Home / Forum / Tiere / Peach hat Nabelbruch

Peach hat Nabelbruch

5. Oktober 2010 um 17:11 Letzte Antwort: 17. Oktober 2010 um 16:28

Heute waren wir beim Tierarzt. zuerst dachten wir, sie hätte Herbst-Grasmilben, hat sich aber als Floh rausgestellt. Der hat mir dann einen Flohkamm gegeben und mein Hund kratzt sich nicht mehr so dolle *puuh*

Aber dann sagte er, dass sie ein Nabelbruch hat. Er meinte, das sollte man reindrücken und später eventuell, wenn es größer wird, Operieren.

1. Tut das dem Welpen weh ?
2. Ist das Geschirr kein Problem für sie?
3. Wieviel kostet so eine OP und wann sollte man das Operieren lassen?
4. Was sollte ich noch beachten?

Mehr lesen

5. Oktober 2010 um 20:31


also das hilft mir ehrlich gesagt wenig......
wir haben den nabelbruch erst auch nicht entdeckt. mehr hat er auch nicht festgestellt.

Gefällt mir
6. Oktober 2010 um 19:32

Die züchterin
hat uns das mit dem untergebiss nicht verschwiegen. sie sagte, dass sie das vom vater hat und es nicht so schlimm wäre. also peach hat keine probleme beim fressen o. sonstieges. ihr vater hatte das eben auch und deshlab meinte sie, dass es bei ihr auch weg gehen würde. schlielich hat sie ja och milchzähne.

aber ansonsten hat der TA nix anderes festgestellt.

Gefällt mir
11. Oktober 2010 um 11:32


wie gesagt, die flöhe hat sie bei uns bekommen. weil ich mit ihr draußen an der leine zum ertsen mal war. wir haben sie ohne flöhe abgeholt. ich denke hund sind eigentlich bekannt flöhe zu bekommen zu jeder jahreszeit. da bleibena uch nicht welpen verschont.
das mit den zähnen, ebenfalls gesagt, wird weggehen. das hat auch TA gesagt, dass es nix großartiges ist. schließlich isst sie normal u.s.w. ihr vater hatte das auch und das ist auch bei ihm vrwachsne. kein problem. und wegen dem abelbruch: wir haben sie angerufen. sie fragte uns ob sie treppen gestiegen ist. wir antworteten mit "ja" unsere gartentreppen. dann meinte sie, dass es nicht schlimm wäre (auch der TA sagte, es besteht die möglichkeit, das es verwächst) und das sie das wahrschienlich bei uns beklommen hat. weil sie bei uns angefangen die gartenstufen runter zugehen.

Gefällt mir
16. Oktober 2010 um 9:37

Ich dachte
eigetnlich wäre es gut, wenn der züchter auf 30 euro runtergeht.

Gefällt mir
16. Oktober 2010 um 9:39

Najaaa...
eigetnlich ist sie nicht wirklich eine züchterin. bei ihr ist es ausversehen passiert. das hat sie mir, beovor unserem treffen b.z.w. bei unserem ersten gespräch mitgeteilt, dass sie eigentlich nicht züchtet sondern es bei ihr eben ein versehen war...

Gefällt mir
17. Oktober 2010 um 15:13


ja, da hast du recht. ich würde meinen hund nie zurück geben..

ihren nabelbruch kann man eindrücken. er ist so klein, dass man ihn so nicht bemerkt oder fühlt beim hochnhemen. man sieht ihn auch kaum. wenn ich den nabelbruch zurückdrücke, hat sie keine schmerzen. da peach immer auf dem rücken schläft, fällt der nabelbruch auch zurück.

Gefällt mir
17. Oktober 2010 um 16:28


da hast du völlig recht. trotz macken würde niemand unseren hund wieder abgeben!

ihr nabelbruch ist ziemlich klein, so dass man ihn nicht fühlt. man kann ihn auch kaum sehen b.z.w. bemerken.
außerdem lässt er sich reindrücken. und da mein hund imer auf dem rücken schläft, geht der nabelbruch in der position wieder rein. auch wenn ich ihn reindrücke ist für meinen hund nicht schmerlich b.z.w. sie spürt ihn nicht und hat keine komplikationen..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers