Forum / Tiere / Mit scheuer Katze umziehen

Mit scheuer Katze umziehen

23. September 2016 um 7:28 Letzte Antwort: 25. September 2016 um 18:52

Hallo liebe Community,

Wir haben ein kleines Problem ich fang einfach mal ganz von vorne an und zwar sind unsere beiden Katze und Kater 5 Monate alt und leben seit der 12 Woche bei uns. Die beiden sind Wurfgeschwister und leben mit uns auf 70qm. Die beiden sind noch nicht kastriert (Termin steht schon) und dürfen hier nicht raus. Da wir nicht im Erdgeschoss wohnen und direkt an der Schnellstraße.

Die beiden fühlen sich sehr wohl waren anfangs sehr scheu da Bauernhofkatzen, ohne Menschenkontakt.
Mittlerweile sind es tolle Katzen geworden und da kommt auch schon das Problem.

Aus gesundheitlichen Gründen muss ich sehr wahrscheinlich zu meinen Eltern ziehen und die beiden unterstützen. Was ich auch gerne mache.
Ich würde die Katzen sehr gerne mitnehmen da meine Eltern in einem kleinen Dorf mit Haus und großem Garten weit weg von der Straße wohnen.
Es wäre ein richtiges Katzenparadies. Meine Eltern haben sogar eine Katzenklappe an der Tür alles ideal.

Meine erste Frage geht das überhaupt? Kann ich meine Tiere einfach mitnehmen zu für sie fremde Menschen oder werden die meinen Eltern gegenüber immer feindselig sein? Wenn jetzt Freunde von uns zu Besuch sind lassen sich die Katzen nicht anfassen sie hauen ab oder kratzen wenn man sie bedrängt.
Ich möchte natürlich nicht dass die Beiden meine Eltern kratzen. Werden sie sich nie an meine Eltern gewöhnen?
Diese Frage geht ausdrücklich an erfahrene Katzenhalter.
Nächste Frage wann darf ich die Katzen raus lassen, wie lange brauchen Sie um die neue Umgebung als Zuhause wahr zu nehmen?
Ich habe auch Angst das wenn sie mal nachhause möchten und ich bin nicht da sondern nur meine Eltern dass die Beiden dann abhauen.

Ich brauche dringend euren Rat!
Kann ich die Katzen mitnehmen?

Wir hatten zwar immer Katzen aber nie scheue. Unsere Alten Katzen haben sich immer lieben gern von allen streicheln lassen. Ich weiß nicht weiter

Mehr lesen

23. September 2016 um 13:59

Hallo
natürlich kannst die Katzen mitnehmen, sie sind doch beide sehr jung und sind in dem Fall sehr lernfähig.

Deine Eltern sollten natürlich darin geschult werden, wie sie sich an die Katzen annähern, ich gehe aber davon aus, das auf grund der vorhandenen Katzenklappe eine gewisse Erfahrung vorliegt, wenn nicht sollten sie behutsam bei beiden Katzen vorgehen - sprich spielen, füttern, aber keine grossen Annäherungsversuche machen, wie zwangsschmussen oder hochheben.

Die Katzen sollten natürlich auch gewissen Rückzugsmöglichkeiten haben, wo sie auch nicht gestört werden, damit sie abschalten können und Eindrücke auch verarbeiten können.

Kater ohne Kastration neigen dazu lange Strecken zu wandern und in der Hinsicht würde ich auf eine Kastration hinsteuern bevor du sie ins Freie lässt. Schon manche Kater haben ihren Aufenthaltsort verändert, aufgrund der hormonellen Situation, bei deiner weiblichen Katze musst du überlegen, in wie fern sie im freien Kontakt hat mit anderen Katzen, haben wir wirklich nur den Kater könntest du die Sterilisation lassen, aber ich glaube die Rolligkeit, die Katze entwickelt. werden auf dauer nicht auszuhalten sein - auch für deine Eltern nicht...

Bevor Katzen ins Freie dürfen, sollten sie mind. 4-6 Wochen in ihrem Heim sein, wenn du das möchtest würde ich schon schauen, das das erste mal mit Leine und Halsband rausgehst um die erste Orientierung zu unterstützen....

Klappt schon, sind ja noch jung - ich denke, die meiste Arbeit werden deine Eltern sein, sie musst du dazu anhalten, mit den KAtzen sanft und zurückhaltend umzugehen....

Gefällt mir

25. September 2016 um 18:19
In Antwort auf kalla_12664716

Hallo
natürlich kannst die Katzen mitnehmen, sie sind doch beide sehr jung und sind in dem Fall sehr lernfähig.

Deine Eltern sollten natürlich darin geschult werden, wie sie sich an die Katzen annähern, ich gehe aber davon aus, das auf grund der vorhandenen Katzenklappe eine gewisse Erfahrung vorliegt, wenn nicht sollten sie behutsam bei beiden Katzen vorgehen - sprich spielen, füttern, aber keine grossen Annäherungsversuche machen, wie zwangsschmussen oder hochheben.

Die Katzen sollten natürlich auch gewissen Rückzugsmöglichkeiten haben, wo sie auch nicht gestört werden, damit sie abschalten können und Eindrücke auch verarbeiten können.

Kater ohne Kastration neigen dazu lange Strecken zu wandern und in der Hinsicht würde ich auf eine Kastration hinsteuern bevor du sie ins Freie lässt. Schon manche Kater haben ihren Aufenthaltsort verändert, aufgrund der hormonellen Situation, bei deiner weiblichen Katze musst du überlegen, in wie fern sie im freien Kontakt hat mit anderen Katzen, haben wir wirklich nur den Kater könntest du die Sterilisation lassen, aber ich glaube die Rolligkeit, die Katze entwickelt. werden auf dauer nicht auszuhalten sein - auch für deine Eltern nicht...

Bevor Katzen ins Freie dürfen, sollten sie mind. 4-6 Wochen in ihrem Heim sein, wenn du das möchtest würde ich schon schauen, das das erste mal mit Leine und Halsband rausgehst um die erste Orientierung zu unterstützen....

Klappt schon, sind ja noch jung - ich denke, die meiste Arbeit werden deine Eltern sein, sie musst du dazu anhalten, mit den KAtzen sanft und zurückhaltend umzugehen....

@fabea666
Hallo fabea666,

Danke für deine ausführliche Antwort! Du hast mir sehr geholfen danke dafür.
Heute bin ich mit den Katzen zu meinen Eltern gezogen meine Familie war natürlich neugierig und haben die Katzen etwas schnuppern lassen.
Was mich total überrascht

Gefällt mir

25. September 2016 um 18:52
In Antwort auf pinkblossom20

@fabea666
Hallo fabea666,

Danke für deine ausführliche Antwort! Du hast mir sehr geholfen danke dafür.
Heute bin ich mit den Katzen zu meinen Eltern gezogen meine Familie war natürlich neugierig und haben die Katzen etwas schnuppern lassen.
Was mich total überrascht

@fabea666
Entschuldigt bitte aber mein Beitrag war nur halb fertig und ich hab mich verklickt jetzt die ganze Geschichte.

Also ich bin heute mit den Katzen umgezogen. Alles gut. Mein kleiner (Schisser)Kater hat sich von meinem Bruder auf Anhieb streicheln lassen.
Also ich bin super überrascht von den beiden es gab keine Probleme.

Der Termin für die Kastration ist übermorgen.
Ich würde gerne mit der Leine anfangen aber leider hab ich damit schlechte Erfahrungen gemacht mein Kater hast das Geschirr er wirft sich immer auf den Boden und versucht es abzustreifen. Hast du da vielleicht noch ein paar Tipps für mich?

Und wie läuft das mit der Kastration bei Katze und Kater ab? Ja bei mir wird auch die Katze kastriert (Entfernung der Eierstöcke) und nicht Sterilisiert (Abbindung der Eileiter). Mein Tierarzt kastriert nur beide Geschlechter.
Wie lange brauchen die beiden um wieder fit zu werden?

Und wie gewöhne ich die beiden an die Katzenklappe?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers