Home / Forum / Tiere / Parson Jack Russell-etwas länger-aber wichtig

Parson Jack Russell-etwas länger-aber wichtig

12. März 2010 um 19:10 Letzte Antwort: 17. März 2010 um 5:26

Wir haben uns jetzt nach längerer Überlegung entschlossen,eine PJR-Welpen zu holen.Wir wollen einen Jagdhund und er hat auch die richtige Größe.Jetzt ist uns schon von mehreren Leuten davon abgeraten worden.Er wäre nur sehr schlecht zu erziehen(wenn überhaupt).Wir wollen aber auch einen Hund,den wir ohne Leine laufen lassen können.Wir dachten eigentlich,das müsste mit einer richtige Erziehung auch möglich sein.Wir sind jetzt hin und her gerissen,denn ich will nicht,dass wir uns am Schluss ärgern, uns doch die falsche Rasse entschieden zu haben.Wir wollen einen Hund,den wir überall mit hinnehmen können und nicht daheim lassen müssen,weil er nirgends gut tut...

Mehr lesen

13. März 2010 um 5:00

Ich
wünsche euch gleich mal viel Spass und immmmmmense Geduld! Die PJR die ich kenne, fordern ihre Besitzer aufs äußerste ! Wird sicher auch Ausnahmen geben, aber die Mehrzahl sind kleine Wirbelwinde!

Gefällt mir
13. März 2010 um 15:38

PRT
Hallo
Wir haben einen Jack Russell Terrier Mädchen,also die kleine Version davon!!!
Mittlerweile ist AMY 2 Jahre und ich möchte sie keinen Tag missen.
Man kann auch einen PJR erziehen,aber das erfordert Konsequenz,und Hartnäckigkeit,und man muss das ganze Hundeleben dran bleiben an der Erziehung.
Unsere läuft ohne Leine,ist kein Kläffer,ist absolut sozialisiert und lieb zu anderen Hunden.
Wir gehen beide arbeiten und sie bleibt alleine 5 Stunden zu Hause,macht nichts kaputt,oder flippt aus,wenn man geht.
Man muss sie ausreichend beschäftigen,vor allen Kopfarbeit,wie Such,Zerrspiele u.a-
Alle Ratschläge würden hier den Rahmen sprengen,aber du kannst mir gerne eine mail senden,mit all deinen Fragen.
Ich habe hier auch einen Blog
Amyschatz1---mein kleine welt


frau_roo@yahoo.de
Liebe Grüsse
Marikka

Gefällt mir
13. März 2010 um 19:28

PJR
WIr selbst haben einen PJR, er ist mittlerweile sieben Jahre alt. Wie wir ihn bekamen, wusste ich nicht viel von Hundeerziehung, aber das was ich heute darüber sagen kann, lernt er sehr schnell.
Ich liebe diesen Hund und will in nicht mehr missen.
Er ist super verträglich, läuft nicht weg und ich kann ihn auch aus schwierigen Situationen ohne weiteres abrufen.

Ich kenne zwar auch einige Jackis die das ganze Gegenteil sind, doch wenn ich so drüber nach denke.
Die Jackis die echt frech sind, sind nicht erzogen, beides Hündinen, beide Braun und unkastriert. Ich weiß nicht, ob das einen wircklichen zusammenhang hat, aber das fiehl mir dazu ein.

Über die benutzung bei der Jagd habe ich keine Ahnung.

Wir wollten keinen Jagdhund, wir wollten einen Familienhund und das ist er letzenendlich auch geworden.

LG Alena+PJR Benny

Gefällt mir
17. März 2010 um 5:26

Terrier
Hi,

also... ich habe eine Hündin die ist jetzt 9 Monate und sie ist ein Mix aus Jacky, Fox und Jagdterrier.

ABER ich muss sagen, dass sie echt top ist.... Ich kann sie aus allen Situationen abrufen, sie ist super verträglich, arbeitet sehr sehr gerne und ist einfach nur toll.

Natürlich muss man sehr konsequent sein und wie sie wäre, wenn sie nicht ausgelastet wäre will ich mir gar nicht ausmalen, aber ich finde sie einfach nur toll..

Und in einem muss ich dir wiedersprechen, man kann auch mit einem Terrier Agi machen Meine andere Hündin startet auch auf Turnieren und da gibt es auch einige Terrier die richtig gut sind.

Hach ich bin einfach ein Terrier Fan

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers