Home / Forum / Tiere / Misshandelt sie ihren Hund???

Misshandelt sie ihren Hund???

18. März 2009 um 20:40

Hallo Zusammen
also meine Bekannte hat sich vor ca 6 monaten einen Australian Shepherd zugelegt sie hat auch ein 2 jähriges kind und war bis vor kurzem noch den ganzen tag zuhause.gleich am anfang als der hund noch ganz klein war ist mir aufgefallen das sie ihr (dem hund) immer wenn er irgendwas machte was ihr nicht passte richtig eine auf die schnauze haute so das der hund heulte! Erziehung nannte sie das! so sie ist aber erst 20 jahre alt und hat jetzt eine ausbildung angefangen ihr kind ist den ganzen tag im kindergarten da sie bis 20 uhr arbeiten muss und in dieser zeit ist der hund den ganzen tag zuhause an einer leine angekettet sprich ca 9 std.
wenn sie dann nachhause kommt gibt es essen und gassi wird dann nur mal schnell im garten gegangen.
eben war sie mit ihrem hund bei uns und ich hab mich total gefreut den hund mal wieder zu sehen wollte ihn begrüßen und er ist sofort zusammengeschreckt vor allem was sich bewegt ich habe meine hand hingehalten und der hund dachte wohl ich will ihn schlagen.
Misshandelt sie ihren hund mit ihrem verhalten?
wenn ja wo kann man sich da hinwenden um dem hund irgendwie zu helfen.
es ist mitlerweile ihr 3 hund in einem jahr die anderen sind in jungen jahren verstorben aber das ist eine andere geschichte.
ich finde es einfach schrecklich wie sie ihren hund behandelt. und sowas arbeitet auch noch beim tierarzt.

Mehr lesen

19. März 2009 um 17:17

"das nenne ich bestimmt nicht erziehung!!!!!!!!!!!!!!!!! "
hi
also das hört sich ja schrecklich an,
unter erziehung verstehe ich etwas anderes .
haut sie ihrem kind auch die ganze zeit auf die finger wenn er was nicht macht wie sie möchte?
man haut den hund nie nie mit der hand, wie soll der hund irgendwann unterscheiden das die hand gut oder böse ist? sie streichelt ihn mit der hand und gibt ihm auch fressen damit, und dann bekommt er eine mit der hand auf die schnauze .
dann wird der arme auch noch angebunden zuhause, das finde ich schon krass.
wie hatte sie das denn mit den anderen hunden gemacht?
und blöde frage,was war denn mit den anderen hunden das sie so jung verstorben sind?
also meiner meinung nach gehört ihr kein hund,wenn sie eine marionette haben möchte die tut und lässt was sie möchte dann sollte sie sich eine kaufen.
ich bin mit hunden gross geworden habe auch wieder einen knapp 6 monate alten, und es wurde nie ein hund bei uns mit der hand geschlagen , und schon gar nicht auf die schnauze weiss sie denn nicht das man hunde mit gedult vertrauen und liebe erziehen kann ?
wenn der hund schon anfängt zurück zu schrecken wenn man ihn streicheln möchte dann weiss man vieleicht auch nie ob er mal dannach schnappen wird.
meiner meinung nach würde ich nochmal mit ihr sprechen und die tatsachen in auge sehen, das der hund schon angst vor der hand hat, und sie doch auch nicht an der langen leine lebt.
sollte sie dann immer noch meinen das wäre erziehung, ja dann tuts mir leid dann würde ich den hund (ganz krass gesagt) aus der hölle retten.
lg bionic9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2009 um 7:41

Schnellstens handeln
Moin Moin,

ins Gewissen reden wird wahrscheinlich bei der Frau nicht bringen zudem hat der Hund ja schon ein gestörtes Verhältnis zu seiner Umwelt.

Traurig das heute immer noch Leute schläge als Erziehung ansehen; das ganze drum herum ist mir schon suspekt...

Du kannst dich an den Tierschutz und die Polizei wenden, musst das gegebenenfalls aber mit nachdruck machen das die auch ihren Hintern in Bewegung setzen. Veterinäramt wäre vielleicht auch eine Möglichkeit, einfach mal fragen.
Wenn du dich nicht traust kann ich das auch gern für dich tuen, brauch dazu nur genaure Infos zur Person ect.


Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2009 um 20:50

Erschreckend
Du musst diese Situation sofort irgendwo melden. Tierschutzbund etc. , so das diesem armen Tier sofort geholfen werden kann. Ich persönlich dürfte so etwas nicht mitbekommen. 9 Std. an der Kette? Auf die Schnauze hauen?? Das ist wirklich asozial. Unterste Schicht. Frage mich warum solche Subjekte Tiere halten dürfen.
Hoffentlich wird dieses arme Tier gerettet und hoffentlich bekommt Deine "Bekannte" ihre gerechte Strafe dafür.

LG
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam