Home / Forum / Tiere / Stirbt mein Meerschweinchen bald?

Stirbt mein Meerschweinchen bald?

27. Juni 2006 um 21:47

Hallo.

Habe ein Meerschweinchen(das letzte Überlebende, hatte anfangs 4), welches mittlerweile 7 1/2 Jahre alt ist, also schon ein stolzes Alter.
In den letzten Tagen/wenigen Wochen ist es aber sehr auffällig dünn geworden, frisst und trinkt fast garnicht mehr und sitzt fast nur noch in seinem Häuschen.
Früher war es sehr vital, das ist jetzt anders.
Hab ihm schon allen möglichen Essenskrempel besorgt damit es wieder frisst(Gurke, Salat, Möhre, Gras...), aber davon frisst es auch immernur ein bißchen.
Ich denke mal das liegt an seinem Alter, aber irgendwie tut es mir trotzdem total Leid.
Gibt es nicht trotzdem irgendwas was ich tun kann?
Ich wünschte es könnte noch etwas länger am Leben bleiben...
habt ihr Tipps oder meint ihr auch dass da nix mehr zu machen ist?
Danke.

Mehr lesen

27. Juni 2006 um 23:11

???
Wir wärs mal mit tierazt?? aber in dem alter is es sehr warscheinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 8:45

Dringend Tierarzt!!!
Geh bitte dringend mit ihm zum Tierarzt. Vielleicht ist es "nur" etwas mit den Zähnen. So aber quälst Du ihn nur unnötig. Nach einem Tierarztbesuch weißt Du wenigstens, was er hat und wie Du ihm helfen kannst. Und Nicht-Essen ist ein ziemlich eindeutiges Zeichen, dass es ihm nicht gut geht.
Tu dem Kleinen den Gefallen und "klemm" ihn unter den Arm und nix wie zum Tierarzt. (Also besser ne Transportbox und drauf achten, dass es nicht zuuu heiß für ihn wird)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 13:44

...
Danke schonmal.
Also an den Zähnen liegts glaub ich nicht, hab mir die gestern Abend mal angeguckt, aber bin ja kein Tierarzt.
Vorsichtshalber fahr ich echt gleich mal hin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 14:02
In Antwort auf elodie_12835267

...
Danke schonmal.
Also an den Zähnen liegts glaub ich nicht, hab mir die gestern Abend mal angeguckt, aber bin ja kein Tierarzt.
Vorsichtshalber fahr ich echt gleich mal hin.

Ich drück Dir bzw. Euch die Daumen!
Man sieht es nämlich nicht immer gleich, ob es an den Zähnen liegt oder nicht. Hatte 2 Jahre lang ein Zahn ... des hat man äußerlich gar nix angemerkt.
Hoffentlich ist es bei Euch nicht zu heiß, dass es auch noch auf den Kreislauf geht. Zur Not Kühlakku in ein Handtuch einwickeln und unten in die Transportbox mit rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2006 um 20:48

Du
hast gesagt, du hättest mal geschaut wie es mit den Zähnchen ist.
WEnn er was haben sollte, kannst du das allerdings nciht sehen. Die vier Nagezähne vorne sind nciht die einzigen Zähnchen die die kleinen Schweinchen haben

Ja, also ich hoffe halt, du bist uzm Tierarzt gegangen...
Falls du nciht mehr tun kannst, dann versuch ihm halt zu zeigen, dass du für es da bist und dass es nicht alleine ist. Meerscwehinchen, denen es nicht so gut geht, brauchen Liebe- wenn auch nicht zu aufdringlich!!!
Aber sollte es soweit sein, so streichle dein Meerschweinchen in den Schlaf hinein.. dann fühlt es deine Nähe und später fühlst auch du dich besser.
Glaube mir, ich musste in meinem Leben schon mehr als 6 Meerschweinchen in den Tod begeliten, und bei 2 von ihnen war ich dabei. Ich sage dir, man denkt, man hat etwas verpasst, man fühlt sich schudlig, wenn man nicht für sie da war. Es mag schwer sein, zuzusehen, wie die Süßen sterben, aber noch schwerer ist es, ein Leben lang zu bereuen, ihm nciht die Liebe gezeogt zu haben!!

Gute Besserung für dein Kleines,
Catastrophy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 14:54

Wenn
wirklich versuchs doch mal mit Babynahrung.
Hab ich einer meiner Ratten auch gegeben, die wollte auch "ums Verrecken" (wie makaber..) nichts mehr fressen, bis ich ihr Babynahrung gegeben hab (wurde auch recht schnell wieder moppelig ) Vllt versuchst dus damit. Hab ihr erst Früchte - die mag eh alles Süße lieber - gegeben und dann auch mal Spaghetti ausm Gläschen^^.

Alles Gute dir und dem Kleinen.
LG

P.s. Bei der Ratte war's letzten Endes was mit der Lunge (bzw. ist es immernoch)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 22:58
In Antwort auf hoshi_12359661

Wenn
wirklich versuchs doch mal mit Babynahrung.
Hab ich einer meiner Ratten auch gegeben, die wollte auch "ums Verrecken" (wie makaber..) nichts mehr fressen, bis ich ihr Babynahrung gegeben hab (wurde auch recht schnell wieder moppelig ) Vllt versuchst dus damit. Hab ihr erst Früchte - die mag eh alles Süße lieber - gegeben und dann auch mal Spaghetti ausm Gläschen^^.

Alles Gute dir und dem Kleinen.
LG

P.s. Bei der Ratte war's letzten Endes was mit der Lunge (bzw. ist es immernoch)

Babybrei
ist wirklich ein guter Tipp - aber bitte kein Spaghetti-Gläschen. Für Meeris ist Karottenbrei am besten. Und zur Not noch Früchte, da ist aber die Gefahr von Zucker höher.
Lass mal von Dir hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2006 um 0:44

Die Kleine ist tot..
Danke für eure Beiträge, aber ihr braucht nicht mehr zu schreiben.
Mein kleines Meerschweinchen ist jetzt schon 2 Wochen tot.
Ist am 5.Juli gestorben.
Es wollte einfach garnix mehr fressen, egal was ich gemacht hab und dann hatte es plötzlich eine Art Krampf, vielleicht ein Schlaganfall.
Es konnte die Hinterläufe dann kaum noch bewegen und lag auf der Seite und konnte nicht mehr aufstehen... das war so schrecklich.
Auf Berührungen hat es garnicht mehr reagiert.
Bin dann zum Tierarzt, der hat gesagt man könne da nix mehr machen und hat es eingeschläfert...
ich hab trotz allem ein schlechtes Gewissen, vielleicht wäre es noch am Leben wenn ich mich bevor es so wurde mehr gekümmert hätte, vielleicht Kontrollbesuche beim Tierarzt oder was weiß ich... aber jetzt ist es zu spät und ich habs immernoch nicht ganz verarbeitet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2006 um 11:09
In Antwort auf elodie_12835267

Die Kleine ist tot..
Danke für eure Beiträge, aber ihr braucht nicht mehr zu schreiben.
Mein kleines Meerschweinchen ist jetzt schon 2 Wochen tot.
Ist am 5.Juli gestorben.
Es wollte einfach garnix mehr fressen, egal was ich gemacht hab und dann hatte es plötzlich eine Art Krampf, vielleicht ein Schlaganfall.
Es konnte die Hinterläufe dann kaum noch bewegen und lag auf der Seite und konnte nicht mehr aufstehen... das war so schrecklich.
Auf Berührungen hat es garnicht mehr reagiert.
Bin dann zum Tierarzt, der hat gesagt man könne da nix mehr machen und hat es eingeschläfert...
ich hab trotz allem ein schlechtes Gewissen, vielleicht wäre es noch am Leben wenn ich mich bevor es so wurde mehr gekümmert hätte, vielleicht Kontrollbesuche beim Tierarzt oder was weiß ich... aber jetzt ist es zu spät und ich habs immernoch nicht ganz verarbeitet

Mache dir keine Vorwürfe
Alle Tiere müssen einmal sterben.
Kontrollbesuche beim Tierarzt macht so gut wie keiner, da man das heutzutage nicht mehr bezahlen kann.
Dass dein Meerschweinchen gestorben ist, das ist nicht deine Schuld.
Man kann nie wissen, wann man krank wird, und wann es wirklich gefährlich ist.

DU TRÄGST KEINE SCHULD!
Deinem Meerschweinchen geht es jetzt besser... behalte es lieber in Erinnerung wie es war, anstatt deine Energie für Trauer aufzubrauchen. Es ist anfangs immer ein schlimmes Gefühl, so etwas Süßes verloren zu haben, aber später erinnert man sich lächelnd an die süßen Kleinen.
Einer meiner Nymphensittiche ist auch an einem Schlaganfall oder so gestorben... es ist wirklich nciht schön. Aber imemrhin wurde deinem Schweinchen der Weg in den Tod erleichtert, mein Vogel musste vor meinen Augen ersticken

Denke an die schöne Zeit zurück, die du mit dem Kleinen hattest.
Irgendwann scheint auch für dich wieder die Sonne.
Liebe Grüße,
Catastrophy

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2006 um 16:10
In Antwort auf nerina_12238545

Mache dir keine Vorwürfe
Alle Tiere müssen einmal sterben.
Kontrollbesuche beim Tierarzt macht so gut wie keiner, da man das heutzutage nicht mehr bezahlen kann.
Dass dein Meerschweinchen gestorben ist, das ist nicht deine Schuld.
Man kann nie wissen, wann man krank wird, und wann es wirklich gefährlich ist.

DU TRÄGST KEINE SCHULD!
Deinem Meerschweinchen geht es jetzt besser... behalte es lieber in Erinnerung wie es war, anstatt deine Energie für Trauer aufzubrauchen. Es ist anfangs immer ein schlimmes Gefühl, so etwas Süßes verloren zu haben, aber später erinnert man sich lächelnd an die süßen Kleinen.
Einer meiner Nymphensittiche ist auch an einem Schlaganfall oder so gestorben... es ist wirklich nciht schön. Aber imemrhin wurde deinem Schweinchen der Weg in den Tod erleichtert, mein Vogel musste vor meinen Augen ersticken

Denke an die schöne Zeit zurück, die du mit dem Kleinen hattest.
Irgendwann scheint auch für dich wieder die Sonne.
Liebe Grüße,
Catastrophy

Danke
Muss trotzdem immer daran denken
Ich weiß nicht ob es bis zu dem Schlaganfall oder was das war schon Schmerzen hatte, danach hatte es sicher welche... und als der Tierarzt ihm die Spritze gegeben hat, hat es vor Schmerz ganz laut gequietscht... das tut mir so Leid.
Es war auch leider fast die letzten 2 Jahre ganz allein, hatte am Anfang 4 Meerschweinchen, aber 3 davon sind eben vor ihr gestorben.
Die hatten alle nen schöneren Tod, wenn man das so sagen kann.
Naja, jetzt kann ich auch nix mehr dran ändern... wenigstens geht es ihm jetzt besser als kurz vor seinem Tod.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2007 um 12:44

Kann dir sagen was dein meerschweinchen hatt!!!
Habe mein überallesgeliebtes 9 jähriges meerschweinchen gestern schwerenherzens einschläfern müssen!!!
Ich habe ihn 3 tage vohrer eine OP wegen seiner hintern zähne ermöglicht!
Aber nach der OP ging es ihm sehr schlecht...!
Und es hatt sich leider nicht gebessert! *heul*
Aber wegen deinen Meerschweinchen!
Meerschweinchen haben hinten auch zähne und bei deinen war es sicher so dass die hintern zähne zusammengewachsen sind und desswegen hatt er nichts mehr fressen können!
Bei meinen bin ich draufgekommen!
Sonnst hätte er einen qualvollen tot gehabt!
Deiner ist sicher nicht fein gestorben!
Weil er ja grund des tatsachen sicher verhungert ist!
Ich verstehe dich!
Ich bin auch total fertig wegen meinen meerschweinchen! *heul*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2007 um 20:00
In Antwort auf gale_11947875

Kann dir sagen was dein meerschweinchen hatt!!!
Habe mein überallesgeliebtes 9 jähriges meerschweinchen gestern schwerenherzens einschläfern müssen!!!
Ich habe ihn 3 tage vohrer eine OP wegen seiner hintern zähne ermöglicht!
Aber nach der OP ging es ihm sehr schlecht...!
Und es hatt sich leider nicht gebessert! *heul*
Aber wegen deinen Meerschweinchen!
Meerschweinchen haben hinten auch zähne und bei deinen war es sicher so dass die hintern zähne zusammengewachsen sind und desswegen hatt er nichts mehr fressen können!
Bei meinen bin ich draufgekommen!
Sonnst hätte er einen qualvollen tot gehabt!
Deiner ist sicher nicht fein gestorben!
Weil er ja grund des tatsachen sicher verhungert ist!
Ich verstehe dich!
Ich bin auch total fertig wegen meinen meerschweinchen! *heul*

LG

Nein
So war es nicht.
Ich hab mein Meerschweinchen doch auch einschläfern lassen.
Und an den Zähnen hatte es nichts, der Tierarzt hat vor dr Einschläferung noch den Mund und die Zähne angesehen und es nach Tumoren abgetastet.
Es ist nicht verhungert.
Außerdem hatte es kurz vor seinem Tod noch einen Schüttelanfall, denke mal eine Art Schlaganfall, was wohl(auch laut des Tierarztes) auf Altersschwäche(sie war fast 8) zurückgeführrt werden kann.
Naja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen