Home / Forum / Tiere / Seid einer woche Schäferhund eingeschläfert

Seid einer woche Schäferhund eingeschläfert

1. Mai 2011 um 17:01 Letzte Antwort: 15. Mai 2011 um 0:15

Totraurig Mein Hund (Riko) wurde eingeschläfert ich bin mit ihm aufegewachsen er ist 17 jahre alt geworden ich weiß nicht wie ich sein schmer verkraften soll ich versuche mich mit dingen abzulenken aber es geht nich ich wünschte mir schon er wäre nie da gewesen weil sich dann jemand besseres um ibhn kümmern würde, seitdem Kindergarten bis zur meiner Ausbildung bin ich mit ihm aufgewachsen wie ein kleiner Bruder jetzt ist alles ruhig wenn man nach hause kommt ich habe sogar schon daran gedacht ihn klonen zu lassen weil es verdammt nochmal langweilig geworden ist und auch das spazieren gehen mit ihm war immer lustig aber die letzten tage war so traurig anzusehen wie ein tier auf einen schlag so lebensmüde wird. Ich wollte ihn schon klonen weil ich hoffe ihn eines tages mal wieder zu sehen das letzte mal habe ich ihn zuhause im Flur umarmt und alles..ich hatte netmal die kraft mitzukommen wenn ich früher mit ihm zum arzt gegang wäre hätte man ihn noch retten können das zieht mich 1000 mal mehr RUNTER...kennt ihr das wenn ihr das gefühl habt das irh am liebsten auch tot sein würdet??

Mehr lesen

11. Mai 2011 um 14:35

Ja kenne ich,
eine ganz traurige Geschichte, heule auch gelegentlich immer noch, und das nach einem Jahr.
Mein Rotti hatte mehr Charakter, als mancher Mensch, er war mein richtiger Freund, wer bei seinem Tod dabei.
Für dich möchte ich sagen, lass deinen Gefühlen freien Lauf, und heul wenn dir danach ist,
und sei glücklich, so eine lange Zeit Riko gehabt haben zu dürfen, irgentwann werdet Ihr euch wieder sehen

lG Peter

Gefällt mir
14. Mai 2011 um 16:56
In Antwort auf drogo_12893013

Ja kenne ich,
eine ganz traurige Geschichte, heule auch gelegentlich immer noch, und das nach einem Jahr.
Mein Rotti hatte mehr Charakter, als mancher Mensch, er war mein richtiger Freund, wer bei seinem Tod dabei.
Für dich möchte ich sagen, lass deinen Gefühlen freien Lauf, und heul wenn dir danach ist,
und sei glücklich, so eine lange Zeit Riko gehabt haben zu dürfen, irgentwann werdet Ihr euch wieder sehen

lG Peter

Hey
danke

Gefällt mir
15. Mai 2011 um 0:15

Oje
Hallo Ohnkelzgirl(die bösen mag ich übrigens auch),

kann mich gut in Dich reinversetzen. Auch ich musste vor 3 Jahren meinen heissgeliebten Schäferhundmix Balou einschläfern lassen. Er war 16 Jahre alt, und leider haben seine Gelenke nicht mehr mitgemacht. Allein die Entscheidung zu treffen, den Tierarzt anzurufen war sehr schwer.Musste mir immer wieder vor Augen halten, das es für ihn das beste ist, und es sehr egoistisch wäre, wenn ich ihn um meinethalben sich weiterquälen lasse. Kam mir trotzdem wie ein Mörder vor.Meine Mutter war auch dabei, wir haben geheult wie die Schlosshunde,sowas hat der Tierarzt wohl nicht allzu oft erlebt.
Er ist in meinen Armen eingeschlafen, das werde ich niemals vergessen, auch jetzt kulllern wieder Tränen, wenn ich nur daran denke. Du musst Dir vor Augen halten, das es so WIRKLICH besser für Riko war, Menschen müssen sich bis zum Tod quälen,da haben Tiere einen kleinen Vorteil. Weiss nicht wie es bei Dir aussieht, aber nach 2 durchheulten Wochen sind wir in ein Tierheim, und dort trat Jordy in unser Leben.
Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit, behalte die Erinnerungen an ihn in Ehren.
Alles Gute wünscht Dir

Fugazi99

Gefällt mir