Home / Forum / Tiere / Stubenreine Katze pinkelt ins Bett?

Stubenreine Katze pinkelt ins Bett?

3. Oktober 2019 um 7:56 Letzte Antwort: 3. Oktober 2019 um 8:46

Ich weiß, hier sind schon einige Threads mit dem selben Thema. Habe auch gegoogelt ohne Ende. Bisher ohne Erfolg.
Nun stelle ich einfach selbst meine Frage....

Also..... Als mein Lebensgefährte und ich zusammen gezogen sind, habe ich 2 Katzen in die Beziehung mit rein gebracht. Beides EKH, Männchen und Weibchen. 
Das Männchen hat STÄNDIG vor die Katzentoilette gepinkelt oder sogar in den Wassernapf, aber NIE in den Futternapf.
Mittlerweile hat sich das gelegt, er ist ständig draußen und wir waren echt beruhigt!
Als ich schwanger war, haben wir zwei weitere 3 Wochen junge Kitten (beide weibl.) aufgenommen, da diese sonst verendet wären. Ohne Mutter, völlig allein gelassen. 
Da wir doch ein großes Herz für Tiere haben, haben wir sie mitgenommen und aufgepäppelt (eigtl. nur ich, da mein Lebensgefährte 12h am Schichten hat und ich ja Zeit hatte, da ich daheim war).
Als sie ca 4 Wochen alt waren, waren sie erstaunlicher Weise schon stubenrein, total angenehm!
Als die Kleinen dann in etwa 2 Monate alt waren, habe ich mal auf der Couch geschlafen, da mein Lebensgefährte Nachtschicht hatte. Eine von den zwei hat einfach auf meine Decke gepinkelt während ich geschlafen habe. Und auf der darauffolgenden Nacht auf die Couch gepinkelt.
Dann war Ruhe, es gab kein "Unfall" mehr.
Dann durften sie eine Zeitlang mit im Bett schlafen, da passierte auch überhaupt nichts.
Seit ca. 2 Monaten nicht mehr. 
Jetzt (die zwei sind fast 6 Monate alt, noch nicht kastriert) fängt die eine wieder an, aber dieses mal ganz extrem! Sie pinkelt uns ständig ins Bett, aber ausschließlich NUR auf die Seite meines Lebensgefährten. 
Meine Große weibliche Katze fängt an die zwei anzufauchen und so komisch zu atmen (kürzer und lauter irgendwie) wenn sie an den Kleinen riecht, oder die Kleinen ihr in die Quere kommen.

Kann es vielleicht daran liegen, dass die zwei Kleinen Geschlechtsreif werden? Wieso hat die Kleine es dann damals auch auf meine Decke auf der Couch gemacht? Was würdet ihr sagen woran das liegt?  Die zwei dürfen noch nicht raus, wollen erst dass sie raus gehen, wenn sie kastriert sind.

Da wir ein kleines Baby zu Hause haben finde ich das noch VIEL unangenehmer, vor allem für mein Kind. Muss jeden Morgen das Bettlacken und die Decke + Bettwäsche meines Lebensgefährten in die Waschmaschine schmeißen. Und die Matratze muss ich auch immer putzen  Sie pinkeln zwar absolut nicht irgendwie zu meiner Tochter (Ganz im Gegenteil, sie kuscheln lieber sehr gerne und liebevoll mit ihr), trotzdem ist das blöd! Das wird alles auch langsam richtig nervtötend. 
Will die zwei aber nicht aufgeben! Habe das noch nie gemacht.
Hat mir jemand einen Rat o.Ä. ? 

Mehr lesen

3. Oktober 2019 um 8:46
In Antwort auf alyx_12321779

Ich weiß, hier sind schon einige Threads mit dem selben Thema. Habe auch gegoogelt ohne Ende. Bisher ohne Erfolg.
Nun stelle ich einfach selbst meine Frage....

Also..... Als mein Lebensgefährte und ich zusammen gezogen sind, habe ich 2 Katzen in die Beziehung mit rein gebracht. Beides EKH, Männchen und Weibchen. 
Das Männchen hat STÄNDIG vor die Katzentoilette gepinkelt oder sogar in den Wassernapf, aber NIE in den Futternapf.
Mittlerweile hat sich das gelegt, er ist ständig draußen und wir waren echt beruhigt!
Als ich schwanger war, haben wir zwei weitere 3 Wochen junge Kitten (beide weibl.) aufgenommen, da diese sonst verendet wären. Ohne Mutter, völlig allein gelassen. 
Da wir doch ein großes Herz für Tiere haben, haben wir sie mitgenommen und aufgepäppelt (eigtl. nur ich, da mein Lebensgefährte 12h am Schichten hat und ich ja Zeit hatte, da ich daheim war).
Als sie ca 4 Wochen alt waren, waren sie erstaunlicher Weise schon stubenrein, total angenehm!
Als die Kleinen dann in etwa 2 Monate alt waren, habe ich mal auf der Couch geschlafen, da mein Lebensgefährte Nachtschicht hatte. Eine von den zwei hat einfach auf meine Decke gepinkelt während ich geschlafen habe. Und auf der darauffolgenden Nacht auf die Couch gepinkelt.
Dann war Ruhe, es gab kein "Unfall" mehr.
Dann durften sie eine Zeitlang mit im Bett schlafen, da passierte auch überhaupt nichts.
Seit ca. 2 Monaten nicht mehr. 
Jetzt (die zwei sind fast 6 Monate alt, noch nicht kastriert) fängt die eine wieder an, aber dieses mal ganz extrem! Sie pinkelt uns ständig ins Bett, aber ausschließlich NUR auf die Seite meines Lebensgefährten. 
Meine Große weibliche Katze fängt an die zwei anzufauchen und so komisch zu atmen (kürzer und lauter irgendwie) wenn sie an den Kleinen riecht, oder die Kleinen ihr in die Quere kommen.

Kann es vielleicht daran liegen, dass die zwei Kleinen Geschlechtsreif werden? Wieso hat die Kleine es dann damals auch auf meine Decke auf der Couch gemacht? Was würdet ihr sagen woran das liegt?  Die zwei dürfen noch nicht raus, wollen erst dass sie raus gehen, wenn sie kastriert sind.

Da wir ein kleines Baby zu Hause haben finde ich das noch VIEL unangenehmer, vor allem für mein Kind. Muss jeden Morgen das Bettlacken und die Decke + Bettwäsche meines Lebensgefährten in die Waschmaschine schmeißen. Und die Matratze muss ich auch immer putzen  Sie pinkeln zwar absolut nicht irgendwie zu meiner Tochter (Ganz im Gegenteil, sie kuscheln lieber sehr gerne und liebevoll mit ihr), trotzdem ist das blöd! Das wird alles auch langsam richtig nervtötend. 
Will die zwei aber nicht aufgeben! Habe das noch nie gemacht.
Hat mir jemand einen Rat o.Ä. ? 

Muss dazu noch sagen, die Tür zum Schlafzimmer ist den ganzen Tag offen. Erst über die Nacht wird sie dann zu gemacht. Sie benutzt den ganzen Tag ihre Toilette, nur Abends oder am Morgen wenn die Tür auf geht und es draußen dunkel ist, pinkelt sie rein...?!

Gefällt mir