Home / Forum / Tiere / Nissen!!!

Nissen!!!

6. Oktober 2004 um 15:51

Uff - noch ein Hilferuf! Findus Fell ist voll mit Nissen - hat jemand einen Tipp, wie die sich leichter aus dem Fell lösen lassen? Nass auskämmen hat nicht viel gebracht, da er wie gesagt, sehr mager ist und das Fell auch noch sehr dünn ist. Bin dankbar für alle Tipps - sonst ist er auf dem Weg der Besserung. Liebe Grüße, Jule

Mehr lesen

7. Oktober 2004 um 8:20

Hallo Jule
Hast du ihn schonmal mit Bolfo Ungeziefershampoo gewaschen? Das tötet Ungeziefer in allen Stadien. Musst du aber 5 Minuten auf dem Tier einwirken lassen,was für die kleinen nicht grad angenehm ist Aber es hilft,da die Nissen tot sind. So ersparst du ihm vieleicht das dolle auskämmen.Die Viecher können nix mehr anrichten und fallen selbst aus dem Fell.Und Findus wird vorm bösen Kamm grossteils verschont

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 17:23
In Antwort auf eartha_12831082

Hallo Jule
Hast du ihn schonmal mit Bolfo Ungeziefershampoo gewaschen? Das tötet Ungeziefer in allen Stadien. Musst du aber 5 Minuten auf dem Tier einwirken lassen,was für die kleinen nicht grad angenehm ist Aber es hilft,da die Nissen tot sind. So ersparst du ihm vieleicht das dolle auskämmen.Die Viecher können nix mehr anrichten und fallen selbst aus dem Fell.Und Findus wird vorm bösen Kamm grossteils verschont

LG
Sissi

Hallo Sissi
Danke für den Tipp, ich werds mal ausprobieren. Lieben Gruß, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 18:36

Hallo jule,
ich hab auch mal so eine kleine mieze gehabt, vollgepackt mit "besuchern".

habe ihr ein flohhalsband umgehängt, und dann bekam sie vom ta noch ein nettes pulver, womit ich sie ausdauernd paniert habe .

nach einem tag - ähbä - lagen überall, wo sie vorher gelegen hat, unmengen eier rum. ich weiß gar nicht, wo die alle her kamen, bei so einer nurhandvollkatze.

mein staubsauger ist bald blau angelaufen, aber ich hab echt drei/viermal am tag die ganze bude gesaugt. und zwischendurch immer wieder ihre "liegeplätze". am liebsten hätte ich kleinkatze auch noch abgesaugt - da wäre sie aber bestimmt gegen gewesen .

das halsband war ihr nicht unangenehm, und das puder fand ich besser als waschen.

nach ca. ein bis zwei wochen war der spuk vorbei. am schlimmsten waren die ersten vier tage, da hat sie bestimmt 756.385.295,54 eier "gelegt". *froheostern*

lg, andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 19:15
In Antwort auf eartha_12831082

Hallo Jule
Hast du ihn schonmal mit Bolfo Ungeziefershampoo gewaschen? Das tötet Ungeziefer in allen Stadien. Musst du aber 5 Minuten auf dem Tier einwirken lassen,was für die kleinen nicht grad angenehm ist Aber es hilft,da die Nissen tot sind. So ersparst du ihm vieleicht das dolle auskämmen.Die Viecher können nix mehr anrichten und fallen selbst aus dem Fell.Und Findus wird vorm bösen Kamm grossteils verschont

LG
Sissi

Hallo Sissi,
Die Nissen sind NICHT hundertprozentig tot! Um sicher zu gehen, musst Du entweder alle Nissen absammeln und/oder die Behandlung noch mindestens 2mal wiederholen.

LG

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 19:20

Hallo Jule,
Ich kann Dir nur von Lauserfahrungen bei menschgenkindern berichten. Vorletztes Jahr war bei uns im Kiga eine sehr hartnäckige Läuseplage, und meine Tabe hatte 3mal ca. 4 Nissen auf dem Kopf und wurde mit den üblichen Läusemitteln (Nervengift, nicht zu vergessen, meist Pyrethroide) behandelt. Danach musste ich ihr die Haare um 15 cm kürzen und sie hatte 6 Monate lang Schuppen, dass es nur so geschneit hat. Als sie im Frühjahr Windpocken hatte, entdeckte ich wieder 4 Nissen in den Haaren und ich habe mich dann, weil eine chemische Behandlung mit Gift durch die offenen Windpocken am Kopf ja nicht möglich ist, um Alternativen gekümmert. Ich bin auf eine gute Seite gestossen, die vor allem die Vermehrung der kleinen Biester und auch die giftfreie Bekämpfung unter die Lupe nimmt (kopflaus.ch, natürlich mit www davor).
Und habe ihr dann für ein paar Stunden den Kopf mit Olivenöl eingebunden.
Das Öl tötet die Läuse, indem es die Atemöffnungen verklebt. Ausserdem löst es die Klebeverbindung zwischen Nissen und Haaren, sodass sie sich gut auskämmen lassen. Bei meiner Tochter hab ich die Haare dann nach dem Ölauswaschen mit Haarspülung noch etwas glitschiger gemacht (ist warscheinlich für Findus nicht so gut wegen abschlecken) und so alle Nissen gut herausbekommen. Diese Behandlung muss dann noch 2mal im Abstand von 5 Tagen wiederholt werden, da aus eventuell verbliebenen Nissen die neuschlüpften Läuschen erst mit etwa einer Woche Eier legen können.
Vor allem, wenn Findus körperlich noch nicht optimal fit ist, würde ich versuchen, ob Ihr das mit dieser sanften Methode in den Griff bekommt. Wenn man 3 Wochen immer im Abstand von 5 Tagen das Tierchen satt einölt, müsste man alle Läuse erwischt haben.
Und gut fürs Fell ist Olivenöl sicher. Und vor allem tausendmal besser als Giftstoffe, die ja von einer Katze auch aus dem Fell geschleckt werden und die Haare meiner Tochter "getötet" haben...

Ich hoffe für Findus, dass Du ihn ohne Gift läusefrei bekommst. Und dass er dann so Zeugs auch nicht mehr anschleppt . Erstaunlicherweise hatte unser Merlin (seit 1 Jahr Freigang) noch nie Läuse, Milben oder ähnliches angeschleppt. Auch Zecken sind erst an ihn ran, als er durch seine "Gefangenschaft" während seiner 2,5-wöchigen Abwesenheit körperlich geschwächt war. Die hab ich abgesammelt und hatte seitdem nix mehr bei ihm gefunden.

Viel Erfolg!

LG

Igelbaby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2004 um 20:50

Ganz ganz lieben
Dank Euch allen - ich werd das mit dem Öl nochmal versuchen - gestern hat er noch ne Fuhre Advantage bekommen - Kämmen werd ich wohl noch ein wenig müssen - aber ihm geht es von Tag zu Tag besser. Schnurrenden Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen