Home / Forum / Tiere / Meine Katze wurde angefahren

Meine Katze wurde angefahren

13. September 2009 um 19:29 Letzte Antwort: 9. Oktober 2009 um 22:07

Meine Katze wurde gestern Abend angefahren und schleppte sich nach Hause vor unseren Balkon. Sie konnte aber nicht mehr hochspringen da ihr hinterer Fuß sehr lediert aussah.
Ich habe sie dann jammern gehört und dann reingetragen, im Licht konnte ich dann das ganze sehen.
Ich versuchte dann nit meinem Mann zusammen die Wunde zu säubern sie hatte solche Schmerzen das sie lauthals jammerte. Ich konnte sie auch nicht vom Arm lassen da sie sofort zugebissen hatte..... das tat echt weh...
Nach einem Kampf mit Katze und einem Handtuch schafften wir es sie in die Box zu tun weil wir merkten das ist schlimmer als gedacht und machten in der näheren Umgebung aus wo die Nächste Tierklinik ist der Gerade Notdienst hat. Es war halt schon 0:30 uhr.
In der Klinik angekommen und ich total Blutverschmiert, schaute er sich meinen kleinen "Homi" an gab ihr eine Beruigungsspritze und meinte man musste röntgen...
In dem Moment dachte ich schon da ist noch mehr, die verletzung alleine sah schon schlimm aus da sich an der Pfote die Haut mit dem Fell löste und auch eine Kralle abgerissen wurde...
Naja als er dann kam meinte er es sieht nicht gut aus sie hätte ein zertrümmertes Becken und die Knochensplitter stechen in die Innereien und sie hätte dadurch innere verletzungen....
eine Operation würde 1500-2000 kosten und es wäre nicht 100% das danach alles wieder in Ordnung wäre.
Wir haben beschlossen sie einschläfern zu lassen

Sie war erst ein Jahr alt...
Und zu allem Übel bin ich heute morgen aufgestanden mit sehr tarken schmerzen im Arm, da merkte ich erst mal richtig das sie heute Nacht 6 mal richtig zugebissen hatte und es schon am entzünden war, also musste ich heute zum Sonntag zur Notaufnahme und mich behandeln lassen da ja solche Bisse nicht Ohne sind.....

Mehr lesen

17. September 2009 um 16:16

Hey
Das tut mir wahnsinnig leid mit Deiner Katze.
Ich denke, ihr habt richtig gehandelt, Du hast ihr die Schmerzen genommen!
Ich hatte auch mal eine so ähnliche Situation, allerdings ist unser Kater damals nciht angefahren worden, sondern er wurde misshandelt.
Er schleppte sich noch bis vor unsere Haustür und dort ist er zusammen gebrochen.
Der TA sagte, man hätte ihm das Rückrat gebrochen!
Leider konnten wir es niemals beweisen, wer das getan hat.
Ich finde es so schlimm, dass viele Menschen einfach weiterfahren, wenn sie ein Tier anfahren!
Ich wünsche euch, dass euch so etwas nie wieder passiert!
Liebe Grüße
Kerstin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2009 um 20:41

Das tut mir leid
Ich kann nachvollziehen, wie du dich fühlst.Wenn meiner Biene etwas passieren würde, ich glaub, dann würd ich durchdrehen. Immer schlimm mit anzusehen, das die armen Tiere sich nicht selber helfen können. Aber ihr habt das Richtige getan, bevor die arme Maus zu sehr leidet.Und obwohl sie nurt ein Jahr hatte,hatte sie doch Menschen, die sich gekümmert haben, das ist viel wert.

Forrestcats

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2009 um 22:06

Oh je
da kann ich richtig mitempfinden, wir haben unseren Kater verloren, so ähnlich.

im anderen thread habe ich ja geschrieben, dass ich angst habe, das es unserer jetzigen Katze ähnlich ergehen könnte wie deiner jetzt, da sie keinerlei angst vor Autos zeigt.

wenn ich sowas hier lese, bin
ich wirklich am Überlegen, ob ich mir je überhaupt nach unserer Katze ein Tier nochmal anschaffen soll, weil es soo viele Gefahren draußen gibt.
Unsere ist schon drei Mal operiert worden, die Tierärztin meinte, die Schnittwunden seien sauber gewesen, also nicht durch einen Kampf o. ähnliches sondern eher durch Menschenhand, sei es böswillig oder sie war an einem Stacheldraht hängen geblieben.

wenn ich sowas dann lese, denke ich, dass wir unseren kleinen Kreaturen ganz schön viel zumuten, wenn man mal bedenkt, auf was wir alles achten müssen, wenn wir über die Straße gehen.

Ich finde deine Entscheidung richtig, ich glabue, ich hätte genau so geurteilt, denn in ein Tier kann man nicht reinhören, Folgeschmerzen nach der OP sind für uns nur schwer erkennbar bei inneren Verletzungen.

Krass finde ich das Verhalten derer, die so ein Tier anfahren - sehen die das denn nicht? Bemerken die das nicht?
Ich habe es schon mal gesehen, und der Fahrer fuhr einfach davon, das finde ich an deiner GEschichte auch sehr traurig.

habt ihr ihn denn mitnehmen dürfen zum beerdigen oder dort gelassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. September 2009 um 19:43

Einschläfern
Ich hätte die Kosten vielleicht übernommen wenn mir jemand versichern hätte können das sie eine Chanche hat das sie überlebt und genauso wird wie vorher.... Schließlich war die Zertrümmerung des Beckens schon so schlimm das Knochensplitter in den Bauchraum gedrungen sind und innere Organe verletzt hat...
Und die Kosten... 1500 - 2000 wäre nur die Opperation gewesen dann kommen natürlich noch die ganzen Nachuntersuchungen dazu...
Irgendwann ist eine Grenze erreicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2009 um 0:08

Das tut mir leid...
ich habe auch gerade meinen Kater verloren im Alter von 13 Jahren. Vor einigen Monaten wurde Krebs festgestellt. Spritzen und Medikamente schlugen nicht an. Eine Op lehnte ich ab, davon riet auch der TA ab, da der Kater an einer Herzschwäche litt und die Op wohl auch nicht ohne Schaden überstanden hätte. So gaben wir ihm die letzten Monate noch unendlich viel Liebe und Fürsorge. Donnerstag mußte ich ihn dann einschläfern lassen Wir haben vor ca. 2 Wochen einen Kater aus Spanien adoptiert. Er wurde auch vom Auto überfahren in Barcelona. Dort hat man ihm das rechte Hinterbein samt Muskel amputieren müssen bei einer Not-Op. Irgendwie fühlt sich der Rippenbereich ein wenig deformiert an. Aber er ist sonst kerngesund und gut drauf. Er ist auch erst 1-2 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2009 um 22:07

Mein
Beileid! Mein kleiner Gipsy wurde auch am 18.09.2009 überfahren leider ist er bereits am Tatort verstorben, die Jungen Leute sind wohl noch ausgestiegen und sagten, komm lass und den in den Vorgarten schmeißen!!! Wenn ich wüsste wär es war....der würde seine Lektion lernen!

Mein kleiner war auch erst ein Jahr und 2 Monate!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest