Home / Forum / Tiere / Myxomatose

Myxomatose

18. Oktober 2007 um 20:15

HALLO

was haltet Ihr von der Impfe gegen Myxomatose ?
Am MO wurde ein Hase von mir eingeschläfert, da es an Myxomatose erkrankt war.
Hat jemand von Euch selber schon die Erfahrung machen müssen ? Und habt Ihr Eure Hasen bereits auch impfen lassen ?

Viele Grüsse, momo0607

Mehr lesen

19. Oktober 2007 um 21:43

Impfe
Hallo bluebutterfly7

erstmal Danke für Deine Antwort !
Ich habe heute meine anderen 7 Hasen sofort impfen lassen !! Mein Tier-Doc. sagte mir, dass ich sie jetzt alle 6 Monate impfen lassen soll. Das werde ich auf jeden Fall tun !
Das Wartezimmer war heute voll mit Hasen, die geimpft werden sollten.
Waren diese Mücken immer schon so agressiv,wie jetzt, oder warum ist das im Moment so ein aktuelles Thema?

Gruss, momo0607

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 21:40

Huhu
mag vielleicht ein einzelfall sein, aber die 2. Impfung hat mein Hoppler gar nicht vertragen...er war total geschwächt, und das KANN vorkommen, wie ich mich erkundigt habe. Deshalb lasse ich ihn nicht mehr impfen, aber er lebt auch drinnen, ich denke draussen ist es noch wichtiger...ich wollte ihn gerne impfen, aber das werde ich nicht mehr tun..er hats einfach nicht vertragen...jedes kaninchen ist individuell und wenige davon vertragen es einfach nicht...naja. Wenn sie es aber vertragen, würde ich sie auch impfen, bes. in soner gr. Gruppe, ist ja hochansteckend wie schon erwähnt..
Die Impfung macht immun gegen die Krankheit, aber 100% sicher ist es dann auch nicht. Sie GARANTIERT ja nicht, dass das kaninchen nicht daran erkrankt, sie stärkt halt bloß seine Abwehrkräfte dagegen. naja, ich erwähne sicher nix neues..
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2007 um 21:54
In Antwort auf li_11871157

Huhu
mag vielleicht ein einzelfall sein, aber die 2. Impfung hat mein Hoppler gar nicht vertragen...er war total geschwächt, und das KANN vorkommen, wie ich mich erkundigt habe. Deshalb lasse ich ihn nicht mehr impfen, aber er lebt auch drinnen, ich denke draussen ist es noch wichtiger...ich wollte ihn gerne impfen, aber das werde ich nicht mehr tun..er hats einfach nicht vertragen...jedes kaninchen ist individuell und wenige davon vertragen es einfach nicht...naja. Wenn sie es aber vertragen, würde ich sie auch impfen, bes. in soner gr. Gruppe, ist ja hochansteckend wie schon erwähnt..
Die Impfung macht immun gegen die Krankheit, aber 100% sicher ist es dann auch nicht. Sie GARANTIERT ja nicht, dass das kaninchen nicht daran erkrankt, sie stärkt halt bloß seine Abwehrkräfte dagegen. naja, ich erwähne sicher nix neues..
Liebe Grüße

Hi scenttobed
...danke für diese Info !
Ja, ich bin froh, dass meine 7 Hasen diese Impfe bisher gut überstanden haben. Von meinen 7 Hasen leben auch nur 2 IMMER draussen. Die anderen hoppeln so durch die Kinderzimmer aber sie sind halt auch manchmal draussen, wenn es die Temp. zulassen.!!
Ist die "2" Impfe bes.schwierig für die Hasis ? Oder kann es bei jeder Impfe passieren, dass sie es nicht vertragen ?

Lg, momo0607

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 14:26
In Antwort auf mara_12186639

Hi scenttobed
...danke für diese Info !
Ja, ich bin froh, dass meine 7 Hasen diese Impfe bisher gut überstanden haben. Von meinen 7 Hasen leben auch nur 2 IMMER draussen. Die anderen hoppeln so durch die Kinderzimmer aber sie sind halt auch manchmal draussen, wenn es die Temp. zulassen.!!
Ist die "2" Impfe bes.schwierig für die Hasis ? Oder kann es bei jeder Impfe passieren, dass sie es nicht vertragen ?

Lg, momo0607

Ich
glaube nicht, dass es daran liegt, dass es die zweite Impfung war. So genau weiss ich das nicht, aber ich denke, es hätte genauso bei der ersten oder 2. passieren können. Mein Kaninchen (7) wird ja auch nicht jünger
LG!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 7:51

Bitte immer impfen lassen!
Hallo,
bitte lasst eure Kaninchen immer impfen - sowohl gegen Myxo als auch gegen RDH! Vorausgesetzt natürlich, die Tiere sind gesund, kranke dürfen nicht geimpft werden. Auch bei trächtigen Tieren erst Absprache mit dem Tierarzt!
Die Myxo-Impfe ist ein Lebendimpfstoff, da kann es schonmal vorkommen, dass ein Tier danach etwas schlapp ist und auch nicht gut frisst. GGf. müßte dann zugefüttert werden. In seltenen Fällen kann eine Impf-Myxo entstehen, denn bei einer Impfung werden dem Tier die Viren ja sozusagen zugeführt. Aber dies läßt sich medikamentös gut behandeln.
Es gibt einige Fälle, bei denen trotz Impfung das Tier an Myxo erkrankt und auch stirbt. Z.B. bei Parasitenbefall, dann ist ein Schutz nicht mehr gewährleistet.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 10:30
In Antwort auf sternenwald

Bitte immer impfen lassen!
Hallo,
bitte lasst eure Kaninchen immer impfen - sowohl gegen Myxo als auch gegen RDH! Vorausgesetzt natürlich, die Tiere sind gesund, kranke dürfen nicht geimpft werden. Auch bei trächtigen Tieren erst Absprache mit dem Tierarzt!
Die Myxo-Impfe ist ein Lebendimpfstoff, da kann es schonmal vorkommen, dass ein Tier danach etwas schlapp ist und auch nicht gut frisst. GGf. müßte dann zugefüttert werden. In seltenen Fällen kann eine Impf-Myxo entstehen, denn bei einer Impfung werden dem Tier die Viren ja sozusagen zugeführt. Aber dies läßt sich medikamentös gut behandeln.
Es gibt einige Fälle, bei denen trotz Impfung das Tier an Myxo erkrankt und auch stirbt. Z.B. bei Parasitenbefall, dann ist ein Schutz nicht mehr gewährleistet.
LG

RDH-Impfe
Moin zusammen,

was ist RDH genau ?
Auch eine Viruserkrankung ?

Lg momo0607

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen