Home / Forum / Tiere / Scheue Meerschweinchen

Scheue Meerschweinchen

11. Juli 2005 um 7:52

Hallo!

Habe mir gestern auf einem Bauernmarkt zwei Meerschweinchen gekauft!
Es wir zuhause waren habe ich sie gleich in das Käfig gesetzt. Die beiden kleinen (noch richtige Babys) haben sich sofort unter dem Stroh versteckt. Haben sich keinen mm gerührt!! In der Nacht, hat dann eins der Kleinen mal etwas gefressen aber das andere sitz noch gleich da! Ich hoffe das sie ausreichend Nahrung zu sich nehmen, da sie ja noch so klein sind.

Wisst ihr vielleicht ein paar Tipps, damit sie handzahmer werden. Wie lange soll ich ihnen Zeit lassen bis ich sie anfasse??

Danke
Jenny

Mehr lesen

11. Juli 2005 um 10:45

ZEIT
Hallo Jenny,

gib den beiden Zeit!
Stell ihnen Häuser in den Käfig mit 2 EiIn-/Ausgängen damit sie sich verstecken können.
Setze Dich vor den Käfig und (auch wenn es sich doof anhört) sprich in einem ruhig Ton mit ihnen. So lernen sie Deine Stimme kennen und lernen das sie vor Dir keine Angst habn brauchen.
Nach einiger Zeit gib ihnen ein Stück Gurke aus der Hand.
Habe Geduld, Meerschweinchen sind Fluchttiere!

Auch wenn sie Anfangs dann nur kurz in die Gurke beissen und wieder weglaufen, es ist schon mal ein Erfolg!

Sorge dafür das sie immer genug Heu und Wasser im Käfig haben und das Du ihnen abwechslungsreiches Grünfutter gibst.
Im Sommer gerne auch Gras und Löwenzahn.

Naja, und vorallem brauchen sie jetzt Zeit.
Es gibt aber auch Meerschweinchen die werden nie zahm. Angstschweinchen werden immer flüchten.
Sie folgen ihrem Instinkt.

Beobachte gut ob sie ausreichend fressen, wenn nicht kann das tödlich für die Tiere sein.
Sollte dies nicht der Fall sein, ab zum Tierarzt.

Viel Spaß mit den zwei Wutzen!
Und viel Geduld ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2005 um 10:46

???
also wenn du sie gestern erst gekauft hast, dann gib ihnen zeit. sie wurden gerade von ihrer mutter und von anderen getrennt, da ist es absolut normal, dass sie erstmal scheu sind. der eine wird eben schneller zutraulich, der andere nicht.

laß sie ersteinmal ein paar tage in ruhe und dann versuche langsam, sie aus der hand zu füttern. du wirst merken, sie werden sich sehr, sehr schnell an dich gewöhnen und bald super zutraulich sein...

vor allem: bewege dich vor ihrem käfig immer langsam und erschrecke sie nicht und versuche auf gar keinen fall sie zu fangen, sonst bekommen sie noch mehr angst...

viel glück


sommer
*mit6meeris*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2005 um 20:50
In Antwort auf en279

ZEIT
Hallo Jenny,

gib den beiden Zeit!
Stell ihnen Häuser in den Käfig mit 2 EiIn-/Ausgängen damit sie sich verstecken können.
Setze Dich vor den Käfig und (auch wenn es sich doof anhört) sprich in einem ruhig Ton mit ihnen. So lernen sie Deine Stimme kennen und lernen das sie vor Dir keine Angst habn brauchen.
Nach einiger Zeit gib ihnen ein Stück Gurke aus der Hand.
Habe Geduld, Meerschweinchen sind Fluchttiere!

Auch wenn sie Anfangs dann nur kurz in die Gurke beissen und wieder weglaufen, es ist schon mal ein Erfolg!

