Home / Forum / Tiere / MeinHund hat Angst

MeinHund hat Angst

2. Februar 2011 um 14:33

Hallo Leute, kann mir jemand helfen? Ich habe seit 2 Wochen einen Welpen 5 monate alt. Er hat sich doch recht schnell an uns gewöhnt. Nur gassi gehn klappt gar nicht! Manchmal wenn wir zu zweit gehen, ist es ok aber einer alleine geht gat nicht! Manchmal will er wenn nur an der Straße gehen und blß nicht Wald oder Feldwege, manchmal gehr noch nicht einmal der Fußweg! Ich kann ihn doch nicht hinter mir her ziehen. Er ist dann froh wenn wir wieder zu hause sind. Ich versuche es immer mehrmals am Tag, da auch das unterschiedlich ist!! Hat einer ne Idee? Also da wo wir ihn her haben, hatte er wenig Außenreitze, war ein Bauernhof, kaum Verkehr und co!!

Mehr lesen

2. Februar 2011 um 18:23


dann ist er warscheinlich wie meiner aus einer nicht sehr guten haltung und hat nichts anderes als die wohung oder das zimmer wo er war gsehn ... ( glaub bitte nicht immer was im internet, anzeigen oder sonst was steht oder was der verkäufer dir sagt ... mein hund ist angebloch beim kauf 3 monate gewesen und mussten beim tierarzt feststellen das er 6 monate ist .. wir hatten uns nämlich sehr gewundert das er schon zahnausfall hatte nach 1 woche und er so groß geworden is auf einmal )
der grund is einfach das er angst hat weil er das nicht kennt ... als ichmeinen neu hatte hab ich mit meiner mum zusamm 1 1/2 stunden gebraucht um um den block rum zu laufen .. weil der herr nicht laufen wollte aber tragen is nicht bei mir ..
such dir ein weg aus der dir spaß macht .. ich bin immer durch den wald am anfang und dann die letzten 50 meter wieder an einer straße damit er sich auch an die autos gewöhnt .. wenn er groß ist und keine autos oder ähnliches kennt gibts große probleme ..
lauf da immer lang ... spiel mit ihm, alber mit ihm rum und renn nen stück in den wald oder feltweg oder.. rein .. mach es spielerrisch ( er muss auf vertrauen zu dir haben das er weis es passiert nichts) wenn er nicht läuft warten ihn immer rufen .. wenn er nicht will zieh ihn nen paar meter mit .. natürlich ne so prutal aber sooo schlimm wie es aussieht is das für ihn nicht .... wenn er jeden tag mehrfach den weg läuft merk er ok das is garne so schlimm .. wenn er läuft einfach ma zwischendurch beim laufen bücken und sagen fein und streicheln ... wenn er ohne wenn und aber läuft lauf mal einen anderen weg ...

PS: ich denk aber mal es liegt nicht am weg an sich es liegt am gassi gehen ... ich denk er kommt aus einer haltung wie meiner wo man im ersten mom. nicht sieht das er nur in der wohung oder einem raum war .. deswegen weis er nicht was du von ihm willst wenn er eine leine dran bekommt und drausen laufen soll ... er kennt gassi nicht ...
aber das wird immer und immer besser wenn er gefallen daran findet ..

Gefällt mir

2. Februar 2011 um 18:26
In Antwort auf nanc6695


dann ist er warscheinlich wie meiner aus einer nicht sehr guten haltung und hat nichts anderes als die wohung oder das zimmer wo er war gsehn ... ( glaub bitte nicht immer was im internet, anzeigen oder sonst was steht oder was der verkäufer dir sagt ... mein hund ist angebloch beim kauf 3 monate gewesen und mussten beim tierarzt feststellen das er 6 monate ist .. wir hatten uns nämlich sehr gewundert das er schon zahnausfall hatte nach 1 woche und er so groß geworden is auf einmal )
der grund is einfach das er angst hat weil er das nicht kennt ... als ichmeinen neu hatte hab ich mit meiner mum zusamm 1 1/2 stunden gebraucht um um den block rum zu laufen .. weil der herr nicht laufen wollte aber tragen is nicht bei mir ..
such dir ein weg aus der dir spaß macht .. ich bin immer durch den wald am anfang und dann die letzten 50 meter wieder an einer straße damit er sich auch an die autos gewöhnt .. wenn er groß ist und keine autos oder ähnliches kennt gibts große probleme ..
lauf da immer lang ... spiel mit ihm, alber mit ihm rum und renn nen stück in den wald oder feltweg oder.. rein .. mach es spielerrisch ( er muss auf vertrauen zu dir haben das er weis es passiert nichts) wenn er nicht läuft warten ihn immer rufen .. wenn er nicht will zieh ihn nen paar meter mit .. natürlich ne so prutal aber sooo schlimm wie es aussieht is das für ihn nicht .... wenn er jeden tag mehrfach den weg läuft merk er ok das is garne so schlimm .. wenn er läuft einfach ma zwischendurch beim laufen bücken und sagen fein und streicheln ... wenn er ohne wenn und aber läuft lauf mal einen anderen weg ...

PS: ich denk aber mal es liegt nicht am weg an sich es liegt am gassi gehen ... ich denk er kommt aus einer haltung wie meiner wo man im ersten mom. nicht sieht das er nur in der wohung oder einem raum war .. deswegen weis er nicht was du von ihm willst wenn er eine leine dran bekommt und drausen laufen soll ... er kennt gassi nicht ...
aber das wird immer und immer besser wenn er gefallen daran findet ..


ich les grad
meiner war auch von einem bauernhof ...
nachdem wir ihn gekauft hatten viel mir auf das ganz am ende des hofes in der scheune überall zwinger waren .. weil als ich ihn raus trug die hunde bellten ...

Gefällt mir

5. Februar 2011 um 0:43

Schon mal mit "ableinen" versucht ?
An Wald oder Feldweg ,wo selten bis keine Passanten oder Fahrzeuge den Weg kreuzen und euch in der Übung stöhren oder ablenken könnten.
( Achte darauf das keine befahren Strasse in unmittelbarer Nähe ist )
..... würde ich mal versuchen ihn "freilaufen" zu lassen .
(natürlich nicht ganz frei ,vieleicht mit Hilfe einer Schleppleine )
... denn wenn der Kleine anfängt ängstlich zu werden ,du dich aber trotzdem weiter entfernst , wird wohl die Angst vom "Rudel" getrennt und allein zurück gelassen zu werden so gross das er dir folgen wird um nicht den Anschluss zu verlieren .....
( bevor die Angst den Hund überwältigt hat)
...fang an schneller zu werden/zu rennen und ruf ihn - (aber nicht all zu weit )
... nach einigen zurückgelegten Metern sollte dir der Hund folgen
... gib ihm viel Lob wenn er zu dir kommt aber lauf mit ihm noch im gleichen Tempo ein Stück weiter - lobe und animiere ihn - zB. zickzack laufen - und tobe mit ihm den Weg entlang ... sei dir sicher das du seine Aufmerksamkeit hast !

dies solltest du aber nur tun ... wenn er dich wirklich als sein Rudel anerkennt ....
UND DU IM ERNSTFALL SCHNELLER BIST ALS ER .....

Gefällt mir

17. Februar 2011 um 22:56

Hund als Vorbild
Kennt ihr niemanden mit einem Hund, der als Vorbild dienen kann.
Ansonsten mit Lieblingsspielzeug locken.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen