Home / Forum / Tiere / Staffordshire-boxer

Staffordshire-boxer

26. April 2011 um 16:52 Letzte Antwort: 28. Oktober 2011 um 10:31

ich war ebend mit meinem freund im tierheim und ich habe mich unsterblich in einen staffordshire boxer verliebt.
es ist eine sie und sie hat so unfassbar tolle liebe augen, sie hat mich angeschaut und ich wusste die isses.
war lange mit ihr auf der spielwiese na klar hat es gedauert bis sie etwas warm geworden ist da die ganzen anderen hunde drum rum standen und wie die blöden gebellt haben.
sie war sehr abgelenkt und natürlich auch sehr auf die pfleger fixiert.
dieser hund ist so bezaubernd und verschmust.
aber ein problem gibt es ich weiß nicht wie ich meinen freund überzeugen soll das sie der hund ist den wir brauchen.
mein freund geht viel nach dem aussehend und nach der rasse und der staff wird als kampfhund eingestuft und das passt meinem freund so garnicht.
das schlimme ist das ich ihn erstmal davon überzeugen muss öfters mit mir ins tierheim zu fahren welches 20 min entfernt ist damit ich den hund auch ein bisschen besser kennen lerne und sie vor allem uns.
ich find es ganz schrecklich das man einen hund immer so vor dem kopf stößt imemr diese vorurteile und ich bin immernoch der meinung das ein hund nicht ohne grund aggresiv wird.

Mehr lesen

28. Oktober 2011 um 10:31

Als langjähriger...
Bullterrier-Besitzer (fast 25 Jahre), möchte ich dir sagen, dass es mit diesen Hunden, ich spreche nun ausschließlich von den Staffordshires, durchaus problematisch werden kann, wenn sie nicht Konsequenz erfahren... Diese Hunde brauchen eine klare Ansage, ohne Firlefanzereien.

Ich halte einen Staffordshire als Ersthund, der aus dem Tierheim kommt, tatsächlich für problematisch. Für erfahrene Hundehalter ist es eine, unter Umständen, positive Herausforderung, aber unerfahrene Hundehalter.... KÖNNTE schwierig werden...

Sehe gerade, dass dein Beitrag schon ziemlich alt ist - habt ihr ihn geholt?!

Gefällt mir