Sorge dafür das sie immer genug Heu und Wasser im Käfig haben und das Du ihnen abwechslungsreiches Grünfutter gibst.
Im Sommer gerne auch Gras und Löwenzahn.

Naja, und vorallem brauchen sie jetzt Zeit.
Es gibt aber auch Meerschweinchen die werden nie zahm. Angstschweinchen werden immer flüchten.
Sie folgen ihrem Instinkt.

Beobachte gut ob sie ausreichend fressen, wenn nicht kann das tödlich für die Tiere sein.
Sollte dies nicht der Fall sein, ab zum Tierarzt.

Viel Spaß mit den zwei Wutzen!
Und viel Geduld ;o)

Nach einer Woche keine Besserung
Danke für eure Anrworten!

Ich habe die Beiden jetzt schon über eine Woche und es gibt nicht wirklich eine Besserung! Sie fressen und trinken,toben auch im käfig rum aber sobald ich näher ans Käfig rankomme verstecken sie sich, wenn ich sie streicheln oder nur das Essen ins Käfig lege rennen sie wie wild umher!! Habe schon oft versucht Ihnen das Obst aus der Hand zu geben aber keine Chance!!
Sollte jetzt das Käfig putzen aber ich weiss nicht wirklich wie ich das anstellen soll!!
Wisst ihr vielleicht was ich noch machen soll??

Danke Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2005 um 9:27
In Antwort auf ekin_12539886

Nach einer Woche keine Besserung
Danke für eure Anrworten!

Ich habe die Beiden jetzt schon über eine Woche und es gibt nicht wirklich eine Besserung! Sie fressen und trinken,toben auch im käfig rum aber sobald ich näher ans Käfig rankomme verstecken sie sich, wenn ich sie streicheln oder nur das Essen ins Käfig lege rennen sie wie wild umher!! Habe schon oft versucht Ihnen das Obst aus der Hand zu geben aber keine Chance!!
Sollte jetzt das Käfig putzen aber ich weiss nicht wirklich wie ich das anstellen soll!!
Wisst ihr vielleicht was ich noch machen soll??

Danke Jenny

Hallo
wie gesagt, so einfach geht das nicht, meerschweinchen sind sehr scheue tiere.

du musst viel geduld mit ihnen haben. so war das bei unseren zu anfang auch.

rede mit ihnen, auch wenn es sich doof anhört, aber erzähle ihnen irgendwas...

wenn du sie fütterst oder einfach nur im zimmer bist, rede mit ihnen, irgendwann werden sie wissen, dass es nichts schlimmes ist, was von dieser stimme kommt und ganz schnell verbinden sie mit dieser stimme futter und da können sich meeris nicht mehr halten, glaube mir, bei futter kennen sie keine freunde

nimm ganz vorsichtig und behutsam alles aus dem käfig und sobald du merkst, dass sie angst haben, bleibe ruhig, d. h. bleibe in deiner position, bis sie sich wieder beruhigt haben...

dann musst du dir eins nach dem anderen "schnappen" und in eine andere box setzen...

wo hast du sie denn jetzt stehen? auf dem boden oder auf einem schrank? die meerschweinchen sollten nicht so weit unten stehen, da sie dich dann als noch größer empfinden...

wenn du noch mehr fragen hast, melde dich, habe bei 6 "stück" eine menge erfahrung...


sommer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2005 um 11:38
In Antwort auf sommersonnestrand

Hallo
wie gesagt, so einfach geht das nicht, meerschweinchen sind sehr scheue tiere.

du musst viel geduld mit ihnen haben. so war das bei unseren zu anfang auch.

rede mit ihnen, auch wenn es sich doof anhört, aber erzähle ihnen irgendwas...

wenn du sie fütterst oder einfach nur im zimmer bist, rede mit ihnen, irgendwann werden sie wissen, dass es nichts schlimmes ist, was von dieser stimme kommt und ganz schnell verbinden sie mit dieser stimme futter und da können sich meeris nicht mehr halten, glaube mir, bei futter kennen sie keine freunde

nimm ganz vorsichtig und behutsam alles aus dem käfig und sobald du merkst, dass sie angst haben, bleibe ruhig, d. h. bleibe in deiner position, bis sie sich wieder beruhigt haben...

dann musst du dir eins nach dem anderen "schnappen" und in eine andere box setzen...

wo hast du sie denn jetzt stehen? auf dem boden oder auf einem schrank? die meerschweinchen sollten nicht so weit unten stehen, da sie dich dann als noch größer empfinden...

wenn du noch mehr fragen hast, melde dich, habe bei 6 "stück" eine menge erfahrung...


sommer

...
Hallo,

es gibt auch Schweinchen die ihr Leben lang scheu bleiben.
Ebenso wie bei uns Menschen.

Meine Jessy z.B. war von Anfang an ein Mutschweinchen. Sie kam gleich auf mich zu und hatte nie Angst - sie hat sie zumindest nicht gezeigt.
Meine Joy dagegen ist auch jetzt noch ein Scheuschwein.
Sie frisst mir zwar aus der Hand und wenn sie einen guten Tag hat läßt sie sich im Käfig streicheln und rausnehmen.
Aber wann sie das will entscheidet eben sie!

Aber da die beiden in ihrem Käfig rumtoben ist das doch schon mal ein Anfang!
Mach einfach so weiter, ganz ruhig.

Weiter viel Erfolg!
EN279

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2005 um 1:37

Lass ihnen ganz viel Zeit!!!
Hi,

meine haben Monate gebraucht. Das ging sehr langsam, aber jetzt lassen sie sich wirklich aus jeder Lebenslage, auch im Freigehege, auf den Arm nehmen.
Manche bleiben scheuer als andere, das ist eine Frage des Charakters.

Am Anfang reicht es, ihnen Futter durch den Käfig zu geben, dann haben sie Gelegenheit dich zu beschnuppern und können jederzeit wieder wegrennen.
Sie werden dann auch kommen, wenn du nichts in der Hand hast, dich anfiepsen und deine Hand begutachten.

Dann kannst du sie auch streicheln und vllt mal rausholen.
Wichtig ist, wie bei der Hundeerziehung auch, solche Treffen immer mit einem guten Gefühl zu beenden, z.b. ein Stück Karotte, oder später irgendwas, was deinem Schweinchen sehr gefällt, z.b. Bauchmassage.

Eines meiner Schweinchen hatte immer Angst wenn ich einen Schritt auf den Käfig zugegangen bin. Es hat geholfen manchmal einfach plötzliche Bewegungen in Richtung Käfig zu machen. Irgendwann hat ist das Schweinchen einfach nur noch sitzen geblieben und hat mir zugeschaut. Es hat einfach gemerkt, dass ich nix von ihm will.

Sorge dafür, dass die Schweinchen geistig und körperlich zufrieden sind, d.h. gutes Futter, viel Auslauf und immer einen (oder mehrere) Gefährten.

Wenn Schweinchen beißen, überlegen warum es beißt, wenn es mehr oder weniger grundlos ist, konsequent sein und es dann nicht gleich zurüch setzen. Habe ein Schweinchen das von Anfang an gebissen hat, warum auch immer..., dem konnte ich innerhalb von einer Woche abgewöhnen.
Obwohl sie manchmal einen etwas dümmlichen Eindruck machen, lernen sie ziemlich schnell
Deshalb brauchen vor allem kleine Schweinchen viel Ansprache und Abwechslung.
Aber den ersten Monat kannst du sie ruhig noch in Ruhe lassen. Lieber ein bißchen zuviel Zeit als zu wenig. Du wirst das schon merken. Wenn sie sehr lebhaft sind, gut fressen und rumquieken ist normalerweise alles in Ordnung.

Hoffe das hat ein bißchen geholfen,
ich weiß nämlich noch, als ich meine ersten Meerschweinchen hatte, war ich total verunsichert und hatte dauernd Angst etwas falsch zu machen. Mittlerweile sind aus den Kleinen riesige, selbstbewusste Böckchen geworden und jeder hat seine eigene Herde. Die kleinen lernen von den Großen zahm zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 22:19

Hallo Jenny
Du sagst die Babys seien noch so klein, wie alt sind sie?
Wie schwer sind sie? Ich habe eine kleine Hobbyzucht und meine Babys verlassen die Mutter erst mit knapp 6 Wochen oder ab 250g. Sollten die Babys kleiner sein mußt du bestimmt auch noch mal mit der Flasche ran. Leider habe ich keine Erfahrung damit. Aber es gibt viele Züchter die Dir da helfen können. Meine Meerlis sind alle total zutraulich.
Wenn ich in den Raum komme stehen schon alle am Fenster und schauen raus. Das wird schon...
Gruß Toni1504

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 9:36

Meerschweinchen
Hallo

Die Meeriers einfach so oft wie möglich in die Hand nehmen.Die gewöhnen sich sehr schnell daran, evtl. dabei etwas leckeres zu fressen geben,z.B. ein Stück Gurke oder Löwenzahn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 9:41
In Antwort auf toni1504

Hallo Jenny
Du sagst die Babys seien noch so klein, wie alt sind sie?
Wie schwer sind sie? Ich habe eine kleine Hobbyzucht und meine Babys verlassen die Mutter erst mit knapp 6 Wochen oder ab 250g. Sollten die Babys kleiner sein mußt du bestimmt auch noch mal mit der Flasche ran. Leider habe ich keine Erfahrung damit. Aber es gibt viele Züchter die Dir da helfen können. Meine Meerlis sind alle total zutraulich.
Wenn ich in den Raum komme stehen schon alle am Fenster und schauen raus. Das wird schon...
Gruß Toni1504

Meeries
Hallo,
das ist aber riskant, die Babys erst mit 6 Wochen von der Mutter zu trennen! Bin selber Hobby-Züchterin und trenne die Böcke mit genau 3 Wochen. Ab 3 Wochen sind sie geschlechtsreif und decken die Mutter.Ist mir anfangs passiert. Die Mädels bleiben meist 1 Woche länger bei der Mutter,hatte noch nie Probleme damit.Wenn Jungtiere per Tier-Kurier verschickt werden, warte ich, bis sie 4-5 Wochen alt sind , sonst werden sie mit 3-4 Wochen verkauft
Gruß,Lexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 17:44
In Antwort auf en279

...
Hallo,

es gibt auch Schweinchen die ihr Leben lang scheu bleiben.
Ebenso wie bei uns Menschen.

Meine Jessy z.B. war von Anfang an ein Mutschweinchen. Sie kam gleich auf mich zu und hatte nie Angst - sie hat sie zumindest nicht gezeigt.
Meine Joy dagegen ist auch jetzt noch ein Scheuschwein.
Sie frisst mir zwar aus der Hand und wenn sie einen guten Tag hat läßt sie sich im Käfig streicheln und rausnehmen.
Aber wann sie das will entscheidet eben sie!

Aber da die beiden in ihrem Käfig rumtoben ist das doch schon mal ein Anfang!
Mach einfach so weiter, ganz ruhig.

Weiter viel Erfolg!
EN279

NUR DIE RUHE
Hallo! Ich hatte bis jetzt 6 Meerschweinchen, und eines davon war auch total scheu. Da die beiden jetzt kein Muttertier mehr haben, musst du sozusagen die Mamirolle übernehmen Da du sie erst seit gestern hast, solltest du alles in Ruhe angehen lassen. Vermeide laute und für die kleinen erschreckenden Laute, gib ihnen einmal Futter hinein und sprich leise und sanft mit ihnen. Nimm sie später mal auf die Hand, damit sie merken das du keine Bedrohung für sie bist. Mein persönlicher Tipp: Musik von Mozart oder Beethofen ( sehr leise aufgedreht) beruhigt die meisten Tierchen. Achte darauf, das der Meerschweinchenkäfig auf etwas hohen steht, z.b ein kleiner Tisch, damit du nicht so groß und unheimlich auf sie wirkst. Du musst das Schlafhäuschen, das du hoffendlich hast den ganzen Tag im Käfig lassen, damit sie sich bei drohender Gefahr schnell verstecken können. Aber Achtung: Sobald sie ganz ruhig draußen herumlaufen, solltest du das Häuschen nur noch nachts reintun!

Wenn es schlimmer wird und sie viel abnehmen, solltest du jedoch einen Tierarzt fragen.

gruß KaguMP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2005 um 17:51
In Antwort auf elise_12885087

NUR DIE RUHE
Hallo! Ich hatte bis jetzt 6 Meerschweinchen, und eines davon war auch total scheu. Da die beiden jetzt kein Muttertier mehr haben, musst du sozusagen die Mamirolle übernehmen Da du sie erst seit gestern hast, solltest du alles in Ruhe angehen lassen. Vermeide laute und für die kleinen erschreckenden Laute, gib ihnen einmal Futter hinein und sprich leise und sanft mit ihnen. Nimm sie später mal auf die Hand, damit sie merken das du keine Bedrohung für sie bist. Mein persönlicher Tipp: Musik von Mozart oder Beethofen ( sehr leise aufgedreht) beruhigt die meisten Tierchen. Achte darauf, das der Meerschweinchenkäfig auf etwas hohen steht, z.b ein kleiner Tisch, damit du nicht so groß und unheimlich auf sie wirkst. Du musst das Schlafhäuschen, das du hoffendlich hast den ganzen Tag im Käfig lassen, damit sie sich bei drohender Gefahr schnell verstecken können. Aber Achtung: Sobald sie ganz ruhig draußen herumlaufen, solltest du das Häuschen nur noch nachts reintun!

Wenn es schlimmer wird und sie viel abnehmen, solltest du jedoch einen Tierarzt fragen.

gruß KaguMP

Und noch was- fast vergessen!
Wegen der Unruhe- du solltest oft und lange im Zimmer sein und mit ihnen reden. Bald werden sie sich nicht mehr erschrecken, nur wenn sie deine Stimme hören. Versuch einmal, den Käfig zu öffnen, die Hand ganz langsam reinzustrecken, ( natürlich mit einen Leckerli) und etwas zu sagen wie Futterli, oder Leckerli, die Hand ca. 4 sec lang drinnen zu lassen und wieder rauszutun! Einfach üben, dann klappt das schon! du kannst ihnen auch zur beruhigung immer wenn es futter gibt eine Melodie zu summen oder auf der Blockflöte vorzuspielen.( das mögen sie 100%)
Du darfst einfach nicht aufgeben, sie müssen erst lernen, dass du keine Gafahr bist.


KÄFIG SÄUBERN!

Am besten du gibst die beiden nicht in getrennte Boxen, weil sie sich zu weit sicherer fühlen. Ansonsten musst du sie ja auseinander reißen! Mach keine hektischen Bewegungen oder so, dass verängstigt sie nur. Du kannst auch immer wenn du mit dem Käfig fertig bist, ein Glöckchen läuten, dann freuen sie sich und toben nicht in ihrer Box herum!

AUS DER HAND FRESSEN

Einfach Zeit lassen, das klappt schon. Du kannst ja einmal eines auf die Hand nehmen, und ein Gurkenstücken oder Karottenstückchen oder was du auch immer hast auf die Hand legen und Leckerli gleich wie beim in den Käfig legen sagen. Nicht aufgeben, ein bisschen warten, dann wird das schon!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen