Home / Forum / Tiere / Norwegische Waldkatze und Pubertät

Norwegische Waldkatze und Pubertät

17. September 2014 um 11:35 Letzte Antwort: 21. September 2014 um 9:38

Hallo zusammen

Mein Freund besitzt zwei reinrassige norwegische Waldkatzen. Una das Weibchen ist 3 Jahre alt und eine ganz süsse brave Maus. Smokey unser Rabauk ist 2 Jahre alt und macht einigen wirwar bei uns Zuhause. Kennt sich jemand von euch mit dieser Rasse aus?

Ich hab natürlich schon etliches gelesen, jedoch bin ich immer noch ratlos. Smokey ist manchmal nicht stubenrein (ca. alle 2 Wochen 1 mal) und wir wissen einfach nicht warum. Wir wohnen in einer 4,5 Zimmer Wohnung in welcher wir ein Zimmer ausschliesslich für die Katzen haben. Sie können sich auch jederzeit frei in der Wohnung bewegen ausser im Schlaf- und Badezimmer. Platz ist ausreichlich vorhanden. Auch ist die Terrasse für Sie während unserer Anwesenheit stets zugänglich. Er ist auch ein Kätzchen welches extrem viel Aufmerksamkeit benötigt und ich nehme mir wirklich viel Zeit für ihn. Wenn ich Zuhause bin ca. eine halbe Stunde pro Tag und Wochenenden noch mehr. Ich habe das Gefühl da er ja noch in der Pubertät ist (Norweger sind erst mit 3-4 Jahren ausgewachsen) das ihm vielleicht einfach langweilig ist und er zu viel Energie hat, deswegen macht er rein, aus Trotz. Wenn ich aber mit ihm spiele, liegt er am Boden und rennt dem Spielzeug nicht nach, sondern möchte es einfach nur auf dem Rücken liegend immer wieder schnappen. Habt ihr eine Idee wie ich ihn besser auspowere?

Vielleicht hat jemand mit euch ja schon Erfahrung mit dieser Rasse und hat dies auch durchgemacht. Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Mehr lesen

18. September 2014 um 15:13

Mein Coonie
rennt dem Spielzeug auch nicht nach sondern schmeißt sich nur auf den Boden.

Fauler Kerl der

Ich gebe ihm sein Trockenfutter mittlerweile nur noch in Fummelspielzeugen/Futterbällen usw, so dass er sich ordentlich anstrengen muss und eine ganze Weile beschäftigt ist.

Was er auch mag ist etwas unter einer Decke zu jagen. Da muss er auch nicht viel rennen, aber sobald sich der Stock/Spielangel unter einer dünnen Decke bewegt springt er drauf wie ein irrer.

Ich würde dir also generell raten viel zu probieren. Tampons oder Papierkugeln gehen bei meinem auch oft ganz gut, aber gekauftes Spielzeug findet er in 100% der Fälle absolut uninteressant. Und Rennen geht sowieso schon mal gar nicht.



"Pubertät" würde ich bei einer so alten Katze aber absolut ausschließen. Das Wachstum bezieht sich ja auch eher auf die Körpergröße.

Wann genau und wo genau zeigt er denn die Unsauberkeit?


Wenn ihr die Mäuse vom Züchter habt würde ich den einfach mal fragen. Die Züchter von meinem Coonie sind super lieb und für alle Fragen offen. Und haben ja auch sehr viel Ahnung von der Rasse.


Gefällt mir
18. September 2014 um 15:50
In Antwort auf rafik_11840869

Mein Coonie
rennt dem Spielzeug auch nicht nach sondern schmeißt sich nur auf den Boden.

Fauler Kerl der

Ich gebe ihm sein Trockenfutter mittlerweile nur noch in Fummelspielzeugen/Futterbällen usw, so dass er sich ordentlich anstrengen muss und eine ganze Weile beschäftigt ist.

Was er auch mag ist etwas unter einer Decke zu jagen. Da muss er auch nicht viel rennen, aber sobald sich der Stock/Spielangel unter einer dünnen Decke bewegt springt er drauf wie ein irrer.

Ich würde dir also generell raten viel zu probieren. Tampons oder Papierkugeln gehen bei meinem auch oft ganz gut, aber gekauftes Spielzeug findet er in 100% der Fälle absolut uninteressant. Und Rennen geht sowieso schon mal gar nicht.



"Pubertät" würde ich bei einer so alten Katze aber absolut ausschließen. Das Wachstum bezieht sich ja auch eher auf die Körpergröße.

Wann genau und wo genau zeigt er denn die Unsauberkeit?


Wenn ihr die Mäuse vom Züchter habt würde ich den einfach mal fragen. Die Züchter von meinem Coonie sind super lieb und für alle Fragen offen. Und haben ja auch sehr viel Ahnung von der Rasse.


Danke
schon mal für die Antwort. Ich probier das mal mit dem Tampon. Das finde ich auch eine gute Idee das Futter ins Spielzeug zu verpacken. Muss ich ausprobieren. Mach ich manchmal mit Leckerli aber das ist ja dann nur was zusätzliches und falls es ihm zu blöde ist lässt er es dann auch bleiben.

Lustig ist, er macht direkt neben das Katzenklo. Wir haben es jetzt mal umgestellt, vielleicht wirkt das ja. Am Sand kann es nicht liegen, da er mehrheitlich schon ins Kistchen macht. Ich probiere deine Tipps mal aus und beauftrage meinen Freund die Züchterin anzurufen. Sie kennen sich nämlich bereits.

Hast du es auch schon mit Klicker Training versucht?

Gefällt mir
18. September 2014 um 16:09
In Antwort auf lovelifelive

Danke
schon mal für die Antwort. Ich probier das mal mit dem Tampon. Das finde ich auch eine gute Idee das Futter ins Spielzeug zu verpacken. Muss ich ausprobieren. Mach ich manchmal mit Leckerli aber das ist ja dann nur was zusätzliches und falls es ihm zu blöde ist lässt er es dann auch bleiben.

Lustig ist, er macht direkt neben das Katzenklo. Wir haben es jetzt mal umgestellt, vielleicht wirkt das ja. Am Sand kann es nicht liegen, da er mehrheitlich schon ins Kistchen macht. Ich probiere deine Tipps mal aus und beauftrage meinen Freund die Züchterin anzurufen. Sie kennen sich nämlich bereits.

Hast du es auch schon mit Klicker Training versucht?


Mit Klickern hab ichs versucht aber das ist so gar nicht seins. Er sitzt dann auf dem Boden und guckt als wollte er sagen "Ach, gibs mir gleich, du gibst es mir am Ende schließlich sowieso" also hab ich irgendwann aufgegeben.

Aber die Fummelsachen liebt er. Habe mal ein altes Brett mit leeren Klorollen und Küchenrollen (hochkant) beklebt, da musste er ordentlich fummeln, das fand er super.
Er bekommt jetzt neben 2 mal Nassfutter am Tag seine Hand voll Trockenfutter nur noch über Spielzeug. Das Trockenfutter wechsel ich ab und an mal von der Marke, so dass es für ihn wie Leckerchen ist.


Er ist eh nicht so der Spieler, er schmust lieber, und das gerne auch 24/7

Gefällt mir
19. September 2014 um 18:23


Ich stimme dir zu, dass der Kater aus Protest nicht sein Katzenklo benutzt. Er will damit auf sich aufmerksam machen.

Ich habe gerade eine Laserpointer-Maus gekauft. Das absolute Highlight für meine Katzen... Allerdings sollte man den Laserpointer nicht zu lange nutzen und den Tieren anschließend ein Spielzeug geben, das sie real jagen können.

Bei uns ist alles, was kullert, angesagt. Bälle, Walnüsse, Kastanien....

Euch empfehle ich eine Katzenangel, da kann er auf dem Rücken liegen und schnappen.....

Von Tampons würde ich abraten. Zu gefährlich, wenn sich die Folie löst.

LG von der Raubkatze, die Katzenmama von zwei ganz normalen Hauskatzen (15 Monate alt) ist.

Gefällt mir
20. September 2014 um 22:18
In Antwort auf an0N_1188201499z


Ich stimme dir zu, dass der Kater aus Protest nicht sein Katzenklo benutzt. Er will damit auf sich aufmerksam machen.

Ich habe gerade eine Laserpointer-Maus gekauft. Das absolute Highlight für meine Katzen... Allerdings sollte man den Laserpointer nicht zu lange nutzen und den Tieren anschließend ein Spielzeug geben, das sie real jagen können.

Bei uns ist alles, was kullert, angesagt. Bälle, Walnüsse, Kastanien....

Euch empfehle ich eine Katzenangel, da kann er auf dem Rücken liegen und schnappen.....

Von Tampons würde ich abraten. Zu gefährlich, wenn sich die Folie löst.

LG von der Raubkatze, die Katzenmama von zwei ganz normalen Hauskatzen (15 Monate alt) ist.


Du solltest das Tampon schon aus der Folie nehmen Dann ist es nur noch Watte und ein Faden.

Gefällt mir
21. September 2014 um 9:19
In Antwort auf rafik_11840869


Du solltest das Tampon schon aus der Folie nehmen Dann ist es nur noch Watte und ein Faden.


Etwas Dümmeres fällt dir nicht ein?

Sehr gesund für die Katzen, wenn sie die Watte schlucken.

Gefällt mir
21. September 2014 um 9:38
In Antwort auf an0N_1188201499z


Etwas Dümmeres fällt dir nicht ein?

Sehr gesund für die Katzen, wenn sie die Watte schlucken.

Also,
erstens kannst du dir hier mal die dummen Kommentare schenken.

Und zweitens glaube ich, dass der Katzenbesitzer sowas ganz gut einschätzen kann. Mein Kater zerfetzt die Dinger nicht und frisst noch viel weniger die Watte.
Und die Intelligenz sowas zu beobachten trau ich der TE definitiv zu...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers