Home / Forum / Tiere / Merkt man wenn katzen leiden?

Merkt man wenn katzen leiden?

27. Juni 2008 um 20:40 Letzte Antwort: 27. Juni 2009 um 15:34

ich wollte mal fragen ob man merkt wenn katzen leiden? ich mein wenn ihnen was weh tut sieht man dass oder sie machen sich bemerkbar, dass weiß ich schon und ich kenne meine katzen eigentlich so gut dass ich weiß wenn mit ihnen etwas nicht stimmt. jetzt hat sich herausgestellt, dass von meinen eltern die katze einen tumor im ohr hat. aber sie ist ganz normal und das kann ich mir nicht vorstellen, das ihr das nicht weh tut oder sowas! ich würde ihr gern helfen, weiß aber nicht was ich machen soll. sie ist schon 15 und ich weiß nicht ob sich eine OP noch lohnt aber einschläfern kann ich sie ja auch nicht sie ist ja noch fit denke ich, deshalb weiß ich nicht ob sie leidet und es vielleicht doch besser wäre sie einzuschläfern.

Wäre nett von euch etwas zu hören...

Danke Clati

Mehr lesen

30. Juni 2008 um 20:26

Hey
das tut mir leid für dich und deine eltern!

aber wenn menschen tumore haben tun die im regelfall auch nicht weh oder?

ob`s der katze weh tut erkennt man ja daran: ob sie noch gleich viel isst wie vorher, ob sie genügend trink, ob sie irgendein anderes verhalten aufweist, sich öfters kratzt, ...

und alles so kleinigkeiten! ich glaub mir 15 jahren wäre aber eine OP nicht mehr so sinnvoll. habt ihr schon mit dem TA gesprochen was er euch rät?

Gefällt mir
1. Juli 2008 um 21:30
In Antwort auf giedre_12108241

Hey
das tut mir leid für dich und deine eltern!

aber wenn menschen tumore haben tun die im regelfall auch nicht weh oder?

ob`s der katze weh tut erkennt man ja daran: ob sie noch gleich viel isst wie vorher, ob sie genügend trink, ob sie irgendein anderes verhalten aufweist, sich öfters kratzt, ...

und alles so kleinigkeiten! ich glaub mir 15 jahren wäre aber eine OP nicht mehr so sinnvoll. habt ihr schon mit dem TA gesprochen was er euch rät?

Danke
hallo evamaria,

danke für deine antwort. ja du hast recht das tumore wohl nicht weh tun erst wenn sie weiter fortgeschritten sind...

ich denke das es ihr noch nicht weh tut sie isst normal, verhält sich normal ausser das sie öfters den kopf schüttelt also das ohr wahrscheinlich stört sie das...

der tierarzt möchte eine OP machen deshalb werden wir jetzt zu einem anderen gehen um uns noch eine meinung ein zu holen. ich weiß nicht ob ich so lange noch warten soll bis sie leidet um sie einzuschläfern oder lieber jetzt wo es ihr noch denk ich gut geht?! das ist eine schwere entscheidung....ich weiß nur das wenn ich mal einen tumor habe nicht leiden will aber solange es mir gut geht die tage noch ausnutzen möchte von daher....aber unsere katze soll ja dann nicht irgendwo sterben falls es ihr auf einmal weh tut und nicht zu hause anfängt verstehst du? mal schauen was der arzt sagt aber danke für deine antwort!

Gefällt mir
27. Juni 2009 um 15:34
In Antwort auf simona_12037081

Danke
hallo evamaria,

danke für deine antwort. ja du hast recht das tumore wohl nicht weh tun erst wenn sie weiter fortgeschritten sind...

ich denke das es ihr noch nicht weh tut sie isst normal, verhält sich normal ausser das sie öfters den kopf schüttelt also das ohr wahrscheinlich stört sie das...

der tierarzt möchte eine OP machen deshalb werden wir jetzt zu einem anderen gehen um uns noch eine meinung ein zu holen. ich weiß nicht ob ich so lange noch warten soll bis sie leidet um sie einzuschläfern oder lieber jetzt wo es ihr noch denk ich gut geht?! das ist eine schwere entscheidung....ich weiß nur das wenn ich mal einen tumor habe nicht leiden will aber solange es mir gut geht die tage noch ausnutzen möchte von daher....aber unsere katze soll ja dann nicht irgendwo sterben falls es ihr auf einmal weh tut und nicht zu hause anfängt verstehst du? mal schauen was der arzt sagt aber danke für deine antwort!

Ich glaub mein Hamster kegelt!
Ähm... eine Frage... auf die Gefahr hin, dass das jetzt ein bisschen wie Hammer vor den Kopf klingt:

SAG MAL HAST DU DEN AR*** OFFEN???

*schnaub* *tob* *wüt*
Wie kann man denn bitte auch nur daran -denken- ein Tier einschläfern zu lassen, dem es so offensichtlich noch gut geht?
Solange sie frisst, trinkt, spielt und offensichtlich nicht schmerzleidend irgendwo in der Ecke liegt, gönn dem Tier doch noch ein langes Leben.
Ich kenn Katzen, die sind 25 geworden - quicklebendig und gesund.

Ich selber habe zwei, und ich würde keinen Moment zögern, einen Tumor im Alter von 15 operieren zu lassen, wenn das Tier ansonsten fit, gesund und lebensfroh ist!

Gefällt mir