Home / Forum / Tiere / Schlafen eure Haustiere im Bett?!

Schlafen eure Haustiere im Bett?!

5. August 2004 um 13:35

Hallo ihr (Tier-)Lieben!

Lasst ihr eure Haustiere im Bett schlafen oder hört es da bei euch auf mit der Tierliebe?!

Wenn nicht, warum tut ihr das nicht? Findet ihr das unhygienisch oder nervt es euch, weil sie vielleicht schnarchen oder euch den Platz wegnehmen?

Wenn ja, was macht ihr, wenn ihr gerne ungestört sein wollt (ihr wisst schon... * g *)!

Also meine beiden Katzen schlafen in meinem Bett. Und darüber bin ich sehr froh... Die sind nämlich sooo schön kuschelig!

Liebe Grüsse

Antonella

Mehr lesen

5. August 2004 um 13:41

Manchmal...
in meiner Wohnung sind alle Türen offen und Miezen schlafen, wo sie wollen.
Manchmal schlafen sie im Schlafzimmer, aber neben meinem Bett. Oder auf mir drauf. Oder unter dem Bettzeug.
Wie Miezies halt lustig sind.

Unhygienisch finde ich es nicht. Meine Tiere sind gesund und werden regelmäßig entwurmt.

Und beim Sex? Da können Miezies dabeibleiben, wenn sie wollen, aber sie kommen dann nicht aufs Bett sondern gehen freiwillig. Oder sie sitzen neben dem Bett und geben meinem Lover in Gedanken Noten. Sollte der Lover Allergiker sein, müssen Miezies raus. Aber das wird ihm dann auch nicht viel nützen denn die Haare stecken eh überall.

Unser Hund durfte früher auch immer auf dem Bett schlafen.

Aber ich weiß eh nie genau, wie lange meine Katzen wo liegen. Die laufen nachts gerne mal umher.

LG
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2004 um 13:45

Meine beiden Fellgurken
schlafen auch im Bett.

Bei Krümel war ich wegen meinem Ex am Anfang noch eisern und sie durfte nicht ins Bett.
Irgendwann durfte sie, als er auf Dienstreise war...
Dann jeden morgen wenn er aus dem Bett war...

Und als ich aus der Wohnung war, durfte sie bei mir immer ins Bett ;o)

Und sie hat es auch bei aussperren lautstark eingefordert.

Seither dürfen sämtliche Katzen ins Bett.

Wenn im Bett zuviel Aktion von den Zweibeinern ist, dann verziehen sie sich meist von alleine.
Jedenfalls Krümel macht das. Die hat auch einfach die Ruhe weg
Bei Mojito bin ich mal gespannt, ob er dann nicht Zehen jagt und das alles ganz spannend findet

Und wenn sie mich morgens um halb fünf wecken und über mich weg toben, dann schmeiss ich die beiden auch raus.
Dann höre ich aber auch klägliches Maunzen vor der Tür... *sfz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2004 um 13:49
In Antwort auf vada_12683779

Manchmal...
in meiner Wohnung sind alle Türen offen und Miezen schlafen, wo sie wollen.
Manchmal schlafen sie im Schlafzimmer, aber neben meinem Bett. Oder auf mir drauf. Oder unter dem Bettzeug.
Wie Miezies halt lustig sind.

Unhygienisch finde ich es nicht. Meine Tiere sind gesund und werden regelmäßig entwurmt.

Und beim Sex? Da können Miezies dabeibleiben, wenn sie wollen, aber sie kommen dann nicht aufs Bett sondern gehen freiwillig. Oder sie sitzen neben dem Bett und geben meinem Lover in Gedanken Noten. Sollte der Lover Allergiker sein, müssen Miezies raus. Aber das wird ihm dann auch nicht viel nützen denn die Haare stecken eh überall.

Unser Hund durfte früher auch immer auf dem Bett schlafen.

Aber ich weiß eh nie genau, wie lange meine Katzen wo liegen. Die laufen nachts gerne mal umher.

LG
parfum


da bin ich ja beruhigt! ich dachte schon nur unsere katzen seien solche spanner!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2004 um 15:13

Hallo Antonella,
Unsere Gespenstheuschrecke schläft im Terrarium, weil sonst die Katzen mal dran naschen , die Meerschweins schlafen in ihrem Käfig, weil sonst am nächsten Morgen bei uns der Stromkreislauf zusammengebrochen ist. Aber unsere 3 Kuschelmonster schlafen auch manchmal mit im Bett. Als es noch reine Wohnungskatzen waren, hatte ich keinerlei Bedenken, die sich jetzt aber bei unseren Teilzeitfreigängern einschleichen. Unsere Lili schläft mit sturer Regelmäßigkeit immer mit auf meinem Kopfkissen, das wird zwar manchmal eng (und laut), aber wenn ich mich zu heftig bewege, geht sie schon von alleine. Und die anderen Beiden schlafen irgendwo auf meiner Bettdecke, eine bei den Füßen und die andere eher am Bauch.
Falls wir Vergnügungen für Große nachgehen wollen, werden die Katzen einfach rausgeschmissen, da bin ich hart. Unserem Kater ist es aber egal, ob wir mit im Zimmer sind, wenn er seine Stofftiere poppt .

LG Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2004 um 22:00

Also
alle 4 Katzen dürfen pennen, wo sie wollen, also auch im Bett - Luna ist noch zu scheu, die schläft lieber hinterm PC. Hund Tara darf nicht ins Bett - nicht wegen Hygiene, sonden wegen Rangordnung - sie ist eh schon recht dominant - aber wenn wir zelten oder am Strand pennen, schläft der Hund mit auf meiner Decke. Ansonsten hat Wauzi den Korb im Zimmer unserer Tochter - *Rudel*
Die Vögel hams am liebsten in ihrer Voliere.
Katzen im Bett unhygienisch????? Niemals!! putzen sich öfter, als manche Männer...der darf übrigens auch im Bett schlafen - Donna-Katze muß beim poppen aber raus, die versucht immer, sich ein gemütliches Plätzchen zwischen unseren Beinen zu erhaschen.....da kommt der scheue Freund Erotik dann meist vor lauter Lachen nicht mehr zum Zuge. Gruß Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2004 um 22:05

Manchmal ...
meinem husky wirds nach 10 minuten zu warm und sie flüchtet dann .... mein westie enterte früher unser bett immer, wenn wir tiefschlaf waren .... nun hat sie athritis und kann nicht mehr so hoch springen ....unser fetter hamster schläft in seinem hamsterhäuschen ...naja noch ... wenn er noch fetter wird werden wir wohl ein meerschweinhaus für das dicke ding spendieren müsen .... die katze krümelt sich irgendwann in der nacht unter die decke. tagsüber liegen abwechselnd katze oder husky auf der tagesdecke über unserem bett und asseln sich zu gerne darauf rum -ablach-aber nie zusammen und schon gar nicht das sie sich berühren.
wenn wir rumsexeln ist es den tieren meistens zu unruhig im bettchen und sie flüchten freiwillig ...oder aber sie haben böckchen ... d.h. der husky macht sich schwer und breit wien klops und rührt sich kein stück wech ...oder die katze findet es urkomisch uns in zehe oder brustwarzen zu zwicken. in diesem fall gibts rausschmiß aus unserem bett ... ohne wenn und aber.
und weiter gehts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2004 um 21:34

Meine 2 katzen dürfen ins bett
obwohl ich es manchmal bereue, denn die katzenhaare bekommt man aus unserer decke nicht wieder raus oder kennt da jemand nen trick wie man die haare beim waschen rausbekommt?
beim sexeln schaut uns mein kater manchmal eisern zu, manchmal legt er sich daneben, guckt weg und schläft. jeden morgen weckt mich mein kater pünktlich 4.48 uhr, naja ich muss dann eh immer aufstehen. er stupst dann so lange im gesicht rum bis ich aufstehe.
ob es hygienisch ist oder nicht ist ansichtssache, ich find es nicht unhygienisch, denn man hält ja sich und die katzen auch sauber.
am we nervt es wenn sie im bett auf uns rumspringen, dann fliegen sie raus und dann wird vorwurfsvoll vor der tür gemauzt aber das macht nur meine kleine.
auf dem bett zeigt mein kater mir dann wie gross und lang er ist und beansprucht den meisten platz.
naja meine beiden dürfen fast alles, also auch mit ins bett.
ich gebe sie nie wieder her, nachdem sie mich ein kleines vermögen gekostet haben, aber ohne mich wäre der kater im tierheim und die katze würde gar nicht leben.
ich wünsche euch viel spass mit den miezen!
gruss an alle katzen und katzenliebhaber
happygirlmagic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2004 um 21:01
In Antwort auf janene_12645599


da bin ich ja beruhigt! ich dachte schon nur unsere katzen seien solche spanner!

Spanner
...und unser Kater ist nicht nur ein Spanner, er macht sich auch noch Sorgen, wenn es etwas lauter wird *ggg* Woher soll das arme Tier auch wissen, dass mein Mann mir nicht wehtut?
Ansonsten breitet sich Ihro Hochnäsigkeit in voller Länge und Breite im Bett aus (er hat ein eigenes Kissen), ich werde in die Mitte gedrängt und meine bessere Hälfte an den Außenrand.
Es gibt kaum ein schöneres Geräusch als Katzenschnurren beim Einschlafen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 18:32

Seit kurzem nicht mehr
Früher waren meine Katzen in meinem Bett willkommen. Aber seit kurzem herrscht absolutes Katzenverbot im Schlafzimmer. Warum? Nun ja meine Katze uriniert ständig in meinem Bett, wenn ihr irgendwas nicht passt. Und ich hab keine Lust jede Woche mein Bett neu zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2004 um 23:09

Das wäre für mich ein Trennungsgrund,
ich finde es ekelhaft, wenn Haustiere so vermenschlicht werden.

Murmel

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. August 2004 um 10:16
In Antwort auf murmeltierchen1

Das wäre für mich ein Trennungsgrund,
ich finde es ekelhaft, wenn Haustiere so vermenschlicht werden.

Murmel

Wie man in deinen andere Postings lesen kann...
bist du sowieso kein Tierfreund.

Warum postest du dann hier?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2004 um 11:35

Unsere terry darf ins bett...
im winter ist das soooo schön! *kuschelalarm*!!! ich finde das nicht schlimm... natürlich nur wenn sie sauber ist aber dafür wird sie auch einmal in der woche geduscht. wenn wir ungestört sein wollen merkt das unser hund irgendwie und macht die fliege komisch aber wahr!
rose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2004 um 12:00
In Antwort auf murmeltierchen1

Das wäre für mich ein Trennungsgrund,
ich finde es ekelhaft, wenn Haustiere so vermenschlicht werden.

Murmel

vermenschlicht?
hallo murmel,

was meinst du damit?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2004 um 0:35

Ja immer
Hallo Antonella
Ich habe zwei Hunde sie dürfen immer bei mir im Bett schlafen
Grüß Fistik4871

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2004 um 8:17

Natürlich dürfen sie
Hallo Antonella,

natürlich dürfen meine Miezen Susi & Rocky mit ins Bett.Aber auch nur weil sie Wohnungsmiezen sind,wären sie Freigänger sehe das anders aus.Meine Miezen schnarchen nicht,und Platz naja.Ich und mein Gatte sind ziemlich schlank,dadurch passen wir auf 90 cm.Die anderen 90 cm gehören den Miezen.Meine Katzen merken nicht wenn wir ungestört sein wollen,sie setzen sich dann aufs Fensterbrett und klotzen,aber aus dem Zimmer gehen sie nicht. Aber das schönste ist doch mit einem schnurren neben dem Kopf einzuschlafen

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2004 um 21:49

Nachtaktivität der Katze
Wir lassen unseren Stubentiger den wir seit 2 Jahren haben natürlich mit im Bett schlafen, er liegt immer an den Füßen meines Freundes. Jetzt haben wir eine kleine Katze die nachts ab 02.30 h auf dem Kopf meines Freundes rumtrampelt und schnurrt ohne ende. Hat sie Hunger oder ist das bei Katzen normal. Beide leben nur im Haus. Haben sich auch innerhalb 2 Tage aneinander gewöhnt, kein Zank und Streit. Oder macht sie das wegen Machtkämpfen. Sie stammt aus einem Tierheim, ist aber noch sehr jung, 3 Monate. Falls ihr wisst, woran es liegen kann, könnt ihr ja antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2004 um 21:58
In Antwort auf rahat_12727847

Nachtaktivität der Katze
Wir lassen unseren Stubentiger den wir seit 2 Jahren haben natürlich mit im Bett schlafen, er liegt immer an den Füßen meines Freundes. Jetzt haben wir eine kleine Katze die nachts ab 02.30 h auf dem Kopf meines Freundes rumtrampelt und schnurrt ohne ende. Hat sie Hunger oder ist das bei Katzen normal. Beide leben nur im Haus. Haben sich auch innerhalb 2 Tage aneinander gewöhnt, kein Zank und Streit. Oder macht sie das wegen Machtkämpfen. Sie stammt aus einem Tierheim, ist aber noch sehr jung, 3 Monate. Falls ihr wisst, woran es liegen kann, könnt ihr ja antworten.

Hallo stubentiger
also meine kleine 5 monate alte katze macht das auch ständig nachts, sie kommt schnurrt so lange bis wir wach sind und dann macht sie sich an meinen freund ran, ganz schön frech die kleine, warum sie das macht ist mir allerdings auch ein rätsel, da sie das erst seid kurzem macht und am anfang nicht so war. sie mag es auch am höchsten punkt zu schlafen, d.h. lieg ich auf der seite, liegt sie auf meiner hüfthöhe auf mir, komische mietze, aber die liebste der welt. ach ja und mein älterer kater hat mich früher auch immer pünktlich 4.48 uhr geweckt, was er dann irgendwann nicht mehr machte, du siehst du hast noch chancen, dass sich das bei deiner katzen noch ändern kann und sie dann friedlich neben euch schläft, wer weiß.
liebe grüsse
happygirlmagic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 10:19

Tiere im Bett
Hallo Antonella!!

Wir haben eine 1jahr alte Labradorhündin, die auch bei uns im Bett schläft. Ich finde das nicht schlimm. Du hast Recht es ist schön kuschelig. Ab und zu wird es ihr zu eng und sie geht von selbst auf ihren Platz.
wenn wir ungestört sein wollen schicken wir sie auf Ihren platz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 13:55

..wenn sie noch
...Platz finden, immer noch - zur Zeit passen bei uns auf 1,40 m Breite im Durchschnitt 4 Katzen, wobei es nicht immer die selben sind, sie rangeln sich gegenseitig die besten Plätze im Bett weg. Hund schläft immer noch im Körbchen bei Svea und die Igel draußen - schlafen übrigens jetzt gerade sehr sehr fest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 15:36

Also
meine Katze schläft immer bei mir im Bett mit.
Es ist wirklich praktisch, denn dadurch brauch ich keinen Wecker
Sie weckt mich immer Punkt 6 Uhr auf damit ich sie füttere *gg*

LG Mietze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 13:29

Na klar!
Mein hund hat schon als welpe in meinem bett geschlafen. Er hat zwar ein körbchen, aber da will er nie hinein, lieber unter meine bettdecke. Finde das total süüüüüüüss, hält vor allem auch warm, wie ne wärmflasche!

Gruss katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 14:32

Ja sie dürfen
Unsere beiden Kater schlafen bei mir im Bett, weil mein Mann zu unruhig schläft. Und man will ja die lieben Kleinen nicht aufwecken, gell.
Sie liegen allerdings auf der Decke, das schränkt die Beinfreiheit schon manchmal erheblich ein. Manchmal mogelt sich der "Dicke" auch auf das Kopfkissen oder unter die Decke. Wenn ich es merke, schmeiß ich ihn raus.

Einen Hund würde ich nicht mit ins Bett nehmen. Katzen sind sauber, Hunde fressen Müll. Außerdem ist es in punkto Rangordnung nicht ratsam. Ein Körbchen oder eine Decke neben dem Bett ist okay.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 11:06

Mein Kater...
...darf auch bei mir im Bett schlafen. Ist doch schön wenn man jemanden zum Kuscheln hat. Er ist allerdings ne reine Wohnungskatze. Ne Katze, die draußen rumspringt, würde ich nicht ins Bett lassen. Das würde mich ekeln wegen Ungeziefer und so weiter. Katzen wälzen sich genauso im Dreck wie Hunde, da würd ich keinen Unterschied machen so wie einige hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 13:21
In Antwort auf raina_12636696

Mein Kater...
...darf auch bei mir im Bett schlafen. Ist doch schön wenn man jemanden zum Kuscheln hat. Er ist allerdings ne reine Wohnungskatze. Ne Katze, die draußen rumspringt, würde ich nicht ins Bett lassen. Das würde mich ekeln wegen Ungeziefer und so weiter. Katzen wälzen sich genauso im Dreck wie Hunde, da würd ich keinen Unterschied machen so wie einige hier.

Meiner darf das auch
Hallo
Mein kleiner Kater darf das auch.
Er kommt jedesmal um 1 UHR Morgens an stupst mich auf die Nase und legt sich dann auf mein Kopfkissen neben mir und schnurrt die ganze Zeit.Ich finde das schnurren angenehm und schlaf sogar beim schnurren des Katers ein.
Er ist auch eine reine Wohnungskatze.
Ich hoffe es schreiben noch meht Leute hier in diesen Forum.

kleinekatze3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 19:53

Ja klar
darf mein Hund im Bett schlafen, sie ist allgemein sehr anhänglich. Würd immer wieder meine Tiere bei mir schlafen lassen!

lg mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 20:29

Nur gaaaanz selten
und als Ausnahme. Sie verlieren einfach zuviel Haare. und wenn sie dann doch mal ins Bett dürfen, freuen sie sich diebisch. Der Kleine wartet immer bis die Tür aufgeht, läuft schnell rein, versteckt sich unter dem Bett und kommt erst wieder raus, wenn wir beide (zugedeckt wohlgemerkt) unter der Decke liegen.
Der Rote schnurrt immer die ganze Nacht durch, superlaut und ohne Unterbrechung bis in die frühen Morgenstunden. Das nervt nach zwei Stunden ungemein. Wenn er mich wecken will beispielsweise, setzt er sich neben mein Ohr und schnurrt mich wach. Auch ein Grund, warum sie nicht so oft mitdürfen.

Liebe Grüsse, Penny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2006 um 23:33

Mein Setter Mädchen darf überall hin
Also meine Irish Setter Hündin schläft natürlich im Bett. Bei meinem Freund und mir. Sie hat ihr eigenes Kissen, wo sie jeden Abend ihr Köpfchen drauf bettet. Zugedeckt wird sie dann mit der Decke von dem bei dem sie schläft. Fast jeden Abend streiten mein Freund und ich uns, wo der Hund wohl schläft
Völliger Quatsch mit Rangordnung - sie weiß ich bin die Mama und CHEFIN.
Wenn Schatzi und ich dann doch mal alleine sein wollen, geht sie freiwillig raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2006 um 7:46

Hund im Bett..
... also im Punkto Rangordnung kommt es immer noch auf die Mensch-Hund-Beziehung an. Die Dominanztheorie ist ja nun schon eine Weile widerlegt, nicht wahr?

(siehe "Hundepsychologie" von Dorrit Feddersen-Petersen; "Die Dominanztheorie bei Hunden" von James O'Heare, "Dominanz" von Barry Eaton und andere)

Wenn man allerdings keinen brauchbaren "Chef" abgibt, muss man sich nicht wundern, wenn der Hund keinen Respekt zeigt. Dann nützt es allerdings auch nichts mehr, ihn aus dem Bett zu verbannen.

Mein Hund kann sich selbst aussuchen, wo er schlafen möchte. Da er aber ins Bett darf, werden nach jedem Gassigang Schnauze und Pfötchen sauber gemacht. Haare verliert er auch nicht, ist eine Rasse die geschoren werden muss.

Meistens liegt er abends kurz im Bett, und trollt sich dann ins Körbchen, wenn es ihm zu unbequem wird (zwei Menschen nehmen ihm ja doch schon viel Platz im Bett weg )

Liebe Grüße
valentinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2006 um 13:19
In Antwort auf heike_12684516

Mein Setter Mädchen darf überall hin
Also meine Irish Setter Hündin schläft natürlich im Bett. Bei meinem Freund und mir. Sie hat ihr eigenes Kissen, wo sie jeden Abend ihr Köpfchen drauf bettet. Zugedeckt wird sie dann mit der Decke von dem bei dem sie schläft. Fast jeden Abend streiten mein Freund und ich uns, wo der Hund wohl schläft
Völliger Quatsch mit Rangordnung - sie weiß ich bin die Mama und CHEFIN.
Wenn Schatzi und ich dann doch mal alleine sein wollen, geht sie freiwillig raus.

Wie süss!
Genau wie mein rauhaardackel, er wir auch immer zugedeckt. Denn, wenn er nachts kalt hat, bekommt er immer schluckauf!

Lieber gruss katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2006 um 21:53
In Antwort auf nightflight3

Wie süss!
Genau wie mein rauhaardackel, er wir auch immer zugedeckt. Denn, wenn er nachts kalt hat, bekommt er immer schluckauf!

Lieber gruss katja

Also ...
immer schön zudecken Ich meine, sein Menschenkind würde man doch auch nicht aufgedeckt lassen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2006 um 11:54
In Antwort auf heike_12684516

Also ...
immer schön zudecken Ich meine, sein Menschenkind würde man doch auch nicht aufgedeckt lassen, oder?

Nee, niemals,
sonst würde es mir das herz brechen! Heute nacht hab ich ihn auch wieder in decke eingewickelt, er schlief wie ein baby (ist ja auch mein "hundebaby")!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2006 um 18:52
In Antwort auf lally_11969332

Ja sie dürfen
Unsere beiden Kater schlafen bei mir im Bett, weil mein Mann zu unruhig schläft. Und man will ja die lieben Kleinen nicht aufwecken, gell.
Sie liegen allerdings auf der Decke, das schränkt die Beinfreiheit schon manchmal erheblich ein. Manchmal mogelt sich der "Dicke" auch auf das Kopfkissen oder unter die Decke. Wenn ich es merke, schmeiß ich ihn raus.

Einen Hund würde ich nicht mit ins Bett nehmen. Katzen sind sauber, Hunde fressen Müll. Außerdem ist es in punkto Rangordnung nicht ratsam. Ein Körbchen oder eine Decke neben dem Bett ist okay.

Hunde fressen Müll...

...Katzen putzen sich auch den Hintern mit der Zunge sauber und gehen sich dann noch durchs Fell...

Und ob n Katzenklo immer soooo viel Hygienischer als ein Hund ist, der "Müll frisst"?

Mein Hundemädchen frisst jedenfalls keinen Müll und darf natürlich mit ins Bett...ist nat. schön kuschelig im Winter...Im Sommer schläft se freiwillig woanders.

Meine beiden Katzen schlafen nat. auch manchmal bei mir und schnurren mich in den Schlaf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 19:03

Nein,
Wenn mein Hund in meinem Bett schlafen würde, wäre mein Bett voller Haare ! na lecker Das ist ein Labrador - Schäfermix !
Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 21:48
In Antwort auf alli86

Nein,
Wenn mein Hund in meinem Bett schlafen würde, wäre mein Bett voller Haare ! na lecker Das ist ein Labrador - Schäfermix !
Grüßle

Saugs weg!
Gibt doch einen Staubsauger, da wird das ganz schnell entfernt. Ist doch kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 15:50

Hallo antonella
ich finde das haustiere nichts im bett zu suchen haben. mein hund hat in der küche und im arbeitszimmer ein körbchen und im wohnzimmer ist eine decke für ihn auf der couch. er darf bei mir überall hin, aber das schlafzimmer ist für ihn tabu, obwohl tag und nacht auch diese tür offen ist. selbst wenn er nachts noch mal muss macht er sich an der schwelle des zimmers bemerkbar und kommt nicht rein. ich finde das ist eine hygienische sache. ich hab den doll lieb, aber ins bett darf er nicht.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 22:22

Meine dürfen!!
Hallo Antonella!

Meine Katzen dürfen in mein Bett schlafen.
Ich finde das schurren ist besser als jede
Schlaftablette und ich liebe es.
cu
Hitomi251

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 12:25

NEIN
mein hund darf auch nicht mehr ins bett.er durfte ne zeit lang aber die vielen haare, der sandige dreck und der geruch...nein danke.nie wieder

ausserdem ist er in einem schwierigem alter und testet somit seine position im rudel...

er hat seinen platz und damit muss es gut sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2006 um 20:22

Hiiiiiiii
also mein schäferhund durfte wo er a babyhund war in meinen bett schlafen,jetzt pennt er vor meiner zimmertür, 1.weil er gerne meine sachen zerkaut & 2. weil er mich jedesmal mit nen sabberkuss geweckt hat (war ja irgendwuie süss aber.. ;p!!!) mein kätzchen darf dafür in meinen bettchenn schlafen (ungerechte welt *gg*) sobald ich mich hin leg,liegt sie schon schnurrend neben mir-voll süss!!! & zum thema ungestört *gg* na und schaut sie halt zu *g*!!! lg maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2006 um 0:06

Rate mal
warum ich nachts um 0.05 noch am Rechner sitze.....Mann schläft - und neben ihm 5 Katzen - da ist für mich grad kein Platz mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2006 um 12:03
In Antwort auf nightflight3

Na klar!
Mein hund hat schon als welpe in meinem bett geschlafen. Er hat zwar ein körbchen, aber da will er nie hinein, lieber unter meine bettdecke. Finde das total süüüüüüüss, hält vor allem auch warm, wie ne wärmflasche!

Gruss katja

Eigene Entscheidung
Meine drei Vierpfotler entscheiden selber, ob sie es möchten oder nicht. Mir selber ist es egal, schließlich schläft ein Partner ja auch mit im Bett und nicht in einem Körbchen . Ich sehe meine drei Vierpfotler als gleichwertig und dementsprechend: Ja sie dürfen mit in meine Heia - wenn sie wollen.
Bye

Lady of Light

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2006 um 12:44

.....
und der besuch muss im haarbett schlafen oder wird frisch bezogen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 17:01

Nicht mehr
Ich hatte damals auch meinen Hund im Bett, jahrelang. Doch als ich dann in eine Waldsiedlung umgezogen bin und mein Hund massenweise Zecken vom Spaziergang mitbrachte, war sofort Schluß. Gott sei Dank hat sich der Hund sehr schnell daran gewöhnt, in seinem wunderschönen Bett neben meinem Bett zu schlafen. Manchmal habe ich ihn noch im Winter ins Bett geholt, wo er keine Zecken an sich hatte und das klappte ganz prima, so daß er nicht unbedingt darauf bestand, weiterhin im Bett zu nächtigen.
Aber jetzt möchte ich es auf keinem Fall mehr, denn man kann den Hund noch so sauber halten, Haare und Dreck hat man nun mal im Bett und daher finde ich es persönlich sehr unhygienisch.
Aber ich finde nichts schlimmes daran, wenn die anderen ihre Hunde oder Katzen ins Bett lassen. Jeder wie er möchte.

LG
Tabelu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2006 um 17:07
In Antwort auf loren_11950116

Nicht mehr
Ich hatte damals auch meinen Hund im Bett, jahrelang. Doch als ich dann in eine Waldsiedlung umgezogen bin und mein Hund massenweise Zecken vom Spaziergang mitbrachte, war sofort Schluß. Gott sei Dank hat sich der Hund sehr schnell daran gewöhnt, in seinem wunderschönen Bett neben meinem Bett zu schlafen. Manchmal habe ich ihn noch im Winter ins Bett geholt, wo er keine Zecken an sich hatte und das klappte ganz prima, so daß er nicht unbedingt darauf bestand, weiterhin im Bett zu nächtigen.
Aber jetzt möchte ich es auf keinem Fall mehr, denn man kann den Hund noch so sauber halten, Haare und Dreck hat man nun mal im Bett und daher finde ich es persönlich sehr unhygienisch.
Aber ich finde nichts schlimmes daran, wenn die anderen ihre Hunde oder Katzen ins Bett lassen. Jeder wie er möchte.

LG
Tabelu

Ach ja...
Dieser Lümmel hatte sich natürlich tagsüber, wenn ich in der Arbeit war, gerne im Bett breitgemacht.
Aber das war kein Problem und ich ließ ihn auch ohne groß zu schimpfen, denn er lag ja auf der Tagesdecke und somit nicht direkt im Bett.
So musste halt die Tagesdecke öfter mal in die Waschmaschine.

LG
Tabelu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 23:05

Ja er darf im bett schlafen ...
also ... unser hund schläft bei mir im bett ( am fußende ) und wir haben keine probleme damit. wenn er mal nicht im bett schlafen soll, dann heisst das kommando

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2006 um 23:09
In Antwort auf 6666669

Ja er darf im bett schlafen ...
also ... unser hund schläft bei mir im bett ( am fußende ) und wir haben keine probleme damit. wenn er mal nicht im bett schlafen soll, dann heisst das kommando

Beitrag geht weiter ...
"ab" und er kann damit umgehen. ungefragt kommt er nicht in unser bett, da heisst das kommando "hepp". er wartet also, bis er reingerufen wird. platzmangel haben wir nicht, da unser bett fast 2 m breit ist und das riesenbaby ( berner sennen hund ) am fußende pennt. wenn wir mal ungestört sein wollen - auch kein prob - entweder "ab" oder er pennt oder guckt zu *g*.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2006 um 1:12
In Antwort auf rosina_11882315

Hallo antonella
ich finde das haustiere nichts im bett zu suchen haben. mein hund hat in der küche und im arbeitszimmer ein körbchen und im wohnzimmer ist eine decke für ihn auf der couch. er darf bei mir überall hin, aber das schlafzimmer ist für ihn tabu, obwohl tag und nacht auch diese tür offen ist. selbst wenn er nachts noch mal muss macht er sich an der schwelle des zimmers bemerkbar und kommt nicht rein. ich finde das ist eine hygienische sache. ich hab den doll lieb, aber ins bett darf er nicht.
lg

Armes Hundi
Könnte nie so lieblos sein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2006 um 20:36
In Antwort auf delyth_12437783

Ja klar
darf mein Hund im Bett schlafen, sie ist allgemein sehr anhänglich. Würd immer wieder meine Tiere bei mir schlafen lassen!

lg mel

Natürlich...
darf unserer kleiner bei uns im kuschligen Bett schlafen. Ich kann es aber auch verstehen wenn manche dazu nein sagen. Denn die haare dann im Bett zu haben ist auch nicht immer so toll. Aber dann wird das bett eben öfter überzogen als sonst, aber wenigstens ist unser "baby" dann bei uns.

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2006 um 2:26

Nee!!
also wir haben 2 doch schon etwas größere Hunde (Briards). Die sind sehr haarig und zu groß für ein Bett. Ausserdem halte ich eh nicht viel davon wenn man Hunde, die über die Größe eines schoßhündchens hinausgehen mit ins Bett nimmt. Irgendwo hat das ja auch was mit der Rangordnung zu tun.. na ja..wie auch immer...muss halt jeder selber wissen.
Ansonsten wären da noch meine Fische - die bleiben im Aquarium Die einzigen die in mein Bett dürfen sind neben meinem Freund mein Kätzchen *kuschel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2006 um 0:05

Meine Süßen dürfen...
Also meine kleinen Chis dürfen im Bett schlafen,auch das Kätzchen wenn sie Lust hat.Muss aber dazu schreiben das die Katze nicht rausgeht (Und auch nicht raus möchte) Und so keinen Dreck mitbringt! Girly ist sehr sauber und auch die Chis sind nicht sehr groß,Bin allerdings ehrlich wenn ich einen großen Hund hätte dürfte er nicht ins Bett denn ein großer zb. langaariger schleift ja schon einiges mit sich rum (aber er würde einen schönes Bettchen neben den meinen bekommen) Ansonsten habe ich extra ein Wasserbett das einfach zu reinigen ist,mann kann die Hüllen superleicht Durchkochen und das Plastik Wischen zb. Milben...Bettwäsche wird auch 2-3 Wöchentlich frisch gemacht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen