Home / Forum / Tiere / Risiken einer Kastrierung beim Meerschwein

Risiken einer Kastrierung beim Meerschwein

23. Juni 2010 um 9:42 Letzte Antwort: 1. Juli 2010 um 21:48

... ich habe gehört, dass es ein sehr hohes Risiko gibt, dass ein Meerschweinchen nach dem Kastrieren stirbt. Wie sind eure Erfahrungen? Ich habe nun schon ein bißchen Bammel davor, meinen Kleinen zum Tierarzt zu bringen...

Mehr lesen

23. Juni 2010 um 16:26

50/50
Hallo,


die Chance liegt bei jeder OP eines gesunden Meeris bei 50/50.

Ein kleintiererfahrener TA wird bei einem ausgewachsenen Bock keine Probleme haben. Bei mir ist noch nie einer nach der Kastra verstorben.


Grüße
die Meerschweinchen Hobbyzucht

Gefällt mir
29. Juni 2010 um 18:30

...
also davon habe ich noch nichts gehört. Ich weiß das eine Sterelisierung (ich hoffe ist jetzt richtig geschrieben) meist gefährlicher ist aber an sonsten...
also ich hatte selber mal 3 Meerschweinchen und öffters mal kleine die wir allerdings verkauft haben.
Bei uns war es so das wir unser Meerschweinchen kastrieren mussten damit unsrer anderes Meerschweinchen nicht noch mal schwanger wird da das wohl sehr gefährlich wäre und sie eine 4. Schwangerschaft warscheinlich nicht überlebt hätte.
Ein Risiko bestand das das Weibchen das Männchen nach der Behandlung nicht wieder erkennt (wegen dem Geruch). Deshalb danach erstmal ohne Gemeinschaft in den Käfig setzen damit er seinen Geruch wieder annehmen kann..
Hoffe ich habe dir ein wenig geholfen.
LG Noroelle

Gefällt mir
1. Juli 2010 um 17:39
In Antwort auf marcie_12688807

...
also davon habe ich noch nichts gehört. Ich weiß das eine Sterelisierung (ich hoffe ist jetzt richtig geschrieben) meist gefährlicher ist aber an sonsten...
also ich hatte selber mal 3 Meerschweinchen und öffters mal kleine die wir allerdings verkauft haben.
Bei uns war es so das wir unser Meerschweinchen kastrieren mussten damit unsrer anderes Meerschweinchen nicht noch mal schwanger wird da das wohl sehr gefährlich wäre und sie eine 4. Schwangerschaft warscheinlich nicht überlebt hätte.
Ein Risiko bestand das das Weibchen das Männchen nach der Behandlung nicht wieder erkennt (wegen dem Geruch). Deshalb danach erstmal ohne Gemeinschaft in den Käfig setzen damit er seinen Geruch wieder annehmen kann..
Hoffe ich habe dir ein wenig geholfen.
LG Noroelle

Zusatz...
... der Bock muss 6 Wochen nach der Kastration vom Weibchen getrennt sein damit er sie in dieser Zeit nicht befruchtet, da das Sperma so lange noch "Überlebt".

Länger als 8 Wochen sollte es aber auch nicht sein.
Ein Kastrat verliert seinen Geruch in dem Sinne nicht, da seine Duftdrüsen nicht mit abgenommen werden

Gefällt mir
1. Juli 2010 um 21:48
In Antwort auf hayfa_12147809

Zusatz...
... der Bock muss 6 Wochen nach der Kastration vom Weibchen getrennt sein damit er sie in dieser Zeit nicht befruchtet, da das Sperma so lange noch "Überlebt".

Länger als 8 Wochen sollte es aber auch nicht sein.
Ein Kastrat verliert seinen Geruch in dem Sinne nicht, da seine Duftdrüsen nicht mit abgenommen werden

...
Danke für die Ergänzung.
Also das mit dem Geruch meinte mein Tierarzt zu mir. Aber ich glaube es geht eifach darum das mein Tierarzt ja alles ein wenig anders riecht und das ganze Desinfizierungszeug und das Meerschweinchen bleibt ja manchmal auch ein-zwei Tage da usw.
Kann da leider nur sagen was der Tierarzt damals zu mir sagte.

lG Noroelle

Gefällt mir