Home / Forum / Tiere / Superscheue wildgeborene Katze..

Superscheue wildgeborene Katze..

17. Juni 2004 um 20:21 Letzte Antwort: 20. Juni 2004 um 11:52

Hallo, ich habe vor drei Monaten zwei Katzen vom Tierschutz bekommen. Beide Katzen kommen von einem Bauernhof, auf dem irre viele Katzen völlig verwahrlost und krank vor sich hinvegetierten. Der Kater ist ca. 5 Jahre alt und hat sich mittlerweile supergut eingewöhnt und ist ein totaler Schmuser geworden. Die Katze ist immernoch sehr scheu, allerdings kommt sie jetzt schon morgens zum füttern in die Küche und streicht uns um die Beine. Ich vermute, daß Fräulein Luna wild geboren wurde und vorher nie Kontakt zu Menschen hatte. Hat jemand von Euch Erfahrung mit wildgeborenen Katzen, sie ist ca. 1 1/2 Jahre alt. Wird sie immer eher schüchern bleiben oder doch irgendwann noch zum Schmuser "mutieren"?? Freue mich über jeden Kontakt mit Tierbesitzern. Liebe Grüße Jule

Mehr lesen

17. Juni 2004 um 21:18

Das ging ja...
... superschnell, danke für Deine schnelle Antwort, bin neu hier und eigentlich über ein ganz anderes Thema hierher gekommen. Habe aber schon sehr interessante Beiträge u. A. von Dir gelesen, gefällt mir super, mich in so einem Forum mit anderen Leuten austauschen zu können. Also, Danke und lieben Gruß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Juni 2004 um 22:01

Hallo!
Wir haben unsere Katze zwar nicht gefunden, sondern aus einem Tierheim bekommen. Ich weiß, dass ist sicherlich nicht das gleiche, aber die Mieze war zu Beginn ziemlich scheu und verkroch sich viel unterm Sofa. Das hat sich enorm gebessert, sie ist zwar nicht zur "Schmusekatze" mutiert, lässt sich inzwischen aber doch gerne und genussvoll kraulen, solange man bei kleinsten Warnsignalen die Hand wegnimmt. Ich habe bei ihr immer den Eindruck gehabt, dass sie mit Menschen nicht nur gute Erfahrungen gemacht hat und daher immer skeptisch bleiben wird. Und dann ist es besonders toll zu sehen, wie wohl sie sich hier fühlt - sie verkriecht sich nicht mehr, sondern räkelt sich ausgiebig langgestreckt auf dem Teppich, dreht sich auf den Rücken und betrachtet aufmerksam die Decke...dabei darf man sie nur nicht stören . Langer Rede kurzer Sinn: Ich denke, dass deine Kleine auf jeden Fall noch zutraulicher wird, wenn sie sich vielleicht auch immer einen Rest Misstrauen zurückbehalten wird (was nicht sein muss!)

Wenn ich unsere Mieze mit unserem Kater vergleiche, den wir "aus gutem Hause" (nette Familie) und in jungen Jahren bekommen haben, ist das schon ein großer Unterschied. Denn den haben wir uns zum Schmusekater schlechthin erzogen. Wenn man ruft, kommt er (meistens) und lässt sich auf dem Schoß nieder .

LG
sternelf*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juni 2004 um 20:10

Find ich super
daß Ihr so eifrig antwortet! Bin jetzt wohl auch jeden abend dabei und werde überall mal reinriechen und meinen Senf dazu geben. Liebe Grüße, besonders an die Vierbeiner - hat noch jemand so nen Privatzoo mit Hund und Katz und Vogel?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2004 um 12:03

Boah...
...da würde unsere Verieterin streiken; wir wollen aber bald bauen und dann kann ich tiertechnisch auch für nichts mehr garantieren. Momentan wohnen wir noch zur Miete in 21/2 Zimmern und da bin ich schon froh, ne ziemlich coole Vermieterin zu haben, die selbst total tierlieb ist. Bei uns sinds 3 Katzen, 1 Hund und zwei Vögel...ausgenommen derer, die auch bei uns jedes Familienmitglied hat...das sind dann aber eher die Vollmeisen
Aber unser Fräulein Luna bekommt hier alle Zeit der Welt, wie gesagt läßt sie sich mittlerweile schon so manches Mal streicheln, heute morgen hat sie sich dann auch mal hinter dem PC hervorgetraut und mit ner runtergefallenen Socke gespielt -- allerdings immer zu uns geschielt ob wir auch ja im Bett bleiben. Der Kater ist inzwischen so zutraulich geworden, daß er auf Zuruf kommt und sich abends gar nicht entscheiden kann, wem er jetzt auf den Bauch steigt. Unsere Große...siehe auch Plastik-Fetisch -- nimmt den Kater immer mit raus auf Tour, beide kommen auch immer gemeinsam wieder. Mal schauen, wann wir Luna mal rauslassen können...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Juni 2004 um 19:50

Normal...
sind Katzen nicht so verschmußt wie Kater-das ist eben so.
Auch bei uns hier.
Habe eine zusammen gewürfelte Truppe hier.
1Katze vom Bauernhof
1Kater vom Tierschutzbund
1Katze importiert aus München.

Mein Kater war 4JAhre als ich ihn bekommen habe-er ist der anhänglichste von allen, nur hat er eine Macke. Seit bei uns ein unkastrierter KAter in der Gegend rumstreunt, pinkelt meiner in Treppenhaus in den Keller und auch manchmal neben das KAtzenklo. Tja auch sowas bekommt man vom Tierschutz. Der Kater ist inzwischen13Jahre alt und erfreut sich dennoch guter Gesundheit.
Also nur Geduld, wenn Katzen schmußen wollen kommen die von alleine und wenn sie nicht wollen, sollte man das auch akzeptieren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juni 2004 um 11:52

Schon klar
...an der Geduld solls nicht liegen, hab mein Leben lang schon Katzen gehabt Freue mich immer, von anderen Tiermenschen zu hören und tausche gerne Erfahrungen aus - gebe auch immer gern meinen Senf überall zu Mittlerweile habe ich die Vermutung, daß Luna wohl auch eher ne Schmuserin wird. Sie kommt allmählich auch am Tage aus ihrer PC-Ecke raus und spielt mit den Dingen, die wir ihr hinstubsen. Wenn einer von uns in der Küche an der Besteckschublade hantiert, ist sie sofort da und schmust uns um die Beine. Bin ja mal gespannt, wie sie sich weiterentwickelt. Kommt jemand von Euch aus Schleswig-Holstein, bzw. OH und hat schon mal was von der Tieroase e.V. gehört oder damit Erfahrung gemacht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen