Home / Forum / Tiere / Meine Mutter möchte keinen Hund kaufen!

Meine Mutter möchte keinen Hund kaufen!

3. März 2014 um 20:32

Hallo, liebe Community ^^
Ich gehe jetzt in die 7. Klasse und bin 13 Jahre alt.
Ich möchte seit zwei Jahren einen Hund.
Ich hab auch schon ziemlich Erfahrung mit Hunden und hab auch viel im Internet recherchiert. Bei den meisten in meinem Alter ist es ja so, dass sie erst einen Hund wollen, eine Woche später wollen sie dann eine Katze, dann wollen die doch kein Haustier, sondern lieber einen neuen Pc....
Bei mir ist das nicht so. Ich hab mir das mit dem Hund echt gut überlegt.
Wenn ich einen Hund hätte, dann wäre er auch wirklich nie alleine Zuhause. Meine Mutter muss nämlich erst arbeiten, nachdem ich von der Schule gekommen bin.
Ich würde dann auch mind. 2-3 Mal mit dem Hund rausgehen und so weiter. Ich beschäftige mich auch wirklich gerne mit Tieren und bin eigentlich sehr zuverlässig.
Ich hab mich auch schon mit den ganzen Kosten für einen Hund und Tierarztbesuche schlau gemacht.
Ich will einfach einen guten Freund an meiner Seite haben, da ich weit von der Schule und meinen Freunden wohne und ohnehin nicht so viele von denen habe.

Am Anfang des Schuljahres hat meine Mutter mir versprochen einen Hund zu kaufen, wenn ich im Halbjahreszeugnis mind. eine 2 als Durchschnitt habe.
Ich bin im Gymnasium und da ist das ganze mit dem Lernen etc. nicht grade leicht.
Ja, und als ich mein Zeugnis gesehen hab hätte ich heulen können. Nur eine 2,4...
Ich hab mich wirklich motiviert angestrengt und mich auf mein Zeugnis gefreut.
Aber das ist meiner Mutter ja egal. Sie sagt: "Es war ausgemacht, dass su einen Hund bekommst, wenn du eine 2 als Durchschnitt bekommst. Du hast nur eine 2,4." Ich hab auch nochmal mit meiner Mutter gesprochen und ihr gesagt, dass mir dass wirklich wichtig ist...


Ich weiß nicht was ich machen soll
Kann mir einer vielleicht helfen?
Ich wäre euch wirklich sehr dankbar!
Und tut mir echt leid, dass es ein so langer Text jetzt wurde

Liebe Grüße.

Mehr lesen

4. März 2014 um 15:55

Hm
Nein, ich denke schon, dass ich reif genung für einen Hund bin.
Da bin ich mir total sicher!
Meine große Schwester möchte auch gerne einen Hund.
Nur meine Mutter ist dagegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 20:11

@Nova
Wenn ich Arbeiten gehe, gibt es ja immer noch Familie/gute Freunde/Hundesitter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 20:58


Eine 13. Jährige kann bestimmt je nachdem sehr wohl gut mit Hunden!!! Lass dir nix erzählen! Aber Recht haben sie nunmal wenn sie sagen, es muss ein Familienhund sein, da deine berufliche Zukunft eben noch aussteht. Zudem ist es für den Hund j nicht toll, in 5 Jahren mit dir wegzuziehen wenn er an deine ganze Familie gewöhnt ist. Daher folgender Tipp, hab ich auch gemacht! : Geh Hundesitten! Oder frag im Tierheim nach! Da kannst du gutes tun und richtig viel ERfahrung für deinen späteren ersten eigenen Hund sammeln. Und auchw enn es dann nicht "deiner" ist, wird er ein guter Freund für dich sein! Da wirst du auch vieles lernen, versprochen
LG!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 22:13

Tja
Ja, warum nicht? :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 22:14
In Antwort auf linnea_12498879


Eine 13. Jährige kann bestimmt je nachdem sehr wohl gut mit Hunden!!! Lass dir nix erzählen! Aber Recht haben sie nunmal wenn sie sagen, es muss ein Familienhund sein, da deine berufliche Zukunft eben noch aussteht. Zudem ist es für den Hund j nicht toll, in 5 Jahren mit dir wegzuziehen wenn er an deine ganze Familie gewöhnt ist. Daher folgender Tipp, hab ich auch gemacht! : Geh Hundesitten! Oder frag im Tierheim nach! Da kannst du gutes tun und richtig viel ERfahrung für deinen späteren ersten eigenen Hund sammeln. Und auchw enn es dann nicht "deiner" ist, wird er ein guter Freund für dich sein! Da wirst du auch vieles lernen, versprochen
LG!!


Okay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2014 um 23:01


Genausogut könnte ich jetzt unterschätzung sagen.
Und mein Notendurchschnitt hat damit ja kaum was zu tun wenn ich oben schon geschriben hab, dass ich mir da totale Mühe gegeben hab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2014 um 0:23


Ich finde schon, dass 2,4 ziemlich gut ist. Die meisten in unserer Klasse haben 3.

Naja, wenn du mich nicht kennst, kannst du schwer beurteilen,ob mir wirklich die Reife fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2014 um 12:24

O.o
Wer hat gesagt, dass ich so wie die anderen Teenies bin?

OMG
Bei uns wäre es ein Wunder, wenn jemand eine 1 im Schnitt hätte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2014 um 17:43

Gymnasium
Auf dem Schickhardt Gymnasium in Stuttgart.
Bei uns gibt's nur Sportwettbewerbe, da das eine Sportschule ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2014 um 23:18

Ein Hund ja oder nein?!
Hallo, liebe lahmeli,
ich kann Dich gut verstehen, aber Deine Mutter auch, denn Sie will ja nur Zeit gewinnen. Du must Dir natürlich auch wirklich klarmachen, welche Verpflichtung Du eingehst. Ich stand mal vor dem gleichen Problem. Ein sehr gutes Buch "Hund anschaffen - aber richtig" hat mir sehr geholfen. Du und Deine Mutter sind vielleicht auch unsicher, was nun die richtige Entscheidung ist. Das Buch geht auch sehr auf die richtige Wahl ein, wie man sich von Hundehändlen und Massenzüchtern schützt, wie jetzt auch häufig in den Nachrichten darauf hingewiesen wird.
Wenn Ihr Euch richtig informieren wollt, dann solltet Ihr das Buch lesen. Ich habe damals 88,90 bezahlt und auch viel Geld gespart. Ich gebe es Euch ab für 45,00. Wenn Ihr das möchtet schickt mir eine Email und schickt das Geld per PayPal an mich. Dann bekommt Ihr umgehend ein hervorragendes Buch zu diesem Thema.
Beste Grüße
RitaCaren
Email: riemer.bremen@web.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2014 um 11:16

Ich kann dich soooo verstehen
Liebe Lahmeli,

ich kann dich sehr gut verstehen, auch meine Eltern haben mir ein Haustier verboten. Deine Mama stellt dir wenigstens bei guten Noten einen Hund in Aussicht. Da ist doch schon mal viel Hoffnung das es doch noch was wird. Bei mir daheim hieß es von Anfang an -> "Keine Haustiere, wenn du einmal Erwachsen bist kannst du dir einen ganzen Zoo zulegen aber bei uns zu Hause nicht!".

Als ich Erwachsen wurde habe ich mir dann meinen Traum erfüllt und lebe seitdem nicht mehr ohne Hund. Meinen Kindern möchte ich das aufwachsen mit Hunden nicht nehmen.

Schau das du es auf einen Notendurchschnitt von 1,9 schaffst und zeig deiner Mama das du Verantwortung übernehmen kannst. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 22:26


Was soll das denn ? Sag deiner Mutter mal das es sehr wichtig ist mit einem Hund aufzuwachsen ? Das fördert die sozialität, die Verantwortung,die Vitalität und vieles mehr .

Ein Kind überhaupt ohne Hund aufwachsen zu lassen ist meiner Meinung nach ein sehr schlechter Schritt in das Leben.

Und ich finde die Erziehungsmethode von deiner Mutter dich mit Guten Noten (die du ja schon längst hast ) zu erpressen einfach grausam und ekelhaft . Es wird Zeit das du in die Pubertät kommst und deiner Mutter mal anständig die Meinung geigst.

Ich kenne viele die so erzogen werden wie du , das ist aber menschenunwürdig!

Sag ihr mal lieber folgendes :

Mama, erst wenn du so gut kochst das ich 3 mal nach schlagen möchte , werde ich wieder gute Noten nach hause bringen ! Ist das gleiche ...


Sorte musste mich mal auslassen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen