Home / Forum / Tiere / Muss ein Jagdhund jagen können?

Muss ein Jagdhund jagen können?

6. Mai 2009 um 16:14 Letzte Antwort: 17. Mai 2009 um 14:11

Hallo Leute,

ich habe da folgende Frage:

Mein Opa hat sich vor ca. 4 Jahren einen Bayerischen Gebirgsschweißhund gekauft, als der Hund dann bei uns war, hatte mein Opa einen Bandscheibenvorfall und andere schwere OPs und konnte danach fast 2 Jahre nicht auf die Jagd.
Ich hab die Sache mit dem Hund dann in die Hand genommen, hab mich mit ihm auf dem Hundeplatz angemeldet usw.
Nun ja - jedenfalls ist er jetzt ein Jagdhund der nicht jagen kann und wie ich finde auch nicht will.
Hab ihn eigentlich immer dabei wenn ich reiten geh, da kommt es schon ab und zu mal vor, dass uns ein Reh oder ein Hase oder so über den Weg rennt. Er geht dann einige Meter nach, verliert aber dann schnell das Interesse.

Muss ein Jagdhund auf die Jagd gehen damit er glücklich und zufrieden ist oder muss das nicht sein?

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 17:14

Hallo,
da brauchst du dir keine Sorgen machen, ein Jagdhund ist auch ohne jagen glücklich!
Wenn du mit ihm auf den Hundeplatz gehst, und dich viel mit ihm beschäftigst, ganügt das vollkommen!
Bei den Jagdhunden gibt es ja sehr viele verschiedene Rassen die auch für verschiedene Aufgaben eingesetzt werden( Bauhunde, Hetzhunde, Vorstehhunde und eben Schweißhunde)!
Da der bayr. Gabirgsschweisshund hauptsächlich zur Nachsuche von angeschossem Wild verwendet wird, hat er sowieso von Natur aus keinen stark ausgeprägten Jagdtrieb, sondern wird speziell mit gezielter Fährtenarbeit für diese Aufgabe ausgebildet!
Also, mach dir keine Sorgen!

Wünsche dir viel Spass mit deinem Jagdhund der nicht so recht jagen will!

Liebe Grüße aus Österreich

Gefällt mir
10. Mai 2009 um 22:49

...
da gebe ich Helmut absolut recht!

Mal ganz davon abgesehen, dass wirklich ein Großteil der heute populären Hunde ursprünglich zur Jagd gezüchtet wurden, nun aber als Familienhunde "ihre Dienste tun".

Gefällt mir
17. Mai 2009 um 14:11

Jagdhund
Hallo!
Wir hatten bis vor 2 Jahren eine kleine Münsterländer-Hündin.Leider mussten wir sie mit 14 Jahren einschläfern lassen.Also,unsere Laica war auch nur laut Rasse ein Jagdhund.Anfangs ist sie auf dem Feld noch den Hasen nachgelaufen,aber da wir dieses Verhalten nie gefördert haben(wir wollten einen Familienhund),war es irgendwann so weit,dass die Hasen unsere Laica fast ignoriert haben.Es ging ja keine Gefahr von ihr aus.Wenn sich also dein Hund sichtbar wohl fühlt,ohne zu jagen,ist das doch absolut ok!Wünsch dir jedenfalls viel Spaß mit ihm.
Gruß nelli

Gefällt mir