Home / Forum / Tiere / Tiere Grabstein oder ist das zuviel?

Tiere Grabstein oder ist das zuviel?

6. Dezember 2014 um 12:42 Letzte Antwort: 7. April 2015 um 12:28

Für mich sind meine Tiere vollwertige Familienmitglieder. Darum bestatte ich sie wie einen Mensch, egal ob es unsere Schildkröte war, meine Hunde oder der Wellensittich. Jedem wird die letzte Ehre erwiesen. Sie haben alle eine schöne Decke bekommen und einen kleinen Sarg, Blumen und einen Gedenkstein von Schutzengelein mit Foto und Namen darauf und sind im Garten beerdigt worden. Jeder hat seinen Platz auch nach seinem Tod in der Familie behalten. Wie haltet ihr es mit euren Tieren? Gebt ihr sie in die Tierverwertung oder beerdigt ihr sie in Liebe?

Mehr lesen

10. Dezember 2014 um 11:25

Hallo,
bei uns im Garten gibt es eine kleine gemütliche Stelle unter den Tannen, dort haben wir immer unsere Hunde begraben. Sie haben nicht jeder einen Grabstein oder ähnliches. Diese Stelle ist durch eine Erhöhung zu einem Halbkreis geform und am Kopfende in der mit ist ein Gedenktstein für alle mit einem Spruch und einem Kreuz. Im Sommer war es schön dort mal einen Moment zu sitzen und in sich zu gehen. Mittlerweile ertrage ich und meine ganze Familie diese Stelle nicht mehr und wir meiden sie. Der verlust unseres letzten Hundes hängt und nach einem guten Jahr immer noch nach. Es hört sich blöd an aber wir werden damit nicht fertig. Also haben wir beschlossen wenn unsere Hündin stibt lassen wir sich Einäschern und im Friedwalt beisetzten.

Ein Tier gehört zur Familie und sollte auch so behandelt werden.

Gefällt mir
7. April 2015 um 12:28

Oh ja
Hallo. Ich habe meine geliebten Haustiere immer bei uns im Garten beerdigt. Meines Wissens nach darf man das bis zu einer bestimmten Größe. Fühlte mich so immer besser. Sie waren dann in meiner nähe.

Gefällt mir