Home / Forum / Tiere / Straßensicherer pferd

Straßensicherer pferd

24. April 2012 um 7:32 Letzte Antwort: 25. April 2012 um 16:58

also ich habe eine sehr schöne hannoveranerstute und möchte gerne im sommer auch mal ausreiten können. in der halle ist sie die ersten 5 min. sehr guckig und relatiev nervös. dann geht sie sehr gut und ist sehr gelassen. ob sie straßenverker kennt weis ich nicht genau, sie ist bis vor 2 jhren noch mit ihrer vorbesitzerin auf tunieren gewesen. von daher müsste sie ja eigendlich lute geräusche und autos / LKWs und so kennen oder???? wir stehen direkt an deiner bahnlinie wo oft auch güterzüge vorbei fahren. alleine auf dem padock rennt sie immer mit den zügen mit und springt wie ein floh durch die gegend. am putzstand schut sie nur wenn da was vorbei kommt macht aber nichts. wir müssen um den eigendlichen stall herum laufen um auf den padock und den putzplatz zu kommen. da ist sie rcht guckig und kann auch mal einen schnelleren schritt zulegen.
sie rennt nicht weg oder so aber sie wird halt etwas schneller und spürbar etwas nervöser. wie fnge ich es am besten an sie straßensicher zu machen? ich bin nicht unbedingt er mutigste reiter dir sich auf sein pferd sezt und einfach mal losreitet um zu schauen wass pasiert. mir hat mal jemand gesagt das es ein unterschied ist wenn ich sie führe und sie nichts macht als wenn ich sie reite. sprich: wenn ich sie fühte und sie lieb ist heißt es noch lange nicht das sie es dann beim reiten auch ist.... wie bekomme ich sie ruiger und gelassender wenn wir drausen sind?

Mehr lesen

25. April 2012 um 16:58

Vielen lieben dank für deine antwort
kann ich da nur sagen. du hast wirglich alles sehr gut beschrieben. also was du als erstes geschrieben hast das grade warmblüter nicht raus kommen finde ich sehr gut beschrieben. ich habe meine stute nun seit 5 wochen bei mir. die vorbesitzerin gab sie ab, weil sie ihr mit 9 jahren schon zu alt war für die dressur was ich ja echt schon seldsam finde... pferde snd doch kein sportgerät was man mal ebend austauschen kann wenn sie nicht mehr die leistung bringen sie von ihnen erwartet werden... fackt ist das das pferd von einem tunier zum nächsten geschliffen worden ist und eigenlich nie richtig pferd sein durfte.... das habe ich gestern erfhren. bei mir seht sie zwar im stall, kommt aber bei jedem wetter für mehrere stunden raus auf die wiese zu anderen pferden... ja ich weiß offenstall währe natürlich das obtimalste aber so was bekommt man hier bei uns leider nicht....
du schreibst das ich erstmal viel bodenarbeit mit ihr machen soll. das mache ich nun schon seit dem sie bei mir ist. sie geht über plahnen hat keine angst vor raschelne tüten regenschiere und so.... das habe ich schon ercht freißig mit ihr gemacht.
mit der beschreibung unsicherer reiter habe ich mich vileicht ein wenig falsch ausgedrückt. ich habe keine angst aufs pferd zu steigen oder das ich runter falle oder so. ich meinte damit eigenlich nur das ich resbekt habe einfach mal mit ihr loszu reiten um zu schauen was passiert. meiner meinung nach vertraut mir meine kleine sie läuft mir nach wie ein hund und sucht immer meine nähe. wenn sie auf der wiese steht und sieht ds ich komme reißt sie ihen kopf hoch und kommt freudig zum tor gallopiert. ich werde das einfach mal machen wie du es beschrieben hast und gehe mal mit ihr spatzieren.
( leider kann ich es in den nachsten tagen vergessen da sie heute erst ihre eisen ab bekommen hat) dardurch läuft sie sehr schwamig. so weit ich weiß trug sie über einige jahre eisen nun habe ich ihr die beiden hinten abnehmen lassen und die hufe sind sehr sehr weich. da will ich nicht in den ersten tagen " halbbarfuß" mit ihr großartig über asfalt laufen....
LG und danke noch mal

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers