Home / Forum / Tiere / Schwanger und sich einen Hund holen?

Schwanger und sich einen Hund holen?

25. Februar 2006 um 10:59 Letzte Antwort: 2. März 2006 um 15:37

Hallo,
ich bin in der 18 woche Schwanger, mein Partner und ich wollen uns einen Boxer welpen holen haben auch schon einen den wir nächsten Monat bekommen.
Was meint ihr dazu?
Aber ich möchte den Hund vor dem Baby haben das er bis das Baby auf der welt ist stubenrein ist.

Lg. Claudia

Mehr lesen

25. Februar 2006 um 13:12

Bist Du Dir da
ganz sicher? Ich würde das auf jeden Fall nur dann machen, wenn Du ausreichende Hundeerfahrung hast. Denn wenn Du Dein Baby bekommst, ist der Hund gerade mal ca. 8-9 Monate alt. In diesem Alter sind Hunde sehr verspielt, machen noch ziemlich viel Chaos und brauchen konsequente Erziehung. Ok, wenn Du ein pflegeleichtes Baby hast, dass Dir genügend Zeit für die Erziehung des Hundes lässt - traurig aber, wenn Du nachher mit beidem überfordert bist und der Hund dann das Nachsehen hat. Schlaft doch einfach noch mal drüber - die Stubenreinheit ist das wenigste bei der Hundeerziehung. Ich habe gerade einen Welpen im Haus - und wenn ich mir vorstelle, dazu noch ein Baby zu bekommen ... neee, Hilfe
Also - nichts überstürzen, ein Hund kann doch immer noch kommen, wenn das Kind nachher etwas größer ist. LG Jule

Gefällt mir
26. Februar 2006 um 19:53

Klar!
Warum auch nicht? Es ist immer besser,wenn kinder unter tieren groß werden,vorallem für die psysche und das immunsystem, auch was spätere allerdien angeht!

Gefällt mir
27. Februar 2006 um 11:31
In Antwort auf dale_12315579

Bist Du Dir da
ganz sicher? Ich würde das auf jeden Fall nur dann machen, wenn Du ausreichende Hundeerfahrung hast. Denn wenn Du Dein Baby bekommst, ist der Hund gerade mal ca. 8-9 Monate alt. In diesem Alter sind Hunde sehr verspielt, machen noch ziemlich viel Chaos und brauchen konsequente Erziehung. Ok, wenn Du ein pflegeleichtes Baby hast, dass Dir genügend Zeit für die Erziehung des Hundes lässt - traurig aber, wenn Du nachher mit beidem überfordert bist und der Hund dann das Nachsehen hat. Schlaft doch einfach noch mal drüber - die Stubenreinheit ist das wenigste bei der Hundeerziehung. Ich habe gerade einen Welpen im Haus - und wenn ich mir vorstelle, dazu noch ein Baby zu bekommen ... neee, Hilfe
Also - nichts überstürzen, ein Hund kann doch immer noch kommen, wenn das Kind nachher etwas größer ist. LG Jule

Hallo ihr
wir hatten bis vor 4 wochen noch einen Boxer rüden der ist leider im alter von 14Jahren gestorben.
Nun hätten wir gerne wieder einen.

Gefällt mir
27. Februar 2006 um 19:23
In Antwort auf marged_11990401

Hallo ihr
wir hatten bis vor 4 wochen noch einen Boxer rüden der ist leider im alter von 14Jahren gestorben.
Nun hätten wir gerne wieder einen.

Achsoooooo
das ist was anderes - ich hätte Dir als Anfänger davon abgeraten! Aber wenn Ihr bereits Hundeerfahrung habt - why not? LG Jule

Gefällt mir
27. Februar 2006 um 23:09

Brainstorming
-Zeit für das Kind und das Tier sollte vorhanden sein
-Eifersucht des Tieres dem Kind gegenüber (eagl,wie lieb der Hund ist,man sollte ständig wachsam sein)
-Erziehung von Welpen kann sehr anstrengend sein
-Toxoplasmose in der Schwangerschaft

Nun,ich kann verstehen,daß Ihr gerne wieder einen Hund hättet.
Ich persönlich würde mich dennoch auf die Schwangerschaft und den Säugling konzentrieren.
Ihr habt vielleicht Erfahrung mit einem Hund aber auch mit einem Baby und oder Beidem?

Warum muß es unbedingt jetzt ein Hund sein?

Gruß

equinox68

Gefällt mir
27. Februar 2006 um 23:10

Auch den besten Familienhund
kann die Eifersucht packen.

Gefällt mir
1. März 2006 um 13:20
In Antwort auf shena_12375982

Brainstorming
-Zeit für das Kind und das Tier sollte vorhanden sein
-Eifersucht des Tieres dem Kind gegenüber (eagl,wie lieb der Hund ist,man sollte ständig wachsam sein)
-Erziehung von Welpen kann sehr anstrengend sein
-Toxoplasmose in der Schwangerschaft

Nun,ich kann verstehen,daß Ihr gerne wieder einen Hund hättet.
Ich persönlich würde mich dennoch auf die Schwangerschaft und den Säugling konzentrieren.
Ihr habt vielleicht Erfahrung mit einem Hund aber auch mit einem Baby und oder Beidem?

Warum muß es unbedingt jetzt ein Hund sein?

Gruß

equinox68

Komische einstellung!
Ich kann das wort "toxoplasmose" schon nicht mehr hören! Früher krähte da kein hahn danach. Es braucht sich wirklich niemand zu wundern, wenn jedes zweite kind nur noch an allergien leidet (überempfindlichkeit)!

Wenn kind und hund zusammen aufwachsen, kann auch keine eifersucht entstehen, sowas ist einafch nur erziehungssache. (Habe schon jahrelange hundeerfahrung)!

Gefällt mir
1. März 2006 um 18:44
In Antwort auf nightflight3

Komische einstellung!
Ich kann das wort "toxoplasmose" schon nicht mehr hören! Früher krähte da kein hahn danach. Es braucht sich wirklich niemand zu wundern, wenn jedes zweite kind nur noch an allergien leidet (überempfindlichkeit)!

Wenn kind und hund zusammen aufwachsen, kann auch keine eifersucht entstehen, sowas ist einafch nur erziehungssache. (Habe schon jahrelange hundeerfahrung)!

Stell Dir mal vor,
ich habe sowohl langjährige Hundeerfahrung als auch Baby-Hund.
Und meiner Erfahrung nach entsteht sehr wohl Eifersucht,da jeder normale Mensch die Bedürfnisse seines Babys über die seines Hundes stellt.
Dazu kommt,das Baby seht stressig sein können,Hunde auch und beide zusammen.....das ist nicht meine Erfahrung aber ich sehe es bei Freunden.
Und,ich schreibe nicht,daß es nicht gut sei,für Kinder sind Tiere sehr gut,ich frage mich nur,warum es unbeingt jetzt sein muß....wenn das Kind aus dem Gröbsten raus ist,ist immer noch Zeit für einen Hund.

Ob Du es hören kannst oder nicht,mit Toxoplase ist nicht zu spaßen.

Gefällt mir
1. März 2006 um 18:46
In Antwort auf shena_12375982

Stell Dir mal vor,
ich habe sowohl langjährige Hundeerfahrung als auch Baby-Hund.
Und meiner Erfahrung nach entsteht sehr wohl Eifersucht,da jeder normale Mensch die Bedürfnisse seines Babys über die seines Hundes stellt.
Dazu kommt,das Baby seht stressig sein können,Hunde auch und beide zusammen.....das ist nicht meine Erfahrung aber ich sehe es bei Freunden.
Und,ich schreibe nicht,daß es nicht gut sei,für Kinder sind Tiere sehr gut,ich frage mich nur,warum es unbeingt jetzt sein muß....wenn das Kind aus dem Gröbsten raus ist,ist immer noch Zeit für einen Hund.

Ob Du es hören kannst oder nicht,mit Toxoplase ist nicht zu spaßen.

Toxoplasmose soll da stehen,
bin gerade wo anders......

Gefällt mir
1. März 2006 um 19:17

Hi Claudia

Ich kann deinen Wunsch nach einem Hund gut verstehen doch würde dir auch erst mal davon abraten!
Hunde und besonders Welpen sind eine große Verantwortung und Arbeit (Spreche aus Erfahrung ) Habe selbst 5 Chis und einen Shi-Tzu in der Familie und ich bin rund um die Uhr beschäftigt und für sie da! Wenn ich mir vorstelle da noch ein Kind zu bekommen...ohje lieber nicht.
Lasst euch doch noch ein bischen Zeit und informier dich noch ein bischen das schadet nie ,und einen süßen Hund findest du mit Sicherheit wenn die richtige Zeit gekommen ist.

Gruß Lucie

Gefällt mir
2. März 2006 um 13:22
In Antwort auf shena_12375982

Stell Dir mal vor,
ich habe sowohl langjährige Hundeerfahrung als auch Baby-Hund.
Und meiner Erfahrung nach entsteht sehr wohl Eifersucht,da jeder normale Mensch die Bedürfnisse seines Babys über die seines Hundes stellt.
Dazu kommt,das Baby seht stressig sein können,Hunde auch und beide zusammen.....das ist nicht meine Erfahrung aber ich sehe es bei Freunden.
Und,ich schreibe nicht,daß es nicht gut sei,für Kinder sind Tiere sehr gut,ich frage mich nur,warum es unbeingt jetzt sein muß....wenn das Kind aus dem Gröbsten raus ist,ist immer noch Zeit für einen Hund.

Ob Du es hören kannst oder nicht,mit Toxoplase ist nicht zu spaßen.

Kann deine meinung nicht teilen!
Hab mich gestern mal mit meiner freundin darüber unterhalten (Sie hat 4 kinder und 2 hunde) und ist genau meiner meinung.

Ist doch auch irgenwo logisch, wenn hund und baby von anfang an zusammen aufwachsen und eine dementsprechende erziehung gegeben ist, kann keinerlei eifersucht entstehen.

Um es am rande zu erwähnen, toxoplasmose "KANN" man durch frischen katzendreck bekommen, aber nicht durch hunde!

Gefällt mir
2. März 2006 um 13:37
In Antwort auf nightflight3

Kann deine meinung nicht teilen!
Hab mich gestern mal mit meiner freundin darüber unterhalten (Sie hat 4 kinder und 2 hunde) und ist genau meiner meinung.

Ist doch auch irgenwo logisch, wenn hund und baby von anfang an zusammen aufwachsen und eine dementsprechende erziehung gegeben ist, kann keinerlei eifersucht entstehen.

Um es am rande zu erwähnen, toxoplasmose "KANN" man durch frischen katzendreck bekommen, aber nicht durch hunde!

Es teilen sich eben die Meinungen
leider vermittelst Du öfters die Deine mit so einem gewissen Unterton
Aber,das ist ja hier nicht Thema.

Jeder Hundeerzieher wird Dir zur Vorsicht raten.
Bestimmt kann es auch gut gehen aber diese Eifersucht liegt in der Natur der Sache.

Nun,wie auch immer,haber hier meine Gedanken zum Besten gegeben (danach war ja gefragt) und jeder kann damit machen was er möchte.

By the way....das Rauchverbot ist auf dem Vormarsch

Gefällt mir
2. März 2006 um 14:29
In Antwort auf shena_12375982

Es teilen sich eben die Meinungen
leider vermittelst Du öfters die Deine mit so einem gewissen Unterton
Aber,das ist ja hier nicht Thema.

Jeder Hundeerzieher wird Dir zur Vorsicht raten.
Bestimmt kann es auch gut gehen aber diese Eifersucht liegt in der Natur der Sache.

Nun,wie auch immer,haber hier meine Gedanken zum Besten gegeben (danach war ja gefragt) und jeder kann damit machen was er möchte.

By the way....das Rauchverbot ist auf dem Vormarsch

Ich und unterton?
Och geh, das legst du jetzt aber auf die goldwaage. Na ja, wie dem auch sei, bin da anderer meinung, denn jeder macht so seine erfahrungen.

Du, stell dir vor, mittlerweile finde ichs in engen kneipen garnicht mal so schlecht. Bin nämlich letztens fast umgekippt vom qualm. Es sind auch nur die kleinen betroffen, ich glaub, bis zu ner bestimmten qm-zahl. Die grösseren werden aufgeteilt in raucher und nichtraucher! Ist auch völlig ok!

Gefällt mir
2. März 2006 um 15:37

Warte damit!
Hallo habe 1 Kind mit 7 Jahren und 2 Deutsche Doggen die 17 Monate alt sind, 3 Katzen und nun auch noch nen Hasen im Haus! Tiere sind echt schön aber auch stressig! Mein Mann schafft den ganzen Tag und ich muss alles erledigen! Wir haben auch vor ein 2 Kind zubekommen! Aber es wird echt stressig mit Hund und kleinem Kind! Kind anziehen weil Hund mindestens,(meine Beiden) 3Stunden am Tag draussen sind. Dann sind sie nicht gleich Stubenrein! Spielen mit Kind und du musst immer aufpassen, weil es kann soviel passieren! Und das ist noch nicht mal böse gemeint! Aber ein Boxer ist halt auch nicht gerade klein! Und ein Welpe ist halt mal erst mit ca 1,5 bis 2 jahren vernünftig! So das er dir nicht mehr den Kinderwagen zieht oder dich anspring und vieles mehr!

Gefällt mir