Home / Forum / Tiere / Pro-Kontra:Zweithund mit 2 Kleinkindern?

Pro-Kontra:Zweithund mit 2 Kleinkindern?

20. April 2010 um 20:38 Letzte Antwort: 21. April 2010 um 11:44

Hallo zusammen,

wir haben 2 kleine Kinder (2 und 4) und einen 8jährigen DalmatinerMix.
Haben Haus und Garten, noch eine Katze und überlegen, ob wir uns noch einen Welpen (Labrador) dazuholen sollen?
Ich dachte mir, da ich noch in der Elternzeit bin für etwa ein jahr, wäre es sinnvoll jetzt noch einen Welpen zu nehmen (müssen uns auch bis in 5 Tagen entschieden haben).
Viele sagen, es sei eifach zu heftig, einen welpen (gerade als zweithund) mit zwei kleinen Kidnern zu erziehen und die Kinder würden dadurch zu kurz kommen.

Ich bin mir nun nicht so sicher, da so viele leute es so negativ sehen. zwei kinder und zwei hunde, das geht ja sowieso schon nicht.

Aussedem denke ich, solange mein Hund noch im richtigen alter ist, ist es besser einen welpen zu nehmen, wenn er dann ein richtiger opa ist und noch ein zwerg einzieht, dann ist das auch gemein, so hat er jetzt mit 8 auch noch was davon.
Er ist auch ganz gut erzogen, mache mit ihm Dummytraining.

Bekommen wir das hin, mit zwei Kleinkindern noch einen zweiten zu erziehen, oder sollte ich doch lieber warten, bis die kids grösser sind und der erste vielleicht nicht mehr da?

habt ihr erfahrungen, dann bitte her mit euerr meinung

Lg Bine

Mehr lesen

20. April 2010 um 20:57

In erster Linie musst du dir das selber zutrauen!
Unsere Kinder waren schon etwas älter als deine. Als wir einen 2. Welpen dazu bekamen.
Ich finde mit 2 und 4 Jahren sind Kinder noch sehr klein, sie verstehen nicht immer wo die Grenzen sind. Ich denke mal das dein Dalmatiner schon vor deinen Kindern da war und und du ihn so erziehen konntest. Überleg es dir gut, 2 Kleinkinder, einen Hund, den Haushalt und nebenbei den Ehemann ( ). Und in einem Jahr ist die Elternzeit zu Ende, wo gerade der Welpe in der schönsten Puppertät sein wird.
LG

Gefällt mir
21. April 2010 um 11:44
In Antwort auf an0N_1302173599z

In erster Linie musst du dir das selber zutrauen!
Unsere Kinder waren schon etwas älter als deine. Als wir einen 2. Welpen dazu bekamen.
Ich finde mit 2 und 4 Jahren sind Kinder noch sehr klein, sie verstehen nicht immer wo die Grenzen sind. Ich denke mal das dein Dalmatiner schon vor deinen Kindern da war und und du ihn so erziehen konntest. Überleg es dir gut, 2 Kleinkinder, einen Hund, den Haushalt und nebenbei den Ehemann ( ). Und in einem Jahr ist die Elternzeit zu Ende, wo gerade der Welpe in der schönsten Puppertät sein wird.
LG

Also
ich habe schon immer mehrere Tiere,Kinder ,Haus ,Garten.Job und als mein Sohn klein war sogar noch meine pflegebedürftigen Elter gehabt.Das Wichtigste ist ein gutes Zeitmanagement,denn man muss es ja schaffen für alles und jeden ausreichend da zu sein und man darf es nie satt haben ,denn ich stehe auf dem Standpunkt,wenn man sich ein Tier anschafft ,dann ist es für immer,man darf es nicht irgendwann abgeben ,nur weil man keine Lust ,keine Kraft,kein Geld usw mehr hat .Natürlich kann man nicht in die Zukunft sehen und es kann viel passieren .Mein Sohn wurde zB mit 1 Jahr schwer krank ud war 7 Monate im Krankenhaus und ich mit ihm ,da braucht man ein Umfeld auf das man ausweichen kann,Leute sie dann übernehmen und sich um alles kümmen ,Die Tiere laufen nicht nebenher,sie brauchen volle Aufmerksamkeit .Wen du das alles bedacht hast schaff dir noch einen Hund an

Gefällt mir