gibst du am besten flüssige Kost in Form von Suppen mit Zusatz von Honig und Traubenzucker, um eine Verstopfung ebenso zu vermeiden wie eine Darmüberlastung.
Nach der Geburt gibt man 4x tägl. Arnica D6, um einer Erschöpfung vorzubeugen.
Alles Gute und viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Juli 2009 um 14:15

Da bin ich wieder
Hallo,

noch einmal danke für die vielen Antworten.

Ich möchte euch alle nur schnell informieren das mein kleines Mädchen am Samstag d. 25.07.2009
7 gesunden und munteren Welpen das Leben geschenkt hat.

Was den Erwerb der kleinen angeht, so kümmert sich nun das zuständige Veterinäramt um die Dame. Da ich fest mit dem ansässigen Tierschutzverein verwurzelt bin, werde ich natürlich informiert was dort geschieht.
Sollte sich weiteres ergeben werde ich euch, natürlich nur wenn ihr wollt, gern informieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2009 um 0:36
In Antwort auf tatum_12175828

Da bin ich wieder
Hallo,

noch einmal danke für die vielen Antworten.

Ich möchte euch alle nur schnell informieren das mein kleines Mädchen am Samstag d. 25.07.2009
7 gesunden und munteren Welpen das Leben geschenkt hat.

Was den Erwerb der kleinen angeht, so kümmert sich nun das zuständige Veterinäramt um die Dame. Da ich fest mit dem ansässigen Tierschutzverein verwurzelt bin, werde ich natürlich informiert was dort geschieht.
Sollte sich weiteres ergeben werde ich euch, natürlich nur wenn ihr wollt, gern informieren.

Ja, bitte weiterinformieren
Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club