Home / Forum / Tiere / Stubenrein?

Stubenrein?

6. Mai 2009 um 8:43 Letzte Antwort: 12. Mai 2009 um 17:02

Hallo
Wie ihr schon wisst hab ich eine 9 wochen junge jack russell hündin!
Wie habt ihr das mit euren Lieben gemacht das sie Stubenrein wurde?
Meine kleine macht über nacht nix rein wenn wir aufstehen gehen wir gleich mit ihr raus aber seit neustem rennt sie gleich wieder ins haus und macht da ihr geschäft!
Zuerst macht sie pipi vor unseren augen fasst an unseren füßen....danach wird geschimpft und wir bringen den hund in den garten.
Dan schleicht sie sich in die küche macht einen haufen.....und ob das nicht reicht geht sie ins kinderzimmer und macht da auch noch einen haufen!
Aber raus will sie nicht!
Wir belohnen sie immer wenn sie drausen ihr geschäft macht aber wenn sie drinne macht oh je dan wird geschimpft!
Habe von vielen züchter gesagt bekommen wir sollen uns eine hunde box eine grosse kaufen und immer wenn wir drinne sind sollen wir sie da rein tun!Und wenn wir meinen jetzt müsste sie sollen wir gleich in den garten
Weil hunde ja keine nestverschmutzer seien!
Was haltet ihr davon?
Und was für gute tips habt ihr?

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 8:55

Hmmm
komisch,hört sich für mich so an alls wenn bei euch grade ein machtspielchen läuft.wir haben auch eine jack russel hündin und ich kann sagen das das mit dem stubenrein schon was gedauert hat.ich meine unfälle passieren aber das bei euch hört sich nach absicht an.naja eine box kaufen und den hund darein?ich weiß nicht,gut muß dazu sagen das ich auch nicht so die ahnung habe,aber ich könnte mir vorstellen das eure hündin das als strafe ansieht und dann mit absicht einen haufen macht.einen tipp kann ich nicht so wirklich geben ausser gedult.zudem ist diese rasse sturr wenn sie was nicht wollen.ich weiß nur wenn unsere lucy angst hat zb gewitter oder hier geht es mit den kindern mal zu wild zu macht sie auch vor angst auf den boden,dabei ist sie schon lange stubenrein.sorry das ich nicht wirklich helfen konnte.ich wünsche dir und deinem hund tojtojtoj und alles gute

vlg.katja

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 9:02
In Antwort auf hitomi_12712588

Hmmm
komisch,hört sich für mich so an alls wenn bei euch grade ein machtspielchen läuft.wir haben auch eine jack russel hündin und ich kann sagen das das mit dem stubenrein schon was gedauert hat.ich meine unfälle passieren aber das bei euch hört sich nach absicht an.naja eine box kaufen und den hund darein?ich weiß nicht,gut muß dazu sagen das ich auch nicht so die ahnung habe,aber ich könnte mir vorstellen das eure hündin das als strafe ansieht und dann mit absicht einen haufen macht.einen tipp kann ich nicht so wirklich geben ausser gedult.zudem ist diese rasse sturr wenn sie was nicht wollen.ich weiß nur wenn unsere lucy angst hat zb gewitter oder hier geht es mit den kindern mal zu wild zu macht sie auch vor angst auf den boden,dabei ist sie schon lange stubenrein.sorry das ich nicht wirklich helfen konnte.ich wünsche dir und deinem hund tojtojtoj und alles gute

vlg.katja

Danke
Nala hat von nichts und niemanden angst und sie ist sehr neugierig auf alles.Sie will sogar jedes mal mit in die badewanne.
Hab eher das gefühl das sie keine lust hat raus zu gehen .kaum steht sie mit einem fuss drausen rennt sie gleich wieder rein!
Also mit dem machtspielchen hat sie verloren weil sie ja geschimpft bekommt und raus in den garten muss!
Joa das kannste laut sagen das die Rasse sehr dominant ist!
Sie testet auch viel aus aber sie kommt nicht weit! *gg*
Klar wissen wir das es zeit brauch aber sie macht es nur morgens und mittags garnichts!
danke dir ;o)

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 9:26
In Antwort auf an0N_1229039899z

Danke
Nala hat von nichts und niemanden angst und sie ist sehr neugierig auf alles.Sie will sogar jedes mal mit in die badewanne.
Hab eher das gefühl das sie keine lust hat raus zu gehen .kaum steht sie mit einem fuss drausen rennt sie gleich wieder rein!
Also mit dem machtspielchen hat sie verloren weil sie ja geschimpft bekommt und raus in den garten muss!
Joa das kannste laut sagen das die Rasse sehr dominant ist!
Sie testet auch viel aus aber sie kommt nicht weit! *gg*
Klar wissen wir das es zeit brauch aber sie macht es nur morgens und mittags garnichts!
danke dir ;o)

Geduld und Spucke
Hallo!
Wie ist es denn, wenn sie draußen ist? Ist sie viel am schnüffeln und schauen, was so los ist? Dann kann es sein, dass sie es schlicht vergisst, ihr Geschäft zu machen. Mit neun Wochen würd ich nicht sagen, dass sie ihre Macht demonstrieren will. Sie ist ja noch sehr jung, außer Geduld und wie du es machst, drinnen klares nein und draußen loben, hilft da nicht viel. Eine Box ist sicher immer gut zuhause, unser Labrador schläft da jede Nacht drin und kommt auch am Tag mal rein, wenn er seine wilden fünf Minuten hat, oder ich in Ruhe putzen will. Richtig dran gewöhnt, nehmen die Kleinen so eine Box gerne an. Stubenreinheit dauert seine Zeit, bei uns war mit 10-13 Wochen alles prima und dann kam wieder ein Rückschritt. Es sind halt keine Maschinen, aber deswegen lieben wir die kleinen Teufel ja auch so.
Viel Geduld und liebe Grüße
Melanie

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 9:49
In Antwort auf alta_12524981

Geduld und Spucke
Hallo!
Wie ist es denn, wenn sie draußen ist? Ist sie viel am schnüffeln und schauen, was so los ist? Dann kann es sein, dass sie es schlicht vergisst, ihr Geschäft zu machen. Mit neun Wochen würd ich nicht sagen, dass sie ihre Macht demonstrieren will. Sie ist ja noch sehr jung, außer Geduld und wie du es machst, drinnen klares nein und draußen loben, hilft da nicht viel. Eine Box ist sicher immer gut zuhause, unser Labrador schläft da jede Nacht drin und kommt auch am Tag mal rein, wenn er seine wilden fünf Minuten hat, oder ich in Ruhe putzen will. Richtig dran gewöhnt, nehmen die Kleinen so eine Box gerne an. Stubenreinheit dauert seine Zeit, bei uns war mit 10-13 Wochen alles prima und dann kam wieder ein Rückschritt. Es sind halt keine Maschinen, aber deswegen lieben wir die kleinen Teufel ja auch so.
Viel Geduld und liebe Grüße
Melanie

Hallo melanie
ja ich glaube auch das es noch zeit brauch.....sie macht ja nachts nichts rein wieso dan nachts in die box?tagsüber macht sie auch nicht rein nur morgens
deswegen mache ich sie auch nicht in die box.
ja die kleine darf im ganzen haus rumlaufen aber meistens ist sie im flur in ihrem körpchen oder bei uns im wohnzimmer.
wenn sie drausen ist riecht sie ja aber wenn sie so intensiv riecht macht sie auch was.
kann es mir nicht erklären aber es ist immer morgens.

Danke euch

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:23
In Antwort auf an0N_1229039899z

Hallo melanie
ja ich glaube auch das es noch zeit brauch.....sie macht ja nachts nichts rein wieso dan nachts in die box?tagsüber macht sie auch nicht rein nur morgens
deswegen mache ich sie auch nicht in die box.
ja die kleine darf im ganzen haus rumlaufen aber meistens ist sie im flur in ihrem körpchen oder bei uns im wohnzimmer.
wenn sie drausen ist riecht sie ja aber wenn sie so intensiv riecht macht sie auch was.
kann es mir nicht erklären aber es ist immer morgens.

Danke euch

...
Es klingt für mich so, als würdet ihr euch falsch verhalten, wenn ihr mit ihr draussen seid. So, wie sie sich verhält, ist draussen sein ja eine faustdicke Strafe für sie. Von dem Prinzip mit der Box halte ich nix, weil das eigentlich nur über Nacht funzt und wenn man das nicht von Anfang an richtig macht, ist es eigentlich auch eine Strafe. Ich glaube, ihr müsst nochmal vorne anfangen. Geh mit der Kleinen raus und versperrt die Eingänge. Bleibt dicht bei ihr, verbringt den grössten Teil in der Hocke oder auf dem Rasen und beschäftigt euch draussen mit ihr. Sie hat draussen wahrscheinlich Verlustängste, weil dort zu viele Eindrücke auf sie einprasseln, und sie euch dabei verliert. Entdeckt die Welt gemeinsam mit ihr, dann ist Draussen auch interessant. Lasst sie entscheiden, wann kuscheln und wann Schnüffeln und Entdecken angesagt ist. Vielleicht war sie beim Züchter nie draussen.
Stubenreinheit selber ist ein Geduldsspiel. Prinzipiell nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen raus an eine Stelle, wo sie sich lösen darf. Wenn sie sucht, ebenfalls. Behaltet sie gut im Auge und Schimpfen bringt gar nix. Sie ist 9 Wochen, sie kann ihren Harndrang noch gar nicht kontrollieren. Das ist eure Aufgabe. Sie bekommt Schimpfe und versteht nicht, wofür. Sie könnte viel leichter lernen, dass es sich lohnt, draussen zu machen, wenn du sie drinnen einfach ignorierst. Wenn der Teppich feucht ist, weg machen und Ärger runter schlucken.
In einem Buch über Welpenfrüherziehung hab ich gelesen: Wenn mal ein Malheur passiert, nimmt man eine dicke, schwere Zeitung und rollt diese zusammen. Damit schlage man kräftig auf den Kopf und wiederhole folgende Worte:
Warum hab ich meinen Welpen aus den Augen gelassen? Warum helf ich meinem Welpen nicht stubenrein zu werden?

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:25
In Antwort auf mairmn_628278

...
Es klingt für mich so, als würdet ihr euch falsch verhalten, wenn ihr mit ihr draussen seid. So, wie sie sich verhält, ist draussen sein ja eine faustdicke Strafe für sie. Von dem Prinzip mit der Box halte ich nix, weil das eigentlich nur über Nacht funzt und wenn man das nicht von Anfang an richtig macht, ist es eigentlich auch eine Strafe. Ich glaube, ihr müsst nochmal vorne anfangen. Geh mit der Kleinen raus und versperrt die Eingänge. Bleibt dicht bei ihr, verbringt den grössten Teil in der Hocke oder auf dem Rasen und beschäftigt euch draussen mit ihr. Sie hat draussen wahrscheinlich Verlustängste, weil dort zu viele Eindrücke auf sie einprasseln, und sie euch dabei verliert. Entdeckt die Welt gemeinsam mit ihr, dann ist Draussen auch interessant. Lasst sie entscheiden, wann kuscheln und wann Schnüffeln und Entdecken angesagt ist. Vielleicht war sie beim Züchter nie draussen.
Stubenreinheit selber ist ein Geduldsspiel. Prinzipiell nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen raus an eine Stelle, wo sie sich lösen darf. Wenn sie sucht, ebenfalls. Behaltet sie gut im Auge und Schimpfen bringt gar nix. Sie ist 9 Wochen, sie kann ihren Harndrang noch gar nicht kontrollieren. Das ist eure Aufgabe. Sie bekommt Schimpfe und versteht nicht, wofür. Sie könnte viel leichter lernen, dass es sich lohnt, draussen zu machen, wenn du sie drinnen einfach ignorierst. Wenn der Teppich feucht ist, weg machen und Ärger runter schlucken.
In einem Buch über Welpenfrüherziehung hab ich gelesen: Wenn mal ein Malheur passiert, nimmt man eine dicke, schwere Zeitung und rollt diese zusammen. Damit schlage man kräftig auf den Kopf und wiederhole folgende Worte:
Warum hab ich meinen Welpen aus den Augen gelassen? Warum helf ich meinem Welpen nicht stubenrein zu werden?

...
Habsch vergessen:
Mein Basti ist jetzt 8 Wochen. Es funzt. Er weiss nur noch nicht, wie er sich melden kann. Wir haben nur noch beim Toben gelegentlich Pfützen!

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:45
In Antwort auf an0N_1229039899z

Hallo melanie
ja ich glaube auch das es noch zeit brauch.....sie macht ja nachts nichts rein wieso dan nachts in die box?tagsüber macht sie auch nicht rein nur morgens
deswegen mache ich sie auch nicht in die box.
ja die kleine darf im ganzen haus rumlaufen aber meistens ist sie im flur in ihrem körpchen oder bei uns im wohnzimmer.
wenn sie drausen ist riecht sie ja aber wenn sie so intensiv riecht macht sie auch was.
kann es mir nicht erklären aber es ist immer morgens.

Danke euch

Hi
wir haben die Stubenreinheit nachts über die Box sicherstellen wollen am Anfang. Da er ja nicht in sein Nest macht, hat prima funktioniert. Jetzt schläft er nachts nirgends sonst, er steht jeden Abend vor seiner Box und will rein, wenn er müde ist. Ist seine Höhle. Wir habens schon ohne probiert, aber dann wandert er die ganze Nacht durch die Gegend und kommt nicht zur Ruhe. Die Box ist auch sein Ort, wenn er mal am Tag runterkommen soll, da schläft er dann drin.
Bei unserem Stinker war das nicht von der Tageszeit abhängig, was das in die Wohnung pinkeln angeht.
Vielleicht was ja jemand anders noch nen Rat, aber mit der Zeit legt sich das meist wirklich.
viel Spaß noch mit deiner Kleinen
LG
Melanie

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:52
In Antwort auf alta_12524981

Hi
wir haben die Stubenreinheit nachts über die Box sicherstellen wollen am Anfang. Da er ja nicht in sein Nest macht, hat prima funktioniert. Jetzt schläft er nachts nirgends sonst, er steht jeden Abend vor seiner Box und will rein, wenn er müde ist. Ist seine Höhle. Wir habens schon ohne probiert, aber dann wandert er die ganze Nacht durch die Gegend und kommt nicht zur Ruhe. Die Box ist auch sein Ort, wenn er mal am Tag runterkommen soll, da schläft er dann drin.
Bei unserem Stinker war das nicht von der Tageszeit abhängig, was das in die Wohnung pinkeln angeht.
Vielleicht was ja jemand anders noch nen Rat, aber mit der Zeit legt sich das meist wirklich.
viel Spaß noch mit deiner Kleinen
LG
Melanie

...
Ich kritisier diese Methode ja nicht an sich, aber man muss es halt auch richtig machen, damit es nicht zur Strafe wird. Ich glaube die Posterin ist noch Anfänger(nicht bös gemeint), weil stubenreinheit mit 9 Wochen ein recht hoher Anspruch ist. Von daher würde ich die Box nicht empfehlen. Hier muss zunächst der Hund verstanden werden.

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:53
In Antwort auf mairmn_628278

...
Habsch vergessen:
Mein Basti ist jetzt 8 Wochen. Es funzt. Er weiss nur noch nicht, wie er sich melden kann. Wir haben nur noch beim Toben gelegentlich Pfützen!

Wg der Box
nicht, dass ihr das falsch versteht. Ich habe meinen nicht den ganzen Tag in der Box. Für die Nacht geht er da rein. Ich sage nur, wenn man eine zuhause hat, ist das sicher nicht verkehrt. Es ist ja kein wegsperren für ihn, er hat nur gelernt, wenn er mal wieder übers Ziel hinausschießt, sei es beißen oder anderes unerwünschtes Verhalten und eine klare Ansage hilft nicht, ist die Box der Ort, wo er sich wieder entspannen kann. Das klappt bei uns, sobald er meint, er muss den dicken Max machen und sich dann richtig reinsteigert, kommt er da rein und dann schläft er. Es ist keine Bestrafung für ihn, es ist sein Ort, wo er in Ruhe gelassen wird und den nimmt er sehr gut an.
Bis denne
Melanie

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 11:58
In Antwort auf alta_12524981

Wg der Box
nicht, dass ihr das falsch versteht. Ich habe meinen nicht den ganzen Tag in der Box. Für die Nacht geht er da rein. Ich sage nur, wenn man eine zuhause hat, ist das sicher nicht verkehrt. Es ist ja kein wegsperren für ihn, er hat nur gelernt, wenn er mal wieder übers Ziel hinausschießt, sei es beißen oder anderes unerwünschtes Verhalten und eine klare Ansage hilft nicht, ist die Box der Ort, wo er sich wieder entspannen kann. Das klappt bei uns, sobald er meint, er muss den dicken Max machen und sich dann richtig reinsteigert, kommt er da rein und dann schläft er. Es ist keine Bestrafung für ihn, es ist sein Ort, wo er in Ruhe gelassen wird und den nimmt er sehr gut an.
Bis denne
Melanie

Uups
jetzt überschneidet sichs grad ein wenig. Also, Box nachts okay, für den Tag als Unterstützung auch nicht verkehrt (allerdings nicht zum Thema Stubenreinheit). Ich glaube, ihr Problem ist ja, dass die Kleine nur morgens in die Wohnung macht, den Tag über nicht...

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 12:00
In Antwort auf mairmn_628278

...
Es klingt für mich so, als würdet ihr euch falsch verhalten, wenn ihr mit ihr draussen seid. So, wie sie sich verhält, ist draussen sein ja eine faustdicke Strafe für sie. Von dem Prinzip mit der Box halte ich nix, weil das eigentlich nur über Nacht funzt und wenn man das nicht von Anfang an richtig macht, ist es eigentlich auch eine Strafe. Ich glaube, ihr müsst nochmal vorne anfangen. Geh mit der Kleinen raus und versperrt die Eingänge. Bleibt dicht bei ihr, verbringt den grössten Teil in der Hocke oder auf dem Rasen und beschäftigt euch draussen mit ihr. Sie hat draussen wahrscheinlich Verlustängste, weil dort zu viele Eindrücke auf sie einprasseln, und sie euch dabei verliert. Entdeckt die Welt gemeinsam mit ihr, dann ist Draussen auch interessant. Lasst sie entscheiden, wann kuscheln und wann Schnüffeln und Entdecken angesagt ist. Vielleicht war sie beim Züchter nie draussen.
Stubenreinheit selber ist ein Geduldsspiel. Prinzipiell nach jedem Fressen, Spielen und Schlafen raus an eine Stelle, wo sie sich lösen darf. Wenn sie sucht, ebenfalls. Behaltet sie gut im Auge und Schimpfen bringt gar nix. Sie ist 9 Wochen, sie kann ihren Harndrang noch gar nicht kontrollieren. Das ist eure Aufgabe. Sie bekommt Schimpfe und versteht nicht, wofür. Sie könnte viel leichter lernen, dass es sich lohnt, draussen zu machen, wenn du sie drinnen einfach ignorierst. Wenn der Teppich feucht ist, weg machen und Ärger runter schlucken.
In einem Buch über Welpenfrüherziehung hab ich gelesen: Wenn mal ein Malheur passiert, nimmt man eine dicke, schwere Zeitung und rollt diese zusammen. Damit schlage man kräftig auf den Kopf und wiederhole folgende Worte:
Warum hab ich meinen Welpen aus den Augen gelassen? Warum helf ich meinem Welpen nicht stubenrein zu werden?

Hallo Luzie77
also ich werde es testen aber ich glaube das bringt erst mal garnix.die kleine lebte drinnen und drausen im zwinger ihrer eltern!
Sie war also als welpe schon viel drausen gewöhnt!Wir gehen min.3 stunden am tag auch wenn es regnet in den garten.
sie geht ja auch freiwillig raus wenn wir ihr die tür auf machen nur net morgens.
Und wie beschtraft man sonst einen hund?Meine Tochter bekommt auch ärger wenn sie in die hosen macht so soll es auch bei einem welpen sein.
sie weiss belohnung jipiii alles gut wenn sie drausen macht und wenn sie drinnen macht wird sie am knick gepackt und dan muss sie raus.
Sie weiss ja schon das sie was falsch macht sonst würde sie nicht gleich denn kopf runter machen und weg laufen.
ja ich weiss es ist ein geduldsspiel und diese gedult hab ich ja auch aber ich frage mich immer wieder wieso nur morgens??Sonst geht sie ja auch raus und wenn sie raus muss hebt sie die pfote an die terassen fenster oder steht davor und jamert kurz.
also weiss sie ja wie das spiel geht.
so lange ich sie dan ignoriere wenn sie ihre sitzung in der wohnung macht denkt sie sich aha die sagen ja nix ...also ab gehts weiter machen ;o)

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 12:03
In Antwort auf alta_12524981

Uups
jetzt überschneidet sichs grad ein wenig. Also, Box nachts okay, für den Tag als Unterstützung auch nicht verkehrt (allerdings nicht zum Thema Stubenreinheit). Ich glaube, ihr Problem ist ja, dass die Kleine nur morgens in die Wohnung macht, den Tag über nicht...

Ja
Matsushita das stimmt sie macht es ja nur morgens....und eine box halte ich net für richtig...ich will sie ja nicht weg sperren da hab ich ja nix von ihr....
sie soll einfach drausen ihr geschäft machen.
wir dachten erst naja vieleicht hatte sie es die ganze nacht ausgehalten vieleicht deswegen..aber nein
sie geht ja kurz raus kommt wieder rein und dan macht sie..
Mein Mann is manchmal faul und will net mit ihr raus..kein thema dan geh ich mit ihr weil ich denke aleine raus macht keinen spass....

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 12:21
In Antwort auf an0N_1229039899z

Hallo Luzie77
also ich werde es testen aber ich glaube das bringt erst mal garnix.die kleine lebte drinnen und drausen im zwinger ihrer eltern!
Sie war also als welpe schon viel drausen gewöhnt!Wir gehen min.3 stunden am tag auch wenn es regnet in den garten.
sie geht ja auch freiwillig raus wenn wir ihr die tür auf machen nur net morgens.
Und wie beschtraft man sonst einen hund?Meine Tochter bekommt auch ärger wenn sie in die hosen macht so soll es auch bei einem welpen sein.
sie weiss belohnung jipiii alles gut wenn sie drausen macht und wenn sie drinnen macht wird sie am knick gepackt und dan muss sie raus.
Sie weiss ja schon das sie was falsch macht sonst würde sie nicht gleich denn kopf runter machen und weg laufen.
ja ich weiss es ist ein geduldsspiel und diese gedult hab ich ja auch aber ich frage mich immer wieder wieso nur morgens??Sonst geht sie ja auch raus und wenn sie raus muss hebt sie die pfote an die terassen fenster oder steht davor und jamert kurz.
also weiss sie ja wie das spiel geht.
so lange ich sie dan ignoriere wenn sie ihre sitzung in der wohnung macht denkt sie sich aha die sagen ja nix ...also ab gehts weiter machen ;o)

...
Strafen ist in dem Alter wirklich noch falsch. Du hast mit deiner Tochter doch auch nicht schon im Säuglingsalter geschimpft. Das Problem ist, dass sie überhaupt in der Lage ist, wieder rein zu kommen, bevor sie sich gelöst hat. Der Fehler hier liegt bei euch. Sie nimmt tolle Erfahrungen vomnVortag mit und versucht wieder gleich nach dem Aufwachen daran anzuknüpfen. Zur Zwingerhaltung mit den Eltern muss ich sagen, dass es nicht vergleichbar ist. Sie lebte dort im Familienverbund und wird sich nicht mit ihrer Umwelt beschäftigt haben. Jetzt ist das alles neu für sie. Gib ihr Zeit und lass das Strafen erstmal. Das klappt von alleine, wen sie sieht, dass es sich lohnt. Lass sie wieder rein, sobald sie was gemacht hat und wenn sie wieder sucht, gehst du wieder mit ihr raus. Sie wird lernen, alles schnell und auf einmal zu erledigen, weil sie das ständige rein und raus von ihren Interessen abhält. Ignorieren ist übrigens auch nicht als Strafe gedacht. Sie soll lernen, dass es sich nicht lohnt, sich drinnen zu lösen.
Die konsequente Hundeerziehung verlangt ein Markersignal (Klicker oder ein Wort, wie z.B. brav, pfui usw) und anschliessend die Konsequenz (Streicheleinheiten, Keks oder auch Ignoranz und Entzug eines Spielzeugs). Du erwischt sie. Marker wäre dein Schimpfen, Konsequenz ist rausgehen, ergo wird rausgehen zur Strafe gemacht, obwohl es eigentlich eine Hilfe sein sollte. Löst sie sich in der Wohnung, solltest du mit ihr raus und wenn sie dann weitermacht loben! Nur auf diese Art lernen sie sehr schnell Abläufe kennen, die sie ihr Leben lang leiten könnten. Auf diese Art bauen auch Hundeschulen gewaltfreies Training auf. Am einfachsten ist es natürlich, wenn du sie erwischt und unterbrichst, weil sie dann garantiert arten weiter macht. Sie weiss, dass etwas falsch war, aber sie lernt nicht was!

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 13:07

Hallo,
wenn sie über Nacht eh brav ist und keinen Haufen reinmacht verstehe ich nicht warum du sie dafür bestrafen willst, in dem du sie in die Box sperrst!
Da wäre es doch sinnvoller, die Haustüre zu verschließen, damit sie nicht zurück ins Haus laufen kann, und ihr Geschäft draussen machen MUSS!
Vorher wird einfach nicht reingegangen mit ihr!
Da musst du nur Geduld haben, wenn möglich mache einen kurzen Morgenspaziergang, dann löst sie sich auf jeden Fall! Manche Hunde müssen einfach vorher ein wenig rumlaufen, bis sie ihren Haufen absetzen können!
Mit 9Wochen hast du noch alle Möglichkeiten einen guten Hund zu erziehen, denn es ist, wie schon gesagt wurde, eine sehr lebhafte Rasse, be der man sehr konsequent bleiben muss! Und viel Geduld ist auch gefragt!

Wünsche dir viel Erfolg

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 13:15
In Antwort auf helmut09

Hallo,
wenn sie über Nacht eh brav ist und keinen Haufen reinmacht verstehe ich nicht warum du sie dafür bestrafen willst, in dem du sie in die Box sperrst!
Da wäre es doch sinnvoller, die Haustüre zu verschließen, damit sie nicht zurück ins Haus laufen kann, und ihr Geschäft draussen machen MUSS!
Vorher wird einfach nicht reingegangen mit ihr!
Da musst du nur Geduld haben, wenn möglich mache einen kurzen Morgenspaziergang, dann löst sie sich auf jeden Fall! Manche Hunde müssen einfach vorher ein wenig rumlaufen, bis sie ihren Haufen absetzen können!
Mit 9Wochen hast du noch alle Möglichkeiten einen guten Hund zu erziehen, denn es ist, wie schon gesagt wurde, eine sehr lebhafte Rasse, be der man sehr konsequent bleiben muss! Und viel Geduld ist auch gefragt!

Wünsche dir viel Erfolg

Lieber Helmut
Ich möchte meine kleine nicht in eine box sperren.Wie du unten lesen kannst bin ich dagegen.
und habe auch gesagt das sie es ja nur morgens macht.
eben ist auch ein malör passiert aber das war beim spielen....da sehe ich ja drüber weg.
das ist ein guter tip mit dem so lange drausen bleiben bis sie alles gemacht hat!

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 13:22
In Antwort auf mairmn_628278

...
Strafen ist in dem Alter wirklich noch falsch. Du hast mit deiner Tochter doch auch nicht schon im Säuglingsalter geschimpft. Das Problem ist, dass sie überhaupt in der Lage ist, wieder rein zu kommen, bevor sie sich gelöst hat. Der Fehler hier liegt bei euch. Sie nimmt tolle Erfahrungen vomnVortag mit und versucht wieder gleich nach dem Aufwachen daran anzuknüpfen. Zur Zwingerhaltung mit den Eltern muss ich sagen, dass es nicht vergleichbar ist. Sie lebte dort im Familienverbund und wird sich nicht mit ihrer Umwelt beschäftigt haben. Jetzt ist das alles neu für sie. Gib ihr Zeit und lass das Strafen erstmal. Das klappt von alleine, wen sie sieht, dass es sich lohnt. Lass sie wieder rein, sobald sie was gemacht hat und wenn sie wieder sucht, gehst du wieder mit ihr raus. Sie wird lernen, alles schnell und auf einmal zu erledigen, weil sie das ständige rein und raus von ihren Interessen abhält. Ignorieren ist übrigens auch nicht als Strafe gedacht. Sie soll lernen, dass es sich nicht lohnt, sich drinnen zu lösen.
Die konsequente Hundeerziehung verlangt ein Markersignal (Klicker oder ein Wort, wie z.B. brav, pfui usw) und anschliessend die Konsequenz (Streicheleinheiten, Keks oder auch Ignoranz und Entzug eines Spielzeugs). Du erwischt sie. Marker wäre dein Schimpfen, Konsequenz ist rausgehen, ergo wird rausgehen zur Strafe gemacht, obwohl es eigentlich eine Hilfe sein sollte. Löst sie sich in der Wohnung, solltest du mit ihr raus und wenn sie dann weitermacht loben! Nur auf diese Art lernen sie sehr schnell Abläufe kennen, die sie ihr Leben lang leiten könnten. Auf diese Art bauen auch Hundeschulen gewaltfreies Training auf. Am einfachsten ist es natürlich, wenn du sie erwischt und unterbrichst, weil sie dann garantiert arten weiter macht. Sie weiss, dass etwas falsch war, aber sie lernt nicht was!

Also...
Das mit dem raus gehen türe zu wie helmut sagte werde ich morgen früh machen und mal sehen was passiert.
gewalt erlebt sie bei uns nicht...auser wenn meine tochter mit ihr spielt dan geht es grober zu aber bei beiden.
Ich störe sie ja dan wenn ich sie erwische nehme ich sie und setzte sie raus und bleibe meist mit drausen.
ich versuche sie zu ignorieren und dan gibt es keine streicheleinheiten denn das liebt sie über alles.
Wenn sie drausen macht ich weiss ist nicht gesund aber dan bekommt sie meist ein stück milchschnitte das mag sie am liebsten!
Meine tochter ist jetzt 3 jahre und wenn sie jetzt noch in die hose machen würde bekommt sie geschimpft oder muss ins zimmer.
Aber zum glück hat meine tochter noch nie in die hosen gemacht.

Gefällt mir
6. Mai 2009 um 13:53
In Antwort auf an0N_1229039899z

Ja
Matsushita das stimmt sie macht es ja nur morgens....und eine box halte ich net für richtig...ich will sie ja nicht weg sperren da hab ich ja nix von ihr....
sie soll einfach drausen ihr geschäft machen.
wir dachten erst naja vieleicht hatte sie es die ganze nacht ausgehalten vieleicht deswegen..aber nein
sie geht ja kurz raus kommt wieder rein und dan macht sie..
Mein Mann is manchmal faul und will net mit ihr raus..kein thema dan geh ich mit ihr weil ich denke aleine raus macht keinen spass....

Alleine draußen?
wenn du sagst, sie geht kurz raus und kommt dann wieder rein... ist sie dann alleine draußen? Ich mein, bleibt ihr an der Türe stehen? Wenn das so ist, dann hat sie wohl Angst, euch zu verlieren und ist eher bemüht, in deiner Nähe zu bleiben. Da macht sie nicht, das ist klar. Unser Kleiner hat die ersten Wochen echt an mir geklebt, wenn wir draußen waren. Immer mit ihr zusammen raus und wie schon gesagt, loben wie blöd, du darfst dich da ruhig zum Affen machen (meine Nachbarn haben sich am Anfang sicher königlich amüsiert ) Und eben Geduld haben, auch wenn sich da die Wochen wie Kaugummi ziehen, irgendwann kommt der Tag, da erinnerst dich da nur noch dunkel dran.
Das mit dem faulen Mann kenn ich, ich bin noch heute die, die morgens raus muss, er liegt da immer noch im Bett und schläft

Gefällt mir
9. Mai 2009 um 23:18

...
Der Fehler liegt bei dir. Lass sie nicht alleine und gib ihr keine Möglichkeit, wieder rein zu kommen. Strafe hilft da auch nicht!

Gefällt mir
10. Mai 2009 um 13:46
In Antwort auf an0N_1229039899z

Hallo Luzie77
also ich werde es testen aber ich glaube das bringt erst mal garnix.die kleine lebte drinnen und drausen im zwinger ihrer eltern!
Sie war also als welpe schon viel drausen gewöhnt!Wir gehen min.3 stunden am tag auch wenn es regnet in den garten.
sie geht ja auch freiwillig raus wenn wir ihr die tür auf machen nur net morgens.
Und wie beschtraft man sonst einen hund?Meine Tochter bekommt auch ärger wenn sie in die hosen macht so soll es auch bei einem welpen sein.
sie weiss belohnung jipiii alles gut wenn sie drausen macht und wenn sie drinnen macht wird sie am knick gepackt und dan muss sie raus.
Sie weiss ja schon das sie was falsch macht sonst würde sie nicht gleich denn kopf runter machen und weg laufen.
ja ich weiss es ist ein geduldsspiel und diese gedult hab ich ja auch aber ich frage mich immer wieder wieso nur morgens??Sonst geht sie ja auch raus und wenn sie raus muss hebt sie die pfote an die terassen fenster oder steht davor und jamert kurz.
also weiss sie ja wie das spiel geht.
so lange ich sie dan ignoriere wenn sie ihre sitzung in der wohnung macht denkt sie sich aha die sagen ja nix ...also ab gehts weiter machen ;o)

Ich glaube
da hast du schon etwas total versaubeutelt
Schon diese Ausdrucksweise: "wenn sie drinnen macht, wird sie am Genick gepackt und dann muss sie raus"
Du stellst Erwartungen an einen Welpen, den du erst kurz hast, unglaublich

Gefällt mir
10. Mai 2009 um 22:44

Bkb
also meine Border Dame wurde innerhalb von 2 Wochen stubenrein. Ich habe sie jedesmal enorm gelobt, wenn sie sich draußen gelöst hat und im Gegenzug

Gefällt mir
12. Mai 2009 um 17:02
In Antwort auf monixs

Ich glaube
da hast du schon etwas total versaubeutelt
Schon diese Ausdrucksweise: "wenn sie drinnen macht, wird sie am Genick gepackt und dann muss sie raus"
Du stellst Erwartungen an einen Welpen, den du erst kurz hast, unglaublich

Klaaaaar
das du das jetzt sagst!
Bitte frag mal richtige züchter wie sie ihre tiere sauber bekommen


sie sagen ich soll wenn sie böse war die schnauze und die vorderfoten zuhalten und sie auf den rücken legen!
Dan sagen sie mir wenn sie hin macht am knick nehmen mit der schnauze rein tunken und dan raus in den garten!

Hallo was meinst du wie die mama ihre junge bestaft?In dem sie ihrem jungen ins ohr beisst oder ins knick
Das ist doch keine straffe wenn ich meinem hund mal meine seite zeige und ihr gränzen setzte!
Und das mit dem ignorieren da lacht meine kleine mich ja voll aus.Sie entweickelt sich zu einem grossen problem!
Aber jeder erzieht seine hunde so wie sie wollen und für richtig halten!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers