Home / Forum / Tiere / Pferd kaufen

Pferd kaufen

28. April 2012 um 14:16

Hallo ihr lieben,
ich möchte mir mit meiner freundin gerne ein eigenes pferd kaufen,wir reiten beide jetzt seit ca.1 Jahr
wir haben beide gute erfahrung im umgang mit pferden und auch die kosten währen soweit unsere Eltern zustimmen abgedeckt weil wir uns die kosten teilen würden.
wir haben auch jeder schon ersparnisse von ca 200 euro für den anfang und das pferd könnte erstmal in einem stall bei meiner reitlehrerin umsonst stehen
findet ihr das wir nicht vielleicht doch nich warten sollten mit dem kauf oder sind wir jetzt soweit?
schonmal danke
lg
julia

Mehr lesen

29. April 2012 um 20:29


Ich kann euch nur raten, kauft euch vorerst kein Pferd und schon gar nicht gemeinsam! Sich ein Pferd zu teilen, kann eigentlich nur schief gehen, denn wenn man ein Pferd besitzt, muss man so oft große und kleine Entscheidungen treffen, dass ihr euch zwangsläufig irgendwann furchtbar streiten werdet und was passiert dann mit dem Pferd, wenn eure Freundschaft daran kaputt geht?
Sich ein Pferd "zu teilen" geht nur gut, wenn der eine Besitzer und der andere die Reitbeteiligung ist, denn dann ist klar, wer der Chef ist und die Entscheidungen trifft, aber auch wer die Verantwortung trägt.

Abgesehen davon ist 1 Jahr Reiterfahrung wirklich noch ziemlich wenig. Sucht euch doch jeder eine Reitbeteiligung. Da könnt ihr erstmal lernen und eine Reitbeteiligung ist mit eurem geplanten Budget auch gut machbar. Für ein eigenes Pferd würdet ihr nämlich deutlich mehr Geld benötigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2012 um 13:47


Ich kann mich meinen beiden vorschreibern nur anschliesen. ihr habt ca. ein jahr reit erfahrung. das ist wirglich sehr wenig. nach einem jahr hat man noch nicht dieerfahrung die man benötigt um sich verantwortungsvoll um sein eigenes pferd kümmern kann. und dann sich ein pferd mit 2 personen teilen ist auch KEINE gute idee. es mag vileicht für eine gewisse zeit gut gehn und schön sein sich mit der besten freundin ein pferd zu teilen. ABER: so etwas fürt immer zu schwierigkeiten und streit.
MEIN VORSCHLAG : ich an eurer stelle würde eine reitbeteidigung suchen wie ihr euch teilt. so könnt ihr euch um ein pferd kümmern und ausprobieren wie es wohl währe ein eigenes pferd zu haben.
überleg doch bitte mal. wer kann denn wissen ob ihr euch in 10 jahren immer noch so gut versteht und ob ihr dann immer noch das eine pferd mit einander teilen wollt.... ich denke mal nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2012 um 19:10
In Antwort auf thanh_12475251


Ich kann mich meinen beiden vorschreibern nur anschliesen. ihr habt ca. ein jahr reit erfahrung. das ist wirglich sehr wenig. nach einem jahr hat man noch nicht dieerfahrung die man benötigt um sich verantwortungsvoll um sein eigenes pferd kümmern kann. und dann sich ein pferd mit 2 personen teilen ist auch KEINE gute idee. es mag vileicht für eine gewisse zeit gut gehn und schön sein sich mit der besten freundin ein pferd zu teilen. ABER: so etwas fürt immer zu schwierigkeiten und streit.
MEIN VORSCHLAG : ich an eurer stelle würde eine reitbeteidigung suchen wie ihr euch teilt. so könnt ihr euch um ein pferd kümmern und ausprobieren wie es wohl währe ein eigenes pferd zu haben.
überleg doch bitte mal. wer kann denn wissen ob ihr euch in 10 jahren immer noch so gut versteht und ob ihr dann immer noch das eine pferd mit einander teilen wollt.... ich denke mal nicht.


und zusätzlich: Wer garantiert, dass die beiden Freundinnen in 10 Jahren immer noch am gleichen Ort leben wollen. Vielleicht zieht eine um. Was passiert dann mit dem Pferd.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2012 um 0:10

Also mit einem Jahr
spricht nichts dagegen sich ein Pferd zu kaufen.
Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Dabei stellt sich für mich nicht die Frage, ob ihr die nötige Erfanhrung habt, sondern seid ihr euch SO sicher, zu ZWEIT soch um EIN Pferd kümmern zu wollen. Auch noch nächstes Jahr. Und übernächstes. Und auch in zehn Jahren?
Was wenn einer mit dem Pferd nicht im Reinen ist?
Was wenn einer von euch eine größere Vorliebe für Dressur/Springen, oder Reining/Pleasure entwickelt?

Meiner Meinung: Such euch ne Reitbeteilligung oder noch besser, nehmt regelmäßig Unterricht auf vielen verschiedenen Pferden und werdet erst mal sicher im Sattel, im Umgang und euch mit euch, ob das wirklich das wahre für euch ist.

Das hat jetzt nichts mit mies machen zu tun, sondern einfach nur mit Vernunft (;

ich wünsche euch weiterhin viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 18:19

Aber
wir haben es schon alles abgesprochen und inzwischen haben wir mehr geld gespart und unsere eltern würden uns BEIDE unterstützen.Nach reitbeteiligungen suchen wir jetzt schon seit 4 monaten aber bei uns in der umgebung gibt es einfach keine.reitunterricht nehhme ich auch 3 mal in der woche immer auf anderen pferden meine freundin auch.
wir haben ausserdem VIELE leute die sich mit pferden auskennen und uns unterstützen würden also würden wir dem pferd NICHT schaden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 18:31
In Antwort auf edvige_12321625

Aber
wir haben es schon alles abgesprochen und inzwischen haben wir mehr geld gespart und unsere eltern würden uns BEIDE unterstützen.Nach reitbeteiligungen suchen wir jetzt schon seit 4 monaten aber bei uns in der umgebung gibt es einfach keine.reitunterricht nehhme ich auch 3 mal in der woche immer auf anderen pferden meine freundin auch.
wir haben ausserdem VIELE leute die sich mit pferden auskennen und uns unterstützen würden also würden wir dem pferd NICHT schaden!!!


Das Problem ist bei euch auch nicht in erster Linie, dass ihr dem Pferd schaden würdet, sondern dass es wirklich eine ganz schlechte Idee ist, sich ein Pferd zu teilen. Ihr werdet dieses Pferd viele Jahre lang haben und die Gefahr, dass eure Freundschaft das nicht übersteht, ist sehr groß. Außerdem können sich berufliche und soziale Situationen ganz schnell verändern. Was macht ihr mit dem Pferd, wenn eine von euch umziehen will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 18:44
In Antwort auf coquette164


Das Problem ist bei euch auch nicht in erster Linie, dass ihr dem Pferd schaden würdet, sondern dass es wirklich eine ganz schlechte Idee ist, sich ein Pferd zu teilen. Ihr werdet dieses Pferd viele Jahre lang haben und die Gefahr, dass eure Freundschaft das nicht übersteht, ist sehr groß. Außerdem können sich berufliche und soziale Situationen ganz schnell verändern. Was macht ihr mit dem Pferd, wenn eine von euch umziehen will?

Das
das haben wir doch schon geklärt mit der ganzen versorgung wer welche kosten übernimmt und es wird keiner von uns wegziehen weil wir uns beide hier wohlfühlen und auch erst 15 sind.wie gesagt es ist alles abgesprochen und wir werden auch in 10 jahren noch freunde sein wir haben uns auch schon gedanken darüber gemacht aber jetzt sind wir uns eigentlich sicher das wir das wirklich machen wollen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 19:04
In Antwort auf edvige_12321625

Das
das haben wir doch schon geklärt mit der ganzen versorgung wer welche kosten übernimmt und es wird keiner von uns wegziehen weil wir uns beide hier wohlfühlen und auch erst 15 sind.wie gesagt es ist alles abgesprochen und wir werden auch in 10 jahren noch freunde sein wir haben uns auch schon gedanken darüber gemacht aber jetzt sind wir uns eigentlich sicher das wir das wirklich machen wollen!

Genau das hatte ich befürchtet
Ja, Kosten kann man teilen, das ist keine Kunst.
Aber du sagst selbst, ihr seid 15. Ich hab mein Pferd gekriegt, als ich 9 Jahre alt war. Mittlerweile bin ich 23 und meine Kleine ist immer noch an meiner Seite, aber glaubst du wirklich, dass ich mit 15 schon wusste, wo ich in meinem jetzigen Alter stehen werde? Nein, damals hatte ich noch ganz andere Vorstellungen von meiner Zukunft und ein Pferd hat man über so viele Jahre hinweg, dass ihr da eine sehr leichtfertige Entscheidung treffen wollt.

Das Argument, dass ihr nicht wegziehen werdet, weil ihr ja auch erst 15 seid, zeigt genau, in welchen Zeitrahmen ihr denkt: Ihr plant für die nächsten 5 Jahre im voraus und das ist auch ganz normal. Langfristiger kann man vor allem wenn man noch jung ist, nicht ernsthaft planen, aber es ist nicht mal sicher, dass ihr in 10 Jahren noch so denkt wie heute,und wenn man ein Pferd kauft, dann trifft man eine Entscheidung für die nächsten 20 Jahre und vielleicht sogar mehr. Und ihr beide könnt beim besten Willen nicht wissen, wie eure Leben mit 35 aussehen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 20:00
In Antwort auf coquette164

Genau das hatte ich befürchtet
Ja, Kosten kann man teilen, das ist keine Kunst.
Aber du sagst selbst, ihr seid 15. Ich hab mein Pferd gekriegt, als ich 9 Jahre alt war. Mittlerweile bin ich 23 und meine Kleine ist immer noch an meiner Seite, aber glaubst du wirklich, dass ich mit 15 schon wusste, wo ich in meinem jetzigen Alter stehen werde? Nein, damals hatte ich noch ganz andere Vorstellungen von meiner Zukunft und ein Pferd hat man über so viele Jahre hinweg, dass ihr da eine sehr leichtfertige Entscheidung treffen wollt.

Das Argument, dass ihr nicht wegziehen werdet, weil ihr ja auch erst 15 seid, zeigt genau, in welchen Zeitrahmen ihr denkt: Ihr plant für die nächsten 5 Jahre im voraus und das ist auch ganz normal. Langfristiger kann man vor allem wenn man noch jung ist, nicht ernsthaft planen, aber es ist nicht mal sicher, dass ihr in 10 Jahren noch so denkt wie heute,und wenn man ein Pferd kauft, dann trifft man eine Entscheidung für die nächsten 20 Jahre und vielleicht sogar mehr. Und ihr beide könnt beim besten Willen nicht wissen, wie eure Leben mit 35 aussehen werden.

!!
nein das sage ich ja auch gar nicht das ich weis wie unser leben in 35 jahren aussieht aber wir wollen ja auch kein junges pferd kaufen was noch 20 jahre leben würde und wenn schon dann würde IMMER einer da sein der sich um das pferd kümmern würde und WENN einer von uns mal wegziehen würde (was aber auch in 20 jahren nicht passiert) dann würde einer hierbleiben oder wir ziehen beide MIT dem pferd weg aber das haben wir eh nicht vor.!!!ich bin mir bewusst das ein pferd lange lebt so doof binn ich auch nun wieder nicht auch wenn ich NUR 1 jahr reite aber ich habe viel erfahrung in diesem einen jahr gesammelt und meine freundin war schon auf tunieren erfolgreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 7:20
In Antwort auf edvige_12321625

!!
nein das sage ich ja auch gar nicht das ich weis wie unser leben in 35 jahren aussieht aber wir wollen ja auch kein junges pferd kaufen was noch 20 jahre leben würde und wenn schon dann würde IMMER einer da sein der sich um das pferd kümmern würde und WENN einer von uns mal wegziehen würde (was aber auch in 20 jahren nicht passiert) dann würde einer hierbleiben oder wir ziehen beide MIT dem pferd weg aber das haben wir eh nicht vor.!!!ich bin mir bewusst das ein pferd lange lebt so doof binn ich auch nun wieder nicht auch wenn ich NUR 1 jahr reite aber ich habe viel erfahrung in diesem einen jahr gesammelt und meine freundin war schon auf tunieren erfolgreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!

Ja klar
Auf Turnieren erfolgreich zu sein, bedeutet GAR NICHTS!!! Das heißt sie kann einigermaßen auf dem Pfer sitzen, sonst nichts. Vom Umgang, der Denkweise und Psychologie von Pferden habt ihr doch nach 1 JAHR keine Ahnung. Und das ist viel wichtiger.

Und vor allem: Ihr seid 15! Entschuldige, auch wenn ihr das nicht hören wollt: Ihr seid noch halbe Kinder. Ein Pferd ist eine Riesenverantwortung, die ich gerne mal mit einem Kleinkind vergleiche. Und ja, das ist nicht überzogen. IHR KÖNNT DAS NICHT! NIE IM LEBEN! NICHT MIT EURER NICHT VORHANDENEN ERFAHRUNG UND NICHT IN EUREM ALTER! Tut dem Pferd einen Gefallen und sucht euch erst mal Reitbeteiligungen. Sonst geht das GARANTIERT schief.
Und hier spricht jemand mit 20 Jahren Pferderfahrung, die schon oft genug gesehen hat wie Pferde von unwissenden Teenie-Mädchen kaputt gemacht worden sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 7:26
In Antwort auf edvige_12321625

!!
nein das sage ich ja auch gar nicht das ich weis wie unser leben in 35 jahren aussieht aber wir wollen ja auch kein junges pferd kaufen was noch 20 jahre leben würde und wenn schon dann würde IMMER einer da sein der sich um das pferd kümmern würde und WENN einer von uns mal wegziehen würde (was aber auch in 20 jahren nicht passiert) dann würde einer hierbleiben oder wir ziehen beide MIT dem pferd weg aber das haben wir eh nicht vor.!!!ich bin mir bewusst das ein pferd lange lebt so doof binn ich auch nun wieder nicht auch wenn ich NUR 1 jahr reite aber ich habe viel erfahrung in diesem einen jahr gesammelt und meine freundin war schon auf tunieren erfolgreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!

Nachtrag
Wenn ich außerdem so lese, was du hier schreibst, zeugt das von einer Unreife, der ich niemals ein Pferd anvertrauen würde.

Wieso seid ihr euch so sicher, dass ihr auf jeden Fall nicht wegzieht? Was ist mit Ausbildung? Freund? Irgendwann Familie gründen? Das Leben ist nicht planbar. Selbs t wenn ihr ein nicht so junges Pferd kauft, sagen mir mal 15 Jahre alt. Ein Pferd kann, wenn es gut läuft, 30 Jahre alt werden! Dann habt ihr das noch 15 Jahre an der Backe.

Und egal wieviel Erfahurng ihr in dem einem Jahr gesammelt habt: Selbst wenn ihr jeden Tag 12 Stunden mit Pferden verbracht habt, jeden Tag was dazu gelernt habt, REICHT DAS NOCH LANGE NICHT! Ich sehe an deiner Aussage nur wieder, dass ihr keine Ahnung habt und euch maßlos überschätzt. Das kann nicht gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 18:43
In Antwort auf whitechunky

Ja klar
Auf Turnieren erfolgreich zu sein, bedeutet GAR NICHTS!!! Das heißt sie kann einigermaßen auf dem Pfer sitzen, sonst nichts. Vom Umgang, der Denkweise und Psychologie von Pferden habt ihr doch nach 1 JAHR keine Ahnung. Und das ist viel wichtiger.

Und vor allem: Ihr seid 15! Entschuldige, auch wenn ihr das nicht hören wollt: Ihr seid noch halbe Kinder. Ein Pferd ist eine Riesenverantwortung, die ich gerne mal mit einem Kleinkind vergleiche. Und ja, das ist nicht überzogen. IHR KÖNNT DAS NICHT! NIE IM LEBEN! NICHT MIT EURER NICHT VORHANDENEN ERFAHRUNG UND NICHT IN EUREM ALTER! Tut dem Pferd einen Gefallen und sucht euch erst mal Reitbeteiligungen. Sonst geht das GARANTIERT schief.
Und hier spricht jemand mit 20 Jahren Pferderfahrung, die schon oft genug gesehen hat wie Pferde von unwissenden Teenie-Mädchen kaputt gemacht worden sind.

Boah
ich war gestern mit meiner reitlehrerin (die schon 25 jahre reiterfahrung hat) bei einem stall sie meinte auch das ich ALLEINE ein pferd kaufen kann.
wir haben uns dort umgeschaut und ich habe auch ein gutes pferd gefunden und GEKAUFT!!!!!!!!!!!!!!
meine reitlehrerin sagt auch das ich soweit bin jetzt haben ich und meine freundin JEDER EIN EIGENES pferd und das klappt alles total gut.ICH SCHADE DEM PFERD NICHT NR WEIL ICH NOCH ZU JUNG BIN UND ICH BIN MIR BEWUSST DAS EIN PFERD SEHR VIEL ARBEIT BEDEUTET ABER ICH BEKOMME DAS GUT HIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2012 um 21:15
In Antwort auf edvige_12321625

Boah
ich war gestern mit meiner reitlehrerin (die schon 25 jahre reiterfahrung hat) bei einem stall sie meinte auch das ich ALLEINE ein pferd kaufen kann.
wir haben uns dort umgeschaut und ich habe auch ein gutes pferd gefunden und GEKAUFT!!!!!!!!!!!!!!
meine reitlehrerin sagt auch das ich soweit bin jetzt haben ich und meine freundin JEDER EIN EIGENES pferd und das klappt alles total gut.ICH SCHADE DEM PFERD NICHT NR WEIL ICH NOCH ZU JUNG BIN UND ICH BIN MIR BEWUSST DAS EIN PFERD SEHR VIEL ARBEIT BEDEUTET ABER ICH BEKOMME DAS GUT HIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!

Damit bestätigst du alles, was ich befürchtet hatte
einmal hin und Pferd sofort gekauft. Alles klar... No comment.

Klar, dass deine Reitlehrerin das gut heißt. Sie will ja auch weiterhin einen Kunden an dir haben. Und du wirst sie garantiert in der nächsten Zeit brauchen.

Doch, du schadest dem Pferd. Hast du schon, indem du es gekauft hast. Deine Freundinnen (und du wahrscienlich auch) glauben auch, dass das alles ganz wunderbar klappt. Wie es dem Pferd wirklich geht, wissen sie aber nicht.

Und ein weitres Pferd, dass von einem jungen Mädel ohne Ahnung kaputt gemacht wird. Herzlichen Glückwunsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 14:00
In Antwort auf whitechunky

Damit bestätigst du alles, was ich befürchtet hatte
einmal hin und Pferd sofort gekauft. Alles klar... No comment.

Klar, dass deine Reitlehrerin das gut heißt. Sie will ja auch weiterhin einen Kunden an dir haben. Und du wirst sie garantiert in der nächsten Zeit brauchen.

Doch, du schadest dem Pferd. Hast du schon, indem du es gekauft hast. Deine Freundinnen (und du wahrscienlich auch) glauben auch, dass das alles ganz wunderbar klappt. Wie es dem Pferd wirklich geht, wissen sie aber nicht.

Und ein weitres Pferd, dass von einem jungen Mädel ohne Ahnung kaputt gemacht wird. Herzlichen Glückwunsch!

Nein
ich war 3 mal da und bin probegeritten!!!!!!!!!!!!
und meine reitlehrerin macht das nicht weil sie einen kunden nicht verlieren will ich nehme bei ihr KOSTENLOSEN reitunterricht und ich weis das es dem pferd gut geht ich habe einen tierartzt kommen lassen und der hat mir bestätigt das ALLES inordnung ist.das pferd ist bei mir in guten händen und ich habe nie gesagt das dass alles total easy ist ich weis auch das ein pferd viel arbeit ist ich bin jeden tag 5r stunden da und wenn ich im urlaub bin kümmert sich meine reitlehrerin um das pferd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 18:49
In Antwort auf edvige_12321625

Nein
ich war 3 mal da und bin probegeritten!!!!!!!!!!!!
und meine reitlehrerin macht das nicht weil sie einen kunden nicht verlieren will ich nehme bei ihr KOSTENLOSEN reitunterricht und ich weis das es dem pferd gut geht ich habe einen tierartzt kommen lassen und der hat mir bestätigt das ALLES inordnung ist.das pferd ist bei mir in guten händen und ich habe nie gesagt das dass alles total easy ist ich weis auch das ein pferd viel arbeit ist ich bin jeden tag 5r stunden da und wenn ich im urlaub bin kümmert sich meine reitlehrerin um das pferd


Ich finde es sehr gut, dass ihr euch kein Pferd zusammen gekauft habt.

Ansonsten denke ich, mit der richtigen Betreuung und dem Wissen, das man nach 1 Jahr Unterricht noch nicht perfekt ist (wann ist das man schon^^) und bereit ist, andere Meinungen zu hören und anzunehmen, kann das gut funktionieren! Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Kleinen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 22:19
In Antwort auf coquette164


Ich finde es sehr gut, dass ihr euch kein Pferd zusammen gekauft habt.

Ansonsten denke ich, mit der richtigen Betreuung und dem Wissen, das man nach 1 Jahr Unterricht noch nicht perfekt ist (wann ist das man schon^^) und bereit ist, andere Meinungen zu hören und anzunehmen, kann das gut funktionieren! Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Kleinen!

Leider
... sind die meisten Jugendlichen dazu nicht bereit und neigen dazu sich und ihre Fähigkeiten zu überschätzen. Die wenigsten lassen sich etwas sagen, vor allem nicht von einem Erwachsenen. Leider habe ich lange genug mit Jugendlichen gearbeitet um zu diesem Schluss zu kommen. Aus diesem Grund und weil ich oft genug gesehen habe, wie Teenies Pferde kaputtgeritten und gemacht haben, bin ich strikt gegen Kinder/Jugendliche als Pferdebesitzer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 7:36
In Antwort auf whitechunky

Leider
... sind die meisten Jugendlichen dazu nicht bereit und neigen dazu sich und ihre Fähigkeiten zu überschätzen. Die wenigsten lassen sich etwas sagen, vor allem nicht von einem Erwachsenen. Leider habe ich lange genug mit Jugendlichen gearbeitet um zu diesem Schluss zu kommen. Aus diesem Grund und weil ich oft genug gesehen habe, wie Teenies Pferde kaputtgeritten und gemacht haben, bin ich strikt gegen Kinder/Jugendliche als Pferdebesitzer!


Das kann man aber nicht verallgemeinern. Ich kenne auch Jugendliche, die mit ihrem Pferd gut umgehen und 60-jährige, die es nicht machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 15:22
In Antwort auf coquette164


Ich finde es sehr gut, dass ihr euch kein Pferd zusammen gekauft habt.

Ansonsten denke ich, mit der richtigen Betreuung und dem Wissen, das man nach 1 Jahr Unterricht noch nicht perfekt ist (wann ist das man schon^^) und bereit ist, andere Meinungen zu hören und anzunehmen, kann das gut funktionieren! Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Kleinen!

Danke
danke ja wir haben uns das nochmal überlegt und sind zu dem entschluss gekommen das wir uns doch lieber jeder ein eigenes pferd kaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 15:22
In Antwort auf coquette164


Ich finde es sehr gut, dass ihr euch kein Pferd zusammen gekauft habt.

Ansonsten denke ich, mit der richtigen Betreuung und dem Wissen, das man nach 1 Jahr Unterricht noch nicht perfekt ist (wann ist das man schon^^) und bereit ist, andere Meinungen zu hören und anzunehmen, kann das gut funktionieren! Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Kleinen!


danke ja wir haben uns das nochmal überlegt und sind zu dem entschluss gekommen das wir uns doch lieber jeder ein eigenes pferd kaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 15:34
In Antwort auf whitechunky

Leider
... sind die meisten Jugendlichen dazu nicht bereit und neigen dazu sich und ihre Fähigkeiten zu überschätzen. Die wenigsten lassen sich etwas sagen, vor allem nicht von einem Erwachsenen. Leider habe ich lange genug mit Jugendlichen gearbeitet um zu diesem Schluss zu kommen. Aus diesem Grund und weil ich oft genug gesehen habe, wie Teenies Pferde kaputtgeritten und gemacht haben, bin ich strikt gegen Kinder/Jugendliche als Pferdebesitzer!

Mir kommt das so vor
..als würdest du mich hier die ganze zeit als tierquäler hinstellen wollen du kennsz mich nicht und weist nicht wie ich mit meinem pferd umgehe also brauchst du auch nicht sowas schreiben komm zu mir und guck dir an wie ich mit meinem pferd umgehe und ganz bestimmt hat es es nicht schlecht bei mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 21:26
In Antwort auf edvige_12321625

Mir kommt das so vor
..als würdest du mich hier die ganze zeit als tierquäler hinstellen wollen du kennsz mich nicht und weist nicht wie ich mit meinem pferd umgehe also brauchst du auch nicht sowas schreiben komm zu mir und guck dir an wie ich mit meinem pferd umgehe und ganz bestimmt hat es es nicht schlecht bei mir

Ich habe zu viel gesehen
... als dass ich einer Jugendlichen jemals ein Pferd anvertrauen würde. Ohne ständige Aufsicht.
Tierquälerei vielleicht nicht wirklich. Aber mit Pferden wirklich umgehen kann man in deinem Alter nicht. Es sei denn, man ist damit aufgewachsen, reitet nicht gerade mal 1 Jahr und kauft sich dann ein Pferd.
Du kennst mich auch nicht, du weißt nicht, was ich alles gesehen habe, was Menschen mit Pferden gemacht haben. Vor allem Jugendliche in deinem Alter.
Was verstehst du unter "schlecht gehen"? Dass das Pferd kein Futter bekommt, keine Montakt zu Artgenossen hat, nur in der Box rumsteht? dass das nicht so sein sollte, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Aber weißt du, was ein Perd braucht außer Futter, Bewegung und Sozialkontakte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 16:30
In Antwort auf whitechunky

Ich habe zu viel gesehen
... als dass ich einer Jugendlichen jemals ein Pferd anvertrauen würde. Ohne ständige Aufsicht.
Tierquälerei vielleicht nicht wirklich. Aber mit Pferden wirklich umgehen kann man in deinem Alter nicht. Es sei denn, man ist damit aufgewachsen, reitet nicht gerade mal 1 Jahr und kauft sich dann ein Pferd.
Du kennst mich auch nicht, du weißt nicht, was ich alles gesehen habe, was Menschen mit Pferden gemacht haben. Vor allem Jugendliche in deinem Alter.
Was verstehst du unter "schlecht gehen"? Dass das Pferd kein Futter bekommt, keine Montakt zu Artgenossen hat, nur in der Box rumsteht? dass das nicht so sein sollte, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Aber weißt du, was ein Perd braucht außer Futter, Bewegung und Sozialkontakte?

.
ich bin ständig unter aufsicht mein freund reitet jetzt auch schon 5 jahre der ist immer da und meine reitlehrerin auch alle gucken ob ich mit dem pferd gut umgehe und ob es ihm gut geht und ich weis sehr wohl was pferde brauchen.und mein pferde bekommt jeden tag die richtige menge futter und hat immer auslauf und kontakt zu artgenossen auch bei uns im stall sind in allen boxen fenster und ein außenpaddock aber mein pferde kommt auch nur abends in die box am tage steht es mit artgenossen auf einer großen weide ich reite 2 mal am tag oder gehe nur mit ihm spazieren er hat immer bewegung es kommt nie vor das er mal einen tag gar nicht bewegt wird wenn ich mal keine zeit habe wird er von meinem freund oder meiner reitlehrerin bewegt.
einmal im montag kommmt der tierartzt und guckt ob es allen pferden gut geht und auch der hufschmied kommt regelmäßig.die box machen ich jeden tag sauber und mein pferd hat auch immer frisches heu und wasser wechsle ich 2 mal am tag aus also kannst du mir nicht sagen das ich mit NUR 1 jahr reiterfahrung nicht alles dafür tue das es meinem pferd an nichts fehlt und es gesund ist und bleibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 1:18
In Antwort auf edvige_12321625

Boah
ich war gestern mit meiner reitlehrerin (die schon 25 jahre reiterfahrung hat) bei einem stall sie meinte auch das ich ALLEINE ein pferd kaufen kann.
wir haben uns dort umgeschaut und ich habe auch ein gutes pferd gefunden und GEKAUFT!!!!!!!!!!!!!!
meine reitlehrerin sagt auch das ich soweit bin jetzt haben ich und meine freundin JEDER EIN EIGENES pferd und das klappt alles total gut.ICH SCHADE DEM PFERD NICHT NR WEIL ICH NOCH ZU JUNG BIN UND ICH BIN MIR BEWUSST DAS EIN PFERD SEHR VIEL ARBEIT BEDEUTET ABER ICH BEKOMME DAS GUT HIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!

Ohje
Wieso stellt man Fragen in einem Forum wenn man sich alles selber schön redet und die Antworten einem nicht gefallen, damit muss man rechnen sonst brauchst nicht fragen also ich find ein Pferd nach einem Jahr reiten auch verfrüht. Ich reite auch erst ein Jahr, bin aber schon erwachsen. Ich würde es mir nicht zutrauen da ich zu wenig Kenntnis über Krankheiten, Hufpflege, Ernährung usw habe. Klar wäre es ein großer Traum von mir, eigenes Pferd usw aber wenn man so wenig Erfahrung und Wissen hat ist man auf so viele andere Menschen angewiesen da kann man sich lieber gleich ein Pflegepferd suchen oder deine Reitlehrerin fragen ob du in den Stall kommen kannst und die Pferdepflege, Ernährung, Ausrüstungspflege usw übernehmen darfst um Rotine darin zu bekommen. Außerdem find ichs nicht gut wenns von den Eltern finanziert wird. Aber jetzt is es ja schon zu spät^^ mir wärs zu früh..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 13:57
In Antwort auf unnur_11981668

Also mit einem Jahr
spricht nichts dagegen sich ein Pferd zu kaufen.
Ob es sinnvoll ist, ist eine andere Frage.

Dabei stellt sich für mich nicht die Frage, ob ihr die nötige Erfanhrung habt, sondern seid ihr euch SO sicher, zu ZWEIT soch um EIN Pferd kümmern zu wollen. Auch noch nächstes Jahr. Und übernächstes. Und auch in zehn Jahren?
Was wenn einer mit dem Pferd nicht im Reinen ist?
Was wenn einer von euch eine größere Vorliebe für Dressur/Springen, oder Reining/Pleasure entwickelt?

Meiner Meinung: Such euch ne Reitbeteilligung oder noch besser, nehmt regelmäßig Unterricht auf vielen verschiedenen Pferden und werdet erst mal sicher im Sattel, im Umgang und euch mit euch, ob das wirklich das wahre für euch ist.

Das hat jetzt nichts mit mies machen zu tun, sondern einfach nur mit Vernunft (;

ich wünsche euch weiterhin viel Glück.

Nur eine frage
Herzlichen Glückwunsch zum Pferdekauf. Ich finde es ok sich nach einem Jahr schon ein Pferd zu Kaufen. Es gibt auch genügend Leute die lange reiten und trotzdem keine Ahnung haben.Lass dir das nicht Vermiesen. Ich wünsche dir viel Glück und Spaß mit deinem Pferd reite seit 17 Jahren. Schaffe es nur leider finanziell nicht mit einem eigenen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 14:48
In Antwort auf anna_12927434

Nur eine frage
Herzlichen Glückwunsch zum Pferdekauf. Ich finde es ok sich nach einem Jahr schon ein Pferd zu Kaufen. Es gibt auch genügend Leute die lange reiten und trotzdem keine Ahnung haben.Lass dir das nicht Vermiesen. Ich wünsche dir viel Glück und Spaß mit deinem Pferd reite seit 17 Jahren. Schaffe es nur leider finanziell nicht mit einem eigenen.


danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2012 um 13:20


Öhm, sie hat sich bereits ein Pferd für sich allein gekauft
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen