Home / Forum / Tiere / Neuer westernsattel

Neuer westernsattel

26. April 2015 um 7:56 Letzte Antwort: 24. November 2016 um 16:40

Hallo ihr!
Ich habe einen Tinker, der grade auf western umgestellt wird und jetzt soll er auch einen westernsattel kriegen. Ich habe jetzt schon welche ausprobiert nur leider passt ihm keiner so richtig. Ich hab auch meinen lehrer gefragt, der konnte mir aber auch nicht wirklich sagen, welche abstände (es sind ja immer nur die abstände gegeben bei den westernsätteln) ihm passen und im endeffekt muss man den sattel ja doch immer auflegen. Ich wünschte nur, die sucherei hat bald ein ende... Ich sollte noch dazu sagen, dass ich bis jetzt nur gebrauchte sättel probiert habe, weil ein neuer zu teuer wäre.
Jetzt meine frage: woher weis ich ob ein sattel passen könnte oder eher nicht? Ich kann mein pferdchen ja schlecht immer mitnehmen. Kann man die abstände vll irgendwie messen? Oder gibts andere tricks?
Bitte helft mir.
Lg

Mehr lesen

2. Mai 2015 um 22:16

Nicht 100%...
Ich will ja keinen der 100% passt. Ich will nur keine zeit damit verschwenden sättel auszuprobieren die eh nicht passen... Wie krieg ich raus was für einen conchas abstand meinem pony passen? Oder welche maße sollte ich beim sattel aussuchen wissen? Das war ja die frage...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2015 um 11:36

Nerv...
Wenn du meine frage nicht veantworten kannst lass es. Ich werde mein pferd nicht kaputt machen nur wegen einem billigen sattel. Du machst hier ein drama und lenkst vom thema ab. Du bis nicht der einzige mensch dieser welt dem das wohl seines pferdes am herzen liegt soviel dazu. Aber leider gibts immer wieder leute die überall ihren senf dazu geben müssen ohne die frage verstanden zu haben... Vielleicht war es veim ersten mal auch zu konpliziert ausgedrückt. Also nochmal ganz einfach: welche maße muss ich von meinem Lieben wissen wenn ich einen sattel aussuchen will der gut passt?
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 20:44

Na geht doch.
Das war endlich eine antwort mit der ich was anfangen kann. Und wenn ich mein pferd kaputt reiten wollte, würde ich hier nicht solche fragen stellen...
In meiner ersten nachricht habe ich auch einen von den drei bezugspersonenerwähnt, die viel erfahrung haben, einrb sattler werde ich trotzdem auch fragen. Und du hast dir frage indofern nicht verstanden: ich habe nie diskutiert das ein huter sattel auch ruhig geld kosten kann, es ging darum wie ich die AUSWAHL eingrenzen kann... Du nimmst auch kein XL shirt zum probieren mit wenn du M hast.
Troztdem danke für die geduld und dir an ende hilftriche antwort.
Und btw, hinterher motzen am ende der nachticht kommt auch nicht so toll
Danke,
Lg pitch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2015 um 20:53
In Antwort auf vienne_11942809

Na geht doch.
Das war endlich eine antwort mit der ich was anfangen kann. Und wenn ich mein pferd kaputt reiten wollte, würde ich hier nicht solche fragen stellen...
In meiner ersten nachricht habe ich auch einen von den drei bezugspersonenerwähnt, die viel erfahrung haben, einrb sattler werde ich trotzdem auch fragen. Und du hast dir frage indofern nicht verstanden: ich habe nie diskutiert das ein huter sattel auch ruhig geld kosten kann, es ging darum wie ich die AUSWAHL eingrenzen kann... Du nimmst auch kein XL shirt zum probieren mit wenn du M hast.
Troztdem danke für die geduld und dir an ende hilftriche antwort.
Und btw, hinterher motzen am ende der nachticht kommt auch nicht so toll
Danke,
Lg pitch

Und...
Klar probiere ich die sättel aus nur bevor ich so einen riesen aufwand betreibe, dafür dass am ende jeder blinde sieht das er zu groß ist, ohne das ich aufsteigen muss, dachte ich, es gibt eben vll bestimmte maße odet halt größen damit ich im laden oder internet weis, ob es sich überhaupt lohnt ihn zum ausprobieren zu holen. Ich hätte nie anhand von maßen behauptet, das ein sattel perfekt passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2015 um 21:13

Das einzige, was mir geholfen hat,
nachdem ich mir per Post hab Sättel zuschicken lassen (man kann sich bei einigen Sattelverkäufern online nen Sattel bestellen, ihn anprobieren und bei Nichtgefallen wieder zurückschicken! Kostet halt um die 40 Euro Bearbeitungsgebühr, ist aufwändig - aber immerhin.
Hat mir aber nicht geholfen.
Erst als ich mir einen Barefoot gekauft habe (ist keine Schleichwerbung, ist wirklich so!!), war ich zufrieden. Der sitzt, passt, wackelt und hat Luft - und ein Sattelhorn auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2015 um 14:34

Schwierig
Einen passenden Sattel zu finden der dann auch noch preiswert ist, ist nicht so einfach.


Grundsätzlich sollte der Sattel immer zu 100% passen. Es bringt nichts, wenn der Sattel rutscht oder drückt. Denn dann schadet es dem Pferd. Ich denke nicht, dass du dein Pferd kaputt reiten möchtest, und wenn du willst, dass dein Pferd gesund bleibt, würde ich nur einen 100%ig passenden Sattel verwenden. Viel zu oft musste ich leider die Erfahrung machen, dass viele es einfach unterschätzen was ein wirklich passender Sattel ausmacht.

Man kann unter den Sattel auch Sattelkissen legen, die z.B. Stellen wo der Sattel nicht zu 100% gut aufliegt ausgleichen. Das ist meiner Meinung nach aber nur eine Übergangslösung bis z.B. ein passender Sattel da ist oder der Sattler da war. Dauerhaft würde ich das nicht machen.


Du kannst Glück haben und einen passenden Sattel finden, aber ich glaube, dass du nicht um eine Anpassung beim Sattel rumkommen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2016 um 16:40
In Antwort auf vienne_11942809

Hallo ihr!
Ich habe einen Tinker, der grade auf western umgestellt wird und jetzt soll er auch einen westernsattel kriegen. Ich habe jetzt schon welche ausprobiert nur leider passt ihm keiner so richtig. Ich hab auch meinen lehrer gefragt, der konnte mir aber auch nicht wirklich sagen, welche abstände (es sind ja immer nur die abstände gegeben bei den westernsätteln) ihm passen und im endeffekt muss man den sattel ja doch immer auflegen. Ich wünschte nur, die sucherei hat bald ein ende... Ich sollte noch dazu sagen, dass ich bis jetzt nur gebrauchte sättel probiert habe, weil ein neuer zu teuer wäre.
Jetzt meine frage: woher weis ich ob ein sattel passen könnte oder eher nicht? Ich kann mein pferdchen ja schlecht immer mitnehmen. Kann man die abstände vll irgendwie messen? Oder gibts andere tricks?
Bitte helft mir.
Lg

Falls du einen gebrauchten Sattel kaufen möchtest, überprüfe, ob dein Pferd breit oder schmal ist, einen langen oder kurzen Rücken hat und wie viel Widerrist es hat. Zu den entsprechenden Maßen findest du bestimmt hier noch etwas: www.westernsattelkaufen.com.Lass am besten einen Sattler kommen, damit wirklich alles abgesichert ist und du auch länger Freude an deinem Pferd hast. Viel Spaß weiterhin beim Reiten!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest