Home / Forum / Tiere / Suche bkh katzenbaby

Suche bkh katzenbaby

8. September 2012 um 14:32

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem BKH Katzenbaby (Katze oder Kater).

Habe schon bei Ebay etc.geguckt aber wenn ich da die Preise sehe
Vielleicht hat jemand einen Wurf und wäre bereit einen kostenlos abzugeben oder für wenig Geld.
Bis zu 100 zahle ich aber mehr geht leider nicht.

Komme aus dem Raum Köln.

Ich suche wenn es geht ein hellgraues BKH baby.


Für jemanden der eins verschenken oder für wenig geld abgeben mag, dem wäre icj mehr als dankbar.
Ich biete ein wunderschönes zuhause und komme auch selber vom land


Lg Jiny

Einfach melden danke

Mehr lesen

8. September 2012 um 20:11

Es
gibt keine rasekatzen für unter 500 euro, sorry

100 euro deckt nichtmal die kosten der aufzucht wenn man das grundlegendste macht, futter bis zur 12. woche, entwurmen, entflohen, impfen.

ein züchter macht noch viel iel mehr. die katzen werden regelmäßig medizinisch untersucht und in der schwangeschaft intensiv betreut. bei bedarf auf erbkrankheiten unetrsucht. das kostet. die 500 euro sind immer noch so wenig dass der züchter unterm strich verlust macht.

100 euro bezahlst du als schutzgebühr für ein kitten im heim. und auch die machen damit keinen gewinn.

und.. wenn 500 euro als geplante anschaffung so ein problem darstellen bist du bei katzen falsch arztrechnungen können diesen betrag sehr schnell übersteigen, ungeplant und kurzfristig. ich hatt über 700 euro innerhalb einer woche. hätt ichd as nicht gezahlt wäre der kater wohl gestorben.

in einem anderen forum hat ein halter grad knapp 1700 euro gezahlt um das leben seiner katze zu retten, innerhalb weniger wochen.

sowas muss man bezahlen können wenn es drauf ankommt

eine kostenlose bkh wirst du nicht finden. bei einem kostenlosen nicht-rassekitten kannst du davon ausgehen dass irgendwer den preis an deiner statt bezahlt, meist sind es die mutterkatze und die kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 13:43

"billig" gibt es die nur im tierheim
da zahlt man....bei uns zumindest....zwischen 40 - 70 euro für ne katze.
Aber eigentlich sollte man schon in der lage sein, so einen stolzen preis bezahlen zu können, denn tierarztbesuche können unter umständen sehr sehr teuer werden....tiere kosten geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2012 um 12:43

Wie viel kannst du denn sonst im monat locker machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2012 um 12:58
In Antwort auf saule_12751846

Wie viel kannst du denn sonst im monat locker machen?

Oh mann ich wollts doch noch gar nicht abschicken
also meine katze hat der anschaffung nichts gekostet ich hab aber auch nicht auf rasse geachtet sondern ihn mit 15 wochen von einer freundin übernommen deren katze schwanger wurde (2. rolligkeit nicht bemerkt ) jetzt ist sie zum glück kastriert habe ihr gesagt das ich den letzten nur nehme wenn sie mir verspricht die katze zu kastrieren!

auf jeden fall kostet der kater mich zwischen 55 und 70 euro im monat und ich frag mich halt ob du das dann aufbringen kannst? und das ist nur wenn er nichts hat und auch schon kleinigkeiten sind beim tierarzt normalerweise mindestens 20 euro. Und der dicke ist jetzt auch schon 9 das heist in den kommenden monaten bis jahren könnten noch regelmäßige medi- kosten dazu kommen z.B für niere oder herz evtl. diabetes

und die min 20 euro tierarzt sind auch nur bei wirklichen klitzekleinigkeiten letztes jahr kam er mal humpelnd an was im endeffeckt eine geschichte von 2 tagen war aber wahrscheinlich auch nur durch die schnelle ärztliche versorgung das hat so um die 90 euro gekostet und es können ja viel schlimmere dinge pasieren als "ein bissschen humpeln"
oh mann jetzt seh ich grad ist voll alt ich schicks trotzdem ab weil sonst das oben drüber so blöd kommt wenns allein da steht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2012 um 14:22

Ja stimmt
vieles bedenken manche auch am anfang nicht.

das einzige, was ich gemacht habe, den ta gewechselt. mir sind die kleintierärzte vieeeeeel zu teuer und kommen mir zu schnell mit antibiotika und co.
beim landtierarzt für großvieh, der nebenbei noch kleintiere versorgt, bezahl ich wesentlich weniger.
mit meinem damaligen kater war ich immer beim kleintierarzt und da musste ich schon an die 70 euro für kastration+die aufwachphase auf "station" bezahlen....
mit meinem jetzigen kater beim landtierarzt musste ich weniger als die hälfte bezahlen und konnte ihn nach 5-10min. wieder mit nach hause nehmen. auch spritzen etc. kosten mich höchstens 10 euro...und da er super ist, warum nicht. beim anderen ta musste man ja quasi schon dat angucken des tieres bezahlen

und wenn die katze mal krank wird und dauerhaft medikamente braucht und spezialfutter.....sowas muss man schon durchrechnen, bevor man sich ein tier anschafft, ob man sowas bezahlen könnte und ob man so ein tier überhaupt pflegen kann....

wo mein kater nen unfall hatte, war mir mein geld auch egal..hauptsache er wird wieder gesund. zum glück wars dann ja doch nicht sooo schlimm, aber so ein fall kann schnell eintreten.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen