Home / Forum / Tiere / Tipps - Hund "klaut" immer wieder vom Couchtisch etc.

Tipps - Hund "klaut" immer wieder vom Couchtisch etc.

22. Januar 2010 um 8:07 Letzte Antwort: 25. Januar 2010 um 20:11

Vllt. kann mir ja hier jemand helfen.

Kurz zur Vorgeschichte:
Mein Freund hat sich vor gut 3 Jahren einen Hund zugelegt (Shih Tzu). Damals waren wir noch nicht zusammen.
Mein Freund an sich war bei der Erziehung sehr inkonsequent und seine damalige Freundin hat sich einen Dreck darum gescherrt, dazu kommt das der Hund ca. nach 6 Monaten von einem auf den anderen Tag, jeden Tag fast nur alleine war, da die damalige Beziehung meines Freundes in die Sprüche ging und er zu der Zeit zwei Jobs hatte.
Daraus hat sich ergeben, dass der Hund gemacht hat was er wollte. Alles was er an Erziehung hatte verschwand und zu dem hat er sich halt auf teilweise sehr unschöne Art Aufmerksamkeit verlangt. Ist ja logisch, mit vernachlässigten Kindern ist es nichts anderes.

Seit ich bei meinem Freund wohne ist der Hund weniger alleine, kommt öfters raus, bekommt mehr Aufmerksamkeit und ich hatte mehr als einmal Streit mit meinem Freund, weil er zu inkonsequent war, was letztendlich auch zu einer Änderung seines Verhaltens geführt hat.
Teilweise war es ein richtiger Kampf den Zwerg wieder "in die Spur" zu bringen aber an sich ist unsere kleine Kampfratte ruhiger geworden. Er hört (meistens) wieder auf's Wort, geht wieder gerne spazieren (die erste Zeit hat er immer den Schwanz eingezogen und sich versteckt, wenn er seine Leine gesehen hat), hat endlich gelernt, dass Schuhe kein Spielzeug sind...
Aber ein paar Macken hat er noch drin und ich bin mit meinem Latein am Ende...

1. Auf unserem Couchtisch ist fast nichts sicher. Essen, Kugelschreiber, Kaffee, Tee... nichts kann man stehen lassen, selbst dann nicht, wenn man gerade mal für 10 Sek. in die Küche geht. Ich denke da ist das Grund Problem, dass die Einstellung meines Freundes lange Zeit war "Da wo er von selbst hochkommt, darf er drauf" - gilt soweit für alles, außer eben dem Couchtisch. Nur wie bringe ich das dem Hund bei?
Schimpfen hilft nicht.

2. Unser schwarzes Wollknäul durfte immer mit den Socken seines Herrschens spielen, jetzt soll er es plötzlich nicht mehr dürfen, aber anders als bei den Schuhen (durfte er früher auch) versteht er es nicht. Auch hier ist Schimpfen zwecklos.

3. Alle Kleinteile die auf dem Boden oder der Couch liegen sind automatisch sein Spielzeug. Das liegt wohl daran, dass es lange Zeit auch ztatsächlich so war. Aber da wir öfters kleine Kinder im Haus haben, geht es halt nicht mehr, da die zwar Spielzeug dabei haben, aber nicht damit spielen können, weil der Hund es andauernd klaut.
Ähnlich war es auch z.B. bei unserer Weihnachtsdeko. Hatten ein Krippchen auf dem Boden mit Figuren und einzelnen Holzblöcken. Konnten es nicht stehen lassen...

Es gibt Phasen in denen ist es schlimmer, dann ist es mal wieder besser und zwischenzeitlich bin ich kurz vorm verzweifeln...

Also, habt ihr Tipps?

Mehr lesen

23. Januar 2010 um 23:06

Klebeband
wenn du auf den tischrand doppelseitiges klebeband legst, geht der hund normaler weise nicht mehr darauf.

wegen den socken und schuhen: versuch es mit einer alten socke und füll sie mit futter oder bällen, das was der hund gerne mag. er wird dan damit spielen.

wegen den kleinteilen und der deko! wenn du besuch von kleinen kindern hast mußt du den hund wegsperren, oder die kinder!, kleiner scherz. du kannst dir natürlich auch die mühe machen und pausenlos aufpassen und immer nein oder aus brüllen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Januar 2010 um 20:11

Erstmal...
...danke für eure Tipps.

Das mit den Mäusefallen werden wir mal ausprobieren.
Vom Klebeband sind wir nicht so begeistert, da wir einen ziemlich alten, hanggearbeiteten Tisch haben und nicht riskieren wollen ihn zu versauen.

Beim "Socke mit Leckerlis füllen"- Ist da nicht das Risiko da, dass er dann erst recht die Socken als Spielzeug sieht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram