Home / Forum / Tiere / Möchte mir ein Sittichpaar anschaffen......

Möchte mir ein Sittichpaar anschaffen......

5. September 2010 um 12:34 Letzte Antwort: 6. September 2010 um 20:14

......kann mich aber nicht so recht entscheiden
Ich tendiere zu Bourke-oder Nymphensittich. Auch die Halsbandsittiche bzw. Rosellas gefallen mir.
Ich habe aber bedenken wegen der Lautstärke, weil die Tiere in der Wohnung gehalten werden sollen!
Einen ausreichend grossen Käfig (2x1m) habe ich bereits!
Wer kann mir raten!?

Mehr lesen

5. September 2010 um 15:16

Soweit ich weiß
sind Bourke relativ ruhig, laut einer mir bekannten Vogelhalterin sogar leiser als Wellis.

Dennoch ist das natürlich auch Geschmackssache, denn das Temperament und der arteigene Charakter sollte einem schließlich auch gefallen. Ich glaube, Nymphies sind z.B. schelmiger als Bourkes, mit Halsbandsittichen und Rosellas kenne ich mich hingegen nicht aus.
An deiner Stelle würde ich mich daher auch fragen, welcher Charakter dir am ehesten zusagt. Ist dir Verspieltheit wichtiger (und würdest dies auch fördern), oder ist dir traute Dreisamkeit wichtiger? Magst du es, wenn die Tiere andauernd Blödsinn im Kopf haben, oder graut es dir davor, wenn sie diesen ausleben? Und falls dir die Inneneinrichtung deiner Wohnung wichtig ist, würde ich außerdem auf das Ausmaß des Nagetriebs achten.

Ich persönlich halte Südamerikaner, nämlich Blausteißsittiche, aber von denen kann ich dir, wenn du dir Sorgen um die Lautstärke machst, ohnehin nur abraten (Das gilt übrigens für alle Südamerikaner, wenn ich mich nicht irre.)


Hier mal einige Seiten zu deinen Favoriten:

NYMPHIES
http://sittich-info.de/?/sittiche/nymphensittich.html
Auszug: "Er ist neugierig, zutraulich und verspielt. Diese Sittiche nagen im Vergleich zu anderen Großsittichen relativ wenig. Trotzdem sollten frische Zweige und Knabberspielzeug wie z.B. eine Korkrinde zum Nagen zur Verfügung stehen, da sonst oft Möbel und Tapeten leiden
...
Sie sind für die Wohnungshaltung bei nicht zu hellhörigen Wohnungen und nicht zu geräuschempfindlichen Haltern sowie für Anfänger in der Sittichhaltung und Sittichzucht geeignet."

BOURKE
http://sittich-info.de/?/sittiche/bourkesittich.html
Auszug: "Es sind friedliche Sittiche, die kaum nagen und oft gerne baden oder sich beregnen lassen. In der Regel werden sie nicht sehr zahm und besitzen kaum Nachahmungstalent. Sie sind ruhige Vögel mit einer angehmen melodischen Stimme.
Da sie leicht zur Verfettung neigen, sind viel Bewegung / Freiflug bei Innenhaltung und eine vergleichsweise fettarme Ernährung für Bourkesittiche sehr wichtig.
...
Bourkesittiche sind aufgrund ihrer leisen Art und angenehmen Stimme auch für die Wohnungshaltung mit viel Freiflug (!) geeignet.
Sie eignen sich für Anfänger in der Sittichhaltung und -zucht. Sie eignen sich nicht für Sittichfreunde, die tagaktive, bunte und temperamentvolle und / oder möglichst zahme Sittiche bevorzugen."

HALSBAND
http://sittich-info.de/?/sittiche/halsbandsittich.html
Auszug: "Der Halsbandsittich lässt zwar auch angenehme zwitschernde Unterhaltungslaute vernehmen, kann aber auch laut und schrill rufen, was zu Problemen mit Nachbarn führen kann. Sein Nachahmungstaltent ist in der Regel allerdings eher gering. Er ist zutraulich und kann zahm werden.
Da der Halsbandsittich häufig viel und gerne nagt, sollten immer frische Knabberzweige mit Knospen oder Blüten zur Verfügung stehen.
...
Halsbandsittiche eignen sich wegen ihrer lauten Rufe und ihres großen Flugbedürfnisses nur bedingt für die Wohnungshaltung.
Sie eignen sich nur bedingt für Anfänger in der Sittichhaltung. Man sollte sich möglichst ein harmonisierendes Paar besorgen oder ein blutsfremdes gegengeschlechtliches Paar, da es sonst während des Erwachsenwerdens häufig zu Aggressionen kommt. Anfänger in der Sittichhaltung sollten sich möglichst erst mit weniger anspruchsvollen Sitticharten beschäftigen oder vor dem Erwerb sehr gut über die Haltungsansprüche und die Lautstärke informieren (z.B. bei einem Züchter) und nur ein gegengeschlechtliches nicht miteinander verwandtes Pärchen erwerben."

ROSELLA
http://sittich-info.de/?/sittiche/prachtrosella.html
Auszug: "Der Rosellasittich / Prachtrosella ist relativ ruhig und recht zutraulich. Er kann zahm werden. Seine Stimme ist normalerweise nicht sehr laut, aber die Sittiche können laut rufen. Einige Rosellas können einige Wörter und Töne nachahmen.
Sie sind sehr aktiv, lebhaft und gute und schnelle Flieger, weshalb sie sehr viel Freiflug und Beschäftigungsmöglichkeiten benötigen. Sie baden gerne und nagen vergleichsweise wenig, vor allem, wenn sie frische Zweige zum Nagen bekommen.
...
Der Rosella / Prachtrosella eignet sich auch für Anfänger in der Sittichhaltung und -zucht, wenn sich die Halter vorher gut über die Haltungsbedingungen informieren und die etwas anspruchsvolleren Haltungsbedingungen beachtet werden.
Sie sollten allerdings darauf achten, ein blutsfremdes gegengeschlechtliches und bereits harmonisierendes Paar zu bekommen, da es sonst bei Erreichen der Geschlechtsreife häufig zu Problemen kommen kann. Die Chancen ein harmonisierendes Paar zu bekommen ist manchmal größer, wenn man ein etwas älteres "echtes" Rosellapaar zu erwirbt.
Der Rosella / Prachtrosella ist für die Wohnungshaltung nur bedingt geeignet. Viele Halter haben gute Erfahrungen mit der Wohnungshaltung gemacht, andere haben Probleme dem Jagen der Partnerin und / oder mit der Lautstärke (Nachbarn!) besonders bei nicht harmonisierenden Paaren."

(Ich denke, wenn du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, solltest du dir bezüglich der Lautstärke lieber Nymphies oder Bourkes zulegen)

Ich hoffe, du wirst mit deiner Wahl dann auch viel Freude haben

Gefällt mir
6. September 2010 um 6:16
In Antwort auf liva_11977900

Soweit ich weiß
sind Bourke relativ ruhig, laut einer mir bekannten Vogelhalterin sogar leiser als Wellis.

Dennoch ist das natürlich auch Geschmackssache, denn das Temperament und der arteigene Charakter sollte einem schließlich auch gefallen. Ich glaube, Nymphies sind z.B. schelmiger als Bourkes, mit Halsbandsittichen und Rosellas kenne ich mich hingegen nicht aus.
An deiner Stelle würde ich mich daher auch fragen, welcher Charakter dir am ehesten zusagt. Ist dir Verspieltheit wichtiger (und würdest dies auch fördern), oder ist dir traute Dreisamkeit wichtiger? Magst du es, wenn die Tiere andauernd Blödsinn im Kopf haben, oder graut es dir davor, wenn sie diesen ausleben? Und falls dir die Inneneinrichtung deiner Wohnung wichtig ist, würde ich außerdem auf das Ausmaß des Nagetriebs achten.

Ich persönlich halte Südamerikaner, nämlich Blausteißsittiche, aber von denen kann ich dir, wenn du dir Sorgen um die Lautstärke machst, ohnehin nur abraten (Das gilt übrigens für alle Südamerikaner, wenn ich mich nicht irre.)


Hier mal einige Seiten zu deinen Favoriten:

NYMPHIES
http://sittich-info.de/?/sittiche/nymphensittich.html
Auszug: "Er ist neugierig, zutraulich und verspielt. Diese Sittiche nagen im Vergleich zu anderen Großsittichen relativ wenig. Trotzdem sollten frische Zweige und Knabberspielzeug wie z.B. eine Korkrinde zum Nagen zur Verfügung stehen, da sonst oft Möbel und Tapeten leiden
...
Sie sind für die Wohnungshaltung bei nicht zu hellhörigen Wohnungen und nicht zu geräuschempfindlichen Haltern sowie für Anfänger in der Sittichhaltung und Sittichzucht geeignet."

BOURKE
http://sittich-info.de/?/sittiche/bourkesittich.html
Auszug: "Es sind friedliche Sittiche, die kaum nagen und oft gerne baden oder sich beregnen lassen. In der Regel werden sie nicht sehr zahm und besitzen kaum Nachahmungstalent. Sie sind ruhige Vögel mit einer angehmen melodischen Stimme.
Da sie leicht zur Verfettung neigen, sind viel Bewegung / Freiflug bei Innenhaltung und eine vergleichsweise fettarme Ernährung für Bourkesittiche sehr wichtig.
...
Bourkesittiche sind aufgrund ihrer leisen Art und angenehmen Stimme auch für die Wohnungshaltung mit viel Freiflug (!) geeignet.
Sie eignen sich für Anfänger in der Sittichhaltung und -zucht. Sie eignen sich nicht für Sittichfreunde, die tagaktive, bunte und temperamentvolle und / oder möglichst zahme Sittiche bevorzugen."

HALSBAND
http://sittich-info.de/?/sittiche/halsbandsittich.html
Auszug: "Der Halsbandsittich lässt zwar auch angenehme zwitschernde Unterhaltungslaute vernehmen, kann aber auch laut und schrill rufen, was zu Problemen mit Nachbarn führen kann. Sein Nachahmungstaltent ist in der Regel allerdings eher gering. Er ist zutraulich und kann zahm werden.
Da der Halsbandsittich häufig viel und gerne nagt, sollten immer frische Knabberzweige mit Knospen oder Blüten zur Verfügung stehen.
...
Halsbandsittiche eignen sich wegen ihrer lauten Rufe und ihres großen Flugbedürfnisses nur bedingt für die Wohnungshaltung.
Sie eignen sich nur bedingt für Anfänger in der Sittichhaltung. Man sollte sich möglichst ein harmonisierendes Paar besorgen oder ein blutsfremdes gegengeschlechtliches Paar, da es sonst während des Erwachsenwerdens häufig zu Aggressionen kommt. Anfänger in der Sittichhaltung sollten sich möglichst erst mit weniger anspruchsvollen Sitticharten beschäftigen oder vor dem Erwerb sehr gut über die Haltungsansprüche und die Lautstärke informieren (z.B. bei einem Züchter) und nur ein gegengeschlechtliches nicht miteinander verwandtes Pärchen erwerben."

ROSELLA
http://sittich-info.de/?/sittiche/prachtrosella.html
Auszug: "Der Rosellasittich / Prachtrosella ist relativ ruhig und recht zutraulich. Er kann zahm werden. Seine Stimme ist normalerweise nicht sehr laut, aber die Sittiche können laut rufen. Einige Rosellas können einige Wörter und Töne nachahmen.
Sie sind sehr aktiv, lebhaft und gute und schnelle Flieger, weshalb sie sehr viel Freiflug und Beschäftigungsmöglichkeiten benötigen. Sie baden gerne und nagen vergleichsweise wenig, vor allem, wenn sie frische Zweige zum Nagen bekommen.
...
Der Rosella / Prachtrosella eignet sich auch für Anfänger in der Sittichhaltung und -zucht, wenn sich die Halter vorher gut über die Haltungsbedingungen informieren und die etwas anspruchsvolleren Haltungsbedingungen beachtet werden.
Sie sollten allerdings darauf achten, ein blutsfremdes gegengeschlechtliches und bereits harmonisierendes Paar zu bekommen, da es sonst bei Erreichen der Geschlechtsreife häufig zu Problemen kommen kann. Die Chancen ein harmonisierendes Paar zu bekommen ist manchmal größer, wenn man ein etwas älteres "echtes" Rosellapaar zu erwirbt.
Der Rosella / Prachtrosella ist für die Wohnungshaltung nur bedingt geeignet. Viele Halter haben gute Erfahrungen mit der Wohnungshaltung gemacht, andere haben Probleme dem Jagen der Partnerin und / oder mit der Lautstärke (Nachbarn!) besonders bei nicht harmonisierenden Paaren."

(Ich denke, wenn du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, solltest du dir bezüglich der Lautstärke lieber Nymphies oder Bourkes zulegen)

Ich hoffe, du wirst mit deiner Wahl dann auch viel Freude haben

Vielen Dank
für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Bei uns in der Nähe ist in 14 Tagen Vogelbörse. Da werde ich sicher erst nochmal hinschauen. Vielleicht sollte ich mir auch erst im Frühjahr die Vögel holen, damit es auch Jungtiere sind?
L.G. tinibini

Gefällt mir
6. September 2010 um 20:14
In Antwort auf carmel_11985688

Vielen Dank
für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Bei uns in der Nähe ist in 14 Tagen Vogelbörse. Da werde ich sicher erst nochmal hinschauen. Vielleicht sollte ich mir auch erst im Frühjahr die Vögel holen, damit es auch Jungtiere sind?
L.G. tinibini

Puh...
Ich weiß nicht, ob manche Sittich-Arten wirklich nur zu bestimmten Jahreszeiten brüten. Von Wellis weiß ich, dass man das ganze Jahr über Jungvögel bekommen kann. Frag doch einfach bei der Vogelbörse. Die Züchter dort wissen sicherlich Bescheid!

Gefällt mir