Home / Forum / Tiere / Nano Meerwasseraquarien

Nano Meerwasseraquarien

21. Juli 2011 um 20:17 Letzte Antwort: 24. August 2012 um 16:45

Hey zusammne,

habe mir gedacht, da das Meerwasser langsam normalität in der Nanoaquaristik findet... zu fragen was ihr davon haltet?
Einfach mal schreiben

Mehr lesen

27. Januar 2012 um 13:57

Tierquälerei
Erstens, sind alle nano-Aquarien Tierquälerei. Eigentlich gehören sie verboten.
In solchen kleinen Dimensionen ein Salzwasser-biotop aufrecht zu erhalten, ist total Panne. Will gar nicht wisse, wie viel Zeugs man da reinkippen muss, und wie oft die Wasserwerte kontrollieren...
Tierquälerei und ein haufen Arbeit.

Ich denke, ein Süßwasserbecken sollte minimum 80 Liter haben. Und auch nur Fische beinhelten, die damit klarkommen.
Salzwasser, sehe ich ab 400 Liter, aufwärts als sinnvoll.

Gefällt mir
24. Februar 2012 um 23:26

Auch Fische sind empfindsame LEBEWESEN!
Also okay. Du hast mein Pflege-Argument vielleicht entkräften können. Ich gebe zu, ein Nano-Becken kommt für einen echten Aquaristikfreund nicht in Frage - ich hatte also noch keines. Sowas nutzt ein vernünftiger Aquarianer nur zur Isoation der Nachzucht. Also nur im Notfall.
Und, danke ich hätte jetzt echt nicht gewusst, dass "nano" 10 hoch (-9) bedeutet. Also "ziemlich klein"...

Aber genau das "nano", ist DAS Problem! Auch Fische sind LEBEWESEN!
Man muss alles Leben respektieren!

Einen Anemonenfisch (Clownfisch) in einem 60l Gefäß zu halten, ist Tierquälerei.
Auch wenn diese Art relativ "stationär" an ihrer Anemone lebt, braucht sie trotzdem ein Revier!
Um keine Verhaltensstörungen zu entwickeln und eine artgerechte Haltung zu ermöglichen, wird daher der Einsatz erst ab Becken AB ca. 200l empfohlen. Besser sind 400l.
Ja, auch Fische haben Verhaltensstörungen. Fische können Leid empfinden. Sie haben ein Sozialverhalten.
Sie Leben!

Zu ihrem Leidwesen, können Fische nicht Schreien oder weinen. Leider haben sie auch keine Mimik, um uns ihre Gefühle mitzuteilen. Echtes Pech für diese Tiere. Das macht es Menschen viel leichter, sie auf grausame Weise zu quälen...
Und trotzdem leben und empfinden sie, wie alle anderen Tiere auch!

Es sind keine Spielzeuge, die man sich zu Deko-zwecken irgendwo hinstellen sollte. Und bei Nicht-gefallen dann das Klo runter spült.
Mir ist vollkommen klar, dass die "Nano-Becken" seit einigen Jahren ziemlich in Mode gekommen sind.
Ein grausamer Trend!
Kurz nach dem Film "Findet Nemo", kam auch die Mode mit den "Clownfischen", begünstigt durch die Tatsache, dass sich diese Fische auch in Aquarien nachzüchten lassen. Im Ggs. zu vielen anderen Arten, die sich nur in der Natur vermehren, und deren Bestände durch das Hobby der Menschen bedroht sind.

Warum müssen so viele Tiere leiden, nur weil der Mensch seine tertiären Bedürfnisse zu befriedigen versucht? Für ein bisschen Deko im Kinderzimmer?
Das ist schlicht grausam. Ein Verbrechen. Leider fehlt den Tieren die Möglichkeit sich lauthals zu beschweren.

Leute, kauft Euch lieber eine Lava-Lampe.

Gruß, DonQuijote

Gefällt mir
24. August 2012 um 16:45

Hey
ich glaube das mit dem meerwasserbecken in einem kleinen nanobecken könnte zwar schon funtionieren aber unbedingt viele fische kann man halt nicht reingeben. Aber meiner meinung nach zahlt sich ein meeresaquarium erst so ab ca 200L aus. Sieht auch bestimmt besser aus und ist einfacher zu pflegen.

Gefällt mir