Home / Forum / Tiere / Tiere - Katzen / Streunerkatze an die Stadt gewöhnen?

Streunerkatze an die Stadt gewöhnen?

23. Oktober 2010 um 14:24 Letzte Antwort: 24. Oktober 2010 um 18:24

Hallo
Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren eine Katze aus dem Tierheim geholt. Sie war damals sehr kratzbürstig, scheu und verängstigt und mit ganz viel Liebe und Mühe habe ich es geschafft, sie zu einer lieben, unproblematischen Katze
zu "erziehen"...
Allerdings werde ich vermutlich in einem Jahr ausziehen, um in einer größeren Stadt zu studieren. Im Moment lebe ich noch bei meinen Eltern (seehr ländlich) und die Katze kann rein und raus so oft sie will.
Da ich diese Katze aber soo sehr liebe, sie bei mir im Bett schläft und ich ihre Bezugsperson bin, kann ich es mir nur sehr schwer vorstellen, sie nicht mitzunehmen.
Ich würde wahrscheinlich nur nach Münster ziehen, was ja auch etwas ländlicher gelegen ist, aber trotzdem habe ich Angst, dass mein Kätzchen sich nicht an die neue Umgebung gewöhnen würde.
Was meint ihr dazu?
Liebe Grüße

westfalenstadion

Mehr lesen

24. Oktober 2010 um 18:24

Katze an Stadt gewöhnen
Hallo!
Das kann ich sehr gut verstehen, daß du sehr an dieser Katze hängst und sie mitnehmen willst. Da spricht ja auch nichts dagegen, sofern du aus einer Freigängerin keine Wohnungskatze machen möchtest. Das geht in aller Regel schief, Katzen, die einmal Freigang hatten, leiden sehr wenn sie plötzlich nicht mehr rauskönnen, auch wenn die Bindung zu ihrem Menschen groß ist.
Aber du könntest dir auch in einer Stadt eine Wohnmöglichkeit suchen, wo deine Katze raus kann, und nicht gleich überfahren wird. Das ist nicht sooo einfach, aber durchaus möglich. Du hast ja noch ein Jahr Zeit um dich zu kümmern.
Ich hatte vor vielen Jahren ein ähnliches Problem, deshalb kann ich dich mehr als gut verstehen!
Ich habe meine beiden Katzen damals schweren Herzens bei meinen Eltern gelassen, wo sie ein Katzenparadies hatten. Aber sie fehlten mir so, daß ich, sogar in einer Großstadt, eine Wohnung gesucht und gefunden habe, wo ich ihnen auch ein schönes Leben mit Freigang bieten konnte und sie wieder zu mir geholt habe. Sie haben sich damals ohne Probleme in ihrer neuen Umgebung eingewöhnt und hatten ein schönes Leben. In so einer grossen Hinterhof-Wohnanlage, wo jeder einen Garten hat, ich auch. Katzenklappe habe ich auch eingebaut. Und "draussen" ist ein riesiges, grünes Terrain aus Gärten und parkähnlichen Anlagen, mit gaaaanz vielen Mäusen zum Jagen und anderen Katzen zum Spielen und auch Kloppen (leider). Falls sie dieses Terrain einmal verlassen sollten, ist drumherum alles verkehrsberuhigt und ich habe jetzt schon die dritte Generation Katzen und keine einzige wurde überfahren. Auch von den anderen Katzen, die da wohnen, ist mir nicht bekannt, daß schon einmal eine überfahren wurde!
Und das MITTEN in einer Großstadt! Also nur Mut! Sowas gibt es tatsächlich, in jeder Stadt!

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest